Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Gast

    Frage unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    nur mal so rein theoretisch...

    wenn man einen (hohen) Blasensprung hat und diesen nicht bemerkt... was kann das für Folgen haben? Infektionen usw? Und wie schädlich kann das für's Baby sein??
    setzen da dann auch bald die Wehen ein?


    :D

  2. #2
    sansuli ist offline Friesenfan
    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.857

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    Also ich hatte ja bei meiner Tochter einen hohen Blasensprung. Angefangen hat das Angang 37.SSW. Es kam halt immer mal wieder nen Schwall Flüssigkeit mit raus und alle waren felsenfest überzeugt, dass es sich dabei um Urin handelt. Sei ja normal am Ende der Schwangerschaft bla bla. Ich hab innerlich immer gedacht, dass das nich sein kann. Nach 20 Jahren Reiterei war der Beckenboden so megafest...da geht nix durch. Hab mir dann dieses Lakmuspapier aus der Apo geholt, das brachte aber auch kein eindeutiges Ergebnis. Ich wollte aber nich gleich die Pferde scheu machen und hab noch ein paar Tage gewartet. Irgendwann hats mich aber nich mehr losgelassen und ich bin sonntags ins KKH. Wäre nix gewesen hätte ich zumindest die Anmeldung hinter mir gehabt. Schwupps war der Fruchtwassertest positiv und ich musste zur Einleitung da bleiben wegen dem Infektionsrisiko. Allerdings haben die keinen großen Stress und Eile gemacht. So habe ich Tabletten bekommen wo mit 5 Tagen Einleitungszeit gerechnet werden musste wegen unreifem Befund. Nach 48 Stunden gings dann aber doch los.

    Ein hoher Blasensprung kann sogar wenn er klein genug ist durch Ruhe sich wieder schließen, nur meiner war ja locker ne Woche schon da. Wehen hatte ich null komma gar nich. Genug Fruchtwasser hatte Madame auch, dafür waren die Schwälle zu wenig. Nur halt das Risiko der infektion bleibt.

    Jetzt im Nachhinein kann ich sagen, dass man doch gerochen hat, dass es kein Urin war. Fruchtwasser hat einen extrem süßlichen Geruch. Der Unterschied ist wirklich deutlich

  3. #3
    Avatar von rimaha4
    rimaha4 ist offline Chaos Betreiber
    Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    1.255

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    Guten Morgen,
    hm das ist echt schwer ich geh mal davon aus das es die selben folgen hat wie ein normaler Balsensprung, infektionsgefahr usw usw...
    Vor allem wenn der Muttermund schon mit geöffnet ist , denke das macht auch noch mal nen unterschied , schließlich können dann bakterien ungerhindert zum Baby.
    Ich hab ne Bekannte die lag fast 2 tage mit nem unbehandelten blasensprung und einer gestose im KH... ende vom lied, kind schwertstbehindert. Es gab eine Infektion.
    Ich denke mal das es schon was ausmacht wenn man nicht mit einer antibiose vorsorglich behandelt.

  4. #4
    Avatar von Kerst
    Kerst ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    9.300

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?


    Was MACHST du dir denn für Gedanken? Wird nicht passieren.Punkt.

    Aber sansuli hat das ja gut erklärt. Es kommt ja dann sicher doch mehr Flüssigkeit immer wieder. Und wenn du das Gefühl hast, es könnte Fruchtwasser sein und kein Urin, dann gehst du ins KH.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    Zitat Zitat von Kerst Beitrag anzeigen

    Was MACHST du dir denn für Gedanken? Wird nicht passieren.Punkt.

    Aber sansuli hat das ja gut erklärt. Es kommt ja dann sicher doch mehr Flüssigkeit immer wieder. Und wenn du das Gefühl hast, es könnte Fruchtwasser sein und kein Urin, dann gehst du ins KH.
    ja so Gedanken eben :z
    kann ja alles sein........ man weiß ja nie...

    und die Nacht war echt besch.. eiden... andauernd wach und nicht nur die Slipeinlage war durchnässt^^ bin mir aber eben nicht sicher ob das von den Milchsäurezäpfchen kam oder evtl. doch was anderes war.. weil war doch ganz schön doll nass.........

    nachts werd ich diese Dinger jetzt nicht mehr nehmen.. ist ja furchtbar!!

  6. #6
    Avatar von Maren103
    Maren103 ist offline Legende
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    12.611

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    13. ÜZ --> 1. IUI am 04.01.2010 - Positiv!



    * 6.SSW 12/16 für immer im Herzen

  7. #7
    Avatar von Hasengefluester
    Hasengefluester ist offline Projekt "Ü-Ei 2013"
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    1.982

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    Ja, so´ne Gedanken hat man ... ich war ja vor 10 Tagen mal sonntags im KH weil ich unsicher war ob´s nun Pipi oder Fruchtwasser war ... und ich würde im Zweifel auch immer wieder hinfahren. Daher ... mach Dir vielleicht doch nicht so die Gedanken drüber ... bei der kleinsten Unsicherheit einfach mal Checken lassen.
    1. ICSI Sept´ 09 negativ
    2. ICSI Dez´ 09
    ... TF am 12.12.
    ... BT am 28.12. ES HAT GEKLAPPT!
    Unsere Große ... September 2010 geboren


    05.04.2013 positiver Schwangerschaftstest ... unser süsses Ü-EI ... Dezember 2013 geboren

  8. #8
    Gast

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    ach diese Teststreifen sollen ja auch nicht wirklich eindeutige Ergebnisse liefern..... glaub das würde mich noch mehr verunsichern
    wenn ich jetzt nochmal das Gefühl hab ruf ich die Hebi an..... ansonsten werden es wohl die Zäpfchen gewesen sein.... aber so doll...

    Danke für eure Worte :)

  9. #9
    Avatar von Guapa79
    Guapa79 ist offline Fernwehgeplagte
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.107

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?



    meine liebe Bino rostrakete sitzt im Julibus

    lizziG ist jetzt meine Bino

  10. #10
    Gast

    Standard Re: unbemerkter Blasensprung - Folgen?

    Zitat Zitat von Guapa79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich nehme auch schon seit einer ganzen Weile immer wieder Eubiolac (also Milchsäurezäpfchen) und danach ist regelmäßig morgens die Unterhose durch...:blush:
    Beim ersten Mal habe ich auch leicht panisch beim FA angerufen aber das ist wohl normal.

    Also mach dir keine Sorgen wenn es dann so 1-2h nach dem Aufstehen wieder weg ist ist sicher alles in Ordnung.

    Lg
    Dank dir!!

    Ich nehm die ja auch regelmäßig quasi seit Anfang der Ss.... alle 2-3 Nächte..
    aber soo doll war's bisher noch nie... ne Slipeinlage hat bisher immer gereicht.............
    wird nix gewesen sein... zumindest ist jetzt Ruhe was das betrifft :z

    hab ja auch nur mal gefragt.. so rein theoretisch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •