Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

  1. #1
    Kabelfresser Gast

    Unglücklich Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

    Hallo,

    ich muss euch heute mal nach eurer Meinung fragen:

    Marie hat seit Do. Schmerzen in den Schienbeinen und immer so zwischen 38 und 39° Fieber. Ich dachte zuerst an Wachstumsschmerzen und bin daher auch nicht zum Doc gegangen. Die Nacht auf Sa. war es dann aber so schlimm das nicht mal Nurofen geholfen hat. Da sie Sa. morgen trotz Nurofen noch fieberte bin ich dann zum Bereitschaftsarzt. Der hat sich die Gelenke angeschaut und nach einem Zeckenbiss gefragt und dann nur festgestellt das sie einen leicht geröteten Hals hat. Ihr Kommentar: Das könnte alles mögliche sein-einfach mal 2 Tage schonen und beobachten.

    So abends dann wieder hohes Fieber und ein vor schmerzen weinendes Kind was auch in der Nacht nicht besser wurde. So.früh kamen dann noch schmerzen im Rücken dazu und sie fühlte sich richtig schlapp. Also diesmal gleich auf ins KH, dort wurde Urin kontrolliert alles ok. Der Arzt meinte auch es sind sicher Wachstumsschmerzen und verschrieb einen stärkeren Nurofen-Saft. Den habe ich ihr mittags gegeben und bis ca. 19 Uhr ging es ihr auch gut, aber dann hatte sie wieder Fieber und Schmerzen. Letzte Nacht das gleiche Spiel. Nur das sie heute den ganzen Tag über schmerz- und fieberfrei war..bis eben.

    Hat irgendeins eurer Kinder schon mal über einen so langen Zeitraum Wachstumsschmerzen gehabt? Ich kannte das bisher immer nur nachts mal ein paar Stunden.

    So langsam weiß ich echt nicht mehr weiter. Aber ich kann die Maus doch nicht nur mit Schmerzmitteln vollpumpen.

    Bin echt am verzweifeln....

  2. #2
    pseu ist offline Wasdubisdnkerl?

    User Info Menu

    Standard Re: Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Bin echt am verzweifeln....
    Gibt es nicht irgendwo bei Dir in der Nähe ein KH an dem Du Dich und Dein Kind zur Beobachtung melden kannst?

  3. #3
    Ingrid3 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich muss euch heute mal nach eurer Meinung fragen:

    Marie hat seit Do. Schmerzen in den Schienbeinen und immer so zwischen 38 und 39° Fieber. Ich dachte zuerst an Wachstumsschmerzen und bin daher auch nicht zum Doc gegangen. Die Nacht auf Sa. war es dann aber so schlimm das nicht mal Nurofen geholfen hat. Da sie Sa. morgen trotz Nurofen noch fieberte bin ich dann zum Bereitschaftsarzt. Der hat sich die Gelenke angeschaut und nach einem Zeckenbiss gefragt und dann nur festgestellt das sie einen leicht geröteten Hals hat. Ihr Kommentar: Das könnte alles mögliche sein-einfach mal 2 Tage schonen und beobachten.

    So abends dann wieder hohes Fieber und ein vor schmerzen weinendes Kind was auch in der Nacht nicht besser wurde. So.früh kamen dann noch schmerzen im Rücken dazu und sie fühlte sich richtig schlapp. Also diesmal gleich auf ins KH, dort wurde Urin kontrolliert alles ok. Der Arzt meinte auch es sind sicher Wachstumsschmerzen und verschrieb einen stärkeren Nurofen-Saft. Den habe ich ihr mittags gegeben und bis ca. 19 Uhr ging es ihr auch gut, aber dann hatte sie wieder Fieber und Schmerzen. Letzte Nacht das gleiche Spiel. Nur das sie heute den ganzen Tag über schmerz- und fieberfrei war..bis eben.

    Hat irgendeins eurer Kinder schon mal über einen so langen Zeitraum Wachstumsschmerzen gehabt? Ich kannte das bisher immer nur nachts mal ein paar Stunden.

    So langsam weiß ich echt nicht mehr weiter. Aber ich kann die Maus doch nicht nur mit Schmerzmitteln vollpumpen.

    Bin echt am verzweifeln....
    im Zweifel nochmal zum Arzt gehen. Normalerweise sollten die Kinder nicht länger als 3 Tage Fieber haben, ohne dass mal genauer geschaut wird

  4. #4
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

    wachstumsschmerzen werden nicht von hohem fieber begleitet und treten normalerweise nur nachts auf. urinstatus ist gut, aber warum wurde kein blutbild gemacht?

    ich würde mich mit den aussagen nicht zufrieden geben, denn "wachstumsschmerzen" ist eine ausschlußdiagnose, und das finde ich in deiner beschreibung nicht.

  5. #5
    Anna_82 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

    Hallo.
    Also unsere Große wird jetzt 4 im August klagt auch oft über Schmerzen. Gerade wenn sie tagsüber viel getoppt hat ist es Nachts besonders schlimm. Mal wirds besser und wenn sie wieder ein Wachstumsschub hat, dann schreit sie förmlich über schmerzen in ihren Beinen. Aber immer FIEBERFREI.
    Unser KA meinte es wären halt diese Wachstumsschmerzen.
    An deiner Stelle würde ich ein zweiten Arzt aufsuchen oder direkt ins Krankenhaus fahren, bei einen auftretenden Fieberschub und Schmerzen.
    Den normaler Weise sind Wachstumsschmerze ohne Fieber und meistens Nachts, wenn das Kind zu Ruhe kommt.
    Berichte uns wenn du was neues weißt!!!

  6. #6
    Kabelfresser Gast

    Standard @all

    Also nachdem wir bei unserem Hausarzt waren und dieser sofort ein Blutbild angeordnet hatte, gibt es erst mal ein wenig Entwarnung. Sie hat wohl eine leichte Erhöhung der Monozyten, was dafür spricht das sie einen Virusinfekt noch hat bzw. hatte. Sie soll sich noch mind. eine Woche schonen. Entweder es bricht noch etwas "richtig" aus oder in einer Woche gehts ihr wieder bestens. Der körper kämpft wohl momentan kräftig, daher auch das ständige Fieber.

    Bin nun erst mal etwas beruhigter...

    Danke für Eure Antworten.

    Gruß Jana

  7. #7
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: @all

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Also nachdem wir bei unserem Hausarzt waren und dieser sofort ein Blutbild angeordnet hatte, gibt es erst mal ein wenig Entwarnung. Sie hat wohl eine leichte Erhöhung der Monozyten, was dafür spricht das sie einen Virusinfekt noch hat bzw. hatte. Sie soll sich noch mind. eine Woche schonen. Entweder es bricht noch etwas "richtig" aus oder in einer Woche gehts ihr wieder bestens. Der körper kämpft wohl momentan kräftig, daher auch das ständige Fieber.

    Bin nun erst mal etwas beruhigter...

    Danke für Eure Antworten.

    Gruß Jana
    hmm. um himmels willen keine ferndiagnose, nur ein hinweis, den du vielleicht mal im hinterkopf behalten solltest: mir ist gerade beim wort "virus" ganz spontan eppstein barr in den sinn gekommen.

  8. #8
    Kabelfresser Gast

    Standard Re: @all

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    hmm. um himmels willen keine ferndiagnose, nur ein hinweis, den du vielleicht mal im hinterkopf behalten solltest: mir ist gerade beim wort "virus" ganz spontan eppstein barr in den sinn gekommen.

    Aber sie hat keinerlei Schwellungen an den Lymphknoten. Der Doc sagte nämlich auch das es ein Zeichen von Pfeifferschem Drüsenfieber sein kann hält es aber für sehr unwahrscheinlich.

  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: @all

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Aber sie hat keinerlei Schwellungen an den Lymphknoten. Der Doc sagte nämlich auch das es ein Zeichen von Pfeifferschem Drüsenfieber sein kann hält es aber für sehr unwahrscheinlich.
    ah ja, ok. wobei ebv gerade bei kinder gerne atypisch verläuft. aber wenn das schon in betracht gezogen wurde, um so besser. jedenfalls, egal was es ist, gute besserung.

  10. #10
    Anna_82 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wirklich nur Wachstumsschmerzen ???

    Hallo,
    von uns auch gute Besserung, jetzt hast Du wenigstens Sicherheit was hinter den Fieberattacken steckt.
    Liebe Grüße Anna

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •