Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

  1. #1
    Seidenfrosch ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Hallo zusammen,
    vor fast zwei Wochen kamen meine Zwillinge in der 38. Woche auf die Welt. der Junge ist pumperlgesund, aber das Mädchen wollte nach der Geburt nicht schnaufen.
    Sie hat einen sauerstoffmangel erlitten, wurde dann für drei Tage auf 34 grad Körpertemperatur runtergekühlt, damit nicht noch ein größerer Schaden am Gehirn statt findet. Damit sie das aushält wurde sie ins künstliche Koma versetzt und mit einem Schlauch künstlich beatmet, der ganze kleine Körper besteht nur aus schläuchen.
    Die Ärzte konnten keine genaue Prognose stellen, von sie ist völlig gesund bis sie kann stark behindert sein war alles offen, aber sterben wird sie nicht. hieß es. Aber sie ist bis jetzt nicht aufgewacht, zeigt nur wenige Reaktionen. Jetzt heißt es sie kann auch sterben, weil ihr möglicherweise der Schluckreflex fehlt, d.h. gesunde Menschen schlucken immer wieder Spucke und schleim runter, bei ihr würde vielleicht die Spucke einfach in die luftröhre laufen und sie erstickt, wenn der Beatmungsschlauch gezogen werden würde. Und wenn sie es könnte wird sie wahrscheinlich nur da liegen können, vielleicht nie aufwachen und nichts können, außer schlucken. Das ist doch kein Leben sowas. Nichts vom Eigentlichen richtigen Leben mitbekommen können nur daliegen. Nicht mal träumen, weil im Koma wohl nicht geträumt wird.
    Was wünscht man einem solchen Kind? Was soll ich ihr wünschen auf was hoffen?
    Mich an strohhalmen klammern und auf ein Wunder hoffen, dass die Ärzte sich vielleicht geirrt haben?
    Ich hab mir das mit meinen Zwillingen so schön vorgestellt, und jetzt...

    hoffe auf aufbauende Worte!
    gruß seidenfrosch

  2. #2
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt

    User Info Menu

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Zitat Zitat von Seidenfrosch Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    vor fast zwei Wochen kamen meine Zwillinge in der 38. Woche auf die Welt. der Junge ist pumperlgesund, aber das Mädchen wollte nach der Geburt nicht schnaufen.
    Sie hat einen sauerstoffmangel erlitten, wurde dann für drei Tage auf 34 grad Körpertemperatur runtergekühlt, damit nicht noch ein größerer Schaden am Gehirn statt findet. Damit sie das aushält wurde sie ins künstliche Koma versetzt und mit einem Schlauch künstlich beatmet, der ganze kleine Körper besteht nur aus schläuchen.
    Die Ärzte konnten keine genaue Prognose stellen, von sie ist völlig gesund bis sie kann stark behindert sein war alles offen, aber sterben wird sie nicht. hieß es. Aber sie ist bis jetzt nicht aufgewacht, zeigt nur wenige Reaktionen. Jetzt heißt es sie kann auch sterben, weil ihr möglicherweise der Schluckreflex fehlt, d.h. gesunde Menschen schlucken immer wieder Spucke und schleim runter, bei ihr würde vielleicht die Spucke einfach in die luftröhre laufen und sie erstickt, wenn der Beatmungsschlauch gezogen werden würde. Und wenn sie es könnte wird sie wahrscheinlich nur da liegen können, vielleicht nie aufwachen und nichts können, außer schlucken. Das ist doch kein Leben sowas. Nichts vom Eigentlichen richtigen Leben mitbekommen können nur daliegen. Nicht mal träumen, weil im Koma wohl nicht geträumt wird.
    Was wünscht man einem solchen Kind? Was soll ich ihr wünschen auf was hoffen?
    Mich an strohhalmen klammern und auf ein Wunder hoffen, dass die Ärzte sich vielleicht geirrt haben?
    Ich hab mir das mit meinen Zwillingen so schön vorgestellt, und jetzt...

    hoffe auf aufbauende Worte!
    gruß seidenfrosch
    Das tut mir so leid Seidenfrosch!

    Ich weiß nicht, was man sich wünschen kann.

    Haben die Ärzte eine Vermutung, warum sie nicht atmen wollte/konnte? Liegt vielleicht eine ganz andere Behinderung vor? Wurde sie nicht gleich beatmet? Wie lange sind denn die Medikamente für das künstliche Koma schon abgesetzt? Manchmal dauert es einfach länger, als die Ärzte vermuten bis die Medikamente wirklich aus dem Körper heraus sind.

    Ich drücke deinem Kind ganz fest die Daumen, noch scheint ja alles offen zu sein. Ist das eine Klinik, die auf Intensivmedizin für Kinder spezialisiert ist? Vielleicht wäre sonst eine Verlegung eine gute Idee.
    GRUSS Tijana

  3. #3
    fabala Gast

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Ich weiß es nicht...gibt es denn mehr Alternativen außer: "hoffentlich wird sie gesund" oder "hoffentlich muss sie nicht lange leiden".

    Ich wünsche viel Kraft für die schwere Zeit

    Zitat Zitat von Seidenfrosch Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    vor fast zwei Wochen kamen meine Zwillinge in der 38. Woche auf die Welt. der Junge ist pumperlgesund, aber das Mädchen wollte nach der Geburt nicht schnaufen.
    Sie hat einen sauerstoffmangel erlitten, wurde dann für drei Tage auf 34 grad Körpertemperatur runtergekühlt, damit nicht noch ein größerer Schaden am Gehirn statt findet. Damit sie das aushält wurde sie ins künstliche Koma versetzt und mit einem Schlauch künstlich beatmet, der ganze kleine Körper besteht nur aus schläuchen.
    Die Ärzte konnten keine genaue Prognose stellen, von sie ist völlig gesund bis sie kann stark behindert sein war alles offen, aber sterben wird sie nicht. hieß es. Aber sie ist bis jetzt nicht aufgewacht, zeigt nur wenige Reaktionen. Jetzt heißt es sie kann auch sterben, weil ihr möglicherweise der Schluckreflex fehlt, d.h. gesunde Menschen schlucken immer wieder Spucke und schleim runter, bei ihr würde vielleicht die Spucke einfach in die luftröhre laufen und sie erstickt, wenn der Beatmungsschlauch gezogen werden würde. Und wenn sie es könnte wird sie wahrscheinlich nur da liegen können, vielleicht nie aufwachen und nichts können, außer schlucken. Das ist doch kein Leben sowas. Nichts vom Eigentlichen richtigen Leben mitbekommen können nur daliegen. Nicht mal träumen, weil im Koma wohl nicht geträumt wird.
    Was wünscht man einem solchen Kind? Was soll ich ihr wünschen auf was hoffen?
    Mich an strohhalmen klammern und auf ein Wunder hoffen, dass die Ärzte sich vielleicht geirrt haben?
    Ich hab mir das mit meinen Zwillingen so schön vorgestellt, und jetzt...

    hoffe auf aufbauende Worte!
    gruß seidenfrosch

  4. #4
    Avatar von Elisabeth24
    Elisabeth24 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Liebe(r) Seidenfrosch!

    Ich bin zufällig über diesen Beitrag gestolpert und bin ganz bestürzt.

    Was kann, darf, soll man sich in dieser Situation wünschen?

    Hoffen, dass Deine Süße aufwacht und - vielleicht mit einigen Einschränkungen - am Leben teilhaben darf.

    Ja - ich glaube - ich würde versuchen so lange zu hoffen wie es geht.
    Ist es eventuell möglich weitere Meinungen einzuholen? Vielleicht in einer Klinik, die häufiger mit Babies im Koma zu tun haben?

    Ausserdem würde ich wohl versuchen Kontakt zu Menschen in ähnlichen Situationen herzustellen.

    Ich drück Dich ganz fest und wünsche Dir viel Kraft für Deine gesunden Kinder, die Dich ja auch brauchen.

    Liebe Grüße von
    Elisabeth

  5. #5
    Seidenfrosch ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Danke.
    Ich bin so froh dass ich meine beiden anderen Kinder habe (ihren zwillingsbruder und meine Große (5)), die mir ganz viel trost spenden.

    Nein, es weiß niemand warum sie nicht atmen wollte, bei der Geburt gab es nichts auffälliges. Sie wurde auch gleich beatmet, also man hat ihr ungefähr noch ne Minute zeit gegeben, damit sie noch von alleine atmet.

    Also als sie wieder ihre normale Körpertemperatur hatte, nach 3,5 Tagen hieß es sie kann aufwachen. Allerdings hatte sie noch ein Mittel gegen Krampfanfälle bekommen, dass recht schläfrig macht. das bekommt sie seit mittwoch nicht mehr. Seitdem bewegt sie sich etwas mehr. Aber sie schläft noch tief und fest. Das erkennt man an ihren Gehirnströmen, die sehr schlecht aussehen, sprich das wohl ziemlich viele zellen im gehirn abgestorben sind. Was eigentlich nur noch auf ein kleines Wunder hoffen lässt, dass sie aufwacht und völlig gesund ist.

    Das Krankenhaus hat eine Intensivneugeborenenstation mit einem guten ruf. Also ich wüsste nicht wo sie jetzt besser aufgehoben wäre, Ärzte und Schwestern machen alle einen netten Eindruck, also sie gehen sehr liebevoll mit ihr um.

  6. #6
    Avatar von mandy0506
    mandy0506 ist offline lady dr.house

    User Info Menu

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Hallo,

    ich wünsche deiner tochter kraft für diesen kampf von ganzem herzen. und dass sie diesen kampf gewinnt.

    es tut mir sehr leid für sie und für euch. diese situation muss sehr schlimm für dich sein.

    liebe grüße mandy
    Ronny, 10.06.2003, fest an der handhttp://www.clicksmilies.com/s1106/na...smiley-013.gif
    jerome fabius,30.10.2007,fest an der hand http://www.web-smilie.de/smilies/tie.../acherryk2.gif
    xavier leandro,16.02.2009, stillgeboren 37 SSW, fest im herzenhttp://www.smilies.4-user.de/include...ie_tra_187.gif
    julius ethan inside ET 30.09.2010

  7. #7
    Avatar von mandy0506
    mandy0506 ist offline lady dr.house

    User Info Menu

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    ps.: genieße jeden augenblick mit ihr, erlebe ihn bewusst und sei oft in ihrer nähe.
    Ronny, 10.06.2003, fest an der handhttp://www.clicksmilies.com/s1106/na...smiley-013.gif
    jerome fabius,30.10.2007,fest an der hand http://www.web-smilie.de/smilies/tie.../acherryk2.gif
    xavier leandro,16.02.2009, stillgeboren 37 SSW, fest im herzenhttp://www.smilies.4-user.de/include...ie_tra_187.gif
    julius ethan inside ET 30.09.2010

  8. #8
    utefranzi Gast

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Wünsche euch dass alles gut wird und eure Kleine es schafft und gesund wird.
    Ist ja wirklich schlimm das ganze. Ich habe selbst auch ein Zwillingspärchen und weiß es jetzt um so mehr zu schätzen, dass bei uns alles gut ging.
    Wie ist denn der Stand heute?
    Alles Liebe und Gute für euch und ganz viel Kraft!
    Ute

  9. #9
    janni21 Gast

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Liebe(r) Seidenfrosch,

    ich schicke Dir auf diesem Wege viel Kraft, Mut und Zuversicht für deine kleine Maus.

    Geniesse jeden Moment intensiv und stark mit ihr. So kannst Du ihr den nötigen Halt und Wärme geben.

    Sei lieb gegrüßt
    Janni

  10. #10
    Seidenfrosch ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Baby liegt im Koma und wacht nicht auf

    Meine süße Maus ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gestorben. Mein Mann und ich waren bei ihr.
    Wir vermissen sie sehr und werden sie nie vergessen, da sie auf ewig in unserem Herzen weiterwohnen wird.
    Meine beiden Kinder, mein Mann und meine Mama geben mir in dieser schweren Zeit besonders viel Trost und Kraft.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •