Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

  1. #1
    leahchiara ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Hallo,
    kennt sich jemand mit einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit aus?(ist wohl ein Geschmacksverstärker)

    Vor einigen Tagen wurden wir von einer Heilpraktikerin(die wir aber nicht weiter kennen) die zufällig auch bei Freunden auf Besuch war,darauf hingewiesen,das unser 4 j.Sohn wohl an einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit leidet,da er sofort einen roten fleckigen wunden Mundbereich(außen)bekommt wenn er bestimmte Sachen ißt.
    Das ist schon lange so(ca.2-3 Jahre),die Kinderärztin meinte immer er wäre halt empfindlich und hätte zudem eine trockene Haut.Sie hat mir mehrere Cremes,u.a.auch eine mit Cortison verschrieben.Geholfen hat längerfristig keine.Es kam immer wieder.Ich hatte schon immer den Verdacht,das er auf etwas allergisch reagiert.Hatte auch immer geschaut was er wann gegessen hat,wenns wieder rot war,mit ist dann aufgefallen,das es bei Ketchup und scharfen Sachen besonders war.Jetzt beim gemeinsamen Grillen mit der HP war es wieder soweit,innerhalb von 15 min.nach dem Essen(natürlich mit Ketchup,Dips,Gewürzen,etc.)und die HP meinte es sei ziemlich sicher eine Natriumglutamat-Unverträglichkeit.(ohne von unseren Erfahrungen der letzten Jahre zu wissen)
    Leider mußte sie dann auch bald fahren,und wir konnten uns nicht weiter mit ihr darüber unterhalten.
    Seitdem haben wir gezielt auf die Inhaltstoffe in unserem Essen geachtet,und alles wo Natriumglutamat drauf stand gemieden.Mit Erfolg,keine Reaktion mehr.
    Heute hat der Kleine bei der Oma gegessen,und prompt war alles wieder rot.Habe dann das ganze Essen unter die Lupe genommen,und genau,auf der Packung der Bratensoße stand natriumglutamat-haltig!Also ist es wohl wirklich so.
    Ich lasse das ganze natürlich demnächst noch vom Arzt oder HP abchecken,wollte aber schon mal vorab wissen, wo das Zeug überall drin sein kann.Kann es auch anders bezeichnet werden,muß es immer drauf stehen,wie erkenne ich es?Bei einigen Chips ist uns aufgefallen,das es nicht draufsteht(aber ähnliches mit Natrium...)er aber reagiert.Bei bestimmten Sorten wie Salzchips,Erdnußflips,Zwiebelringen passiert nichts,da hier ja wohl nur der jeweilige Geschmacksverstärker drin ist.(Zwiebel,Salz,Erdnuß) .

    Wäre dankbar über Tipps und Vorgehensweisen.
    Obwohl wir jetzt auch schon mal dankbar sind,das wir endlich wissen,das es wirklich was mit den Lebensmitteln zu tun hat und in welcher richtung wir aufpassen müssen.

    LG
    leahchiara

  2. #2
    Atomium Gast

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Zitat Zitat von leahchiara Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kennt sich jemand mit einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit aus?(ist wohl ein Geschmacksverstärker)

    Vor einigen Tagen wurden wir von einer Heilpraktikerin(die wir aber nicht weiter kennen) die zufällig auch bei Freunden auf Besuch war,darauf hingewiesen,das unser 4 j.Sohn wohl an einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit leidet,da er sofort einen roten fleckigen wunden Mundbereich(außen)bekommt wenn er bestimmte Sachen ißt.
    Das ist schon lange so(ca.2-3 Jahre),die Kinderärztin meinte immer er wäre halt empfindlich und hätte zudem eine trockene Haut.Sie hat mir mehrere Cremes,u.a.auch eine mit Cortison verschrieben.Geholfen hat längerfristig keine.Es kam immer wieder.Ich hatte schon immer den Verdacht,das er auf etwas allergisch reagiert.Hatte auch immer geschaut was er wann gegessen hat,wenns wieder rot war,mit ist dann aufgefallen,das es bei Ketchup und scharfen Sachen besonders war.Jetzt beim gemeinsamen Grillen mit der HP war es wieder soweit,innerhalb von 15 min.nach dem Essen(natürlich mit Ketchup,Dips,Gewürzen,etc.)und die HP meinte es sei ziemlich sicher eine Natriumglutamat-Unverträglichkeit.(ohne von unseren Erfahrungen der letzten Jahre zu wissen)
    Leider mußte sie dann auch bald fahren,und wir konnten uns nicht weiter mit ihr darüber unterhalten.
    Seitdem haben wir gezielt auf die Inhaltstoffe in unserem Essen geachtet,und alles wo Natriumglutamat drauf stand gemieden.Mit Erfolg,keine Reaktion mehr.
    Heute hat der Kleine bei der Oma gegessen,und prompt war alles wieder rot.Habe dann das ganze Essen unter die Lupe genommen,und genau,auf der Packung der Bratensoße stand natriumglutamat-haltig!Also ist es wohl wirklich so.
    Ich lasse das ganze natürlich demnächst noch vom Arzt oder HP abchecken,wollte aber schon mal vorab wissen, wo das Zeug überall drin sein kann.Kann es auch anders bezeichnet werden,muß es immer drauf stehen,wie erkenne ich es?Bei einigen Chips ist uns aufgefallen,das es nicht draufsteht(aber ähnliches mit Natrium...)er aber reagiert.Bei bestimmten Sorten wie Salzchips,Erdnußflips,Zwiebelringen passiert nichts,da hier ja wohl nur der jeweilige Geschmacksverstärker drin ist.(Zwiebel,Salz,Erdnuß) .

    Wäre dankbar über Tipps und Vorgehensweisen.
    Obwohl wir jetzt auch schon mal dankbar sind,das wir endlich wissen,das es wirklich was mit den Lebensmitteln zu tun hat und in welcher richtung wir aufpassen müssen.

    LG
    leahchiara
    Hallo,
    leider findest du Natriumglutamat oder Geschmacksverstärker fast überall, vor allem in Fast Food, in gewürzten Sachen aus dem Supermarkt und auch in Restaurants, wenn diese mit Gewürzmischungen kochen.
    Du erkennst diesen Zusatz in Fertigprodukten als „Geschmacksverstärker E 621“ oder als „Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat“.
    Ich leide selbst an dieser Unverträglichkeit und halte mich deswegen von solchen Dingen fern wie chinesische Restaurants, Fast Food, Knabberzeug, Gewürzmischungen (z.B. für den Grill), gewürzte Pommes oder Country Potatoes, etc.
    Wenn du sicher gehen möchtest, dann solltest du solche Dinge im Reformhaus kaufen oder in Bio-Supermärkten (Alnatura, Denn´s, etc.), denn dort sind solche Zusätze nicht drin.
    Hier findest du reichlich Infos:
    Mononatriumglutamat ? Wikipedia und http://www.science-shop.de/sixcms/me...370/emsley.pdf.
    Atomium

  3. #3
    fabala Gast

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Bei Unverträglichkeit scharfen Speisen gegenüber könnte auch eine Überreaktion bei Capsaicin möglich sein.
    Ist in Chilischote enthalten.
    Evtl. ist dein Sohn gegen beides allergisch.

    Zitat Zitat von leahchiara Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kennt sich jemand mit einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit aus?(ist wohl ein Geschmacksverstärker)

    Vor einigen Tagen wurden wir von einer Heilpraktikerin(die wir aber nicht weiter kennen) die zufällig auch bei Freunden auf Besuch war,darauf hingewiesen,das unser 4 j.Sohn wohl an einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit leidet,da er sofort einen roten fleckigen wunden Mundbereich(außen)bekommt wenn er bestimmte Sachen ißt.
    Das ist schon lange so(ca.2-3 Jahre),die Kinderärztin meinte immer er wäre halt empfindlich und hätte zudem eine trockene Haut.Sie hat mir mehrere Cremes,u.a.auch eine mit Cortison verschrieben.Geholfen hat längerfristig keine.Es kam immer wieder.Ich hatte schon immer den Verdacht,das er auf etwas allergisch reagiert.Hatte auch immer geschaut was er wann gegessen hat,wenns wieder rot war,mit ist dann aufgefallen,das es bei Ketchup und scharfen Sachen besonders war.Jetzt beim gemeinsamen Grillen mit der HP war es wieder soweit,innerhalb von 15 min.nach dem Essen(natürlich mit Ketchup,Dips,Gewürzen,etc.)und die HP meinte es sei ziemlich sicher eine Natriumglutamat-Unverträglichkeit.(ohne von unseren Erfahrungen der letzten Jahre zu wissen)
    Leider mußte sie dann auch bald fahren,und wir konnten uns nicht weiter mit ihr darüber unterhalten.
    Seitdem haben wir gezielt auf die Inhaltstoffe in unserem Essen geachtet,und alles wo Natriumglutamat drauf stand gemieden.Mit Erfolg,keine Reaktion mehr.
    Heute hat der Kleine bei der Oma gegessen,und prompt war alles wieder rot.Habe dann das ganze Essen unter die Lupe genommen,und genau,auf der Packung der Bratensoße stand natriumglutamat-haltig!Also ist es wohl wirklich so.
    Ich lasse das ganze natürlich demnächst noch vom Arzt oder HP abchecken,wollte aber schon mal vorab wissen, wo das Zeug überall drin sein kann.Kann es auch anders bezeichnet werden,muß es immer drauf stehen,wie erkenne ich es?Bei einigen Chips ist uns aufgefallen,das es nicht draufsteht(aber ähnliches mit Natrium...)er aber reagiert.Bei bestimmten Sorten wie Salzchips,Erdnußflips,Zwiebelringen passiert nichts,da hier ja wohl nur der jeweilige Geschmacksverstärker drin ist.(Zwiebel,Salz,Erdnuß) .

    Wäre dankbar über Tipps und Vorgehensweisen.
    Obwohl wir jetzt auch schon mal dankbar sind,das wir endlich wissen,das es wirklich was mit den Lebensmitteln zu tun hat und in welcher richtung wir aufpassen müssen.

    LG
    leahchiara

  4. #4
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Zitat Zitat von leahchiara Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kennt sich jemand mit einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit aus?(ist wohl ein Geschmacksverstärker)

    Vor einigen Tagen wurden wir von einer Heilpraktikerin(die wir aber nicht weiter kennen) die zufällig auch bei Freunden auf Besuch war,darauf hingewiesen,das unser 4 j.Sohn wohl an einer Natriumglutamat-Unverträglichkeit leidet,da er sofort einen roten fleckigen wunden Mundbereich(außen)bekommt wenn er bestimmte Sachen ißt.
    Das ist schon lange so(ca.2-3 Jahre),die Kinderärztin meinte immer er wäre halt empfindlich und hätte zudem eine trockene Haut.Sie hat mir mehrere Cremes,u.a.auch eine mit Cortison verschrieben.Geholfen hat längerfristig keine.Es kam immer wieder.Ich hatte schon immer den Verdacht,das er auf etwas allergisch reagiert.Hatte auch immer geschaut was er wann gegessen hat,wenns wieder rot war,mit ist dann aufgefallen,das es bei Ketchup und scharfen Sachen besonders war.Jetzt beim gemeinsamen Grillen mit der HP war es wieder soweit,innerhalb von 15 min.nach dem Essen(natürlich mit Ketchup,Dips,Gewürzen,etc.)und die HP meinte es sei ziemlich sicher eine Natriumglutamat-Unverträglichkeit.(ohne von unseren Erfahrungen der letzten Jahre zu wissen)
    Leider mußte sie dann auch bald fahren,und wir konnten uns nicht weiter mit ihr darüber unterhalten.
    Seitdem haben wir gezielt auf die Inhaltstoffe in unserem Essen geachtet,und alles wo Natriumglutamat drauf stand gemieden.Mit Erfolg,keine Reaktion mehr.
    Heute hat der Kleine bei der Oma gegessen,und prompt war alles wieder rot.Habe dann das ganze Essen unter die Lupe genommen,und genau,auf der Packung der Bratensoße stand natriumglutamat-haltig!Also ist es wohl wirklich so.
    Ich lasse das ganze natürlich demnächst noch vom Arzt oder HP abchecken,wollte aber schon mal vorab wissen, wo das Zeug überall drin sein kann.Kann es auch anders bezeichnet werden,muß es immer drauf stehen,wie erkenne ich es?Bei einigen Chips ist uns aufgefallen,das es nicht draufsteht(aber ähnliches mit Natrium...)er aber reagiert.Bei bestimmten Sorten wie Salzchips,Erdnußflips,Zwiebelringen passiert nichts,da hier ja wohl nur der jeweilige Geschmacksverstärker drin ist.(Zwiebel,Salz,Erdnuß) .

    Wäre dankbar über Tipps und Vorgehensweisen.
    Obwohl wir jetzt auch schon mal dankbar sind,das wir endlich wissen,das es wirklich was mit den Lebensmitteln zu tun hat und in welcher richtung wir aufpassen müssen.

    LG
    leahchiara
    Glutamatunverträglichkeit ? Wikipedia

    Kann aber auch einfach gereizte Haut sein, Kinder haben eine wesentlich dünnere Haut als Erwachsene und reagieren somit empfindlicher auf Saures und Salziges, das eben die Haut reizen kann.

    Für ein Ernährungstagebuch und lies Dir beim Einkaufen eben die Zutatenlisten durch.

  5. #5
    leahchiara ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Danke für Eure Antworten,ihr habt mir schon sehr geholfen!
    Tja,dann wird Einkaufen und Essen jetzt bei uns wohl zu einem größeren Problem!
    Selbst der Kleine fragt schon immer,kann ich das essen oder ist da Glutamat drin?

  6. #6
    Atomium Gast

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Zitat Zitat von leahchiara Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten,ihr habt mir schon sehr geholfen!
    Tja,dann wird Einkaufen und Essen jetzt bei uns wohl zu einem größeren Problem!
    Selbst der Kleine fragt schon immer,kann ich das essen oder ist da Glutamat drin?
    Eigentlich finde ich ja, man sollte Glutamat auch aus dem Weg gehen, wenn man nicht allergisch ist, denn gesund ist das nicht. Aber ich finde, es ist nicht allzu problematisch, das zu vermeiden. Und zudem schmecken natürlich gewürzte Sachen auch besser.

    Atomium

  7. #7
    Franing ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Glutamat hat auch noch andere Namen, z.B.Hefextrakt

    Vielleicht kannst du nochmal die Heilpraktikerin kontakten. Die können Allergien oft heilen.

    Grüße Franing

  8. #8
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Zitat Zitat von Franing Beitrag anzeigen
    Glutamat hat auch noch andere Namen, z.B.Hefextrakt

    Vielleicht kannst du nochmal die Heilpraktikerin kontakten. Die können Allergien oft heilen.

    Grüße Franing
    Wäre das möglich - insbesondere bei Nahrungsmitteln -, würden zig Betroffene "HURRA" schreien

  9. #9
    Franing ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Zitat Zitat von Ringring Beitrag anzeigen
    Wäre das möglich - insbesondere bei Nahrungsmitteln -, würden zig Betroffene "HURRA" schreien

    Doch, es ist möglich.

    Man muss allerdings bereit sein, nach Alternativen außerhalb der Schulmedizin zu suchen und diese selber zu bezahlen.

  10. #10
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Allergische Reaktion auf Natriumglutamat

    Zitat Zitat von Franing Beitrag anzeigen
    Doch, es ist möglich.

    Man muss allerdings bereit sein, nach Alternativen außerhalb der Schulmedizin zu suchen und diese selber zu bezahlen.
    Dann schlag diesen Heilpraktiker für den Nobelpreis vor.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •