Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree5gefällt dies

Thema: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

  1. #1
    ziegentittchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Unglücklich 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Hallo,ich hoffe ich bin hier richtig....
    zu unserem problem:
    mein mann und ich haben eine fast 6 jährige tochter und einen 4 monate alten sohn.unsere tochter ist tagsüber ein ganz liebes kind und viel draussen.seid 5 tagen will sie nicht mehr in ihrem zimmer schlafen ,sie wird dabei so aggressiv und weint und schreit ,das es uns unmöglich ist sie vor 23 uhr zur ruhe zu bringen.letzendlich schläft sie seid 3 tagen bei uns mit dem baby im schlafzimmer.sie schmeisst mit einem hocker nach mir und jegliche androhungen( tv verbot ,der weihnachtsmann holt deine spielsachen wieder ab,nintendo verbot) fruchten überhaupt nicht und sind ihr völlig egal.sie ist sonst immer um 19.15 ins bett und hat nie einen aufstand erbrobt ,da sie viel bewegung hat und wirklich müde ist.nun schlafen ich ,mein mann und ihr bruder kaum noch ,weil sie so verrückt spielt! vor 4 tagen musste sie mit ansehn wie ihre uroma bewusstlos umgefallen ist und vom trw abgeholt wurde,zu erst dachten wir das sie seid dem angst hat und sind dann zum kinderarzt ,der riet uns das sie bei uns schlafen soll und wir ihr noch mehr aufmerksamkeit schenken sollen .allerdings deuten auch einiges auf pure eifersucht hin .kann uns jemand helfen????? mein mann ist schon so fertig das er ständiges nasenbluten hat .

  2. #2
    Avatar von Mathilda06
    Mathilda06 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Hallöchen,

    ich erinnere mich, dass ich mit 8, als meine Mutter das dritte Kind bekommen hat, auch starke Probleme hatte. Ich habe meine Eltern zwar nicht terrorisiert, dafür hatte ich aber massive Einschlafprobleme über Wochen. Ich habe es nicht ertragen, dass keiner mehr wach war und dann meine kleine Schwester immer geweckt, damit meine Eltern nach ihr schauen. Mein Papa ist mit mir schwimmen gewesen, Fahrrad gefahren., getobt, nur, damit ich müde werde. Geholfen hat dann irgendwann ein "Wundertee" vom Arzt! :-) Für ein Kind kann das ein heftiger Einschnitt im Leben sein, wenn Geschwister kommen.
    Kennst du das Buch "Jedes Kind kann schlafen"? Wir hatten mit unserem Lütten eine zeitlang jeden Abend Terror. Wir haben es dann so celebriert: Konsequent, aber ganz ruhig, ganz ohne Geschrei, denn das will dein Kind, lieber eine heftige Reaktion, als alleine sein! Ruhig reden, immer wieder sagen, wie lieb man es hat, aber dass es schlafen muss. Wieder versuchen ins Bett zu legen, oder sie toben lassen, ohne große Reaktion. Die pure Liebe und Geduld müsst ihr nun ausstrahlen, ihr Sicherheit geben und Konsequenz, dass sie alleine schlafen muss, dass es da keinen Ausweg gibt, ihr aber ruhig seid und Verständnis habt. Uns hilft diese Form der Erziehung immer mal wieder! ich merke das auch bei meinen Schülern, je ruhiger ich bleibe, desto schneller lösen wir das Problem und können darüber sprechen. Werde ich wütend, schaukelt es sich meist hoch!

    Furchtbar furchtbar schwer, aber wenn ihr stark und ruhig bleibt, werdet ihr Erfolge haben! Da bin ich sicher!

    Liebe Grüße
    nadine
    Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag

  3. #3
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Ich würde den Tipp des Arztes befolgen und das Kind schlicht und ergreifend bei euch schlafen lassen. Notfalls auf einer Matratze, wenn es euch in eurem Bett zu eng ist.
    Pippi27, Falbala13 und Mitternachtsnick gefällt dies.

  4. #4
    ziegentittchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    schlafen tut sie auf einer madtratze in unserem schlafzimmer( einschlafen in der mitte vom ehebett) und wenn wir ins bett kommen siedelt sie um.das mit ruhe und geduld haben wir schon versucht ...........das problem ist ja das sie überhaupt nicht oben alleine sein will und andauernd( ca alle 7 minuten ) an der treppe steht und ruft.mein mann war gestern 1 std oben um ihr beim einschlafen zu helfen ,dann ging er und nach 20 minuten war sie wach und das spiel begann von vorne.......

  5. #5
    Malve1 Gast

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Zitat Zitat von ziegentittchen Beitrag anzeigen
    Hallo,ich hoffe ich bin hier richtig....
    zu unserem problem:
    mein mann und ich haben eine fast 6 jährige tochter und einen 4 monate alten sohn.unsere tochter ist tagsüber ein ganz liebes kind und viel draussen.seid 5 tagen will sie nicht mehr in ihrem zimmer schlafen ,sie wird dabei so aggressiv und weint und schreit ,das es uns unmöglich ist sie vor 23 uhr zur ruhe zu bringen.letzendlich schläft sie seid 3 tagen bei uns mit dem baby im schlafzimmer.sie schmeisst mit einem hocker nach mir und jegliche androhungen( tv verbot ,der weihnachtsmann holt deine spielsachen wieder ab,nintendo verbot) fruchten überhaupt nicht und sind ihr völlig egal.sie ist sonst immer um 19.15 ins bett und hat nie einen aufstand erbrobt ,da sie viel bewegung hat und wirklich müde ist.nun schlafen ich ,mein mann und ihr bruder kaum noch ,weil sie so verrückt spielt! vor 4 tagen musste sie mit ansehn wie ihre uroma bewusstlos umgefallen ist und vom trw abgeholt wurde,zu erst dachten wir das sie seid dem angst hat und sind dann zum kinderarzt ,der riet uns das sie bei uns schlafen soll und wir ihr noch mehr aufmerksamkeit schenken sollen .allerdings deuten auch einiges auf pure eifersucht hin .kann uns jemand helfen????? mein mann ist schon so fertig das er ständiges nasenbluten hat .
    Deine Tochter hat da aber einiges weg zu stecken. Erst die Umstellung mit dem Baby. auf der einen Seite ist es zwar schön für sie, aber sie merkt auch, das das Baby mehr Aufmerksamkeit bekommt als sie. Das ein Baby einen anderen Rythmus hat als ein
    größeres Kind, kann sie noch nicht einordnen. Deine Tochter hat dadurch schon Verlustangst. Äussert sich eben in Eifersucht.

    Hier kann ein Mädchentag *du und deine Tochter* hiflreich sein. Nur ihr beide geht auf den Spielplatz, zum schwimmen oder
    ein Eis essen. Das Baby bleibt dann in dieser Zeit beim Papa.
    Dann wird abgewechselt. Papa geht mit Tochter schwimmen oder in den Zoo.
    So könnt ihr die Angst nehmen, das der Bruder bevorzugt wird.

    Diese Verlustängste die sie hat, sind aber durch das umfallen von der Uroma, verstärkt worden. Deine Tochter weiß nicht,
    wie sie damit umgehen soll. Sie hat Angst. Und aus dieser Angst heraus, wird sie aggressiv. Sie erkämpft sich gerade ihren
    Platz in eurer Mitte.

    Das war zuviel für die Kleine. Wie gesagt. Empfehlenswert wäre für euch alle ein Zeitplan, an dem ihr abwechselnd nur für die Kleine da seid. Vielleicht ist es für euch machbar, das der Kleine mal für 2-3Stunden bei der Oma bleibt und ihr geht gemeinsam
    mit der Kleinen ein Eis essen. Damit sie das Gefühl wieder bekommt, das ihr auch für sie da seid.

    Bis sie sich wieder beruhigt hat, würde ich sie mit im Schlafzimmer schlafen lassen. Auch wenn es erst mal 2-3Wochen dauert.
    Gib ihr die Zeit, die sie braucht.
    Falbala13 gefällt dies

  6. #6
    ziegentittchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    hallo,wir machen es seid monaten so ,das der kleine öfters mal bei oma war ,damit wir mit unserer großen mal was richtig tolles machen können( fussballtuniere,zirkus ,eis essen etc..........),sie ist dann auch froh darüber aber der moment hält nicht lange an.heute ist es so das sie jetzt grade seid 2,5 std rum schreit und mir droht!!!! wir glauben nicht mehr das es angst sondern aufmerksamkeit ist ,die sie will( von der sie reichlich bekommt).morgen werde ich wohl einen kinderpsychologen aufsuchen.

  7. #7
    Malve1 Gast

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Zitat Zitat von ziegentittchen Beitrag anzeigen
    hallo,wir machen es seid monaten so ,das der kleine öfters mal bei oma war ,damit wir mit unserer großen mal was richtig tolles machen können( fussballtuniere,zirkus ,eis essen etc..........),sie ist dann auch froh darüber aber der moment hält nicht lange an.heute ist es so das sie jetzt grade seid 2,5 std rum schreit und mir droht!!!! wir glauben nicht mehr das es angst sondern aufmerksamkeit ist ,die sie will( von der sie reichlich bekommt).morgen werde ich wohl einen kinderpsychologen aufsuchen.
    Wenn es so arg ist, dann ist ein Kinderpsychologe ein guter Ansprechpartner. Eine Erziehungsberatungsstelle wäre auch hilfreich,
    da dort die Wartezeiten nicht ganz so lang sind.

  8. #8
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Zitat Zitat von ziegentittchen Beitrag anzeigen
    hallo,wir machen es seid monaten so ,das der kleine öfters mal bei oma war ,damit wir mit unserer großen mal was richtig tolles machen können( fussballtuniere,zirkus ,eis essen etc..........),sie ist dann auch froh darüber aber der moment hält nicht lange an.heute ist es so das sie jetzt grade seid 2,5 std rum schreit und mir droht!!!! wir glauben nicht mehr das es angst sondern aufmerksamkeit ist ,die sie will( von der sie reichlich bekommt).morgen werde ich wohl einen kinderpsychologen aufsuchen.
    was heisst denn "sie droht dir"- Drohungen und Beschimpfungen sind idR ein eindeutiges Zeichen, dass das Kind schlicht überfordert ist mit etwas, dass es ihm schlecht geht und nicht, dass es bloß Aufmerksamkeit will.
    Warst du schonmal richtig verzweifelt und wütend gleichzeitig auf jemanden? Wenn ja, ginge dir gut dabei? Hättest du das Gefühl gerne öfter? Vermutlich nicht. Und so geht es vermutlich auch deiner Tochter damit: nicht gut!

  9. #9
    Avatar von Mama19862004
    Mama19862004 ist offline Bazinga!

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Sie droht dir ... Du drohst ihr... Ein Wust an Drohungen und scheinbar doch soviel umgesprochene Worte...

    Ich finde die Idee jemand Außenstehenden einzubeziehen super! Ob nun Familienhilfen, Therapeut oder Psychologe. Oft ist es einfach ein Verständigungsproblem. Sie redet ... Du redest und letztendlich redet ihr zwar, nur leider von völlig verschieben Dingen...

    Unsere große hat die erste zeit auch bei und geschlafen. Ich hatte große Bedenken um ihren Schlaf. Sie muss ja zu Schule. Sie ist aber ganz von selbst wieder ausgezogen. Papa schnarcht. Der kleine nervt. Und sowieso ist es eh zu warm....

    Ich denke es ist bei allem das wichtigste, dass ihr bedenkt, dass auch sie noch klein ist... Überfordert sie nicht. Erklärt ihr, dass sie sauer sein darf. Und eifersüchtig auch. Dass sie euch sagen darf, wenn sie etwas ganz doof findet oder fand und ihr sie trotzdem liebt. Und dass sie die 1. bleiben wird, weil sie ja zuerst war. Und die 1 kommt vor der 2. wenn das kleine schläft, sag ihr, dass du froh bist, dass ihr beiden großen endlich mal eure Ruhe habt. Dass es schön ist so ein großes Mädchen zu haben. Das mach ich jedenfalls so. Lass sie viele Dinge übernehmen. Vorlesen. Singen. Mit baden. Eincremen. Klamotten aussuchen. Und loben loben loben. Zeigt ihr nicht, dass ihr Dinge nur tut, weil es der Arzt so gesagt hat... Und ihr eigentlich genervt seid... Vll hinkt der Vergleich, aber ich habe mal gehört, dass das Maß/ Intensität (nicht die Form) der Eifersucht gleich zu stellen ist, als würde dein Mann dir seine neue Flamme vorstellen und erwarten, dass du sie genauso liebst, Rücksicht nimmst und akzeptierst. Ich glaube daran zwar nicht so, aber wenn nur die Hälfte sich so anfühlt... Denke ich, tuts bei aller Freude auch weh...

    Sie muss sich einfach wieder sicher wissen. Das schafft ihr. Ganz sicher. Ich Drücke die Daumen und schicke euch meine Nerven. Ich brauch sie nämlich gerade nicht. Meine Große ist bisher (toi toi toi) sehr Verständnisvoll.
    .M. gefällt dies

  10. #10
    anjaleonie66 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: 6 jährige abends aggressiv zu eltern seid das baby da ist

    Hallo zusammen,

    was bei uns geholfen hat, war ein ruhiges Gespräch warum das Baby bei uns schläft. Dann durften die großen mithelfen wenn das Baby versorgt wurde. Hilfreich ist auch ein sogenannter Sorgenfresser. Musst mal im Internet googlen. Du musst halt deiner Tochter helfen, die Sorgen aufzuschreiben und dann kann sie den Zettel dem Sorgenfresser in den Mund stecken. Die Sorgen werden praktisch aufgefressen. Einen Mädchentag halte ich auch für sinnvoll. Bei uns gibt es jeweils einen Tag im Monat an dem immer nur mit einem etwas unternommen wird. ICh wünsche Dir viel Kraft und allen Benutzern ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •