Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
Like Tree3gefällt dies

Thema: Vorhautprobleme

  1. #1
    Christine1970 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Vorhautprobleme

    Liebe Forumsgemeinde,
    unser Sohn (11 Jahre alt) hat ein Problem mit seiner Vorhaut. Sie ist zu eng und lässt sich nur ein ganz kleines Stück über die Eichel schieben. Unsere Kinderärztin hat uns geraten, es zunächst mit Dehnübungen zu versuchen. Wir unterstützen das uneingeschränkt, weil wir eine Beschneidung vermeiden möchten, wenn es irgendwie möglich ist. Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit so einer Dehntherapie? Er dehnt jetzt schon eine Zeit lang, aber ein Erfolg hat sich bis jetzt noch nicht eingestellt.

  2. #2
    Mitternachtsnick ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Zitat Zitat von Christine1970 Beitrag anzeigen
    Liebe Forumsgemeinde,
    unser Sohn (11 Jahre alt) hat ein Problem mit seiner Vorhaut. Sie ist zu eng und lässt sich nur ein ganz kleines Stück über die Eichel schieben. Unsere Kinderärztin hat uns geraten, es zunächst mit Dehnübungen zu versuchen. Wir unterstützen das uneingeschränkt, weil wir eine Beschneidung vermeiden möchten, wenn es irgendwie möglich ist. Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit so einer Dehntherapie? Er dehnt jetzt schon eine Zeit lang, aber ein Erfolg hat sich bis jetzt noch nicht eingestellt.


    Das dehnen verursacht meistens kleine Microrisse und die führen zu Entzündungen, was wiederum die Phimose verschlimmert.
    Deshalb raten moderne Ärzte davon ab und ohne begleitende Salben sollte man dies sowieso nicht tun.

    Lieber eine Lösung der Vorhaut mit Salpell, geht auch und ist keine Beschneidung.
    Wenn dies nicht möglich ist gibt es noch die Teilbeschneidung.

  3. #3
    Avatar von Mama19862004
    Mama19862004 ist offline Bazinga!

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Ich habe mal gelesen, in Zusammenhang mit Schwierigkeiten bei meiner Tochter, dass sich eine Vorhautverengung oft während oder nach der Pubertät von selbst gibt. Da dies von Hormonen beeinflusst wird. In wir fern das wahr ist, weiß ich nicht. Ich kann dir nur sagen, dass wir in etwa dasselbe Problem schon 2 mal hatten, bloß eben in "Mädchenform" und mit dehnen und spezieller Salbe ohne Entzündung oder Schmerzen um eine OP hergekommen sind. Und ich von wirklich froh darüber.

    Ein Schnitt kann sich genauso entzünden. Oder?

  4. #4
    Christine1970 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Mitternachtsnick: Eine Lösung der Vorhaut mit Skalpell funktioniert nur bei einer Verklebung. Unser Sohn hat aber eine Verengung... Dass die Dehnung bei unsachgemäßer Ausführung zu Rissen führen kann, habe ich auch schon gelesen. Dass das “meistens“ der Fall ist, wäre mir aber neu. Bei sachgemäßer Dehnung besteht diese Gefahr nach meinem Kenntnisstand nicht, aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.

  5. #5
    Christine1970 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Mama19862004: Was meinst du mit der “Mädchenform“? Ich habe davon ehrlich gesagt noch nie etwas davon gehört und kann mir auch nichts darunter vorstellen.

  6. #6
    Avatar von Mama19862004
    Mama19862004 ist offline Bazinga!

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    bei unserer Tochter wachsen die inneren schamlippen ein stück zusammen.... das meine ich mit "mädchenform"

    hier habe ich einen interessanten link gefunden:

    Vorhautverengung (Phimose) und ihre Behandlungsmöglichkeiten - Vorhautprobleme - med1

    ich würde es garantiert erstmal mit der dehntherapie versuchen, aber ich bin gerell gegen diese sofortge schnippelei. vor allem an geschlechtsteilen... das sind sehr empfindliche körperteile und ich würde nur im äßersten notfall einer op zustimmen.

    unsere tochter sollte schon 2 mal an ihrer vagina operiert werden. ein "kleiner" schnitt um die schamlippen zu trennen und dann verkitteln damit sie nicht wieder verwachsen können... vll ist es nur ein kleiner eingriff, aber eine narkose ist dennoch notwenig und die schmerzen beim wasserlassen, sitzen etc sind auch nicht zu leugnen zudem finde ich, dass ein schnitt immer auch eine infektionsquelle sein kann....

    wir haben eine östrogensalbe bekommen, die das gewebe dünner macht, dann sollte sie immer dehnen, ich habe viel sitzbäder (kamille) mit ihr gemacht um 1. einer entzündung vorzubeugen und 2. das gewebe noch weicher zu bekommen. als vorbeugende maßnahme bekommt sie, seit die schamlippen erfolgreich wieder getrennt sind, immer etwas vaseline dazwischen und dehnt zwschen durch immer mal wieder....

    jedem das seine, aber ich würde es ohne erstmal versuchen... und das dauert auch.. 3 wochen haben wie gebraucht....
    Christine1970 gefällt dies
    http://davf.daisypath.com/0IeLp2.png

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/40741.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/59815.gif

    Wenn Sie beschließen, ein Kind zu bekommen,
    dürfen Sie eines nicht vergessen:
    Ihr Herz schlägt fortan außerhalb Ihres eigenen Körpers.

  7. #7
    Mitternachtsnick ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Zitat Zitat von Christine1970 Beitrag anzeigen
    Mitternachtsnick: Eine Lösung der Vorhaut mit Skalpell funktioniert nur bei einer Verklebung. Unser Sohn hat aber eine Verengung... Dass die Dehnung bei unsachgemäßer Ausführung zu Rissen führen kann, habe ich auch schon gelesen. Dass das “meistens“ der Fall ist, wäre mir aber neu. Bei sachgemäßer Dehnung besteht diese Gefahr nach meinem Kenntnisstand nicht, aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.
    Schon erwachsene Männer haben mit einer sachgemäßen Dehnung Probleme, wie soll ein Junge das dann anstellen ?
    Ich habe mehrere Jungs und alle wurden mit einer verengung geboren, ich empfehle keine weiteren zeitstehlenden Experimente.

  8. #8
    Avatar von Mama19862004
    Mama19862004 ist offline Bazinga!

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Ich kann dir nur Raten dir dem link mal durchzulesen. Schon allein der Vergleich der Nachteile wäre für mich ausschlaggebend.

    3.1 Dehntherapie
    Die konservative Dehntherapie hat sich von einer Randerscheinung inzwischen zu einer großen Alternative gemausert, die auch von vielen als sehr kostengünstig und effektiv bezeichnet wird. Sie steht unter Beschuss aus dem Lager der Beschneidungsbefürworter, allerdings gibt es Statistiken von Ärzten, bei denen 80-90 Prozent der Phimosen durch eine konservative Dehntherapie geheilt werden konnte.
    3.1.1 Vorgehensweise
    Bei der Dehntherapie ist nicht in allen Fällen ein Arzt notwendig, da man mit normalen Salben, die frei verkäuflich sind, selbst die Dehnanleitung durchführen kann. Man sollte hierbei jedoch beachten, dass man vorsichtig vorgeht und nicht reißt, da sich sonst Risse in der Vorhaut bilden könnten.
    Man kann sich jedoch auch vom Urologen eine steroidhaltige Salbe verschreiben lassen - die Dehnanleitung bleibt hierbei die gleiche.
    Die Vorgehensweise setzt auf die Regelmäßigkeit, welches die oberste Grundregel der Dehntherapie ist - keine Dehntherapie nützt was, wenn man sie nur sporadisch oder halbherzig durchführt, da das Gewebe nur durch die regelmäßige Dehnung Zellen neubildet, woraus sich dann der Erfolg des Dehnens ableitet.
    Die Vorgehensweise ist denkbar einfach:
    • Die Vorhaut bis zur Spannungsgrenze zurückziehen (soweit wie es ohne Schmerzen geht)
    • Dort 20sekunden festhalten und wieder vorschieben.
    • Die Prozedur 20-30mal ausführen.
    Hierbei ist es auch nützlich, wenn man die Prozedur mehrmals auf den Tag verteilt oder sie in der Badewanne durchführt, da die aufgeweichte Haut geschmeidiger ist, wenn sie mit Wasser durchtränkt ist.
    Sollte die Verengung ausschließlich im Steifen Zustand auftreten, so macht man den Penis erst Steif, bevor man mit der Dehntherapie beginnt - die Vorhaut zurückgezogen zu lassen und den Penis dann steif werden zu lassen, kann bei einer Vorhautverengung zu Rissen oder zu einem Blutstau führen.
    3.1.2 Vorteile
    Die Vorteile der konservativen Dehntherapie liegen klar auf der Hand, da hier weder eine OP durchgeführt werden muss noch sonst irgendwelche kosmetischen Veränderungen am Penis anfallen. Die Dehntherapie kann auch ohne Arzt bequem von zuhause durchgeführt werden, solange man vorsichtig ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass die sensiblen Teile der Eichel weiterhin erhalten bleiben und die Eichel somit nicht abstumpft. (Siehe Nachteile der Beschneidung.)
    3.1.3 Nachteile
    Die Nachteile der Dehntherapie liegen einzig und allein bei der Tatsache, dass sie nicht in 100 Prozent aller Fälle funktioniert - manche Quellen sprechen hier von 90-95 Prozent. Außerdem benötigt man Geduld, da man jeden Tag dehnen sollte. Die Dehndauer ist allerdings niedriger als die Verheildauer bei einer Beschneidung.
    3.2 Beschneidung
    Beschneidung ist seit Jahrzehnten mit Abstand das umstrittenste Thema und keine andere OP wird so oft kontrovers diskutiert. Inzwischen ist es so weit, dass mehrere Länder Beschneidung total ablehnen - die Zahl der Beschneidungen geht weltweit zurück.
    Unter Beschneidung, auch Zirkumzision von lateinisch: circumcidio, abschneiden, versteht man die (komplette oder teilweise) Abtrennung der Vorhaut des Penis.
    3.2.1 Vorgehensweise
    Die Vorgehensweise ist hier denkbar einfach: Der Arzt macht nach einer Voruntersuchung einen OP Termin und eine Operationsvereinbarung aus. Während der OP wird die Vorhaut entfernt und der Rest mit der Eichel neu vernäht, sodass die Eichel dauerhaft freiliegt.
    3.2.2 Vorteile
    Die Vorteile einer Beschneidung bestehen darin, dass sie die technisch am einfachsten durchführbare Operation ist. Auch werden oft auch hygienische Aspekte als Grund angeführt. Ein weiterer oft genannter Grund ist das "Länger Können", welches auch als Nachteil gesehen kann - die Empfindsamkeit sinkt, daher ist ein längerer Sex möglich. Es wird oft genannt, dass die Beschneidung den sehr seltenen Peniskrebs, der tödlich verläuft, verhindert - Forscher sind allerdings der Ansicht, dass die letale Rate (Todesrate) von Beschneidungen die Chance, an Peniskrebs zu erkranken, überragt. Die Beschneidung ist jedoch der letzte Weg bei einer chronischen Entzündung der Vorhaut (sogenannte Balanitis)
    3.2.3 Nachteile
    Ein riesiger Nachteil der Beschneidung ist, dass hierbei die sensibelsten Teile des Penisses zerstört werden: Fünf Stellen des intakten Penis, die alle durch Beschneidung entfernt werden sind sensitiver als die empfindsamste Stelle, die der beschnittene Penis noch besitzt! Auch die Eichel des beschnittenen Penis ist weniger empfindsam für leichte Berührung als die Eichel des intakten Penis. Beschneidung trennt mehr von der männlichen Sensitivität ab, als üblicherweise in allen zehn Fingerspitzen vorliegt.
    Hier ein Zitat des British Journal of Urology International: »Die sensitivste Stelle des Penis ist die Vorhautöffnung. Die Ergebnisse bestätigen, dass das Frenulum und das gefurchte Band der inneren Vorhaut hocherogene Strukturen sind, die bei einer Beschneidung routinemäßig entfernt werden, wodurch nur noch ein Viertel der ursprünglichen Sensitivität für leichte Berührungen verbleibt.«
    (Und es geht noch weiter... Siehe HP)

  9. #9
    Christine1970 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Zitat Zitat von Mitternachtsnick Beitrag anzeigen
    Schon erwachsene Männer haben mit einer sachgemäßen Dehnung Probleme, wie soll ein Junge das dann anstellen ?
    Ich habe mehrere Jungs und alle wurden mit einer verengung geboren, ich empfehle keine weiteren zeitstehlenden Experimente.
    Die Zeit ist eigentlich das geringste Problem... Es eilt nicht. Akute Probleme hat unser Sohn nicht. Wie er sachgemäß dehnt, hat ihm unsere Ärztin erklärt.

  10. #10
    Christine1970 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Vorhautprobleme

    Mama19862004: Vielen Dank für den Link (kannte ich schon :-) ) und den Erfahrungsbericht. Ich sehe es wie du. Eine Amputation der Vorhaut kommt nur als allerletzte Lösung in Frage, wenn es medizinisch wirklich unumgänglich ist. Jetzt weiß ich auch, was du mit "Mädchenform" meinst. :-) Das kommt ja doch ab und zu vor. Wie alt ist bzw. war denn deine Tochter?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •