Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zehenspitzengang. Erfolgreiche Behandlung??

  1. #1
    Avatar von Reanes
    Reanes ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Zehenspitzengang. Erfolgreiche Behandlung??

    Liebe Frauen,
    mein Sohn ist jetzt 5 1/2 Jahre alt und geht eigentlich schon immer auf Zehenspitzen.Er kann aber auch normal abrollen, aber eben nur wenn man ihn daran erinnert. Seine Sehnen bzw. Muskeln sind schon etwas verkürzt. Krankengymnastik, Ergotherapie war weitgehend erfolglos.
    Der Kinderorthopäde hat uns nun folgendes vorgeschlagen: Botox-Spritzen in die Wadenmuskulatur, im Anschluß zwei Wochen feste Gipsschienen und danach für ein halbes Jahr Nachtschienen.
    Hat jemand von Euch Erfahrund damit? Was hat bei Euerem Kind geholfen?
    Ich freue mich über jede Antwort! Danke und viele Grüße!
    Rea
    "Mögen hätte ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut." (Karl Valentin)

  2. #2
    Linchen1104 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Zehenspitzengang. Erfolgreiche Behandlung??

    Hallo

    Meine Tochter wird im November 7 und geht auch auf Zehenspitzen. Und das, seitdem sie läuft.

    Ich hab damals oft den KiA drauf angesprochen, und er meinte immer, das verläuft sich wahrscheinlich, weil es einfach eine "Macke" ist. Hat es aber nie.. Ich erinnere sie oft daran und dann geht sie "normal", nach kurzer Zeit aber wieder auf den Spitzen. Ich wurde auch im Kindergarten von den Erzieherinnen bei jedem Elternsprechtag darauf hingewiesen..

    Nach der U9 haben wir eine Überweisung zum Orthopäden bekommen, weil der KiA meinte, ein Bein wäre ein paar Millimeter verkürzt und da hab ich das Thema auch angesprochen.
    Bei ihr ist alles in Ordnung, keine Sehnen verkürzt, etc. Sie kann ja auch richtig laufen..
    Er meinte dann zu ihr, sie soll zwischendurch immer mal auf der Ferse gehen, also das genaue Gegenteil - dadurch wird die Sehne ja gestreckt.
    Er meinte, daran machen muss man vorerst nix.

    Mir fällt es mittlerweile auch nur noch auf, wenn sie barfuß oder auf Socken läuft. In Schuhen geht es.

  3. #3
    Avatar von Laja
    Laja ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Zehenspitzengang. Erfolgreiche Behandlung??

    Unsere jüngste Tochter ist auch immer auf Zehenspitzen gegangen . Wenn ich gemeckert hab ,ist ist 3 -4 Schritte normal gegangen und dann wieder auf Zehenspitzen .
    Der *liebe* Kinderarzt drohte ihr nur an , wenn sie das nicht lassen würde würden sich die Sehnen verkürzen und dann bräuchte sie ne OP die ganz doll weh tut .
    Tolle Hilfe ! Was ich von dem Kerl halte brauch ich wohl nicht erwähnen.Die Drohung hat sie übrigens gar nicht beeindruckt .
    Jetzt ist sie 10 Jahre alt und geht sehr sehr selten auf Zehenspitzen .Jetzt geht sie eher wie ihr Papa , mit nach außen zeigenden Zehen . Ein bißchen wie ein Pinguin
    Hat sich bei uns also von alleine gegeben.
    Hab sie gezwungen auch im Haus Puschen zu tragen ,so konnte sie nicht auf Zehenspitzen laufen .
    LG Laja

  4. #4
    baby022010 Gast

    Standard Re: Zehenspitzengang. Erfolgreiche Behandlung??

    Meine kleine Schwester (inwzischen auch 27 Jahre alt ) ist auch jahrelang (bis etwa 8) auf Zehenspitzen gelaufen.
    Mittlerweile läuft sie völlig normal.

    Im Minirock aus dem Auto aussteigen oder in Pumps mit Rock sich hinsetzen und "dekorativ" sitzen kann sie zwar immer noch nicht, das hat aber mit der Zehenlauffrage eher wenig zu tun :D und ist eigentlich piepegal, da sie sich wohl weder beruflich noch privat in einem Umfeld bewegen wird wo das wichtig ist.....

    LG Anita

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •