Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43
  1. #21
    ChaosCandyGirl ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Hallihallo,
    ich war nun schon drei Mal beim Arzty weil ich Blutungen hatte. :/

    Beim ersten Mal bin ich mitten in der Nacht ins KH gefahren wo ich auch entbunden hatte. Zu dem Zeitpunkt sah man dann auch schon Embryo und Herzaktivität. Zum Glück keine Eileiterschwangerschaft. Woher das Blut kam, konnte man mir nicht sagen. Zwei Tage später dann wieder und da es wieder abends war, war ich in der Gyn-Ambulanz im nächsten Wald-und-Wiesen-Krankenhaus. Diesmal sah man ein Hämatom unter der Fruchthülle. Machen kann man wohl nichts. Man kann nur hoffen, dass alles gut geht. Am nächsten Tag bin ich dann nochmal zu meinem eigentlichen Gyn bzw. dessen Praxisvertretung und die meinte, das gäbe es häufig. Ich soll mich auf weitere Blutungen gefasst machen und mich schonen.
    Sie war aber guter Dinge und hat dann endlich mal den 6.9.19 als ET bestimmt und die Mupa-Untersuchungen gemacht. Und jetzt? Jetzt warte ich obs wieder blutet oder nicht. :/ Leider ist Schonung kaum möglich mit 20-monatigem Kleinkind welches 40 Grad Fieber hat.

    Ich sags euch, so ätzend hat noch keine meiner drei Schwangerschaften begonnen. Natürlich bin ich krankgeschrieben, was Kollegen und Chefs wahnsinnig freut.

    Sorry für den langen Text und nochmal die Frage nach Interesse einer nicht sichtbaren Facebook-Gruppe? Das hier kann ja jeder lesen.

    LG

  2. #22
    Karsi ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Oh je du arme . Ich will mir nicht vorstellen wie du dich fühlst. Ich bekomm bei andersfarbigem Ausfluss schon Panik...
    Drück dir die Daumen. Schone dich soweit es möglich ist, die Arbeit ist jetzt erstmal völlig egal.
    Facebook ja gerne, allerdings ist hier ja bisher nichts los.

  3. #23
    JennyZ86 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Hallo ihr lieben, ich würde mich euch gerne noch anschließen nachdem ich am Donnerstag meinen Mutterpass bekommen habe. Vielleicht erzähl ich mal kurz unsere nicht ganz einfache Geschichte der letzten Wochen. Kurz erstmal zu mir, ich bin 32 und habe hier schon zwei Jungs rum Turnen von 4(September 14) und 2,5(Juni 16) die mich ganz schön auf Trab halten. Nun ist Nummer 3 unterwegs und soll auch ein September baby werden. Ab dem 2. Weihnachtsfeiertag war ich stationär im Krankenhaus, weil es mir über Wochen nicht gut ging, viele verschiedene Probleme wegen denen ich mich nicht mehr richtig die Jungs kümmern konnte. Also einmal ins Krankenhaus um alles abklären zu lassen, auf den verschiedenen Ebenen. Am zweiten Feiertag war noch alles gut, Silvester ist dann leider meine Mama verstorben, was mich nochmal zusätzlich aus der Bahn geworfen hat. Am 05.01. Hab ich die Station im Krankenhaus gewechselt und sollte nochmal eine urinprobe abgeben. Zwei Stunden später ruft mich doch tatsächlich die Schwester zu sich und gratuliert mir zum positiven Schwangerschaftstest. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Da ich die letzten Wochen so mit meinem Körper auf anderen Ebenen beschäftigt war und dann noch mit dem Tod meiner Mama hab ich echt nichts gemerkt, auch nicht, das ich da schon drei tage überfällig war. Das ist mir noch nie entgangen. Nach dem anfänglichen nicht glauben können und ziemlich irritiert sein ist aber schnell die Freude gekommen. Denn auch wenn es sich grade anders anhört, Nummer drei war auch geplant und gewollt, wir hatten es seit dem Sommer versucht, aber irgendwie wollte es nicht klappen. Hatten aber auch ziemlich viel Streß. Und eigentlich hatte ich für mich den Gedanken erstmal beiseite geschoben, damit ich erstmal gesundheitlich auf die Beine kommen kann. Aber wie das Leben manchmal so spielt glaube ich nun einfach, es sollte so sein und in einer der größten Krisen sollte uns dieses kleine Wesen das Glück wieder bringen. Nach einer ersten Ultraschall Kontrolle im Krankenhaus noch, bei der man nicht viel gesehen hat, hatte ich am Donnerstag den ersten Vorsorge Termin beim Frauenarzt bei 6+0 und man hat dort das Herzchen tatsächlich schon schlagen sehen. Hätte ich selbst noch gar nicht mit gerechnet, war aber natürlich erstmal beruhigt. Obwohl es auch einen kleinen wehmutstropfen gab, es hat sich schon wieder ein dickes hämatom gebildet, das kenn ich aus der zweiten Schwangerschaft schon und nun heißt es schonen. Ist natürlich mit zwei Kids nicht so einfach, aber bis jetzt hat es Gott sei Dank noch nicht geblutet. Hab vom Frauenarzt zur Unterstützung noch Magnesium und Progesteron bekommen und hoffe das jetzt alles gut geht. Unser errechneter Termin wäre der 12.9.,einen Tag nach dem Geburtstag unseres großen, aber da ich nun schon zwei Kaiserschnitte hinter mir habe, werde ich bei Nummer drei kein Risiko mehr eingehen und es wird somit wahrscheinlich auch ein paar Tage eher, kommt mir natürlich auch sehr gelegen. So ich hoffe ich hab jetzt keinen hier gelangweilt und freue mich auf einen regen Austausch.

  4. #24
    Amica1985 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Herzlich willkommen

    Ich bin auch eher der Facebook Freund aber vielleicht sollten wir wirklich warten bis hier noch mehr los ist

  5. #25
    Karsi ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Evanescence wie war dein Termin ?

  6. #26
    Karsi ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Chaos Candy wie geht's dir?

  7. #27
    Evanescence2012 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Hallo ihr lieben,

    Danke für die Nachfrage, Karsi...

    Gestern war mein FA Termin bei 6+5. Das Herz hat Gott sei dank kräftig geschlagen aber das kleine ist ein “Eckenhocker” und die SSL lag bei 6+3... jetzt mache ich mir natürlich Gedanken.

    Aber mein FA war sehr zuversichtlich und sagte ich kann den Mutterpass noch diese Woche abholen. In 3 Wochen ist mein nächster Termin - am 15.2.

    Meint ihr da muss ich mir Gedanken machen? Oder können solche Abweichungen normal sein?

    Drücke euch allen die Daumen für eure anstehenden Termine!

  8. #28
    Karsi ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Das klingt doch sehr gut. Da brauchst du dir gar keine Gedanken machen, solche Abweichungen sind ganz normal.

  9. #29
    ChaosCandyGirl ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Meine SSL heute enrsprach 7+2, wobei ich eigentlich recht sicher bei 7+6 sein müsste. Das ist aber absolut in Ordnung. Ganz genau lässt sich das doch eh nicht messen. Wir reden hier ja von 3-4 mm, gemessen frei Hand auf einem Bildschirm.

    Mein Hämatom ist kleiner geworden und der Ultraschallbefund war wirklich gut. Ich konnte heute auch den Herzschlag hören. Das hat für die letzten fruchtbaren Tage entschädigt. 😍 Den Mutterpass bekam ich ebenfalls. Sas coole bei meinem Arzt ist ja, dass er Degum-2-zertifiziert ist und ein echt modernes US-Gerät hat. Da gibts immer gestochen scharfe Bilder. In der Arbei habe ich es ebenfall heute mitgeteilt, da die Chefs schon komische Fragen gestellt haben, da ich ja seit 2 Wochen krankgeschrieben bin. Irgendwie bin ich erleichtert.

    LG

  10. #30
    NellyBelly Gast

    Standard Re: Plaudern im Januar

    Hallo,
    ich (33) traue mich jetzt auch einfach mal dazu zu kommen,obwohl ich es noch gar nicht fassen kann,dass der Test (14.01 Bluttest, 16.01 Clearblue) positiv ist.Wir waren seit Mai 2018 in der KiWu-Behandlung mit Hormonen und „Verkehr nach Plan“ (grässlich!) und beim letzten Versuch vor der selbstverordneten Pause waren zwar die HCG-Werte erhöht,es kam dann aber zum Frühabort,so dass nicht mal der Test positiv würde.Aus einer wilden Hoffnung heraus haben wir es dann trotz geplanter Pause nochmal probiert und tada:POSITIV!! Nun habe ich Mo (28.01) mit 6+0 meinem FA-Termin zur Bestätigung und bin echt am Ende mit den Nerven.Ich habe da einfach ein ganz mieses Gefühl,auch weil ich Epileptikerin bin und vor 3 Wochen nen Krampfanfall hatte :-( Symptome wie ständig Hunger,Müdigkeit und Stimmungsschwankungen habe ich aber das war es dann auch.
    Jemand einen Rat - abgesehen von Ablenkung - wie ich es bis Mo durchstehe?
    Hoffe es geht euch gut!Freu mich sehr über diese Gruppe!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte