Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27
Like Tree4gefällt dies

Thema: Geschenke zu Ostern.....

  1. #21
    Mara1988 Gast

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Ich finde es etwas viel für Ostern!

    Ich denke Großeltern kaufen immer gerne ein und wollen ihnen eine Freude mache aber soviel finde ich übertrieben.

    Ich gebe grundsätzlich keine Anweisungen was man unserer Maus schenken soll. Sage aber immer allen bescheid was ich und mein Mann ihr kaufen.

    Bis jetzt hat das eigentlich gut geklappt. Ich kenne das mit dem "Wettbewerb" sehr gut. Hab ja auch meine Probleme mit der SM.

    Hoffe bei dir wendet es sich zum Guten.

  2. #22
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    So, nun muss ich hier auch mal um Rat fragen, bin momentan mit einer Situation ein bisschen überfragt....evtl.habt ihr ja Ratschläge oder Tipps für mich.

    Folgendes: Unsere Tochte, jetzt 13 Monate alt, ist bis jetzt die einzige Enkelin auf beiden Seiten. Daher wird sie momentan auch von allen Großeltern sehr verwöhnt.

    Nun kam das Thema Ostern auf. Ich bin es eigentlich so gewohnt, das es zu Ostern eher nur eine Kleinigkeit an Geschenke gibt. Nun hat mir meine Schwimu gestern eröffnet, was sie denn alles für unsere Kleine zu Ostern an Geschenken besorgt hat. Mir hats fast die Socken ausgezogen. Nicht nur das ich die Anzahl der Geschenke schon übertrieben finde (Töpfchenset, Planschbecken, Motorikschleife, Bobby Car, Schühchen, diverse Kleidchen etc.) sondern auch die Tatsache, dass meine Schwiegereltern sich eigentlich alle Geschenke die man jetzt so schenken kann alleine "unter den Nagel" gerissen haben stösst mir irgendwie sauer auf.

    Ich finde es irgendwie unfair meinen Eltern gegenüber, oder auch anderen z. B. den Paten oder Urgroßeltern gegenüber, die ja auch gerne etwas zu Ostern schenken wollen. Nur was bleibt denn noch groß übrig?? Es ist ja jetzt eigentlich schon genug an Geschenken und die "tollen" Geschenke sind ja jetzt eigentlich auch schon vergeben. Selbst wir haben jetzt keine Ahnung im Moment was wir ihr denn noch schenken könnten.
    Könnt ihr nachvollziehen wie ich das meine, bzw. was mich so ein bisschen stört??

    Habe das Thema auch schon mit meinem Mann besprochen, er sieht es eigentlich auch so wie ich, bzw. versteht was ich meine, ist auch grundsätzlich bereit das mal bei seinen Eltern anzusprechen, hat aber auch die bedenken, dass die dann völlig einschnappen und dann wieder ins komplette Gegenteil umschlagen, und so soll es ja auch nicht sein. Sie dürfen ja gerne Geschenke machen, aber halt irgendwie dabei auch nicht vergessen, das das Kind auch noch andere Verwandte hat, die auch gerne Geschenke machen wollen und dann nicht alles alleine schenken.:

    Versteht jemand was ich sagen will?? Und weiss jemand vielleicht einen Rat wie wir das zukünftig handhaben könnten?? Oder bin ich völlig auf dem falschen Dampfer und sehe alles vielleicht zu eng??
    Mach mal eine klare aber knappe Ansage an alle.
    Pro Schenker nur ein Geschenk! Und wenn du zu Ostern/Nikolaus nur Kleinikeiten möchtest dann sag das auch so.
    Was zuviel ist und das Kind zu "ersticken droht" wird an eine Kindereinrichtung oder die Tafel abgegeben.
    Aber das musst du dann auch durchziehen!

    Und kauffreudig Großeltern kann man auch auf praktische Sachen umlenken - z.B. gemeinsam Klamotten für das Kind kaufen gehen. Gemeinsam deshalb damit nicht Sachen dabei rauskommen die gar nicht passen oder völlig unpraktisch sind.

  3. #23
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Das hab ich schon so kommuniziert....nur insbesondere Schwiegermutter ist auf diesem Ohr dann gerne mal taub

    Ich konnte jetzt aber immerhin meine Mutter davon überzeugen, dass sie jetzt nicht auch noch morzmäßig was anschleppen muss, bzw. sie hat das auch selber eingesehen, da sie ja auch der Meinung ist, das zu Ostern eine Kleinigkeit ausreicht.
    Allerdings, und das war zu erwarten, findet sie die "Aktion" meiner Schwiegermutter auch ned so prickelnd. Der Satz "sie hat wohl vergessen das andere auch noch etwas schenken, sie ist ja nicht die einzige" ist schon gefallen, was mich jetzt in meinem ersten Gefühl schon bestätigt hat.

  4. #24
    Avatar von Jocko
    Jocko ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Mach mal eine klare aber knappe Ansage an alle.
    Pro Schenker nur ein Geschenk! Und wenn du zu Ostern/Nikolaus nur Kleinikeiten möchtest dann sag das auch so.
    Was zuviel ist und das Kind zu "ersticken droht" wird an eine Kindereinrichtung oder die Tafel abgegeben.
    Aber das musst du dann auch durchziehen!

    Und kauffreudig Großeltern kann man auch auf praktische Sachen umlenken - z.B. gemeinsam Klamotten für das Kind kaufen gehen. Gemeinsam deshalb damit nicht Sachen dabei rauskommen die gar nicht passen oder völlig unpraktisch sind.
    Zu den kauffreudigen Großeltern gehöre ich auch,allerdings kann ich weder klare, knappe Ansagen (sag doch gleich Befehle) noch Umlenkversuche leiden.
    Ich habe es bedeutend lieber, wenn Sohn und Schwiegertochter mit mir besprechen, wie sie sich bestimmte Dinge vorstellen.Dann findet das Gespräch wenigstens auf einer Ebene statt und nicht vom Befehlenden zum Befehlsempfänger.
    Jocko

  5. #25
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Im Prinzip gebe ich dir Recht, jedoch hängt das eben auch vom Gesprächspartner ab.
    Wenn der eben nicht "mitzieht" und trotzdem sein Ding macht, muss man sich auf Dauer eben eine andere "Strategie" ausdenken.

  6. #26
    Avatar von Jocko
    Jocko ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Im Prinzip gebe ich dir Recht, jedoch hängt das eben auch vom Gesprächspartner ab.
    Wenn der eben nicht "mitzieht" und trotzdem sein Ding macht, muss man sich auf Dauer eben eine andere "Strategie" ausdenken.
    Mach mal.
    Irgendwann merken auch die "blindesten" Großeltern, das sie viele Geschenke ans Enkelkind nie wiedersehen, weil sie einfach nicht benutzt, angezogen, gegessen - was auch immer - werden.
    Dann gibts entweder die 103.Runde Familienärger oder die Großeltern haben es endlich begriffen.
    Und dann....
    ist das Enkelkind eines Tages so alt, daß es eigene Wünsche äußern kann.Und der Zirkus geht von vorne los, dann aber mit einer 3. Partei, die die Großeltern mit Wünschen zu Geburtstagen und Feiertagen versorgt - und Wunschzettel können seeeehr lang sein.
    Egal, welche Strategie man da fährt - "für immer" funktioniert da nix.
    Jocko

  7. #27
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Da hast du vermutlich recht!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •