Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Info: Elterngeldberatung

  1. #1
    Avatar von schutie
    schutie ist offline Doppelt hält besser

    User Info Menu

    Standard Info: Elterngeldberatung

    Hi all,

    war heut endlich mal bei dieser Elterngeldberatung, und hab meine Fragen gefragt.

    Ich kann jetzt also mit Sicherheit sagen, dass man auch gemeinsam, auch die ersten Monate während Frau im MuSchu, Elternzeit nehmen kann. (Da waren wir uns neulich in dem alten Thread doch nicht ganz sicher...)

    Wegen der Steuerfrage hat sie mir eine Beratung beim Steuerberater empfohlen, weil es wohl echt was ausmacht in der Steuererklärung (Nachzahlung für den Partner) und man was rausholen kann, wenn man auf 2 Jahre splittet.

    Hatten wir sonst noch offene Fragen?
    http://lb4f.lilypie.com/vJeUp2.png

    http://lb1f.lilypie.com/jTtIp2.png


    Und erhöffter kommt öfter:
    Mein Schwesterherz LiSiR schenkt uns noch einen Junikäfer


    Meine Binos heißen: bienchen08, wunschkind08 und IcyAngel
    Und der Frankenbinoclub: KathiBW, Cedda und Caesarine

  2. #2
    Yogo ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    Das mit dem gemeinsamen Nehmen war mir klar, aber man kommt dann halt nur auf 12 Monate und nicht auf 14...
    Aber was meinst du mit Steuerfrage? Erklär mal genauer
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  3. #3
    Avatar von schutie
    schutie ist offline Doppelt hält besser

    User Info Menu

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    naja ich hatte gelesen, dass praktisch Dein Elterngeld beim Partner Ende des Jahres als EInkommen angerechnet wird und er dadurch in einen höheren Steuerprozentsatz oder so rutschen kann und man dann Steuern nachzahlen muß...

    Ich versteh von Steuern überhaupt gar nichts, daher hab ich keinen Plan was das genau heißt. Aber die nette Dame hat mir heut bestätigt, dass da was berechnet wird, nur wie genau sich das auswirkt, da meinte sie kann mir ein Steuerberater besser helfen als das Finanzamt, weil die da auch erst so wenig Erfahrungen haben.

    Jedenfalls kann man das wohl irgendwie geringer halten, wenn man das Elterngeld auf 2 Jahre splitte (denn dan bekommt man ja pro Jahr nur doe Hälfte), und manchmal rechnet sich das wohl richtig, so dass man mit 2 Jahre Elternzeit auf Dauer gesehen wohl mehr Geld spart als wenn mann es in einem Jahr nimmt.

    Oder so ähnlich. Also da werd ich mal nen Experten fragen, der soll mir das ausrechnen!
    http://lb4f.lilypie.com/vJeUp2.png

    http://lb1f.lilypie.com/jTtIp2.png


    Und erhöffter kommt öfter:
    Mein Schwesterherz LiSiR schenkt uns noch einen Junikäfer


    Meine Binos heißen: bienchen08, wunschkind08 und IcyAngel
    Und der Frankenbinoclub: KathiBW, Cedda und Caesarine

  4. #4
    kruemelfan Gast

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    Hi,

    ich hab auch schon mal überlegt, ob es sinn macht wenn papa die ersten 2 monate auch elternzeit nimmt. man kann ja auch bis 30 stunden arbeiten. sollte halt trotzdem was ähnliches an gehalt rauskommen
    nur spuckt mir der rechner im internet dann keine 14 monate aus sondern nur 12????
    dafür die ersten 4 monate 10% mehr wegen geschwisterbonus.
    mit der steuer hab ich mich da noch gar nicht beschäftigt :(

  5. #5
    Avatar von schutie
    schutie ist offline Doppelt hält besser

    User Info Menu

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    hm, das macht keinen sinn!
    Hab mir gestern Abend den Antrag mal durchgelesen, das hat eigentlich mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet Die Anträge stellst du ja separat, dass heißt für eine Person spukt der nie mehr als 12 Monate aus. Hast Du versucht das getrennt zu berechnen?
    http://lb4f.lilypie.com/vJeUp2.png

    http://lb1f.lilypie.com/jTtIp2.png


    Und erhöffter kommt öfter:
    Mein Schwesterherz LiSiR schenkt uns noch einen Junikäfer


    Meine Binos heißen: bienchen08, wunschkind08 und IcyAngel
    Und der Frankenbinoclub: KathiBW, Cedda und Caesarine

  6. #6
    Yogo ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    Ah ja - ich werde mal meine Mutter darauf ansetzen, aber wahrscheinlich ist das nicht seo einfach, weil das Elterngeld noch nicht sooo lange existiert...
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  7. #7
    Avatar von schutie
    schutie ist offline Doppelt hält besser

    User Info Menu

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    Im Antrag steht dass genau: Das heißt "Progressionsvorbehalt" laut §32b des EInkommenssteuergesetzes! Aha...
    http://lb4f.lilypie.com/vJeUp2.png

    http://lb1f.lilypie.com/jTtIp2.png


    Und erhöffter kommt öfter:
    Mein Schwesterherz LiSiR schenkt uns noch einen Junikäfer


    Meine Binos heißen: bienchen08, wunschkind08 und IcyAngel
    Und der Frankenbinoclub: KathiBW, Cedda und Caesarine

  8. #8
    kruemelfan Gast

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    ich hab hier berechnet http://www.elterngeld.net

    dachte es wär nicht schlecht wenn papa die ersten 2 monate bissel mehr zeit für uns hat

  9. #9
    Avatar von schutie
    schutie ist offline Doppelt hält besser

    User Info Menu

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    des denken wir uns auch :)
    Ich hab auf
    http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generato...lterngeld.html
    gerechnet, einmal mich mit 12 Monaten und einmal Männe mit 2 Monaten
    http://lb4f.lilypie.com/vJeUp2.png

    http://lb1f.lilypie.com/jTtIp2.png


    Und erhöffter kommt öfter:
    Mein Schwesterherz LiSiR schenkt uns noch einen Junikäfer


    Meine Binos heißen: bienchen08, wunschkind08 und IcyAngel
    Und der Frankenbinoclub: KathiBW, Cedda und Caesarine

  10. #10
    blackbox Gast

    Standard Re: Info: Elterngeldberatung

    Zitat Zitat von schutie Beitrag anzeigen
    naja ich hatte gelesen, dass praktisch Dein Elterngeld beim Partner Ende des Jahres als EInkommen angerechnet wird und er dadurch in einen höheren Steuerprozentsatz oder so rutschen kann und man dann Steuern nachzahlen muß...

    Ich versteh von Steuern überhaupt gar nichts, daher hab ich keinen Plan was das genau heißt. Aber die nette Dame hat mir heut bestätigt, dass da was berechnet wird, nur wie genau sich das auswirkt, da meinte sie kann mir ein Steuerberater besser helfen als das Finanzamt, weil die da auch erst so wenig Erfahrungen haben.

    Jedenfalls kann man das wohl irgendwie geringer halten, wenn man das Elterngeld auf 2 Jahre splitte (denn dan bekommt man ja pro Jahr nur doe Hälfte), und manchmal rechnet sich das wohl richtig, so dass man mit 2 Jahre Elternzeit auf Dauer gesehen wohl mehr Geld spart als wenn mann es in einem Jahr nimmt.

    Oder so ähnlich. Also da werd ich mal nen Experten fragen, der soll mir das ausrechnen!
    Also wenn ich mir das für uns durchrechne, ist es auf 2 Jahre deutlich teurer als auf ein 1 Jahr gesehen.
    Der Prozentsatz steigt ja nicht so wie das zu berechnende Gehalt.
    Aber mich würde dann auch interessieren, was ein Steuerberater dazu sagt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •