Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Blasenentzündungen

  1. #1
    plaudertasche ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Blasenentzündungen

    Hallo, meine Tochter (3jahre und 9 Monate) hat dieses Jahr schon kurz hintereinander zwei Blasenentzündungen gehabt, die letzte Ende Juni. Nach absetzen des Antibiotika auch immer den Urin nochmal kontrolliert, ob er wirklich wieder okay ist. Seit zwei Tagen nun rennt sie wieder teilweise mehrmals stündlich auf Toilette und macht immer eine sehr kleine Menge Pipi. ich befürchte schon, es entwickelt sich wieder eine Blasenentzündung. Noch klagt sie aber nicht über die typischen Schmerzen.Hat jemand Erfahrung mit wiederkehrenden oder häufigen Blasenentzündungen, bzw. kann mir jemand einen tip geben was Vorbeugend hilft wenn ich merke es ist was am entstehen???? vielleicht Homöopatisch?
    Gruß und Danke

  2. #2
    Avatar von Hannah191201
    Hannah191201 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Zitat Zitat von plaudertasche Beitrag anzeigen
    Hallo, meine Tochter (3jahre und 9 Monate) hat dieses Jahr schon kurz hintereinander zwei Blasenentzündungen gehabt, die letzte Ende Juni. Nach absetzen des Antibiotika auch immer den Urin nochmal kontrolliert, ob er wirklich wieder okay ist. Seit zwei Tagen nun rennt sie wieder teilweise mehrmals stündlich auf Toilette und macht immer eine sehr kleine Menge Pipi. ich befürchte schon, es entwickelt sich wieder eine Blasenentzündung. Noch klagt sie aber nicht über die typischen Schmerzen.Hat jemand Erfahrung mit wiederkehrenden oder häufigen Blasenentzündungen, bzw. kann mir jemand einen tip geben was Vorbeugend hilft wenn ich merke es ist was am entstehen???? vielleicht Homöopatisch?
    Gruß und Danke
    Von Blasenentzündungen kann ich ( oder besser meine Tochter) ein Lied singen.
    Sie hatte schon so viele in ihrem Leben 8ist jetzt 6).
    Als sie 2 Jahre alt war, fing es an. Das Problem dabei war, sie weigerte sich auf die Toilette zu gehen. 2x waren wir bis spät abends bei der KiÄ und redeten auf sie ein, sie solle endlich pullern. Wir hatten alles versucht: In der warmen Badewanne, mit dem Fön, mit laufendem Wasser... nichts hat geholfen.
    Das eine Mal, mußte die KiÄ so auf ihren Bauch drücken, bis es nicht mehr anders ging und das andere Mal mußten wir den Raum verlassen. Aus Angst hat sie dann los gelassen.
    Diese Male sind gut ausgegangen.
    Ein anderes Mal, Sonntag abend, mußten wir allerdings mir ihr in die Klinik fahren. Sie hatte solche Schmerzen und hatte seit morgens aufgehalten. Da blieb uns nichts anderes übrig. Sie haben ihr einen Katheter gelegt und mußte 5 Tage dort bleiben damit die Entzündung mal richtig ausheilen konnte. Also wieder alles ok war, wurde bei ihr noch eine Blasenspiegelung mit Kontrastmittel gemacht, um einen Reflux auszuschließen. Zum Glück bestätigte sich das nicht. Esdauerte aber trotzdem nicht lange und sie bekam wieder eine Blansenentzündung.
    die KiÄ verordnete eine Antiobiotika-Therapie für 3 Monate.
    Jetzt bekommt sie vielleicht noch 2x im Jahr eine und kann mir aber auch sehr genau und frühzeitig sagen wenn es wieder soweit ist.
    Wir haben immer schon die Teststreifen und AB zu Hause, damit ich gleich reagieren kann.

    Wie kann man vorbeugen?
    Sehr viel trinken, damit die Blase gut durchgespült wird, regelmäßig auf die Toilette gehen, Warm halten und richtig nach dem Toilettengang abwischen (von vorn nach hinten)
    Sobald du merkst, dass irgendwas im Busche ist, laß den Urin kontrollieren. Man kann es schon am Anfang mit einem Teststreifen feststellen.

    Oft ist es so, dass die Entzündungen nicht richtig ausheilen und bald wiederkommen.


    Ist nun entwas länger geworden, aber darin bin ich nun schon fast eine Expertin.
    Gute Besserung!
    LG Mucki mit Tochterkind(12/01) und Sohnemann (04/04)

  3. #3
    plaudertasche ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Danke für Deine Antwort.
    Was Du zum Thema Vorbeugen sagst ist mir bekannt. Auch alles kein Problem außer regelmäßig auf Toilette gehen, meine Tochter ist Expertin in "Anhalten", ich habe ihr schon oft versucht zu erklären, dass das nicht gut ist und dadurch das Aua beim Pipimachen wiederkommen kann. Aber sie hat oft keine Lust ihr Spiel oder etwas zu unterbrechen um aufs Klo zu gehen und hält dann an. Was soll ich tun? Ich habe schon mehrere "feste Zeiten" wo auf Toilette gegangen werden "muss", damit ich ein wenig Kontrolle habe, dass sie die Blase ganz entleert. (vorm Hausverlassen, vorm essen, vorm schlafengehen....)
    Ich hatte auf einen Tip gehofft, wenn man merkt es tendiert Richtung Blasenentzündung, dass man den Dreh noch Pflanzlich oder so bekommt um dieses ewige Antibiotika zu vermeiden.
    Was Du mit dem Katheter beschreibst: Hat meine Tochter eine akute Entzündung geht sie natürlich auch nicht auf Toilette, hält an bis es gar nicht mehr geht, verliert ein bisschen was in die Hose weigert sich aber auf Toilette zu gehen, kurze Zeit später geht wieder ein wenig in die Hose und so weiter. In dem fall hat sie dann von mir immer Nurofen-Saft bekommen, der nimmt den Schmerz beim Pipimachen und sie entleert wenigsten die Blase. Hat das Antibiotika erst mal angeschlagen, dann sind die Schmerzen ja sowieso recht schnell weg!
    Das mit dem Reflux: Ich dachte immer, das wäre angeboren und macht von Anfang an Probleme?????? Kann sich sowas entwickeln?
    meine Tochter hat immer mal wieder zwischendurch Tage, da sagt sie, dass pipimachen tut weh. Ist dann aber am nächsten tag vorbei. Wir cremen dann manchmal auch, weil es tut ja auch weh, wenn man etwas wund ist.Und ich bin mir dann halt nicht sicher, ob das "äußerlich" ist oder von der Blase kommt. So genau kann sie es auch nicht definieren, nur bei der richtig akuten Blasenentzündung klagt sie dann definitiv über Schmerzen im Unterleib! Das geht aber wie gesagt sonst oft nach einem Tag wieder weg und ich habe noch keinen Arzt deswegen befragt.Aber vielleicht sollte ich doch jetzt mal den KiA näher dazu befragen. Hängt vielleicht auch mit der Blase zusammen?!
    Weißt Du etwas über die Gefahr bei zu häufigen Blasenentzündungen, ob das chronisch werden kann? Ich weiß nur die Gefahr mit den Nieren, so dass wir den Urin halt immer noch 10 Tage nach Antibiotikaende kontrollieren lassen, so dass ich weiß, es ist alles ausgeheilt!
    Danke für deine Antwort, Grüße

  4. #4
    Avatar von Hannah191201
    Hannah191201 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Zitat Zitat von plaudertasche Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Antwort.
    Was Du zum Thema Vorbeugen sagst ist mir bekannt. Auch alles kein Problem außer regelmäßig auf Toilette gehen, meine Tochter ist Expertin in "Anhalten", ich habe ihr schon oft versucht zu erklären, dass das nicht gut ist und dadurch das Aua beim Pipimachen wiederkommen kann. Aber sie hat oft keine Lust ihr Spiel oder etwas zu unterbrechen um aufs Klo zu gehen und hält dann an. Was soll ich tun? Ich habe schon mehrere "feste Zeiten" wo auf Toilette gegangen werden "muss", damit ich ein wenig Kontrolle habe, dass sie die Blase ganz entleert. (vorm Hausverlassen, vorm essen, vorm schlafengehen....)
    Ich hatte auf einen Tip gehofft, wenn man merkt es tendiert Richtung Blasenentzündung, dass man den Dreh noch Pflanzlich oder so bekommt um dieses ewige Antibiotika zu vermeiden.
    Was Du mit dem Katheter beschreibst: Hat meine Tochter eine akute Entzündung geht sie natürlich auch nicht auf Toilette, hält an bis es gar nicht mehr geht, verliert ein bisschen was in die Hose weigert sich aber auf Toilette zu gehen, kurze Zeit später geht wieder ein wenig in die Hose und so weiter. In dem fall hat sie dann von mir immer Nurofen-Saft bekommen, der nimmt den Schmerz beim Pipimachen und sie entleert wenigsten die Blase. Hat das Antibiotika erst mal angeschlagen, dann sind die Schmerzen ja sowieso recht schnell weg!
    Das mit dem Reflux: Ich dachte immer, das wäre angeboren und macht von Anfang an Probleme?????? Kann sich sowas entwickeln?
    meine Tochter hat immer mal wieder zwischendurch Tage, da sagt sie, dass pipimachen tut weh. Ist dann aber am nächsten tag vorbei. Wir cremen dann manchmal auch, weil es tut ja auch weh, wenn man etwas wund ist.Und ich bin mir dann halt nicht sicher, ob das "äußerlich" ist oder von der Blase kommt. So genau kann sie es auch nicht definieren, nur bei der richtig akuten Blasenentzündung klagt sie dann definitiv über Schmerzen im Unterleib! Das geht aber wie gesagt sonst oft nach einem Tag wieder weg und ich habe noch keinen Arzt deswegen befragt.Aber vielleicht sollte ich doch jetzt mal den KiA näher dazu befragen. Hängt vielleicht auch mit der Blase zusammen?!
    Weißt Du etwas über die Gefahr bei zu häufigen Blasenentzündungen, ob das chronisch werden kann? Ich weiß nur die Gefahr mit den Nieren, so dass wir den Urin halt immer noch 10 Tage nach Antibiotikaende kontrollieren lassen, so dass ich weiß, es ist alles ausgeheilt!
    Danke für deine Antwort, Grüße
    Ibuprofen gebe ich ihr natürlich auch. Es war halt auch oft die Angst vor dem Schmerz. Nicht der Schmerz an sich.
    Meine Tochter ist ja nun schon 6 Jahre alt, aber ich muß sie auch immer daran erinnern, dass es eine Toilette gibt und die auch benutzen sollte. Sie kann auch unheimlich lange aufhalten. Und in diesem Alter läßt sie sich auch nicht mehr alles sagen. Oft streiten wir auch darum, wann sie gehen soll.: verwirrt:
    Auch muß ich immer hinter ihr her sein, da sie zu gern barfuß läuft.
    Also bei uns ist es so, wenn sie es bekommt, dann hilft nur noch ein AB.
    LG Mucki mit Tochterkind(12/01) und Sohnemann (04/04)

  5. #5
    Maggi ist offline Meisterklasse

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Hallo
    Cranberrie soll helfen.Wir haben aber es noch nicht versucht:
    http://www.bankhofer-gesundheitstipp...Harndrang.html
    VG Maggi

  6. #6
    singlemami ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    hallo, ich hatte was pflanzliches aus der apotheke, habe aber den namen vergessen, sorry.
    viel viel trinken. blasen und nierentee.
    gute besserung der kleinen!

  7. #7
    utefranzi Gast

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Wenn die Blasenentzündung öfters vorkommt, würde ich es vielleicht doch mal vom Kinderurologen abklären lassen.
    Ansonsten definitiv Cranberrysaft.
    Der hilft echt, habe ich selbst schon ausprobiert, vor allem wenn er frühzeitig genommen wird.
    Hier in den USA gibt es den eh überall, habe ihn in Deutschland aber auch im EDEKA gesehen.
    Der Saft hat einen etwas herben Geschmack, kann aber auch gut mit Apfelsaft oder so gemischt werden.
    Am besten hilft er, wenn er abends getrunken wird und dann über Nacht in der Blase bleibt.
    Die Säure darin verhindert, dass Bakterien sich in der Blase "festsetzten".
    Unser Sohn liebt den Saft.
    LG Ute

  8. #8
    plaudertasche ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Hallo, meine Auskunft aus der Apotheke ist, dass Blasen und Nierentee für kleine kinder noch nicht geeignet wäre :-( Aber mit was homöopathischen konnten die mir auch nicht weiterhelfen, da sie sagen, es kommt immer auf die eigentlichen Symptome an, das könnte man nicht so pauschalisieren....
    Danke!

  9. #9
    plaudertasche ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Vielen Dank für den Tip!!!!
    Dann wird es bei uns ab jetzt einfach mal Cranberrysaft zum Abendbrot zu trinken geben!!!!!!!! Das ist ja fast das einfachste was man vorbeugend dann versuchen kann......
    Ganz liebe Grüße!

  10. #10
    Avatar von tasamee
    tasamee ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Blasenentzündungen

    Ich hatte als Kind auch sehr häufig damit zu tun und hatte dies sogar eine Zeitlang chronisch. Hier mal ein paar Links:

    http://www.heilpraxis-kubillus.de/bl...oeopathie.html

    http://homoeopathie-liste.de/anwendu...ntzuendung.htm

    außer viel trinken, öfter auf die Toilette gehen und passende Globuli kann ich nicht viel raten

    Gute Besserung!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •