Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: zu kleiner Kopfumfang bei der U6

  1. #1

    User Info Menu

    Unglücklich zu kleiner Kopfumfang bei der U6

    Hallo,
    bisher passten alle Maße immer zusammen, alles war normal - bis zur U6.
    Da wurde dann festgestellt, dass der Kopfumfang im Verhältnis zu Alter und Größe des Kindes zu klein ist.
    Unsere Tochter hatte bei der U6 folgende Maße:
    8070 g Gewicht, 69 cm Körperlänge, 43,5 cm Kopfumfang
    Bei der U 6 (Mitte April) war die Fontanelle noch gut offen, der Arzt meinte, man müsse die nächsten Male immer wieder kontrollieren, aber man müsse sich auch noch keine Sorgen machen, weil der Kopf noch "Platz" zum Wachsen hätte und sich das alles auch wieder relativieren könne.
    Heute waren wir nun zur Impfung dort, dabei wurde auch gleich wieder der Kopfumfang nachkontrolliert - keine Besserung!
    Er meinte nur, dass wir einfach noch bis zur Nachimpfung warten und nochmal dabei kontrollieren und wir dann weitersehen.

    Er war natürlich darauf bedacht, erstmal keine Welle zu schlagen, aber ich mache mir jetzt echt Sorgen, weil das wohl auch auf ein OP hinauslaufen könnte.

    Wer hat hier Erfahrungswerte? Ich würde gerne von anderen Mamas wissen, wie es bei Euch war. Ob es sich von selbst wieder "verwachsen" hat oder wie es weitergegangen ist?
    Für Eure Antworten danke ich Euch schon mal!
    LG

  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: zu kleiner Kopfumfang bei der U6

    Hallo,

    also meine Tochter hat auch einen eher kleinen Kopf, darüber haben Arzt und wir uns aber noch nie Gedanken gemacht, und nach euren Angaben dürft die Relation Kopf - Größe auch nicht passen:
    Bei der U6 hatte sie 8220 Gramm, 75,5 cm und einen Kopfumfang von 44 cm. Sie war also sogar ein gutes Stück größer als eure. Inzwischen ist sie fast 4 und hat einen ähnlich großen Kopf wie ihre 2 Jahre jüngere Schwester. Ich habe mir darüber aber nie Gedanken gemacht. Was mit ihrer Fontanelle in dem Alter war weiß ich nicht.

    Wenn sonst alles normal ist, würde ich mir ehrlich gesagt nicht allzu viel dabei denken.
    LG
    Susanne mit unserer Hannah (09/05), Frieda (06/07) und Lea (08/09)

  3. #3
    Avatar von Rainbowfish
    Rainbowfish ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: zu kleiner Kopfumfang bei der U6

    Zitat Zitat von gerlindepuck Beitrag anzeigen
    Hallo,
    bisher passten alle Maße immer zusammen, alles war normal - bis zur U6.
    Da wurde dann festgestellt, dass der Kopfumfang im Verhältnis zu Alter und Größe des Kindes zu klein ist.
    Unsere Tochter hatte bei der U6 folgende Maße:
    8070 g Gewicht, 69 cm Körperlänge, 43,5 cm Kopfumfang
    Bei der U 6 (Mitte April) war die Fontanelle noch gut offen, der Arzt meinte, man müsse die nächsten Male immer wieder kontrollieren, aber man müsse sich auch noch keine Sorgen machen, weil der Kopf noch "Platz" zum Wachsen hätte und sich das alles auch wieder relativieren könne.
    Heute waren wir nun zur Impfung dort, dabei wurde auch gleich wieder der Kopfumfang nachkontrolliert - keine Besserung!
    Er meinte nur, dass wir einfach noch bis zur Nachimpfung warten und nochmal dabei kontrollieren und wir dann weitersehen.

    Er war natürlich darauf bedacht, erstmal keine Welle zu schlagen, aber ich mache mir jetzt echt Sorgen, weil das wohl auch auf ein OP hinauslaufen könnte.

    Wer hat hier Erfahrungswerte? Ich würde gerne von anderen Mamas wissen, wie es bei Euch war. Ob es sich von selbst wieder "verwachsen" hat oder wie es weitergegangen ist?
    Für Eure Antworten danke ich Euch schon mal!
    LG
    Bei meiner Kleinen wird der Kopf auch schon seit mehreren Monaten kontrolliert, da er seit Januar nicht mehr im Umfang gewachsen ist. Unsere Daten sind: 8,2 kg, 72,5 cm und KU 43 cm. Die Fontanelle ist schon fast zu und letzte Woche hatten wir dann einen Termin zum Röntgen des Schädels. Die Ergebnisse bekommen wir dann nächste Woche. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, dass sie einfach nur eine Zierliche ist mit passendem Kopf zum Körper.

    Wie ist Deine Kleine denn entwickelt? Unser Arzt meinte, dass wenn sie motorisch fit ist, etwas plappert etc. , er von einer normalen Entwicklung ausgeht. Sobald das Gehirn weniger Platz zum Wachsen hätte, würde man das an der Entwicklung des Kindes merken.

    Ich finde es gut, dass Dein Arzt ein Auge drauif hat. Der nächste Schritt wäre sicherlich ein Röntgenbild um festzustellen, ob die Schädelnähte wirklich zu früh zusammen gewachsen sind.

    Bei der ganzen Geschichte frage ich mich immer, ob es nicht auch auf die Kopfform des Kindes ankommt. Hat nicht jeder eine unterschiedliche Kopfform und daher auch einen unterschiedlichen Kopfumfang ....

    Mach' Dir nicht allzu große Sorgen. Es muss doch auch zierlichere Kinder geben...

    Ich kann ja nochmal berichten, wie es bei uns nun weitergeht, wenn Du möchtest?!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •