Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
Like Tree27gefällt dies

Thema: Besuch nach der Geburt

  1. #1
    tabbsy83 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Besuch nach der Geburt

    Ja, es ist vielleicht noch etwas früh dieses Thema anzuschneiden, aber ich mache mir da schon so meine Gedanken zu.. Wir (also mein Mann und ich) würden gerne nach der Geburt, wenn Baby und ich dann zu Hause sind, noch ein paar Tage für uns haben und uns ein wenig an die neue Situation gewöhnen. Das haben wir meinen Schwiegereltern gegenüber Ostern auch angedeutet und meine SchwieMu ist gleich aus allen Wolken gefallen nach dem Motto "Das könnt ihr uns doch nicht an tun! Uns unser erstes Enkelkind vorenthalten!". Also ich gehöre eigentlich nicht zu der Sorte Mensch, die anderen nicht ihre Meinung sagen, aber ich befürchte doch, dass die ganz schön böse sein würden, wenn wir das durchziehen und sagen, dass sie erst 1 oder gar 2 Wochen nach der Geburt vorbei kommen dürfen. Das Problem dabei ist auch, dass sowohl meine Eltern, als auch meine Schwiegereltern, nicht bei uns in der Nähe wohnen und 4 bzw. 8 Stunden Anfahrt hätten und daher auch nicht eben mal kurz für ne halbe Stunde kommen würden, sondern dann mindestens ein ganzes Wochenende hier verbringen würden.. Gut, wir haben noch 5 Monate Zeit, um uns da was zu überlegen, aber ich mache mir da jetzt schon etwas Sorgen.

    Habt ihr da schon Pläne oder wie haben die Schon-Mamis das bei bisherigen Geburten erlebt? Ist man so fertig, dass man so einen doch anstrengenden Besuch einfach nicht schafft oder stelle ich mir das zu kompliziert vor?
    Liebe Grüße aus DK!
    ________________

    Im 14. ÜZ endlich schwanger! Sohnemann September 2013

    Sternenmädchen in Woche 23 im Juni 2015

    Im ersten ÜZ schwanger! ET Ende Mai 2016

  2. #2
    Nadine83 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    hm der meiste besuch wohnt hier alles und die sollen am besten ins krankenhaus kommen damit wir dann daheim ruhe haben da muss ich mich wenistens weder um putzen essen oder sonstwas kümmern
    ich knn die werden großeltern schon verstehen wenn sie bald kommen wollen allerdings sollten sie dann möglichst im hotel wohnen

  3. #3
    Avatar von Mjadveig
    Mjadveig ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Also ich kann ja mal von unserer ersten Geburt berichten.
    Ich hatte einen Kaiserschnitt. Noch bevor es überhaupt losging stand schon meine Familie vor der Tür. Meine Hebamme bat sie dann nochmal eine Runde in die Stadt zu gehen, da es noch eine Weile dauert. Um 12:16 wurde E. dann geholt - ich habe davon leider nichts mitbekommen, da ich in Vollnarkose lag. Mein Mann ist dann irgendwann mit ihr auf Zimmer. Kurze Zeit später stürmte meine Mutter das Zimmer und "entriss" ihm unsere Tochter. Ich wurde völlig benebelt ins Zimmer gebracht - meine Familie musste natürlich erstmal raus. E. haben sie ins Bettchen gelegt. Vor lauter Schmerzen wusste ich gar nicht was los ist. Eine Stimme sagte zu mir immer: Atmen Frau L. Atmen! In meinem Kopf: Ja klar! Ich bekomme ja gerade ein Baby! Also habe ich geatmet wie im Kurs. Als ich dann die ersten Schmerzmittel bekam wurde ich langsam klar im Kopf und hörte eine zarte Babystimme wimmern. Meine Frage: Ist das mein Baby? So bekam ich sie das erste Mal auf den Arm und auf die Brust gelegt.

    Keine Minute später standen um mein Bett: Mein Mann, meine Mutter, mein Vater, meine Schwester, meine Schwiegermutter und mein Schwiegervater. Ich wusste überhaupt nicht was ich machen sollte.
    5 Minuten später wurden alle von meiner Hebamme rausgeschmissen - worüber ich MEHR als froh war.

    Fazit aus dieser Situation: Bei der nächsten Geburt wird am ersten Tag NIEMAND zu mir gelassen. Ich will nicht das jemand mein Kind vor mir und meinem Mann in den armen hält. Er wird E. abholen wenn das Baby da ist und dann mit ihr zu uns kommen. Besuch darf dann kommen, wenn ich es für richtig halte. Ich habe daraus so sehr gelernt, dass meine Familie nichtmal den genauen ET kennt.

    1,5 Wochen nach KS rannten die mir hier zu Hause sie Bude ein. Bis ich dann mal auf den Tisch gehauen habe und gesagt habe, dass es so nicht geht. Ich konnte mich kaum bewegen, E. wusste gar nicht was passiert und stillen war so auch schwierig.

    Ich verstehe das man erst denkt man stößt seiner Familie vor den Kopf - aber das sind Momente die einem niemand mehr wieder gibt. Wenn ich erstmal nicht möchtet das jemand kommt, dann muss das akzeptiert werden. Wer weiß...vielleicht geht es dir ja so gut, dass du sagst: Kommt alle her und schaut euch unser kleines Wunder an :-)
    Mony1982, moody, LaNuvolina und 3 anderen gefällt dies.

  4. #4
    tabbsy83 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Danke für deinen grausigen Erfahungsbericht, Mjadveig. Eben vor sowas in der Größenordnung graut mir auch.. Mal sehen was hier noch so an Geschichten kommt und wie wir uns entscheiden. Mein Mann steht da ja zum Glück hinter mir und würde gerade seinen Eltern auch die Meinung sagen.
    Mein Bruder (der hat mit seiner Frau schon ein Kind, das noch kein Jahr alt ist) hat mir auch geraten, niemandem Beischeid zu sagen, wenn es losgeht, sondern erst anzurufen, wenn das Kind da ist, da unsere Mutter bei der Geburt seines Kindes doch sehr Handyterror betrieben hat und meine SchwieMu ist da bestimmt nicht besser und wir hätten 2 werdende Omas, die das Telefon nicht still stehen lassen würden und das kann ja niemand brauchen..

    Nadine - Ja, ins Hotel müssten sie auf jeden Fall. Rund um die Uhr die Leute hier haben, würde mich wahrscheinlich so weit treiben, dass ich ins Hotel gehe..
    Liebe Grüße aus DK!
    ________________

    Im 14. ÜZ endlich schwanger! Sohnemann September 2013

    Sternenmädchen in Woche 23 im Juni 2015

    Im ersten ÜZ schwanger! ET Ende Mai 2016

  5. #5
    Avatar von Mjadveig
    Mjadveig ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Tabbsy, toll das dein Mann voll hinter dir steht! Und dein Bruder hat völlig recht. Ständig piepte das Handy von meinem Mann. Und angerufen wurde auch. Am morgen der OP hatte er meine Mutter dran: Und? Ist sie schon da? Sollen wir kommen? Er: Nein, wir gehen erst um 10 in den OP. Da ist gerade noch eine andere OP. Sie: Ok, wir fahren schonmal los!

    Ich habe gedacht ich höre nicht richtig. Meine Eltern wohnen nur 15 Minuten weit weg. Ich verstehe das Großeltern aufgeregt sind und sich wahnsinnig freuen. Diesmal wird es aber so sein, dann die Geburt (sollte es nicht wieder ein KS werden) eingeleitet wird und wir lediglich meine Schwiegermutter anrufen, damit sie kommt um auf E. aufzupassen. Sonst wird niemand Informiert.

    Ich muss dazu sagen, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter sehr gut verstehe. Sie ist ein gaaanz ruhiger Typ und meine Mutter ( so sehr ich sie auch liebe) ist manchmal ein Elefant im Porzellangeschäft :D

    Ich wünsche euch auf jeden Fall das Beste und entscheidet für euch und unter euch. Diskutiert das nicht mit der Familie. Meistens macht man es nicht recht.
    Meine Hebamme hat immer gesagt: "Maria, manchmal muss man einfach in Gedanken die Jalousien runter lassen und gaaaaanz langsam zu drehen. Alles was dahinter besprochen wird ist eure Sachen. Andere haben nicht mitzureden." Das hilft mir heute noch *lach*
    tabbsy83 gefällt dies

  6. #6
    Avatar von joschine
    joschine ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Also meinen Eltern vertraue ich soweit, dass man ihnen auch schon Bescheid geben kann, wenns los geht. Sie wohnen nicht weit weg und wissen auch, dass eine Geburt lange dauern kann, also warten die auch sicher, bis sie das OK zum Kommen kriegen. Und meine Schwiegermutter - das könnte schwieriger werden - ist nicht mobil, die braucht ne Mitfahrgelegenheit. Hätte nichts dagegen, wenn sie bald nach der Geburt kommt, wenn sie nicht all zu lange bleibt. Aber ihren Lebensgefährten brauch ich nicht neben mir, wenn ich noch verschwitzt und fertig im Bett liege und alle anderen, die sie mitnehmen könnten, sind mindestens 2... D.h. das wären dann 3 Leute, die da noch auftauchen und Baby schaukeln wollen und eigentlich hätt ich die erste Zeit schon gern für uns. Keine Ahnung, wie das mit ihr wird, aber wenn ich meinen Schatz dazu überreden kann, dass er ihr sagt, sie soll erst am nächsten Tag kommen, traut sie sich sicher nicht früher.
    Ich glaube, man muss sich einfach sagen trauen, dass man womöglich Ruhe haben will und man Bescheid gibt, wenn man bereit für Besuch ist. - Wie lange auch immer das dauern wird...

  7. #7
    Pretty_B ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Obwohl ich noch keinerlei Erfahrungen habe und nicht weiß, wie es sein wird, wenn das Baby erstmal da ist, eins steht für mich fest: Besuch gibt es in der Anfangszeit sowohl im Krankenhaus als auch zu Hause nur nach Voranmeldung, wenn es mir und dem Baby auch wirklich gut geht.
    Wir haben auch eine große Familie und einen großen Freundeskreis. Die muss ich nicht alle abwechselnd da stehen haben, das weiß ich jetzt schon.
    Was meine Eltern und Schwiegereltern angeht, ist das bei uns aber eher unproblematisch, da wir alle nah zusammenwohnen.
    Bei Besuch zu Hause, meine ich sowieso immer, dass alles sauber und aufgeräumt sein muss und am besten noch ein Kuchen parat stehen muss. Grundsätzlich bewirte ich auch total gerne Gäste bei uns zu Hause, aber von diesem Grundsatz muss ich mich wahrscheinlich erstmal verabschieden, wenn das Baby da ist.
    Vermutlich ist man um jede halbe Stunde froh, die man selber mal zur Ruhe kommen kann, oder?? Vor dem Schlafmangel habe ich jetzt schon Angst...

    Ich glaube, man muss sich einfach sagen trauen, dass man womöglich Ruhe haben will und man Bescheid gibt, wenn man bereit für Besuch ist. - Wie lange auch immer das dauern wird...
    Das würde ich genauso unterschreiben, Joschi!!

  8. #8
    Avatar von neele1981
    neele1981 ist offline Mama von Bienekind

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Ich habe fast allen gesagt, dass ich keinen Besuch im Krankenhaus möchte. Das wurde auch respektiert. Die einzigen die am Tag der Geburt kommen durften waren meine Eltern. Ich wollte aber auch irgendwie meine Mama sehen Tochterkind ist 10.47 Uhr auf die Welt gekommen und sie dann 19.00 Uhr. Das war okay. Ich war schon etwas entspannt. Ansonsten durfte niemand ins Krankenhaus. Und das ist auch diesmal so. Den ersten Besuch hatten wir dann am Samstagabend. (Ich bin Donnerstag nach Hause) Schwiegereltern. Sie mussten aber Abendbrot mitbringen so das wir uns um nix kümmern mussten. Das war auch okay. Habe sie nach 2 Stunden raus geschmissen... der restliche Besuch kam erst eine Woche später. Ich fand das so vollkommen okay und werde das auch diesmal wieder so machen. Ich habe den engsten bereits ein Foto aus dem Krankenhaus geschickt und der Rest musste sich eben gedulden....
    Mjadveig gefällt dies
    Daniela mit Prinzessin an der Hand und BabyZwerg im Bauch
    http://www.bilder-space.de/show_img....jpg&size=thumb

    http://lbdf.lilypie.com/VziPp1.png

    http://lb3f.lilypie.com/w4RHp1.png

    Meine Bino ist julchri0104 mit ihrer kleinen Tochter im Arm

  9. #9
    Avatar von Mony1982
    Mony1982 ist offline 2-fache Jungsmami

    User Info Menu

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Zitat Zitat von tabbsy83 Beitrag anzeigen
    Ja, es ist vielleicht noch etwas früh dieses Thema anzuschneiden, aber ich mache mir da schon so meine Gedanken zu.. Wir (also mein Mann und ich) würden gerne nach der Geburt, wenn Baby und ich dann zu Hause sind, noch ein paar Tage für uns haben und uns ein wenig an die neue Situation gewöhnen. Das haben wir meinen Schwiegereltern gegenüber Ostern auch angedeutet und meine SchwieMu ist gleich aus allen Wolken gefallen nach dem Motto "Das könnt ihr uns doch nicht an tun! Uns unser erstes Enkelkind vorenthalten!". Also ich gehöre eigentlich nicht zu der Sorte Mensch, die anderen nicht ihre Meinung sagen, aber ich befürchte doch, dass die ganz schön böse sein würden, wenn wir das durchziehen und sagen, dass sie erst 1 oder gar 2 Wochen nach der Geburt vorbei kommen dürfen. Das Problem dabei ist auch, dass sowohl meine Eltern, als auch meine Schwiegereltern, nicht bei uns in der Nähe wohnen und 4 bzw. 8 Stunden Anfahrt hätten und daher auch nicht eben mal kurz für ne halbe Stunde kommen würden, sondern dann mindestens ein ganzes Wochenende hier verbringen würden.. Gut, wir haben noch 5 Monate Zeit, um uns da was zu überlegen, aber ich mache mir da jetzt schon etwas Sorgen.

    Habt ihr da schon Pläne oder wie haben die Schon-Mamis das bei bisherigen Geburten erlebt? Ist man so fertig, dass man so einen doch anstrengenden Besuch einfach nicht schafft oder stelle ich mir das zu kompliziert vor?
    Ich kann deine Eltern/Schwiegereltern verstehen, aber ich kann dich noch besser verstehen...
    also selbst wenn ich beide Kinder bisher ambulant entbunden habe und mein Mann sofort Urlaub hatte, so haben wir doch selbst den Zeitpunkt bestimmt, ab wann wir Besuch empfangen haben und ich hab auch gesagt, das ist mir zu viel Stress (meine Verwandten wohnnen auch weiter weg) und ich doch eher erstmal meine Ruhe haben möchte...
    LG Ramona


    Mein Engel Colin wurde am 20.02.'09 an 20+2 geboren


    http://lb4f.lilypie.com/3J2zp1.png

    http://lb3f.lilypie.com/pGSTp2.png

    http://lb1f.lilypie.com/feK3p1.png

    An 39+2 wurde Fiona mit 50 cm, 3480 g und einem KU von 34 cm geboren!

  10. #10
    ChrissyausKronau Gast

    Standard Re: Besuch nach der Geburt

    Meine Schwiegereltern kamen damals 9 Stunden nach der Geburt ins Krankenhaus und es hat mich angenervt (ich habe kein gutes Verhältnis zu ihnen) ich hatte ja in der Nacht entbunden und da mein Mann mit mir in einem Familienzimmer war hätte ich lieber mal ein Nickerchen gehalten anstelle die beiden zu "belustigen"....da ich einen Tag nach der Entbindung nach Hause bin (und die arme Familie und Freunde) nicht ins Krankenhaus kommen konnten (weil zu schnell weg) haben die uns ab dem 2. Tag zu Hause gelagert....ich fand das alles nervig und es hat mich tierisch gestresst mit den Schmerzen der Verletzungen, der Milcheinschuss , alles neu ....NE !!! Ich werde das diesmal ganz genau mit meinem Mann absprechen, ich verstehe wenn Eltern und Schwiegereltern es kaum erwarten können und gegen ein kurzes Hallo hab ich auch nix (meine Mutter wird ja auch unsere Tochter und unseren Hund nehmen wenn ich im Krankenhaus bin) und meine Eltern wohnen ja auch grad mal 2 Straßen unter uns und sind dann ja eh kurz da um die beiden wieder zu bringen wenn ich zurück bin, aber halt auch schnell wieder weg. Die Schwiegereltern müssen über ne 1Std. fahren und die bleiben natürlich auch dementsprechend dann länger aber Freunde und Bekannte diesmal nicht an den ersten paar Tagen - sondern nur nach Vorankündigung und ich werd auch nicht mehr rennen und denen dann noch Kaffee kochen ect...es gab wirklich welche die sich am 2. oder 3. Tag nach Geburt hier häuslich eingerichtet haben - das geht nicht und diesmal bin ich schlauer.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
>
close