Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Avatar von december
    december ist offline Reiche Eltern für ALLE!

    User Info Menu

    Standard Elternzeit von Papa...

    Wollen eure Männer Elternzeit nehmen? Wenn ja wann und wann macht es am meisten Sinn? Braucht Frau am Anfang die Hilfe und Unterstützung oder ist es effektiver wenn Papa den dreizehnten und vierzehnten Monat das Kind betreut.

  2. #2
    asali15 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Beim ersten Kind hat er den ersten Monat und den 12. und 13. genommen. Das war für uns alle toll so, aber mehr gebracht hätte es glaub ich, wenn er die ersten drei am Anfang genommen hätte. So konnte ich zwar zwei Monate früher arbeiten gehen und er konnte auch mal ganz alleine für das Kind da sein (ist ja doch was anderes, wenn die Mama auch immer da ist). Aber grad die Zeit am Anfang ist halt doch so besonders (besonders schön und besonders anstrengend:), dass wir beide dieses Mal lieber seine Elternzeit an den Anfang legen möchten. Ich fände drei Monate toll, er überlegt sogar sechs zu nehmen. Bin mir da aber nicht sicher, ob wir da nicht sogar zu viel aufeinander hocken Er sagt halt, diese Zeit gibt's nicht wieder, drum will er soviel davon wie möglich. Find ich auch irgendwie süß :)

  3. #3
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Zitat Zitat von december Beitrag anzeigen
    Wollen eure Männer Elternzeit nehmen? Wenn ja wann und wann macht es am meisten Sinn? Braucht Frau am Anfang die Hilfe und Unterstützung oder ist es effektiver wenn Papa den dreizehnten und vierzehnten Monat das Kind betreut.
    Mein Mann nimmt einen Monat am Anfang und einem am Ende - da machen wir dann lange Urlaub. Ich freue mich sehr, dass er die 2 Monate nehmen kann, unsere letzten beiden Kinder sind in der Schweiz geboren und da gibt es keine Elternzeit. Mehr als 2 Monate sind für ihn beruflich nicht drin, da er in Führungsposition arbeitet. Da ist es schon toll, dass er die 2 Monate nehmen kann. Er wurde auch gebeten, diese nicht am Stück zu nehmen, ist für uns aber akzeptabel.

    Mehr als 2 gingen aber auch finanziell nicht. Das klingt jetzt blöd, aber auch für Leute mit gutem Einkommen ist das nicht total easy. Mein Mann verdient gut aber wir haben halt auch ein grosses Haus und entsprechend ist sein Verdienst auch einkalkuliert. Der Elterngeldhöchstsatz deckt bei uns nur gut ein Drittel ab, das können wir nicht für lange Zeit überbrücken. Ist aber - das ist mir völlig bewusst - ein Luxusproblem und deshalb bin ich mit 2 Monaten sehr glücklich.

    In der Schweiz war ich immer gleich alleine mit den Kindern, weil man da auch nicht so viel Urlaub hat, wie hier.
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

  4. #4
    GudisGirl ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Mein Mann wird keine Elternzeit nehmen. Er nimmt 2 Wochen Urlaub nach der Entbindung, dann geht er aber wieder arbeiten. Er ist nicht der Typ dafür so lange zu Hause zu bleiben, war schon immer so. Natürlich will er trotzdem so viel Zeit wie möglich mit seinem "Purzel" verbringen (sein neuer Spitzname für den Kleinen). Aber länger als 2 Wochen hält er es einfach nicht zu Hause aus. Außerdem kann er auch nicht viel länger zu Hause bleiben. Er ist Schichtführer und hat seit über 1 Jahr keinen Stellvertreter mehr.

  5. #5
    Munis ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Papa gibt's hier nicht :)

    Wir bleiben beide zu Hause, quasi. Wie jetzt auch schon. Für uns ist es anders garnicht vorstellbar und wir sind echt froh, dass wir durchs Studium die Möglichkeit haben, beide die Kinder so intensiv zu betreuen. Anders würde immer eine zurückstecken müssen ( weil wir beide einfach bei den Kindern sein möchten) und damit wäre letztendlich ja keiner glücklich.

  6. #6
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Mein Mann wird wahrscheinlich auch zwei Monate nehmen direkt am Anfang. Das passt dann ganz gut mit Studium und seiner Arbeit. Ansonsten sammelt er schon fleissig Urlaub um sonst auch viel Zeit mit der Kleinen zu verbringen sobald sie dann etwas größer ist :)

  7. #7
    Kyllikki ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Zitat Zitat von lilofee75 Beitrag anzeigen
    Mein Mann nimmt einen Monat am Anfang und einem am Ende - da machen wir dann lange Urlaub. Ich freue mich sehr, dass er die 2 Monate nehmen kann, unsere letzten beiden Kinder sind in der Schweiz geboren und da gibt es keine Elternzeit. Mehr als 2 Monate sind für ihn beruflich nicht drin, da er in Führungsposition arbeitet. Da ist es schon toll, dass er die 2 Monate nehmen kann. Er wurde auch gebeten, diese nicht am Stück zu nehmen, ist für uns aber akzeptabel.

    Mehr als 2 gingen aber auch finanziell nicht. Das klingt jetzt blöd, aber auch für Leute mit gutem Einkommen ist das nicht total easy. Mein Mann verdient gut aber wir haben halt auch ein grosses Haus und entsprechend ist sein Verdienst auch einkalkuliert. Der Elterngeldhöchstsatz deckt bei uns nur gut ein Drittel ab, das können wir nicht für lange Zeit überbrücken. Ist aber - das ist mir völlig bewusst - ein Luxusproblem und deshalb bin ich mit 2 Monaten sehr glücklich.

    In der Schweiz war ich immer gleich alleine mit den Kindern, weil man da auch nicht so viel Urlaub hat, wie hier.
    Bei uns ist es exakt das gleiche. Es ist schon "mutig", dass er überhaup Elternzeit nimmt, aber zwei Monate am Stück ginge gar nicht. Und ja, auch mein Verdienstausfall macht sich schon sehr bemerkbar. Aber insgesamt ist die Lösung schon gut so für uns und ich bin echt dankbar, dass es überhaupt Elterngeld gibt.

  8. #8
    Sterntaler86 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Mein Mann würde gerne die ersten zwei Monate nehmen, allerdings nicht komplett frei, sondern weiterhin 30 Stunden die Woche arbeiten. Aber dadurch könnte er dann wenigstens immer ein wenig früher zu Hause sein bzw. zwei freie Tage die Woche nehmen. Allerdings ist das mit seinem Arbeitgeber noch nicht abgeklärt...keine Ahnung, ob das so einfach möglich wäre. Mir wären die ersten zwei Monate auch wegen der finanziellen Situation ganz lieb, weil ich die ersten acht Wochen ja noch mein volles Gehalt bekomme, danach dann aber nur noch 450 Euro Elterngeld (weil ich es mir halbiert auszahlen lassen will). So könnten wir das leichter hinbekommen. Gegen Ende hätte ich dann ja nur das halbierte Elterngeld und wenn mein Mann dann auch noch weniger verdient kriegen wir es nicht mehr gewuppt.

    Hat sich von euch schon jemand mit dem Antrag für das Mutterschaftsgeld auseinandergesetzt? Gibt es da irgendwas besonderes zu beachten?
    Errechneter ET: 22.09.2015
    Es ist ein Mädchen!

  9. #9
    GudisGirl ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Ich dachte für das Mutterschaftsgeld muss man nur die Bescheinigung vom FA, über den voraussichtlichen ET an die Krankenkasse schicken. Spätestens in der 33. SSW. So wurde es mir zumindest erklärt
    Mit einem * (18.ÜZ 5+5) im Herzen 03/14

    28.12.2014 Unser Traum wird endlich wahr


    http://lb2f.lilypie.com/v71Ep1.png

  10. #10
    GudisGirl ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit von Papa...

    Danke Sterntaler das du das gefragt hast, hab mir direkt mal den Antrag ausgedruckt. Muss mir das nur mal noch in Ruhe durchlesen
    Mit einem * (18.ÜZ 5+5) im Herzen 03/14

    28.12.2014 Unser Traum wird endlich wahr


    http://lb2f.lilypie.com/v71Ep1.png

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte