Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: entwicklungsgestört ?

  1. #1
    charlie74 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard entwicklungsgestört ?

    Hallo! Habe schon öfters als stille Leserin eure Beiträge verfolgt und brauch jetzt mal euren Rat. Mein Patenkind ist fast 4 und spricht nichts. Nicht daheim, nicht in der Kita. Außer Babylaute kommt da nix. Sie hat schon seit ihrer u4 im U-Heft Vermerke wie mit Entwicklung verzögert, nicht altersgemäß entwickelt,... Nur: außer Hörtests wurde bisher nix unternommen. Gelaufen ist sie auch erst mit 25 Monaten, ohne Windel geht es auch noch nicht. Traue mich schon gar nicht mehr bei meiner Freundin nachzufragen, bekomme entweder gar keine Antwort oder nur ein knappes " wird allmählich besser". Es verbessert sich aber nichts und das kann man doch nicht ignorieren. Ich habe schon oft gesagt, sie soll sich mal eine andere ärztliche Meinung einholen... Unsere Freundschaft belastet diese Situation mittlerweile auch,
    obwohl wir schon 20 Jahre befreundet sind. Ich mach mir ja nur Sorgen und will nicht als Besserwisser auftreten.

  2. #2
    Kabouter Gast

    Standard Re: entwicklungsgestört ?

    Zitat Zitat von charlie74 Beitrag anzeigen
    Hallo! Habe schon öfters als stille Leserin eure Beiträge verfolgt und brauch jetzt mal euren Rat. Mein Patenkind ist fast 4 und spricht nichts. Nicht daheim, nicht in der Kita. Außer Babylaute kommt da nix. Sie hat schon seit ihrer u4 im U-Heft Vermerke wie mit Entwicklung verzögert, nicht altersgemäß entwickelt,... Nur: außer Hörtests wurde bisher nix unternommen. Gelaufen ist sie auch erst mit 25 Monaten, ohne Windel geht es auch noch nicht. Traue mich schon gar nicht mehr bei meiner Freundin nachzufragen, bekomme entweder gar keine Antwort oder nur ein knappes " wird allmählich besser". Es verbessert sich aber nichts und das kann man doch nicht ignorieren. Ich habe schon oft gesagt, sie soll sich mal eine andere ärztliche Meinung einholen... Unsere Freundschaft belastet diese Situation mittlerweile auch,
    obwohl wir schon 20 Jahre befreundet sind. Ich mach mir ja nur Sorgen und will nicht als Besserwisser auftreten.

    Hallo charlie 74

    Ja aber was meint denn die Kita dazu?
    Normalerweise arbeiten doch Kita und Eltern miteinander,besonders in solchen Fällen.
    Hörtest und die daraus folgende Sprachentwicklung ist die eine Sache,aber wie schaut es denn mit der geistigen Entwicklung aus?Wurden diesbezühlich schon Untersuchungen angesetzt?! Oder hat Deine Freundin mal den Arzt nach Therapien gefragt,sei es Physio,Ergotherapie oder Logopädie.Heut gibt es doch soviele Möglichkeiten.
    Vielleicht fühlt sie sich bedrängt und ist etwas überfordert mit der Situation.Schau Du doch nach Ärzten und versuche ihr behutsam zu vermitteln das Du Dich mal umgehorcht hast und einen guten Arzt gefunden hättest und Du würdest auch mit gehen um sie zu unterstützen.

    Das würde mir jetzt so spontan erstmal einfallen.
    Ich hoffe es kommen noch viele andere Vorschläge die Deiner Freundin und Dir zu Gute kommen und wünsche das Ihr bald für den kleinen Matz eine ordentliche Diagnose bekommt um daraufhin das Kind gut fördern zu können.

    LG

    Kabouter

  3. #3
    Falbala13 Gast

    Standard Re: entwicklungsgestört ?

    Zitat Zitat von charlie74 Beitrag anzeigen
    Hallo! Habe schon öfters als stille Leserin eure Beiträge verfolgt und brauch jetzt mal euren Rat. Mein Patenkind ist fast 4 und spricht nichts. Nicht daheim, nicht in der Kita. Außer Babylaute kommt da nix. Sie hat schon seit ihrer u4 im U-Heft Vermerke wie mit Entwicklung verzögert, nicht altersgemäß entwickelt,... Nur: außer Hörtests wurde bisher nix unternommen. Gelaufen ist sie auch erst mit 25 Monaten, ohne Windel geht es auch noch nicht. Traue mich schon gar nicht mehr bei meiner Freundin nachzufragen, bekomme entweder gar keine Antwort oder nur ein knappes " wird allmählich besser". Es verbessert sich aber nichts und das kann man doch nicht ignorieren. Ich habe schon oft gesagt, sie soll sich mal eine andere ärztliche Meinung einholen... Unsere Freundschaft belastet diese Situation mittlerweile auch,
    obwohl wir schon 20 Jahre befreundet sind. Ich mach mir ja nur Sorgen und will nicht als Besserwisser auftreten.
    Kam nicht mal die Empfehlung des Kinderarztes mit dem Kind in einem SPZ vorstellig zu werden?

  4. #4
    Meuselschwarz ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: entwicklungsgestört ?

    ich kann nur raten, die Entwicklung prüfen zu lassen. Ich habe selbst ein entwicklungsgestörtes Kind und volles Programm
    zur Förderung: diverse Untersuchungen im SPZ, Logopädie, Ergotherapie, Reiten, Integrationshilfe im Regelkindergarten. Meine Tochter kann nur "Mama, Papa und da" sagen.
    und einige Laute für bestimmte Dinge. Jetzt
    hat sich bei einer humangenetischen Untersuchung ein sehr sehr seltener Gendefet
    herauskristallisiert. - meine Tochter benötigt auch noch Windeln (wir machen regelmäßiges Toilettenträning), wenn was drin ist - kommentarloser Wechsel, wenn in WC - viel Lob!! Aber ansonsten in diesem Punkt viel Geduld und einen langen Atem haben.

    Ich kann nur dringend raten, die Mutter sollte
    alles abklären lassen und sich entsprechende Hilfen geben lassen zur Förderung des Mädchens.

    Bei uns steht z. B. jetzt evtl. Förderkindergarten an. Ich weiss wie man sich fühlt, wenn das Kind nicht "normal" sprich altersgerecht entwickelt ist. Mal ist einem zum heulen, dann wieder nimmt man es sehr gelassen.

    Viel Kraft und Geduld und vorallem Liebe zum Kind.

    mfg
    meuselschwarz

  5. #5
    Honey-TT ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: entwicklungsgestört ?

    Zitat Zitat von Meuselschwarz Beitrag anzeigen
    ich kann nur raten, die Entwicklung prüfen zu lassen. Ich habe selbst ein entwicklungsgestörtes Kind und volles Programm
    zur Förderung: diverse Untersuchungen im SPZ, Logopädie, Ergotherapie, Reiten, Integrationshilfe im Regelkindergarten. Meine Tochter kann nur "Mama, Papa und da" sagen.
    und einige Laute für bestimmte Dinge. Jetzt
    hat sich bei einer humangenetischen Untersuchung ein sehr sehr seltener Gendefet
    herauskristallisiert. - meine Tochter benötigt auch noch Windeln (wir machen regelmäßiges Toilettenträning), wenn was drin ist - kommentarloser Wechsel, wenn in WC - viel Lob!! Aber ansonsten in diesem Punkt viel Geduld und einen langen Atem haben.

    Ich kann nur dringend raten, die Mutter sollte
    alles abklären lassen und sich entsprechende Hilfen geben lassen zur Förderung des Mädchens.

    Bei uns steht z. B. jetzt evtl. Förderkindergarten an. Ich weiss wie man sich fühlt, wenn das Kind nicht "normal" sprich altersgerecht entwickelt ist. Mal ist einem zum heulen, dann wieder nimmt man es sehr gelassen.

    Viel Kraft und Geduld und vorallem Liebe zum Kind.

    mfg
    meuselschwarz
    dem kann ich nur zustimmen!
    mein kleiner ist "erst" 20 monate und geht ab dem 7.6. zur frühförderung! im ersten augenblick war ich geschockt, dann einfach nur unendlich traurig, wütend (hab ich evtl. was falsch gemacht) jetzt hoff ich einfach, dass die zeit bis zum 7.6. schnell umgeht und alles gut wird und er später in unserer gesellschaft nicht benachteiligt wird!

    Hast du das gefühl, dass deine Freundin überfordert ist?
    Versuche ihr bewusst zu machen, dass es das beste ist FÜR das kind ist wenn sie sich so schnell wie möglich um hilfe bemüht!!! Schließlich will sie ja bestimmt auch das beste für ihr kind!

    Hat der Kinderarzt bisher nichts verordnet? Keine Frühförderung ect.??? Wenn außer HNO noch nichts verordnet wurde würde ich SOFORT den kinderarzt wechseln!

    Deine Freundin kann ich nicht verstehen...


    Find´s aber toll, dass du dir da gedanken drüber machst :-) ist ja schließlich auch nicht immer so!

    Wünsch dir alles gute und das du deine Freundin - zum Wohle des kindes - noch umstimmen kannst :-)

  6. #6
    Mimi5 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: entwicklungsgestört ?

    Hallo,

    meine Kinder ahtten allesamt (verschiedene) Entwicklungsverzögerungen. Wir haben mit dem Frühförderzentrum sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Nur: Das iat tatsächlich Sache der Eltern und vieleicht noch des Kindergartens. Wenn deine Freundin sich deine Einmischung verbittet, musst du das - leider - akzeptieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •