Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Nightwind ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    3

    Standard Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Hi an alle

    Meine Tochter ist nun 9 Monate alt.
    Seit Geburt schlief sie schlecht. Ich stillte 6 Monate und beendete es, als sie nichtmehr wollte.

    Eine typische Nacht sieht so aus:
    18uhr: Abendbrei (7kornbrei oder Hipp gutenachrbrei mit reis oder banane)
    19uhr: gute nacht ritual und ruhigds spielen, lesen
    Ca 20-20.30 ins Bett: dann wenn sie müde ist beginnt das rumlaufen mit ihr.. ich lege sie erst ins bett wo sie wild gegen die Müdigkeit angeht. Sie klettert das Bettcheb hoch, dreht sich, grinst etc nach ca 15min meckert sie bis ich sie hochnehme und trage. Wenn sie ruhiger ist leg ich sie erneut ins Bett mit "schhhh" und "popoklopfen". Dann wird sich gewindet, gedreht und ich nehm sie wieder hoch wenn sie meckert bis sie ruhiger ist. Dann wieder ab ins Bett legen und schhh und popoklopfen etc etc und das ganze bis sie ca 20.00-20.30uhr einschläft.

    Nach ca 2-3h erwacht sie das erste mal. Wobei erwachen übertrieben ist. Sie "robbt" im halbschlaf durchs bett, dreht sich etc und wenn ich dann kurz popoklopfe und bis 100zähle schläft sie weitrr für 30-120min und dann beginnt das erneut. So geht es die ganze Nacht lang. Wenn ich nichts tun würde, strampelt sie sich komplett wach und schreit und ist einige Std wach nachts... habe es mehrfach getestet.

    Die Nacht endet dann um 5-5.30uhr. Das wäre mir egal wenn sie nur besser scglagen würde... 2-3x aufwachen da warwn wir schonmal und jetzt sind wir bei ca 10x aufwachen wieder gelandet...


    Das eine Problem ist also das nicht selber einschlafen können/wollen und das andere das ewige wachstrampeln wenn mama nicht pipoklopfen kommt... immerhib muss ich sie nachts nicht hichnehmrn zu 90% reicht popoklopfen.

    Sie isst 5x Brei am Tag und schläft 3x..
    1x morgens ca 7.30uhr für 30min
    1x um 11uhr füe 30-45min
    1x nachmittags für 1h-1.5h

    Habe ihre Tagesschläfchen bereits reduziert von 5 auf 3 was geklappt hat. Wenn ich sie immer nach 30min wecken würde, wäre sie mega sauer... das empfiehl mir die Mütternberatung... hat leider nicht fubktioniert.

    Noch kurze Daten: 9 monate alt, 11kg und 73cm lang. Sie kann sitzen, krabbelb und sich hochziehen zum stehen. Läuft einige schritte an der hand und steht ca 5 sek frei momentan.

    Ich bin dankbar um tipps oder aufbauende worte :-)

    Lg

  2. #2
    pnooky ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    57

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Hallo,
    Ich würde mal auf jeden fall den morgendlichen schlaf weglassen u versuchen den vormittagsschlaf frühestens um 10 uhr stattfinden zu lassen.
    ME reichen 2schläfchen für das 9 monatige baby aus.

    Ich glaube,haut mich wenn ich mich jetzt verrechnet hab dass es 14-16 ? Std. Ca insgesamt schlafzeit auf 24 std sind im schnitt.

    Zähle mal alles zusammen u schau ob du mit den tagschläfchen nicht sogar drüber kommst.

    Und was vielleicht auch hekfen könnte ,leg sie nicht mehr am allzu spät am nachmittag hin.
    Sollten schon mindestens 3-4 std zwischen letzten schläfchen u nachtschlaf sein.

    Wegen dem nächtlichen beruhigen.....das ist ja eigentlich normal u in unsren kindern veranlagt,von daher würde ich mir keine gedanken machen.
    Wo schläft sie denn ?
    Vielleicht einfach dann die schlafumgebung ändern?
    Ich habe unsre kleine eben direkt neben mir im babybay gehabt in dem alter,u bis heute noch ( 2 fast ) schläft sie im kinderbett angeschoben an meine seite.

    So finde ich es einfach praktischer,falls sie mal wach wird nachts weckt sie mich höchstens weil ich kussis krieg oder beklettert u bekuschelt werd .

    Wie gesagt schlafzeiten reduzieren u etwas ziehen.
    Gesamtschlafzeit zusammenrechnen ,evtl mal protokoll führen.
    Schlafumgebung mal überdenken.

    Lg pnooky

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    94.763

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    wo sind jetzt die extremen Schlafprobleme? Außer das sie viel schläft?


    Vielleicht ist es langsam Zeit, nur noch einmal am Tag zu schlafen. Aber ob sich die Mühe lohnt. Insgesamt klingt das Verhalten doch recht normal.

  4. #4
    Nightwind ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    3

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Sie schläft ja nicht viel sie verwacht ja bis zu 10x nachts... :(?? Das find ich extrem genug.. oder ist das noch normal in dem Alter?


    An der Bettensituation lässt sich leider erst ab März was änderen dann ziehen wir von einer 2zi wohnung in eine 5zi Wohnung. Ich mach es immer so wenn sie mehr als 3x aufwacht geh ihh mit ihr aufs Bettsofa. Aber dies macht es jeweils weder besser noch schlechter.

    Ich such noch mögluchkeiten das erste schlàfchen zu reduzieren in der Hoffnung das die Nächte besser werden. Spàtestens um 8 ist sie aber fix und alle und weint nurnoch bis ich sie in den Schlaf trage:(

  5. #5
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    94.763

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Zitat Zitat von Nightwind Beitrag anzeigen
    Sie schläft ja nicht viel sie verwacht ja bis zu 10x nachts... :(?? Das find ich extrem genug.. oder ist das noch normal in dem Alter?


    An der Bettensituation lässt sich leider erst ab März was änderen dann ziehen wir von einer 2zi wohnung in eine 5zi Wohnung. Ich mach es immer so wenn sie mehr als 3x aufwacht geh ihh mit ihr aufs Bettsofa. Aber dies macht es jeweils weder besser noch schlechter.

    Ich such noch mögluchkeiten das erste schlàfchen zu reduzieren in der Hoffnung das die Nächte besser werden. Spàtestens um 8 ist sie aber fix und alle und weint nurnoch bis ich sie in den Schlaf trage:(
    mal was anderes - könnte es sein, dass sie nachts Hunger hat?

  6. #6
    Nightwind ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    3

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Nein habe nach dem abstillen wochenlang milch angeboten nachts. Wollte sie nie haben. :( das schliesse ich aus. (Mir wär lieber flaschr machen als ständiges aufwachen :P)

  7. #7
    neo
    neo ist gerade online enthusiast
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    367

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Zitat Zitat von Nightwind Beitrag anzeigen
    Hi an alle

    Meine Tochter ist nun 9 Monate alt.
    Seit Geburt schlief sie schlecht. Ich stillte 6 Monate und beendete es, als sie nichtmehr wollte.

    Eine typische Nacht sieht so aus:
    18uhr: Abendbrei (7kornbrei oder Hipp gutenachrbrei mit reis oder banane)
    19uhr: gute nacht ritual und ruhigds spielen, lesen
    Ca 20-20.30 ins Bett: dann wenn sie müde ist beginnt das rumlaufen mit ihr.. ich lege sie erst ins bett wo sie wild gegen die Müdigkeit angeht. Sie klettert das Bettcheb hoch, dreht sich, grinst etc nach ca 15min meckert sie bis ich sie hochnehme und trage. Wenn sie ruhiger ist leg ich sie erneut ins Bett mit "schhhh" und "popoklopfen". Dann wird sich gewindet, gedreht und ich nehm sie wieder hoch wenn sie meckert bis sie ruhiger ist. Dann wieder ab ins Bett legen und schhh und popoklopfen etc etc und das ganze bis sie ca 20.00-20.30uhr einschläft.

    Nach ca 2-3h erwacht sie das erste mal. Wobei erwachen übertrieben ist. Sie "robbt" im halbschlaf durchs bett, dreht sich etc und wenn ich dann kurz popoklopfe und bis 100zähle schläft sie weitrr für 30-120min und dann beginnt das erneut. So geht es die ganze Nacht lang. Wenn ich nichts tun würde, strampelt sie sich komplett wach und schreit und ist einige Std wach nachts... habe es mehrfach getestet.

    Die Nacht endet dann um 5-5.30uhr. Das wäre mir egal wenn sie nur besser scglagen würde... 2-3x aufwachen da warwn wir schonmal und jetzt sind wir bei ca 10x aufwachen wieder gelandet...


    Das eine Problem ist also das nicht selber einschlafen können/wollen und das andere das ewige wachstrampeln wenn mama nicht pipoklopfen kommt... immerhib muss ich sie nachts nicht hichnehmrn zu 90% reicht popoklopfen.

    Sie isst 5x Brei am Tag und schläft 3x..
    1x morgens ca 7.30uhr für 30min
    1x um 11uhr füe 30-45min
    1x nachmittags für 1h-1.5h

    Habe ihre Tagesschläfchen bereits reduziert von 5 auf 3 was geklappt hat. Wenn ich sie immer nach 30min wecken würde, wäre sie mega sauer... das empfiehl mir die Mütternberatung... hat leider nicht fubktioniert.

    Noch kurze Daten: 9 monate alt, 11kg und 73cm lang. Sie kann sitzen, krabbelb und sich hochziehen zum stehen. Läuft einige schritte an der hand und steht ca 5 sek frei momentan.

    Ich bin dankbar um tipps oder aufbauende worte :-)

    Lg

    Ich würde versuchen, zunächst weiter auf zwei Schlafphasen am Tag zu reduzieren.

    Da sie morgens sehr früh wach ist, würde ich die halbe Stunde morgens zunächst
    beibehalten, die Zeit würde ich nutzen, um in Ruhe einen Kaffee zu trinken oder zu
    duschen.

    Den zweiten Schlaf würde ich versuchen, hinauszuzögern. Wenn sie um elf Uhr müde
    ist, wachhalten mit spielen oder anderem.

    Ggf. Jeden Tag etwas später weglegen.

    Meine Hoffnung wäre, dass sie dann länger am Stück schläft und nachmittags nicht mehr.
    Sollte sie dann spätnachmittags müde werden, nicht mehr schlafen lassen, versuchen
    wachzuhalten.

    Wie schon geschrieben wurde, sollten zwischen dem letzten Schlaf und dem Nachtschlaf
    einige Stunden liegen.

    Wenn du Glück hast, ist sie dann abends müder und schläft besser durch.
    Mit ganz viel Glück schläft sie dann vielleicht nach einiger Zeit auch morgens etwas länger.

    Das wäre dann der Zeitpunkt, wo ich versuchen würde, den frühen Morgenschlaf wegzulassen
    und auf einen langen Mittagsschlaf umzustellen.

    Von heute auf morgen wird es bestimmt nicht funktionieren, etwas Geduld braucht man
    sicherlich.

    Ich wünsche Euch alles Gute!

  8. #8
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    14.187

    Standard Re: Extreme Schlafprobleme bei 9 Monatebaby

    Zitat Zitat von Nightwind Beitrag anzeigen
    Nach ca 2-3h erwacht sie das erste mal. Wobei erwachen übertrieben ist. Sie "robbt" im halbschlaf durchs bett, dreht sich etc und wenn ich dann kurz popoklopfe und bis 100zähle schläft sie weitrr für 30-120min und dann beginnt das erneut.
    Ich würde sie einfach mal in Ruhe lassen! Wenn mir bei jedem mal Umdrehen und bei jedem Geruckel jemand auf den Hintern klopfen würde, könnte ich auch nicht schlafen!
    Du machst sie durch deine Geklopfe doch erst wach!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •