Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45
Like Tree3gefällt dies

Thema: Stoffwindeln

  1. #11
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Nein, wir haben es leider noch nicht nach Berlin geschafft.

    Ich hab zwar schon eine Einaufsliste fertig aber ich wollt mir die Sache doch noch mal gerne vor Ort anschauen.

    Meine Liste bisher, falls dir das was hilft:

    6 Überhosen – Blueberry Capri/Planetwise Gr1.
    3 Höschenwindeln – Bamboozle Gr.2
    Prefolds 18 newborn+infant – Kikko
    Wegwerfvlies
    Windeltasche & Wetbag
    Windeleimer und Wäaschenetz
    Waschlappen waschbar
    ------------------




    Runde II mit Frühstart 04/17
    MA/AS 10.SSW und Sternchen Nr 3

  2. #12
    Munis ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    mandala, da würden dir aber Überhosen für die Bamboozle fehlen (wir haben dafür die Blueberry Coveralls in "One Size", die sind gefühlt etwas üppiger als die Capri in der gleichen Größe). Die kleinen Überhosen in Gr. 1 passen definitiv nicht über die Bamboozle in Gr. 2.


    Wo wir beim Thema wären: Ja, man kann die normalen ÜH mit Laschen durchaus auch für Nachtwindeln benutzen (solange sie "One Size" sind und nicht die Newborn-Größe). Machen wir ungern, da die Kleine nachts eh häufig ausläuft (irgeneinen Nachteil müssen 12-13 Std Nachtschlaf ja haben, seufz) und wir deshalb ein größeres Nachtwindelpaket haben, da geht die Capri nur mit viel Gefummel drüber. Und die Kleine erduldet wickeln eh nur mit Brüllanfällen und ständigen Versuchen, sich auf den Bauch zu drehen, das müssen wir uns deshalb nicht unbedingt antun


    Ja, nachts sind Höschenwindeln schon praktisch- Hängt davon ab, wie viel das Kind nachts pinkelt. Die ersten 2(?) Monate hat die Kleine nachts kaum gepinkelt, da wäre eine Höschenwindel unnötig gewesen. Jetzt sprengt sie die regelmäßig, selbst mit zusätzlichen Einlagen und Pipapo.

    Würde ich nochmal neu kaufen, würden wir direkt die saugstärksten Höschenwindeln nehmen (ich glaube, welche, die da recht gut saugen, sind die Anavy-Höschenwindeln). Die sind zwar etwas teurer, dafür ist es eben eine Windel, die in etwa die gleiche Saugstärke hat wie zwei Höschenwindeln von manch anderen Herstellern. Hätte sich für uns durchaus gelohnt, eventuell kaufen wir die auch noch.

    Bei den Preisen muss man einfach vergleichen, es gibt soweit ich weiß nicht pauschal einen Shop, der alle günstig anbietet. So viel sparen kann man da aber ohnehin nicht, vielleicht ist eine Überhose mal in einem Laden ein, zwei Euro günstiger als woanders - meist gleicht es sich aber aus, wenn man verschiedene Dinge bestellt.

  3. #13
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    mandala, da würden dir aber Überhosen für die Bamboozle fehlen (wir haben dafür die Blueberry Coveralls in "One Size", die sind gefühlt etwas üppiger als die Capri in der gleichen Größe). Die kleinen Überhosen in Gr. 1 passen definitiv nicht über die Bamboozle in Gr. 2.
    Okay, also würdest du empfehlen eher Coveralls für die nacht zu nehmen als die Capris?
    Ich werde vielleicht mal mit den Hudas (ich hoff ich verwechsle die grad nicht) versuchen die zum drüber schlüpfen sind.
    Wieviele Nachtüberhosen braucht man etwa?

    Mit den Größen blick ich ehrlich gesagt noch nicht ganz durch. Die newborns halten ja meist nur 3-4 Wochen
    (was ich so gelesen habe). Stimmt das? Empfiehlt sich trotzdem für die kurze Zeit die Anschaffung von Newborngrößen?


    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    Würde ich nochmal neu kaufen, würden wir direkt die saugstärksten Höschenwindeln nehmen (ich glaube, welche, die da recht gut saugen, sind die Anavy-Höschenwindeln). Die sind zwar etwas teurer, dafür ist es eben eine Windel, die in etwa die gleiche Saugstärke hat wie zwei Höschenwindeln von manch anderen Herstellern. Hätte sich für uns durchaus gelohnt, eventuell kaufen wir die auch noch.
    Sind die deiner Meinung nach saugstärker als die Bamboozles?
    Passen die auch von Anfang an?
    Wahrscheinlich misch ich die und schau dann welche mir besser gefallen ^^


    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    Bei den Preisen muss man einfach vergleichen, es gibt soweit ich weiß nicht pauschal einen Shop, der alle günstig anbietet. So viel sparen kann man da aber ohnehin nicht, vielleicht ist eine Überhose mal in einem Laden ein, zwei Euro günstiger als woanders - meist gleicht es sich aber aus, wenn man verschiedene Dinge bestellt.
    Das stimmt wohl.
    Bei die-besten-stoffwindeln.de gibts nächste Woche übrigens 7% auf Alles, da werd ich ein paar Basics definitiv schon bestellen.
    ------------------




    Runde II mit Frühstart 04/17
    MA/AS 10.SSW und Sternchen Nr 3

  4. #14
    Kyllikki ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Danke ihr Zwei! Ich fasse zusammen: 6 Überhosen für tagsüber je nach Geschmack plus Prefolds, 4 möglichst saugstarke Höschenwindeln und 4 extra passende Überhosen für nachts.

    Thema Größen. Irgendwie erscheint es mir unpraktisch die kleinen Größen anzuschaffen. Die tragen die Mäuse ja nur wenige Wochen. Ich dichte daher am Anfang Mut Wegwerfwideln zu wickeln und auf Stoffis umzusteigen, wenn Anton reinpasst. Daher finde ich die Rumparooz auch so interessant. Die große Größe startet da schon bei 4 kg. Was meint ihr?

  5. #15
    Munis ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Also die "Newborn"-Größe bei den Capris passt der Kleinen momentan gerade noch so (sie wird wohl jetzt um die 10 Kilo und 75 cm groß sein?). Sie ist aber auch schmal gebaut an den Hüften, hat kaum Babyspeck und ich weiß deshalb nicht, ob die Capris in Gr. 1 auch anderen Kindern so lange passen. Für uns hat sich die Anschaffung aber definitiv gelohnt, die werden nun fast schon nahtlos an Kind Nr. 2 weitergereicht

    Die Gr. 2 der Capri passte hier echt erst mit 4(?) oder 5 Monaten so richtig gut. Gerade am Anfang müssen die Windeln ja wegen Muttermilchstuhl echt gut sitzen, damit nichts ausläuft.

    Auf Größenangaben der Hersteller geb ich deshalb nix mehr - höchstens noch auf Erfahrungsberichte von erfahrenen Stoffwindel-Müttern, aber selbst da kommt es eben letztendlich darauf an, wie das eigene Kind gebaut ist.

    Es gibt irgendwo einen Vergleich, wie viel welche Windeln saugen. Wenn wir wieder Internet haben (kann sich ja nur noch um Wochen handeln...) kann ich's gerne nochmal raussuchen, ich hab den Link irgendwo im Stillen-und-Tragen gefunden.

    Ob die Anavys von Anfang an passen, weiß ich gerade garnicht. War für uns nicht wichtig (die Kleine ist ja nun schon 10 Monate alt), deshalb hab ich da nicht danach gesucht :) Aber google dürfte da sicher was ausspucken, ob die für Neugeborene auch geeignet sind. Im Zweifelsfall würd ich's einfach ausprobieren, mit dem Wissen, dass bei uns die Bamboozle in Gr. 2 auch erst mit 2-3 Monaten so richtig gut gepasst hat und vorher echt zu groß war (was aber bei Höschenwindeln nicht soo dramatisch ist, kommt ja noch ne extra Überhose drüber und die sorgt ja dafür, dass es dicht ist).

    Die hu-da Schlüpfüberhosen haben wir nie ausprobiert, weil ich irgendwo mal gelesen habe, dass die an den Beinbündchen recht üppig sind und ich daraus geschlossen habe, dass die der Kleinen wohl eh nicht passen.

    4 Überhosen für nachts hört sich luxuriös an, ich glaub, wir müssen mal shoppen Wobei wir vermutlich erstmal eine zweite ÜH für Nachtwindeln anschaffen werden. Oder ich forsche doch nochmal nach, ob es tatsächlich einen Unterschied in der Größe zwischen den Coveralls und den Capris gibt, dann nehmen wir direkt nochmal die Capris, die kann man wenigstens auch mit Prefolds nutzen.

  6. #16
    Kyllikki ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    Auf Größenangaben der Hersteller geb ich deshalb nix mehr - höchstens noch auf Erfahrungsberichte von erfahrenen Stoffwindel-Müttern, aber selbst da kommt es eben letztendlich darauf an, wie das eigene Kind gebaut ist.
    Kannst du ein Stoffi-Forum oder einen besonderen Blog empfehlen? Ich wäre ja sehr interessiert an mehr Erfahrungsberichten, nur leider scheinen die Rumparooz nicht gerade sehr verbreitet zu sein.

    Ich habe mir folgendes gedacht. Laut Hersteller sind die ab 4 kg geeignet. Das erreichen die meisten Babys ja spätestens nach zwei bis vier Wochen (wenn sie nicht sogar schon als kleiner Brocken zur Welt kommen). Dann sollte doch die Rumparooz-Überhose auch an ein zartes Baby nach einigen Wochen passen, oder ist das zu einfach gedacht? Denn dann könnte ich ja für ein, zwei Monate mit Wegwerfwindeln wickeln und dann auf Rumparooz+Prefolds umsteigen.


    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    Es gibt irgendwo einen Vergleich, wie viel welche Windeln saugen. Wenn wir wieder Internet haben (kann sich ja nur noch um Wochen handeln...) kann ich's gerne nochmal raussuchen, ich hab den Link irgendwo im Stillen-und-Tragen gefunden.
    Ja, das wäre super! Es eilt ja nicht, immerhin haben wir noch ein paar Monate Zeit. Aber jede sinnvolle Info ist super hilfreich!

    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    4 Überhosen für nachts hört sich luxuriös an, ich glaub, wir müssen mal shoppen
    Achso? Ich dachte, wenn ich alle drei Tage Windeln waschen will, dann brauche ich am besten vier Nachtwindeln und demzufolge auch vier Überhosen für Nachts. Oder benutzt man eine Überhose mehrere Nächte? Ist es nicht schöner jede Nacht eine frische zu nehmen, damit die nicht so lange schmutzig rumliegt?

    Zum Thema Nachtwindeln, habe ich noch eine allgemeine Frage. Muss man sein Baby nicht sowieso ein Mal in der Nacht wickeln? Ich habe ja keine Ahnung, aber irgendwie bin ich davon ausgegangen. Sonst liegen die Kleinen doch so Ewigkeiten in einer nassen Windel? Oder ist das halt so und man wickelt nachts lieber nicht? Denn falls man wickelt, dann bräuchte man ja noch mehr Nachtwindeln, oder?

  7. #17
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Nur kurz :)

    Hier eine liste mit Sauffähigkeiten verschiedener Windeln:

    Saugvolumen
    ------------------




    Runde II mit Frühstart 04/17
    MA/AS 10.SSW und Sternchen Nr 3

  8. #18
    Avatar von Lichtfunke
    Lichtfunke ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Okay, einmal für Anfänger bitte

    Ich habe also meine Stoffwindel. Mull oder Strick - richtig ?
    Darein kommt ein Flies für das Grobe, der dann auch so entsorgt werden kann.
    Was sind denn dann Prefolds ?

    Darüber kommt dann noch eine Überhose ? Sind das dann diese Windelhosen oder ist das noch was Anderes ?

    Fragen über Fragen. Ich habe zwar gegoogelt, aber so richtig schlau werde ich aus dem Angebot nicht

  9. #19
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Es gibt verschiedene Systeme.

    Große PDF mit Erklärung der unterschiedlichen Windeln: http://www.hug-and-grow.de/shop/down...HugAndGrow.pdf

    Prefolds sind die Windeln selbst, also Stofftücher die mehrfach gefaltet und vernäht sind um möglichst viel Flüssigkeit aufzusaugen.
    Die werden in eine wasserfeste Überhose gesteckt/geknöpft und darüber ist noch eine Schicht Wegwerfliess.
    Dann wird die Überhose geschlossen und fertig :)
    Lichtfunke gefällt dies
    ------------------




    Runde II mit Frühstart 04/17
    MA/AS 10.SSW und Sternchen Nr 3

  10. #20
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule

    User Info Menu

    Standard Re: Stoffwindeln

    Zitat Zitat von Kyllikki Beitrag anzeigen
    ....

    Zum Thema Nachtwindeln, habe ich noch eine allgemeine Frage. Muss man sein Baby nicht sowieso ein Mal in der Nacht wickeln? Ich habe ja keine Ahnung, aber irgendwie bin ich davon ausgegangen. Sonst liegen die Kleinen doch so Ewigkeiten in einer nassen Windel? Oder ist das halt so und man wickelt nachts lieber nicht? Denn falls man wickelt, dann bräuchte man ja noch mehr Nachtwindeln, oder?
    Ganz unabhängig davon, ob man mit Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln wickelt, kann ich zum Nacht-Thema nur sagen, dass das zumindest bei meinen Babys so war, dass sie auch Nachts Stuhlgang hatten, zumindest solange sie voll gestillt wurden. Da stellt sich also ja dann die Frage gar nicht, da muss man ja sowieso wickeln. Die Regelmäßigkeit und Häufigkeit von "Stuhl-Windeln" hat sich hier meistens erst deutlich verändert, ab dem Zeitpunkt ab dem meine Kinder angefangen haben, zu essen. Also so zwischen 6 und 8 Monaten. Und ab da hat man das dann im Gefühl, manche Kinder trinken sehr viel und pullern sehr viel und dann macht man die Windel halt mal frisch - zumindest bei mir haben die Kinder auch alle noch Nachts getrunken, bis über den 1. Geburtstag raus und wenn ich da bemerkt habe, dass die Windel recht dick ist, habe ich sie halt schnell gewechselt, wenn nicht, dann nicht. AUFGEWECKT habe ich sie zum Wickeln nie. Aber hier hat sowieso kein Kind vor 1,5 Jahren durchgeschlafen und bis jetzt nur EINES vor dem Alter von 5 Jahren.

    Meine Tochter ist die einzige wirklich gute Schläferin hier und sie wickle ich Nachts schon lange nicht mehr, ich schätze, seit ca. ihrem 1. Geburtstag oder so, die Windel ist 12 Stunden dran und morgens leicht feucht. Das geht in Ordnung.
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •