Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

  1. #1
    Avatar von seefahrerkind
    seefahrerkind ist offline Krause Glucke

    User Info Menu

    Frage Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Ich habe diese Woche mal aufgeschrieben, was mein Sohn, geb. 09/08, 98cm, 12kg, so alles isst. Er macht häufig noch Mittagsschlaf und wirkt schnell müde. Ich mache mir Sorgen und so wirklich viel essen tut er eben auch nicht.
    Zum Frühstück waren es immer nur ein Drittel Brot mit Butter und Marmelade und 4 Schlücke Milch, zum Mittagessen hat er montags 2 Bissen Kartoffelgratin und 1 Gabel Salat, nachmittags 1 winziges Schüsselchen Popcorn und 1 Apfelschnitz, dienstags-, mittwochs-,donnerstagsmorgens dasselbe und mittags nie mehr als 3 Gabeln von irgendwas, nachmittags mal ein Joghurt und Mandarinen, abends gab es mal 1 Wiener Würstchen, 2 Schnitzen Gurke, 1 halbes Brot, eine Tasse Milch. Ach ja einmal gab es noch ein Schüsselchen Schoggipudding und einmal noch drei Kekse.
    Ich finde es zu wenig, ist es das auch objektiv?
    Die Frage nach Süssigkeiten kommt häufiger mal, aber wenn es nichts hat, ist es auch gut. Kaugummis liebt er, aber die kaut er ja nur...
    Er ist sehr zierlich und irgendwie häufig nicht so fit...
    Wie bekomme ich mehr zu essen ins Kind?
    Bestimmt wird er nicht verhungern...aber....
    Ob ich es mal häufiger mit irgendwas fettigem, sahnigen probieren soll? Häufiger Süssigkeiten anbieten?
    Gibt es gesunde kalorienreiche Lebensmittel? Avocados und Bananen findet er nicht prickelnd.
    Er wird auch insgesamt immer "mäckeliger" mit Essen, vieles probiert er nicht mal mehr, am besten nur Nudeln pur, aber davon auch nur 3-4...
    Danke fürs "Zulesen"

  2. #2
    Malamute63 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    hallo,

    hast Du schon mal versucht das Essen ( speziell bei kaltem essen wie Brot usw. ) als gesicht oder Auto, sonne, etc. anzuordnen? Hat bei meiner Tochter super geklappt. Sie hat davon immer mehr gegessen, weil ein bunter, lustiger Motivteller sehr ansprechend für Kinder ist. Einfach mal die Mühe machen, ich denke es wird sich lohnen. Ween er Karotten isst, ist es besonders einfach was nettes zu machen. Probier es einfach mal.
    P.S.: Ich habe mich entschlossen zu antworten, da so viele hier lesen, aber nicht bereit sind, ein paar Zeilen dazulassen, finde ich schade.

  3. #3
    Schnecke04 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Ich denke das bei "dünnen" Kindern das Gewicht einfach angeboren ist. Wie sieht es denn mit eurem Gewicht aus, wie wart ihr als Kinder ?
    Meine beiden sind leicht gestartet mit 2800 Gramm und waren immer an der unteren Grenze.
    Meine Tochter hat auch immer nur Mini Portionen gegessen, sodaß ich immer in Sorge war. Mann meint dann ja immer: wenig essen = zu leicht.
    Tja, mein Sohn dagegen stopft seit er Essen kann Mengen in sich rein, häufig mehr als seine 6 Jahre ältere Schwester und immer mehr als Gleichaltrige.
    Trotzdem wiegt er nochmals fast ein Kilo weniger als seine Schwester zur gleichen Zeit. Liegt bereits im Bereich Untergewicht.
    Genau wie ich als Kind, wie meine Schwester und meine Mutter wohl auch.
    Mach dir nicht zu viele Sorgen, sofern organisch alles OK ist wird er sich schon gut entwickeln.
    Alles Gute

  4. #4
    Avatar von seefahrerkind
    seefahrerkind ist offline Krause Glucke

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Zitat Zitat von Malamute63 Beitrag anzeigen
    hallo,

    hast Du schon mal versucht das Essen ( speziell bei kaltem essen wie Brot usw. ) als gesicht oder Auto, sonne, etc. anzuordnen? Hat bei meiner Tochter super geklappt. Sie hat davon immer mehr gegessen, weil ein bunter, lustiger Motivteller sehr ansprechend für Kinder ist. Einfach mal die Mühe machen, ich denke es wird sich lohnen. Ween er Karotten isst, ist es besonders einfach was nettes zu machen. Probier es einfach mal.
    P.S.: Ich habe mich entschlossen zu antworten, da so viele hier lesen, aber nicht bereit sind, ein paar Zeilen dazulassen, finde ich schade.
    Danke für deine Antwort. Wir machen hier schon immer viel Fingerfood und dekorieren hübsch, aber mit so Gesichtern oder so "Chinagemüseblümchen" habe ich es noch nicht probiert. Werde das mal ausprobieren.

  5. #5
    Avatar von seefahrerkind
    seefahrerkind ist offline Krause Glucke

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Zitat Zitat von Schnecke04 Beitrag anzeigen
    Ich denke das bei "dünnen" Kindern das Gewicht einfach angeboren ist. Wie sieht es denn mit eurem Gewicht aus, wie wart ihr als Kinder ?
    Meine beiden sind leicht gestartet mit 2800 Gramm und waren immer an der unteren Grenze.
    Meine Tochter hat auch immer nur Mini Portionen gegessen, sodaß ich immer in Sorge war. Mann meint dann ja immer: wenig essen = zu leicht.
    Tja, mein Sohn dagegen stopft seit er Essen kann Mengen in sich rein, häufig mehr als seine 6 Jahre ältere Schwester und immer mehr als Gleichaltrige.
    Trotzdem wiegt er nochmals fast ein Kilo weniger als seine Schwester zur gleichen Zeit. Liegt bereits im Bereich Untergewicht.
    Genau wie ich als Kind, wie meine Schwester und meine Mutter wohl auch.
    Mach dir nicht zu viele Sorgen, sofern organisch alles OK ist wird er sich schon gut entwickeln.
    Alles Gute
    Danke für deine Antwort, ich war einfach schon immer korpulent/dick und ziemlich "verfressen", wohingegen mein Mann sich sogar weigerte S-Bahn zu fahren, weil er ja nichts essen möchte, ihm kommt dieses "wenig essen also bekannt vor. Er war ein Spargeltarzan.
    Entwickeln tut er sich eigentlich gut, ausser dass er halt schneller müde wird...ich werde mir wohl etwas weniger Gedanken machen müssen.

  6. #6
    Schnecke04 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Wurde schon mal der Eisenwert überprüft ?
    Eisenmangel macht ja bekanntlich schlapp und führt oft auch zu Appetitmangel.
    Wäre ja vielleicht noch mal nee Idee.

  7. #7
    Avatar von seefahrerkind
    seefahrerkind ist offline Krause Glucke

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Zitat Zitat von Schnecke04 Beitrag anzeigen
    Wurde schon mal der Eisenwert überprüft ?
    Eisenmangel macht ja bekanntlich schlapp und führt oft auch zu Appetitmangel.
    Wäre ja vielleicht noch mal nee Idee.
    Eisenwerte sind gut, obwohl Kind kaum bis kein Fleisch ist. Danke trotzdem für den Tip.

  8. #8
    annette501 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    War das schon immer so, oder ist das neu? Solche Phasen gibt es natürlich, aber es sollte ja kein Dauerzunstand sein. Hast Du schon mit dem Kinderarzt darüber gesprochen? Er ist ja von den Zahlen her schon ein sehr zartes Kind, oder? Gerade weil Du die Bedenken hast, dass er auch körperlich wenig belastbar ist würde ich das (nochmal) mit dem Arzt besprechen.
    Er ist doch bestimmt im Kindergarten, wie ist es denn da? Ißt er auch so wenig? Was sagen die Erzieherinnen zu der Sache?
    Meine Kleine ist auch im Sept. 09 geboren. Bei ihr ist das Essen auch recht wechselhaft, Aber ich bin immer sicher, dass sie sich holt, was sie braucht. Ich biete eine gesunde Auswahl an und sie nimmt davon was und wieviel sie mag.
    Generell ist es immer gut, wenn man kein Aufheben ums Essen macht. Ich versuche auch mich nicht erpressbar zu machen und koche was ich für gut halte. Natürlich werden Vorlieben berücksichtigt, aber ich gebe den Speiseplan vor und nicht die Kinder ( sonst wüßte ich nicht mehr was ich kochen soll, es gibt selten ein Essen, bei dem keines der 3 Kinder mal meckert...)
    Von Süßigkeiten als "Ausgleich" kann ich Dir nur abraten. Natürlich gibt es die bei uns auch, aber nur nach dem Essen und nicht als Ersatz. Ich biete sie auch nicht generell an.
    Ich wünsche Dir, dass sich alles wieder gibt :)
    Liebe Grüße

  9. #9
    Avatar von seefahrerkind
    seefahrerkind ist offline Krause Glucke

    User Info Menu

    Standard Re: Essgewohnheiten/Portionen eines 4-jährigen

    Zitat Zitat von annette501 Beitrag anzeigen
    War das schon immer so, oder ist das neu? Solche Phasen gibt es natürlich, aber es sollte ja kein Dauerzunstand sein. Hast Du schon mit dem Kinderarzt darüber gesprochen? Er ist ja von den Zahlen her schon ein sehr zartes Kind, oder? Gerade weil Du die Bedenken hast, dass er auch körperlich wenig belastbar ist würde ich das (nochmal) mit dem Arzt besprechen.
    Er ist doch bestimmt im Kindergarten, wie ist es denn da? Ißt er auch so wenig? Was sagen die Erzieherinnen zu der Sache?
    Meine Kleine ist auch im Sept. 09 geboren. Bei ihr ist das Essen auch recht wechselhaft, Aber ich bin immer sicher, dass sie sich holt, was sie braucht. Ich biete eine gesunde Auswahl an und sie nimmt davon was und wieviel sie mag.
    Generell ist es immer gut, wenn man kein Aufheben ums Essen macht. Ich versuche auch mich nicht erpressbar zu machen und koche was ich für gut halte. Natürlich werden Vorlieben berücksichtigt, aber ich gebe den Speiseplan vor und nicht die Kinder ( sonst wüßte ich nicht mehr was ich kochen soll, es gibt selten ein Essen, bei dem keines der 3 Kinder mal meckert...)
    Von Süßigkeiten als "Ausgleich" kann ich Dir nur abraten. Natürlich gibt es die bei uns auch, aber nur nach dem Essen und nicht als Ersatz. Ich biete sie auch nicht generell an.
    Ich wünsche Dir, dass sich alles wieder gibt :)
    Liebe Grüße
    Unser Sohn hat schon immer eher wenig gegessen, aber dafür so ziemlich von allem probiert. Er hatte selten auch Phasen, in denen er 3 Weisswürste gegessen hat oder noch mal Pasta, auch ist er gerne Obst.
    In der Spielgruppe (Kindergarten beginnt in der Schweiz später) ist er meist auch nichts, wenn er "gefrühstückt" hat, hatte er am Morgen nichts, nimmt er zum Znüni ein paar Cracker und 1 Rüebli.

    Das mt den Süssigkeiten war eher ein "Verzweiflungsscherz".

    Danke für deinen Beitrag, werde wirklich mal beim Doktor vorsprechen, der kann mich wahrscheinlich beruhigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •