Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Er plappert und macht alles nach, was tun?

  1. #1
    Avatar von Spatzeline
    Spatzeline ist offline glücklich

    User Info Menu

    Standard Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Hallo zusammen

    mein Sohn ist 4,5 Jahre alt. Er kam per Not- KS zur Welt nach 8 Stunden Wehen, auf normalen Wege wäre er gestorben. Nach seiner Geburt musste er wiederbelebt werden. Dies zur Vorgeschichte.

    Letztes Jahr wurde bei ihm eine Entwicklungsverzögerung festgestellt und er bekommt seitdem gezielte Frühförderung. Das volle Programm, Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik.

    Autismus wurde ausgeschlossen.

    Was im Moment einfach nur noch nervig und belastend ist, dass er alles nachplappert was er hört oder man zu ihm sagt. Genauso ahmt er jede Bewegung, Gestik, Mimik nach.
    Man kommt sich wirklich veralbert vor.

    Ich möchte das gerne in etwas andere Bahnen lenken, am liebsten soll das ganz aufhören. Aber ich weiß mir irgendwie keinen Rat.

    Tausendemale habe ich es im Guten erklärt dass das nicht schön ist, wenn er alles nachplappert und nachmacht. Ich hab geschimpft, es gab Sanktionen wie keine Gummibärchen oder kein Sandmännchen am Abend. Nichts nutzte was.

    Habt ihr vielleicht Tips? Wenn das so weiter geht, sehe ich ernsthafte Schwierigkeiten auf meinen Sohn zukommen. Denn so denkt doch jeder, dass er nicht ganz "richtig" ist.

  2. #2
    Atomium Gast

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    mein Sohn ist 4,5 Jahre alt. Er kam per Not- KS zur Welt nach 8 Stunden Wehen, auf normalen Wege wäre er gestorben. Nach seiner Geburt musste er wiederbelebt werden. Dies zur Vorgeschichte.

    Letztes Jahr wurde bei ihm eine Entwicklungsverzögerung festgestellt und er bekommt seitdem gezielte Frühförderung. Das volle Programm, Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik.

    Autismus wurde ausgeschlossen.

    Was im Moment einfach nur noch nervig und belastend ist, dass er alles nachplappert was er hört oder man zu ihm sagt. Genauso ahmt er jede Bewegung, Gestik, Mimik nach.
    Man kommt sich wirklich veralbert vor.

    Ich möchte das gerne in etwas andere Bahnen lenken, am liebsten soll das ganz aufhören. Aber ich weiß mir irgendwie keinen Rat.

    Tausendemale habe ich es im Guten erklärt dass das nicht schön ist, wenn er alles nachplappert und nachmacht. Ich hab geschimpft, es gab Sanktionen wie keine Gummibärchen oder kein Sandmännchen am Abend. Nichts nutzte was.

    Habt ihr vielleicht Tips? Wenn das so weiter geht, sehe ich ernsthafte Schwierigkeiten auf meinen Sohn zukommen. Denn so denkt doch jeder, dass er nicht ganz "richtig" ist.
    Von wem und wie wurde Autismus ausgeschlossen?
    Ich gehe davon aus, dass du nicht der Ansicht bist, er macht das, um dich zu ärgern. Das heisst, er macht es eher "zwanghaft"?
    Mal davon abgesehen, dass ich das nochmals diagnostisch abklären lassen würde, denke ich, du musst dich damit arrangieren.
    Wichtig ist, dass du lernst, dass es nicht als Angriff gegen dich gedacht ist, sondern dass er einfach nicht anders kann.
    Atomium

  3. #3
    fabala Gast

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    mein Sohn ist 4,5 Jahre alt. Er kam per Not- KS zur Welt nach 8 Stunden Wehen, auf normalen Wege wäre er gestorben. Nach seiner Geburt musste er wiederbelebt werden. Dies zur Vorgeschichte.

    Letztes Jahr wurde bei ihm eine Entwicklungsverzögerung festgestellt und er bekommt seitdem gezielte Frühförderung. Das volle Programm, Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik.

    Autismus wurde ausgeschlossen.

    Was im Moment einfach nur noch nervig und belastend ist, dass er alles nachplappert was er hört oder man zu ihm sagt. Genauso ahmt er jede Bewegung, Gestik, Mimik nach.
    Man kommt sich wirklich veralbert vor.

    Ich möchte das gerne in etwas andere Bahnen lenken, am liebsten soll das ganz aufhören. Aber ich weiß mir irgendwie keinen Rat.

    Tausendemale habe ich es im Guten erklärt dass das nicht schön ist, wenn er alles nachplappert und nachmacht. Ich hab geschimpft, es gab Sanktionen wie keine Gummibärchen oder kein Sandmännchen am Abend. Nichts nutzte was.

    Habt ihr vielleicht Tips? Wenn das so weiter geht, sehe ich ernsthafte Schwierigkeiten auf meinen Sohn zukommen. Denn so denkt doch jeder, dass er nicht ganz "richtig" ist.
    Erst mal nur den Tipp, es mit schimpfen und bestrafen sein zu lassen...
    Wer schloss Autismus aus?
    Warst du deswegen bei einem Kinderpsychiater mit Spezialgebiet Autismus bzw. in einem Autismuszentrum?

  4. #4
    Dineee ist offline überglückliche mama

    User Info Menu

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    vielleicht mal einfach nur ignorieren und ihn damit strafen das er dadurch eben null aufmerksamkeit bekommt??

  5. #5
    Avatar von Spatzeline
    Spatzeline ist offline glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Hallo

    ich war mit ihm bei drei voneinander unabhängigen Kinderpsychologen und bekam von allen dreien fast übereinstimmende Diagnosen.

    Entwicklungsverzögerung von 1- 1,5 Jahren, Förderungsbedarf ist dringend (und auch schon angelaufen seit fast 1 Jahr)

    Die Entwicklungsverzögerung zieht sich durch alle Bereiche. Sprache, Motorik, angeblich auch das Sozialverhalten, was ich aber so nicht bestätigen kann, mein Sohn ist ein ganz liebes und fürsorgliches Kind, sobald jemand weint ist er da zum trösten.

    Am schlimmsten ist halt sein Nachplappern, was von einer HNO Ärztin als Echolalie diagnostiziert wurde, und das Nachahmen von allem was er sieht.

    Das ist manchmal wirklich sehr nervig und anstrengend, weil man dann auch nicht wirklich weiter kommt mit ihm.

    Mir macht das eben wirklich große Sorge, ich sehe große Schwierigkeiten auf meinen Sohn zukommen, wenn sich sein Verhalten nicht grundlegend ändert.

  6. #6
    Dineee ist offline überglückliche mama

    User Info Menu

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    hallo,
    also doch schon etwas mehr mit...ja aber das er schon gut in therapien ist ist ja schon sehr gut...
    geht er den in den Kindergarten????????

    ja klar wenn er da eingiges ne ablegt wird es schwierig, und was haben die Ärzte und Therapeuten dazu gesagt das er alles nachahmt und nachplappert????

  7. #7
    Atomium Gast

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Hallo

    ich war mit ihm bei drei voneinander unabhängigen Kinderpsychologen und bekam von allen dreien fast übereinstimmende Diagnosen.

    Entwicklungsverzögerung von 1- 1,5 Jahren, Förderungsbedarf ist dringend (und auch schon angelaufen seit fast 1 Jahr)

    Die Entwicklungsverzögerung zieht sich durch alle Bereiche. Sprache, Motorik, angeblich auch das Sozialverhalten, was ich aber so nicht bestätigen kann, mein Sohn ist ein ganz liebes und fürsorgliches Kind, sobald jemand weint ist er da zum trösten.

    Am schlimmsten ist halt sein Nachplappern, was von einer HNO Ärztin als Echolalie diagnostiziert wurde, und das Nachahmen von allem was er sieht.

    Das ist manchmal wirklich sehr nervig und anstrengend, weil man dann auch nicht wirklich weiter kommt mit ihm.

    Mir macht das eben wirklich große Sorge, ich sehe große Schwierigkeiten auf meinen Sohn zukommen, wenn sich sein Verhalten nicht grundlegend ändert.
    Ich frage mich - wurde da eine autistische Störung definitiv ausgeschlossen? Denn deine Beschreibung passt da schon drauf. Entwicklungsverzögerung und auch die Echolalie (das ist einfach der medizinische Begriff für sein Nachplappern).
    Ich würde dir raten, dich mal an eine Expertenstelle für Autismus zu wenden.
    Es ist sehr wichtig, diese Störung möglichst früh zu erkennen, weil man mit Therapien enorm viel erreichen kann.
    Es gibt auch gute Seiten im Internet zum Thema Autismus und auch gute Literatur.
    Siehe Autismus Deutschland e.V. - Aktuelles
    Home - Autismus

    Atomium

  8. #8
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Hallo

    ich war mit ihm bei drei voneinander unabhängigen Kinderpsychologen und bekam von allen dreien fast übereinstimmende Diagnosen.

    Entwicklungsverzögerung von 1- 1,5 Jahren, Förderungsbedarf ist dringend (und auch schon angelaufen seit fast 1 Jahr)

    Die Entwicklungsverzögerung zieht sich durch alle Bereiche. Sprache, Motorik, angeblich auch das Sozialverhalten, was ich aber so nicht bestätigen kann, mein Sohn ist ein ganz liebes und fürsorgliches Kind, sobald jemand weint ist er da zum trösten.

    Am schlimmsten ist halt sein Nachplappern, was von einer HNO Ärztin als Echolalie diagnostiziert wurde, und das Nachahmen von allem was er sieht.

    Das ist manchmal wirklich sehr nervig und anstrengend, weil man dann auch nicht wirklich weiter kommt mit ihm.

    Mir macht das eben wirklich große Sorge, ich sehe große Schwierigkeiten auf meinen Sohn zukommen, wenn sich sein Verhalten nicht grundlegend ändert.
    Echolalie hatten wir auch.... Mein Sohn hat ADHS und Tourette Syndrom. Wobei dies nun typisch für Tourette ist. Aber natürlich kommt es auch bei Autismus vor. Wahrscheinlich auch bei geistiger Behinderung und bei Entwicklungsverzögerungen könnte es auch vorkommen.

    Andererseits ist es so ungewöhnlich auch nicht für kleine Kinder. Vielleicht beachtet ihr das zu sehr und deshalb macht er es so stur weiter. Er kriegt ja dafür Aufmerksamkeit! Ich würde es erst mal ignorieren.

  9. #9
    Avatar von Spatzeline
    Spatzeline ist offline glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Hallo

    danke für eure Antworten. Ja darüber hab ich auch schon nachgedacht, ob er nicht einfach nur Aufmerksamkeit auf sich ziehen will. Das machen ja viele Kinder in irgend einer Weise.

    Die Therapie ist wie gesagt schon angelaufen, er macht auch sehr gute Fortschritte, vieles hat er schon aufgeholt, grad im letzten halben Jahr hat er einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht.

    Im Moment geht er in einen normalen Kindergarten, zum Herbst wechselt er in einen integrativen Kindergarten weil er dort besser gefördert werden kann, und die ganze Therapie gleich vor Ort statt findet. Das entlastet mich natürlich. Ich habe nicht mehr so viele Termine mit ihm und kann so nun endlich mal Sport oder Musik mit ihm in Angriff nehmen, was so mit den anderen Terminen einfach zu viel geworden wäre.

  10. #10
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Er plappert und macht alles nach, was tun?

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Im Moment geht er in einen normalen Kindergarten, zum Herbst wechselt er in einen integrativen Kindergarten weil er dort besser gefördert werden kann, und die ganze Therapie gleich vor Ort statt findet. Das entlastet mich natürlich. Ich habe nicht mehr so viele Termine mit ihm und kann so nun endlich mal Sport oder Musik mit ihm in Angriff nehmen, was so mit den anderen Terminen einfach zu viel geworden wäre.
    Achte darauf, dass Du mit den dortigen Therapeuten in regelmäßigem Kontakt stehst. Das kann bei Therapien in der Einrichtung schnell zu kurz kommen...
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •