Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Autismus oder Entwicklungsverzögerung ?

  1. #11
    Luckybabe67 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Autismus oder Entwicklungsverzögerung ?

    Hallo JoGa,

    das ist wirklich interessant, was du berichtest. Diese HÖrverarbeitungsstörung sollten wir mal im Auge behalten.

    Über Psychomotorik hätte ich gerne noch etwas mehr gewusst. Was wird da eigentlich genau gemacht ?

    Was genau bedeutet NPZ bzw. SPZ ?

    Deine Vermutung über Frühförderstellen teile ich mit dir. Was uns nämlich stutzig gemacht hat, war die Bestimmtheit, mit der der Psychologe eine autistische Störung diagnostizierte, wo doch jeder Experte darauf hinweist, dass eine Diagnose in diesem Alter sehr schwer ist, eben weil sich die Kleinen noch entwickeln.

    Würde mich gerne noch ein wenig mehr mit dir austauschen und freue mich auf deine Antwort.

    LG
    Birgit

  2. #12
    Luckybabe67 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Autismus oder Entwicklungsverzögerung ?

    Hallo Judith,

    sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber hatte leider ziemlich viel um die Ohren.
    Ich denke auch, dass wir erst mal die Ergebnisse der Untersuchungen durch Experten abwarten. Dann werden wir weitersehen. Unser Bub entwickelt sich in letzter Zeit immer positiver, so dass wir wieder etwas optimistischer sind.
    Danke für den Buchtip, ich werde mich mal im Internet schlau machen.
    Alles Gute und liebe Grüße
    Birgit

  3. #13
    Luckybabe67 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Autismus oder Entwicklungsverzögerung ?

    Hi Bloodymary,

    wir holen uns auf jeden Fall verschiedene Meinungen ein, denn mir ging die Diagnose des Frühförderstellenleiters auch etwas zu schnell und oberflächlich. Es stimmt, was du sagst, dass Autismus, gerade in diesem Alter, sehr schwer zu diagnostizieren ist und dass das Ausprägungsspektrum sehr groß ist.
    Danke für den Beitrag und lg
    Birgit

  4. #14
    JoGa Gast

    Standard Re: Autismus oder Entwicklungsverzögerung ?

    NPZ=Neuropädiatrisches Zentrum
    SPZ=sozialpädiatrisches Zentrum
    Meistens sind beide Richtungen in einem Zentrum vereinigt. pädiatrisch=für Kinder
    Neuro = neurologisch, also mehr die physische Ebene, funktionieren die Nervenweiterleitungen etc.
    sozial=da geht es mehr um Verhaltensauffälligkeiten allgemein.

    So ein Zentrum war unsere erste Anlaufstelle, nachdem die KiÄ auch nicht mehr so recht wusste (das mit dem Autismus kam von der Krankengymnastin). Terminwartezeit: ca. 5 Monate
    Dort wurden umfangreiche Untersuchungen gemacht und die haben uns zur Pädaudiologie geschickt. Terminwartezeit: ca. 6 Monate.
    Deren Gehöruntersuchungen (über Stunden, teilweise stationärer Aufenthalt), sind wesentlich umfangreicher als das was ein HNO-Arzt macht. Und dabei kam eben das (mittlerweile nicht mehr überraschende) Ergebnis heraus, dass eine Hörverarbeitungsstörung vorliegt. In unserem Fall ist es eine Filterstörung, sprich Zwergl kann aus einer Geräuschkulisse (z.B. wenn viele durcheinander reden) nicht mehr das einzelne Wort herausfiltern, bzw. nur mit großer Anstrengung.
    Das erklärte letztlich seine Unsicherheit in Gruppen, die auffällige Sprachentwicklungsverzögerung, seine geringe Belastbarkeit, sobald er mit mehreren Leuten utnerwegs war.
    Beim Logopäden wurde die Therapie auf die Hörverarbeitung gelenkt und Zwergl machte große Fortschritte.
    Zusätzlich kamen aber die motorischen Probleme und die soziale Auffälligkeit. Und da war eben Psychomotorik (so eine Art spielerische Krankengymnastik in der Klein-Gruppe) ein Glücksfall. Psychomotorik wurde vom NPZ empfohlen, ich brauchte dann noch ein Gutachten vom KiGa, der es auch empfohlen hat. Das ganze wurde dann noch amtsärztlich begutachtet (allerdings ist eine Genehmigung durchs Gesundheitsamt nahezu sicher, wenn das NPZ die ganze Geschichte empfohlen hat). Bezahlt wird es einkommensunabhängig vom Sozialamt (für Vorschulkinder). Da gibt es irgendeinen Jugendhilfeparagraphen, nach dem das abgerechnet wird.
    Zur Zeit sind sie eine Gruppe von 3-4 Jungs.

    Psychomotorik wird hier u.a. direkt vom NPZ angeboten, aber es gibt dann noch einen Verein, der hat seine Basis direkt neben dem NPZ, die machen Frühförderung und Psychomotorik und vom Klientenprofil passte Zwergl besser zu dem Verein. Im NPZ bei uns werden vor allem echt körperlich und geistig Behinderte Kinder therapiert.

    In der Zeitung stand dann mal ein Bericht von einer privaten KG-Praxis, die jetzt auch Psychomotorik anbietet. Es wird also mehr und mehr angeboten. PM kommt ursprünglich aus der Behindertenarbeit.
    Es ist ideal für Kinder sowohl mit motorischer- wie auch sozialer Auffälligkeit.

    Gruß JoGa

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •