1. #21
    Avatar von kugelmensch
    kugelmensch ist offline old hand
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    742

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    achso.. noch was, was uns sehr geholfen hat..

    wir haben damals für luca ein buch gemacht... jedes wort, was er neu dazu gelernt hat, haben wir dann in dieses buch gemalt oder wir haben etwas aus der werbezeitung ausgeschnitten und rein geklebt.. das hat auch luca richtig gefreut, wenn wieder neue wörter dazu kamen :)
    das war eine richtige motivation für ihn...

    auch habe ich einen kinderkassettenrekorder gekauft, auf dem man was aufnehmen konnte.. ich hab luca dann worte vorgesagt und er hat sie nachgeplabbert.. danach haben wir uns die kassette angehört.. das hat ihm spaß gemacht...
    vor kurzem fiel uns die kassette in die hände und wir haben sie gleich angehört.. mit großer freude muss ich sagen.. luca hat sich kaputt gelacht :D

    außerdem ist die mundmotorik wichtig.. lass ihn ruhig krümelchen vom brett aufpicken oder nach dem eisessen, die schüssel auslecken...

    ich hoffe ich hab dich jetzt nicht mit den vielen tips überfordert...

    uns haben all diese sachen wirklich gut geholefn..
    20.10.2001 -> Unser Großer wird geboren :)

    2009 1. IVF -> Positiv mit Zwillingen

    ...in der 8. SSW hat sich Noel doch noch umentschieden :(

    10.07.2010 -> Unser Wunderbaby wird geboren :)




    <a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb1f.lilypie.com/iyqXp2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie First Birthday tickers" /></a>

  2. #22
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    9

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Unser Sohn hat bis er zwei war auch nicht wirklich gesprochen. Eigentlich habe nur ich ihn verstanden.
    Mit zwei hatte er dann eine Polypenentfernung und Tommelfelleröffnung ohne Paukenröhrchen.
    Danach hat sich aber nicht viel getan.
    Erst als er vermehrt bei Oma und Opa und im Kindergarten war. Dort musste er nämlich sprechen lernen, sonst hätte ihn nämlich keiner verstanden.
    Zu Hause hat er immer noch seine Gesten und Co verwendet. Das war einfach bequemer da ich ja wusste was er will.
    Nun geh ich seit einem halben Jahr wieder arbeiten und seitdem spricht er jetzt richtig gut, wie es bei einem Kind in seinem Alter sein soll.
    Auch motorisch hat er aufgeholt. Nur manchmal kommtn noch Gesten durch die ich dann konsequent ignoriere.

    Ich denke es ist auch nicht so einfach für so ein kleines Kind nach einer Op "Richtig" zu hören, zu lernen was es bedeutet und umzulernen, dass es nicht mehr die alten Laute und Gesten verwenden soll, sondern richtige Worte.´
    Und Kinder merken die Erwartung an sie, dass sie sprechen müssen/ sollen. Da bekommen sie Angst.

    Ich wüsch dir auf jeden Fall Glück und eine kleine Portion Selbstvertrauen in deinen Sohn

    Liebe Grüße
    Katharina

  3. #23
    Blackmarry ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    12

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Hallo,
    sry ich war lange nicht mehr on hier -.-
    so viel zu tun gehabt, der ganze stress -.-
    Also es hat sich schon einiges getan:

    Seit September 2009 ist er jetzt in einem Förderkindergarten. Sind insgesamt 3 Gruppen mit insgesamt glaube 15 Kindern und 3 Erzieherinnen.
    Er hat sich dort wirklich prima eingelebt und geht wirklich auch gerne jeden Tag rein ^^
    Einziger Nachteil ist das diese Kita ans Schulsystem gekoppelt ist und er jedesmal mit Ferien hat -.-
    Sprachfortschritte macht er schon, aber leider nur gering, aber es wird :)

    Körperlich ist er nach wie vor kerngesund, auch ein Gentest war nicht auffällig.
    Der Kinderarzt weiß leider selbst nicht mehr auf was er noch untersuchen soll -.-
    Also wenn der Arzt schon nimma weiß was es sein könnte ist das schon shit -.-
    Die dewiese heißt: Abwarten und Tee trinken!

    Vom Sozialverhalten und auch motorisch macht er deutliche Fortschritte!
    In seiner jetztigen Kita hat er so gar Spielkameraden. Was in der alten leider nie der Fall war, hab ihn immer alleine spielend angetroffen und auch sonst hat er dort nicht wirklich mit anderen Kindern gespielt -.-
    Obwohl man dazu sagen muss das er einer der beliebtestens Jungs dort war, schon komisch.

    Durch meinen neuen Lebensgefährten hat sich auch viel geändert, possetiv natürlich :)
    Und ich hoffe das sich durch das 2. Baby /höchstwahrscheinlich schwanger ^^, mehr zu gibbets bestimmt bal in nem anderen Thread von mir ^^) auch viel ändern wird noch. Wir sind optimistesch, obwohl ich sagen muss das es schon noch Tage gibt an denen ich halb verzweifeln tue -.-

    Manchmal denke ich es wäre schon gut wenn er irgendetwas hätte. Dann hätte ich wenigstens scharz auf weiß was es ist und wir könnten gezielt daran arbeiten. Aber so sind wir immer noch am Rästelraten -.- ich weiß nicht was besser ist: wenn er eine Krankheit hätte oder niemand weiß was er hat und man nur rätseln tut?

    Die vielen Tips werde ich auf jedenfall einmal probieren! Vlt hilft es ihm ja auch, wäre auf jedenfall toll!

    LG Marry :)
    Geändert von Blackmarry (01.02.2010 um 20:33 Uhr)

  4. #24
    CAMPER ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    50

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Hallo zusammen

    ich muß mich mal einklinken, unser Sohn wird im Sommer 5 Jahre und spricht auch noch recht schlecht, er geht nun schon seit 1,5 Jahren zur Logo, es hat sich schon etwas gebessert, Grammatik also Satzstellung passt noch nicht, und letztens waren wir mal wieder beim KA um ein neues Rezept zur Logo zu holen, natürlich musste er mal wieder einen Sprachtest machen,...................alles falsch ausgesprochen bis auf 2 Wörter (Autos und Puppen) von ca. über 20 !!!
    Pädaudiologie haben wir schon hinter uns, Ohren/Gehör sind topp.
    Irgendwie geht es nich vorran!!! Im Kindergarten spricht er nicht, auch nicht wenn wir mit Bekannten los sind.
    Ich denke gerade im KiGa ist es wichtig zu sprechen, dort ist er ja den halben Tag, aber man merkt es hat sich schon richtig festgesetzt NICHT zu sprechen.
    Was kann denn ein Osteopath machen ???
    Würde ich auch noch versuchen, wer hat den positive Erfahrungen damit gemacht????
    Gruß Camper
    LG C.

  5. #25
    Biesa ist offline Member
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    74

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Zitat Zitat von CAMPER Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    ich muß mich mal einklinken, unser Sohn wird im Sommer 5 Jahre und spricht auch noch recht schlecht, er geht nun schon seit 1,5 Jahren zur Logo, es hat sich schon etwas gebessert, Grammatik also Satzstellung passt noch nicht, und letztens waren wir mal wieder beim KA um ein neues Rezept zur Logo zu holen, natürlich musste er mal wieder einen Sprachtest machen,...................alles falsch ausgesprochen bis auf 2 Wörter (Autos und Puppen) von ca. über 20 !!!
    Pädaudiologie haben wir schon hinter uns, Ohren/Gehör sind topp.
    Irgendwie geht es nich vorran!!! Im Kindergarten spricht er nicht, auch nicht wenn wir mit Bekannten los sind.
    Ich denke gerade im KiGa ist es wichtig zu sprechen, dort ist er ja den halben Tag, aber man merkt es hat sich schon richtig festgesetzt NICHT zu sprechen.
    Was kann denn ein Osteopath machen ???
    Würde ich auch noch versuchen, wer hat den positive Erfahrungen damit gemacht????
    Gruß Camper
    Mein Sohn, wird in 3 Monaten 5 Jahre alt, (in meinem Beitrag vom 23.05.09 steht seine Geschichte - ist ähnlich wie eure)
    hatte auch schon ostepathische Behandlungen. Ich finde es hat bei ihm wenig gebracht.
    Was ihn aber jetzt enorm vorwärts gebracht hat, ist die Ergotherapie. Gerade in den letzten Monaten hat sich bei meinem Sohn die Sprache sehr stark gebessert.

    Hört sich für die eine oder andere andere etwas komisch an - aber ich und mein Mann sind der Meinung, dass er ohne die Ergotherapie nicht solche Fortschritte gemacht hat.
    So war z. B. im Herbst eine ca. 3 monatige Pause mit Ergotherapie - in der Zeit hat sich sprachlich einiges getan - aber den größten Fortschritt merken wir seit ca. 4 Wochen (so lange geht er wieder in die Ergo.).

    Es ist zwar zeitaufwendig - ein mal in der Woche zur Logopädie fahren und an einen anderen Tag zur Ergo. - aber diese Komibination ist für ihn das richtige - kommt aber wahrscheinlich auf jedes einzelne Kind drauf an.

    Die Ergotherapeutin wies uns darauf in, dass bestimmte motorische (Grob- oder auch feinmotorisch) Defizite die Sprache behindern können. Jeder gefestigte Fortschritt aus ergotherapeutischer Sicht, macht sich bei unseren Sohn auch im sprachlichen Fortschritt bemerkbar. Was noch dazu kommt, die Ergotherpeutin geht zwar auch auf die Defizite ein, sie kann es aber spielerischer machen, als die Logopädin (meine Meinung).

    Vielleicht lässt Du Deinen Sohn mal von einer Ergotherpeutin anschauen - bei unseren Sohn sind die Erfolge sichtbar.
    Bis die Erfolge eintraten - hat es zwar einige Zeit gedauert. Aber ich würde es wieder so machen, und bin unseren Kinderarzt dankbar, dass er neben dem Logopädierezept auch ein Ergorezept ausstellt.

    Ich weiß, was in Dir vorgeht - bei uns ist jetzt "Land in Sicht" -aber ich bin froh, dass wir diesen Weg gewählt haben - (hätte aber auch anders laufen können)

    Vielleicht konnte ich Dir ein wenig weiterhelfen.

  6. #26
    CAMPER ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    50

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Hallo Biesa,

    Hat Dein Sohn denn auch sichtbare Defizite von wegen Ergo gehabt ??? Ich muß sagen, das unser eigentlich sehr geschickt ist, er turnt wie verrückt, ist gelenkig, sehr geschickt mit seinen Händen (Umgang mit Schere und Stift), also von der Seite her, würde ich ergo ausschliessen, hm ????
    Camper
    LG C.

  7. #27
    Biesa ist offline Member
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    74

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Mein Sohn hat für mich keine ersichtlichen Defizite gehabt - aber der Kinderarzt machte einen Entwicklungstest, in dem er auffällig war - frag mich bitte nicht wo - ich weiß es nicht mehr genau. Das einzige woran ich mich noch genau erinnern kann, war, dass mich die Ergotherapeutin anfangs (vor 2 Jahren) oft darauf ansprach, dass er viel auf den Boden (mit allen vieren und in Bauchlage) spielen soll. Darauf hin wurde uns erst bewußt, dass er genau diese "Spielart" immer irgendwie vermied, was uns gar nicht so aufgefallen ist.
    Sie hat mit ihm die erste Zeit viel sensorische Intergration gemacht - dass ist eine Form der Ergotherapie.

  8. #28
    Avatar von niso
    niso ist offline old hand
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    990

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Schon mal an einen Sprachheilkindergarten gedacht? Sehr kleine Gruppen, Logopädie und oft auch Psychomotorik und Ergotherapie. Mein Sohn geht seit Sommer in einen und ich kann das nur empfehlen!
    Nicole mit 3 Kids

  9. #29
    Jani86s ist offline Stranger
    Registriert seit
    11.04.2017
    Beiträge
    2

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Hallo
    Ich hoffe es ist noch einer von euch hier aktiv.
    Wie haben sich eure Kinder entwickelt?Wie sieht es heute aus?
    Ich frage,weil wir in der gleichen Situation stecken.Unser Sohn (wird im Juli 4)spricht kaum.nur seine eigene Sprache.Wir sind schon beim Logopäden,aber so richtig Fortschritt bringt es auch nicht.
    Ich hoffe,dass jemand antwortet.
    Liebe Grüße

  10. #30
    brii3 ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard Re: >Mein Kind spricht nicht!

    Ich glaube das wichtigste in solchen Situationen ist einen kühlen Kopf zu bewahren, einen Arzt auf zu suchen oder eben Logopäden. Aber bloß nicht dem Kind Druck machen oder es spüren lassen, dass etwas mit ihm nicht stimmt, das sehe ich als den falschen Weg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •