Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
Like Tree4gefällt dies

Thema: Geschenke zu Ostern.....

  1. #1
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Geschenke zu Ostern.....

    So, nun muss ich hier auch mal um Rat fragen, bin momentan mit einer Situation ein bisschen überfragt....evtl.habt ihr ja Ratschläge oder Tipps für mich.

    Folgendes: Unsere Tochte, jetzt 13 Monate alt, ist bis jetzt die einzige Enkelin auf beiden Seiten. Daher wird sie momentan auch von allen Großeltern sehr verwöhnt.

    Nun kam das Thema Ostern auf. Ich bin es eigentlich so gewohnt, das es zu Ostern eher nur eine Kleinigkeit an Geschenke gibt. Nun hat mir meine Schwimu gestern eröffnet, was sie denn alles für unsere Kleine zu Ostern an Geschenken besorgt hat. Mir hats fast die Socken ausgezogen. Nicht nur das ich die Anzahl der Geschenke schon übertrieben finde (Töpfchenset, Planschbecken, Motorikschleife, Bobby Car, Schühchen, diverse Kleidchen etc.) sondern auch die Tatsache, dass meine Schwiegereltern sich eigentlich alle Geschenke die man jetzt so schenken kann alleine "unter den Nagel" gerissen haben stösst mir irgendwie sauer auf.

    Ich finde es irgendwie unfair meinen Eltern gegenüber, oder auch anderen z. B. den Paten oder Urgroßeltern gegenüber, die ja auch gerne etwas zu Ostern schenken wollen. Nur was bleibt denn noch groß übrig?? Es ist ja jetzt eigentlich schon genug an Geschenken und die "tollen" Geschenke sind ja jetzt eigentlich auch schon vergeben. Selbst wir haben jetzt keine Ahnung im Moment was wir ihr denn noch schenken könnten.
    Könnt ihr nachvollziehen wie ich das meine, bzw. was mich so ein bisschen stört??

    Habe das Thema auch schon mit meinem Mann besprochen, er sieht es eigentlich auch so wie ich, bzw. versteht was ich meine, ist auch grundsätzlich bereit das mal bei seinen Eltern anzusprechen, hat aber auch die bedenken, dass die dann völlig einschnappen und dann wieder ins komplette Gegenteil umschlagen, und so soll es ja auch nicht sein. Sie dürfen ja gerne Geschenke machen, aber halt irgendwie dabei auch nicht vergessen, das das Kind auch noch andere Verwandte hat, die auch gerne Geschenke machen wollen und dann nicht alles alleine schenken.:

    Versteht jemand was ich sagen will?? Und weiss jemand vielleicht einen Rat wie wir das zukünftig handhaben könnten?? Oder bin ich völlig auf dem falschen Dampfer und sehe alles vielleicht zu eng??

  2. #2
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    So, nun muss ich hier auch mal um Rat fragen, bin momentan mit einer Situation ein bisschen überfragt....evtl.habt ihr ja Ratschläge oder Tipps für mich.

    Folgendes: Unsere Tochte, jetzt 13 Monate alt, ist bis jetzt die einzige Enkelin auf beiden Seiten. Daher wird sie momentan auch von allen Großeltern sehr verwöhnt.

    Nun kam das Thema Ostern auf. Ich bin es eigentlich so gewohnt, das es zu Ostern eher nur eine Kleinigkeit an Geschenke gibt. Nun hat mir meine Schwimu gestern eröffnet, was sie denn alles für unsere Kleine zu Ostern an Geschenken besorgt hat. Mir hats fast die Socken ausgezogen. Nicht nur das ich die Anzahl der Geschenke schon übertrieben finde (Töpfchenset, Planschbecken, Motorikschleife, Bobby Car, Schühchen, diverse Kleidchen etc.) sondern auch die Tatsache, dass meine Schwiegereltern sich eigentlich alle Geschenke die man jetzt so schenken kann alleine "unter den Nagel" gerissen haben stösst mir irgendwie sauer auf.

    Ich finde es irgendwie unfair meinen Eltern gegenüber, oder auch anderen z. B. den Paten oder Urgroßeltern gegenüber, die ja auch gerne etwas zu Ostern schenken wollen. Nur was bleibt denn noch groß übrig?? Es ist ja jetzt eigentlich schon genug an Geschenken und die "tollen" Geschenke sind ja jetzt eigentlich auch schon vergeben. Selbst wir haben jetzt keine Ahnung im Moment was wir ihr denn noch schenken könnten.
    Könnt ihr nachvollziehen wie ich das meine, bzw. was mich so ein bisschen stört??

    Habe das Thema auch schon mit meinem Mann besprochen, er sieht es eigentlich auch so wie ich, bzw. versteht was ich meine, ist auch grundsätzlich bereit das mal bei seinen Eltern anzusprechen, hat aber auch die bedenken, dass die dann völlig einschnappen und dann wieder ins komplette Gegenteil umschlagen, und so soll es ja auch nicht sein. Sie dürfen ja gerne Geschenke machen, aber halt irgendwie dabei auch nicht vergessen, das das Kind auch noch andere Verwandte hat, die auch gerne Geschenke machen wollen und dann nicht alles alleine schenken.:

    Versteht jemand was ich sagen will?? Und weiss jemand vielleicht einen Rat wie wir das zukünftig handhaben könnten?? Oder bin ich völlig auf dem falschen Dampfer und sehe alles vielleicht zu eng??
    Bist du sicher, dass das Baby sich über diese Geschenke so toll freuen wird, dass es künftig die anderen Großeltern gar nicht mehr kennt? Und die sollten sich natürlich auch nicht verbiegen. Wenn man in ihrer Familie Ostern nur Kleinigkeiten schenkt, dann sollten sie das tun.

    Sowas ist doch kein Wettbewerb.
    schokobanane79 gefällt dies

  3. #3
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Ja, genau, es sollte kein Wettbewerb sein, aber irgendwie hat das ganze für mich doch ein bisschen ein "Gschmäckle" danach, zumal zwischen meinen und seinen Eltern schon sowas wie ein unterschwelliges Konkurrenzdenken herrscht.
    Und nein, ich denke nicht das unsere Kleine sich so sehr freuen wird, das es die anderen Großeltern dann nicht mehr kennt. Darum geht es auch gar nicht.
    Ich finde, dass 5-6 Geschenke von einer Partei halt (für Ostern) doch etwas übertrieben sind, da ja auch noch Geschenke von Andreren wie z.B. meinen Eltern, von uns, von den Paten und Urgroßeltern kommen....das hat was für mich von Reizüberflutung....muss dass denn sein?
    Hätte man sich denn jetzt die Geschenke nicht aufteilen können? Jeder etwas von dem? Ich bin mir sicher meine Eltern oder die Paten wären bestimmt auch auf das ein oder andere Geschenk gekommen und hätten es dann gerne geschenkt (Bobby Car oder Planschbecken etc.).....
    Also wenn jetzt die Anderen Verwandten mich Fragen sollten was sie denn der Kleinen zu Ostern besorgen könnten....mir fällt im Moment nichts mehr ein, alles was auf meiner Liste stand ist jetzt halt schon besorgt....selbst für mich un meinen Mann habe ich grade keine Idee, weil selbst eine Kleinigkeit ist ja jetzt eigentlich schon zu viel.... find ich

  4. #4
    Avatar von schokobanane79
    schokobanane79 ist offline Sherlock Banani

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    alles was auf meiner Liste stand ist jetzt halt schon besorgt....
    Mich nervt diese Form der Geschenkeverteilerei ehrlich gesagt tierisch.
    Aus diesem Grund lasse ich mir auch nicht vorgeben, welches Spielzeug ich kaufen darf (oder auch nicht, weil Oma Erna es bereits kaufen möchte). Ich bin kein Versandhandel, bei dem Bestellungen abgegeben werden können!

    Auch wenn ich Deine Haltung bezüglich übertriebener Oster-Geschenke (ich mag es auch eher kleingehalten) verstehe-was und in welcher Form andere Familienmitglieder schenken möchten, ist dennoch nicht Deine Baustelle.
    Augen zu und durch!
    Und warte mal ab, mit den Jahren werden sich die euphorischen Großeltern wahrscheinlich wieder einkriegen und zum Normalmaß zurückfinden.

  5. #5
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Hmmm....die Geschenkeverteilerei hätte allerdings den Sinn, das man nicht alles doppelt und dreifach hat. Wenn jeder losrennt und kauft ohne das mal vorher angesprochen zu haben, dann kann das nun mal passieren. Und das finde ich ärgerlich...für alle Parteien.

    Und auch "Oma Erna" ist kein Versandhandel, aber genau zu dem wird sie jetzt abgestempelt, da sie jetzt gar keine andere Wahl hat, als sich von uns noch sagen lassen zu müssen was sie denn noch schenken könnte, da alles was in den letzten Wochen mal im Gespräch war, bzw. was halt logisch ist das dies oder jenes ja jetzt auf den Sommer nicht schlecht wäre (Planschbecken) von "Oma Paula" mal eben für sich beansprucht wurde, ohne Rücksicht auf andere Schenker, warum sollte jetzt "Oma Erna" auf "Oma Paula" Rücksicht nehmen?? Gleiches Recht für alle und das sehe ich in diesem Fall als nicht gegeben und das ist der Punkt der mich stört. Das Kind hat nun mal 2x Oma 2x Opa 1x Urgroßeltern 1x Pate 1x Patin und uns Eltern eben auch noch. Da kann doch nicht "Oma Paula" alles für sich beanspruchen.
    Denke ich wirklich so verkehrt???
    Geändert von Lady2013 (10.03.2014 um 09:33 Uhr)

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Ja, genau, es sollte kein Wettbewerb sein, aber irgendwie hat das ganze für mich doch ein bisschen ein "Gschmäckle" danach, zumal zwischen meinen und seinen Eltern schon sowas wie ein unterschwelliges Konkurrenzdenken herrscht.
    Und nein, ich denke nicht das unsere Kleine sich so sehr freuen wird, das es die anderen Großeltern dann nicht mehr kennt. Darum geht es auch gar nicht.
    Ich finde, dass 5-6 Geschenke von einer Partei halt (für Ostern) doch etwas übertrieben sind, da ja auch noch Geschenke von Andreren wie z.B. meinen Eltern, von uns, von den Paten und Urgroßeltern kommen....das hat was für mich von Reizüberflutung....muss dass denn sein?
    Hätte man sich denn jetzt die Geschenke nicht aufteilen können? Jeder etwas von dem? Ich bin mir sicher meine Eltern oder die Paten wären bestimmt auch auf das ein oder andere Geschenk gekommen und hätten es dann gerne geschenkt (Bobby Car oder Planschbecken etc.).....
    Also wenn jetzt die Anderen Verwandten mich Fragen sollten was sie denn der Kleinen zu Ostern besorgen könnten....mir fällt im Moment nichts mehr ein, alles was auf meiner Liste stand ist jetzt halt schon besorgt....selbst für mich un meinen Mann habe ich grade keine Idee, weil selbst eine Kleinigkeit ist ja jetzt eigentlich schon zu viel.... find ich
    Wenn du schon eine Liste machst und Geschenke vorgibst, dann lös das doch das nächste Mal so, dass du jedem Großelternpaar nur 1 oder 2 Geschenke drauf schreibst und nicht die ganze Liste gibst.

    LG

    Maxie Musterfrau

  7. #7
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Ich habe keine Liste verteilt.... das war eine vorab Liste mal für mich, was denn so in Frage käme...so als Überlegung. Da war so ziemlich alles drauf was meine Schwiegermutter jetzt schon von sich aus besorgt hat, ohne konkrete Absprache.

    Aber ja, das wäre noch eine Idee.... vorab Listen verteilen auf denen dann jeweils andere Geschenke stehen.

    Zu Weihnachten hatte das eigentlich alles ganz gut geklappt, da haben alle zu uns gesagt wir sollen was besorgen, und aus diesen ganzen Geschenken hatten sich dann alle Beteiligte etwas rausgesucht....das hat eigentlich gut funktioniert.

    Zum Geburtstag wars dann schon bisschen anders. Wir hatten uns überlegt, da sie ja erst ein paar Wochen zuvor zu Weihnachten schon soviele Spielsachen bekommen hat, und sie ja eh noch zu Klein ist um damit wirklich etwas anfangen zu können, das uns alle einfach eine Geldspende geben, damit wir einen Autokindersitz kaufen können, da der Maxi Cosi langsam zu klein wird. Wer wollte, konnte ja dann noch eine Kleinigkeit dazu tun, damit das Kind auch was zum auspacken hat...ist ja ok.

    Waren alle soweit dann damit auch einverstanden, nur meine Schwiegermutter war dagegen, da sie ja schließlich noch einen gebrauchten Kindersitz (woher auch immer) hat und sie das für unnötig gehalten hat. Wir wollten aber den Nachfolger zum Maxi Cosi, da wir da die Station zum befestigen des Sitzes weiter benutzen können.
    Ende vom Lied, alle haben das Geld gegeben und noch was Kleines zum auspacken für die Maus. Schwiegereltern haben dann stattdessen Geschäftsanteile bei der Bank gekauft....von mir aus auch ok. Also es wird niemand gezwungen ein gewissen Geschenk zu machen.

    Daher verstehe ich jetzt diese übertriebene Geschenkeflut zu Ostern von meinen Schwigis ned ganz, man hat sich ja bisher irgendwie immer geeinigt und jeder hat was gehabt was er schenken konnte. Und zwar gleichberechtigt.
    Geändert von Lady2013 (10.03.2014 um 09:49 Uhr)

  8. #8
    Avatar von schokobanane79
    schokobanane79 ist offline Sherlock Banani

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Hmmm....die Geschenkeverteilerei hätte allerdings den Sinn, das man nicht alles doppelt und dreifach hat. Wenn jeder losrennt und kauft ohne das mal vorher angesprochen zu haben, dann kann das nun mal passieren. Und das finde ich ärgerlich...für alle Parteien.
    Mein Sohn hat sich in der Vergangenheit nicht über eine doppelte Lego-Figur geärgert.
    Zweimal das selbe Brettspiel oder zweimal das selbe Buch wäre sicher ärgerlich, ist jedoch in 11 Jahren tatsächlich noch nie vorgekommen. Denn bevor die Tante den 4. Band von Gregs Tagebuch kauft, fragt sie in der Regel nach, ob er das Buch schon hat, ohne dass ich zuvor Listen erstellen muss und Geschenkmöglichkeiten verteile.

    Bei einem Einjährigen finde ich es ja noch sehr viel harmloser. Welches "Geschenk" darf es für diese Altersklasse denn nur einmal geben? Gängige Alltags-Spielsachen für Kleinkinder, wie bspw. Puzzle, Bauklötze usw, finden sich doch ohnehin zuhauf im Kinderzimmer. Ist es tatsächlich so schlimm, wenn Oma Erna und Oma Paula jeweils ein Stofftier oder was zum Anziehen kaufen?
    Ein Planschbecken ist m.M.n. keine Kleinigkeit für Ostern. Folglich würde ich nicht losrennen und es "einfach so" kaufen.

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Und auch "Oma Erna" ist kein Versandhandel, aber genau zu dem wird sie jetzt abgestempelt, da sie jetzt gar keine andere Wahl hat, als sich von uns noch sagen lassen zu müssen was sie denn noch schenken könnte,
    Wieso das denn?
    Es ist doch wahrlich nicht schwer, eine Kleinigkeit für ein Einjähriges zu finden. Dazu brauche ich doch nicht die Eltern dieses Kindes, die mir vorgeben, was ich kaufen könnte.

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    da alles was in den letzten Wochen mal im Gespräch war, bzw. was halt logisch ist das dies oder jenes ja jetzt auf den Sommer nicht schlecht wäre (Planschbecken) von "Oma Paula" mal eben für sich beansprucht wurde, ohne Rücksicht auf andere Schenker, warum sollte jetzt "Oma Erna" auf "Oma Paula" Rücksicht nehmen??
    Ich kann das Problem echt nicht finden!
    Warum soll ich (als Schenkende) auf irgendwelche anderen Schenkende Rücksicht nehmen?
    Wir reden immer noch von einem kleinen Geschenk zu Ostern, richtig?
    Sei mir nicht böse, aber ich finde Du machst aus einer Mücke einen Elefanten!

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Gleiches Recht für alle und das sehe ich in diesem Fall als nicht gegeben und das ist der Punkt der mich stört. Das Kind hat nun mal 2x Oma 2x Opa 1x Urgroßeltern 1x Pate 1x Patin und uns Eltern eben auch noch. Da kann doch nicht "Oma Paula" alles für sich beanspruchen.
    Denke ich wirklich so verkehrt???
    Rücksicht, gleiches Recht...meine Herren!
    Nun war halt eine der vielen Schenker besonders schnell und hat gleich richtig zugeschlagen. Was soll's? Davon wird die Welt nicht untergehen!
    Ich habe hier ebenfalls 2 Einjährige herumwuseln. Meinst Du, die wissen in einem Jahr noch, welches Spielzeug von wem geschenkt wurde? Die stören sich auch nicht daran, wenn eine der vielen Omas einfach "nur" einen Schokoosterhasen schenkt.

    Du denkst m.M.n. nicht verkehrt, sondern einfach nur höchst kompliziert.
    Freu Dich doch einfach über die spendablen Schenker und verabschiede dich von dem Gedanken, die (Oster) Geschenke für Dein Kind kontrollieren zu können.

  9. #9
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Es geht doch nicht darum was meine Tochter denkt oder in ein paar Jahren noch weiss, das weiss ich auch das ihr das völlig Schnuppe ist.
    Aber meine Eltern wissen das, und fühlen sich da u. U. (und meiner Meinung nach zu Recht) übergangen. Es hätte doch gereicht wenn meine Schwimu das Planschbecken und das Töpfchenset (was sie bereits schon vor einem halben Jahr gekauft hat) schenkt, was muss sie jetzt noch losrennen und ein Bobbycar kaufen? Das geht mir nicht in den Kopf, das hätten ja meine Eltern besorgen können (wenn sie es gewollt hätten).
    Ich habe mit meinen Eltern über Ostern noch gar nicht gesprochen, da ich es noch gar nicht an der Zeit dafür hielt, ich weiss also nicht ob sie schon was haben, oder nicht, oder wie oder was.
    Und nein, Puzzle etc. finde ich nicht schlimm wenn es das mehrfach gibt, aber Planschbecken und Bobbycars reichen 1x finde ich.

  10. #10
    Lady2013 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Geschenke zu Ostern.....

    Da die Bearbeitungsfunktion gerade nicht funzt.....ein Nachtrag hier: Ich würde weder das Gesicht meiner Schwiegermutter noch das meiner Eltern sehen wollen, wenn da aufeinmal 2 Bobbycar oder 2 Planschbecken verschenkt werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •