Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
Like Tree20gefällt dies

Thema: Essen bei den Großeltern

  1. #11
    Lioba25 Gast

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin momentan schwanger mit meinem 1. Kind und verstehe mich super mit meinen Schwiegereltern.
    Mein Schwager (Bruder meines Mannes) hat bereits einen knapp 4 Jahre alten Sohn, der 1x die Woche bei diesen Großeltern ist.

    Jedes Mal wenn wir dort sind und der Kleine auch fällt mir auf, dass er kaum etwas 'normales' (nicht süßes) isst. Also wenn wir am Tisch sitzen dann isst er schonmal kaum mit, Beispiel von einer Bratwurstschnecke 4-5 Kleine Stückchen, ansonsten mag er gerne Tomätchen oder Erdbeeren, aber halt einfach alles was süß ist.

    Die Oma ist halt eine richtige Oma die den Kleinen gerne verwöhnt und kommt dann mit so Sätzen wie: wenn Du jetzt noch 2 Bissen isst gibt es auch einen Nachtisch.
    (Opa und alle anderen verdrehen dann schon die Augen weil man muss dem Kleinen ja nicht auch noch unter die Nase reiben, dass es bald wieder was süßes gibt).
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Vor uns wird dann von Oma immer behauptet, dass er sonst ja gaaanz normal essen würde.
    (Hab ich aber echt noch nie gesehen!)

    Ich will mich da auch nicht weiters einmischen (obwohl ich ihr, wie die anderen Verwandten auch, schon öfter gesagt habe dass ich denke dass es zu viel Schoko ist was er bekommt)
    will einfach mal nur interessehalber von euch wissen:
    - wie viel essen denn Kinder in dem Alter (3-4 Jahre) so?
    - wie 'erzieht' man Großeltern dazu nicht so viel Süßes zu geben?

    Ich mach mir natürlich Gedanken wie es bei meinem Kind wird, will nicht dass es so viel Süßes bekommt wie der Kleine jetzt!
    Klar bei den Großeltern ist es immer was anderes und besonderes, war bei mir auch so - aber alles in Maßen *find*

    Danke schonmal fürs lesen und antworten
    Viele Dinge relativieren sich, wenn das eigene Kind erst einmal da ist.

    Falls Du lesen magst, kann ich nur immer wieder dieses Buch empfehlen:
    http://www.amazon.de/Liebe-wachsen-L...+liebe+wachsen

    Wir lassen unsere Kinder im übrigen immer das essen, was sie wollen. Süßigkeiten, um sie herauszugreifen, unterliegen wie andere Dinge keinen Einschränkungen. Mit dem Ergebnis, dass unsere Kinder sehr wenig Süßes essen.
    Sascha, putzipoo und Vassago gefällt dies.

  2. #12
    Avatar von Zwutschgal
    Zwutschgal ist offline Hubsiversteher

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Ich kenn den Gedanken, mir ging es ähnlich. als ich schwanger war, hat mein Schwiegervater für Nichte und Neffe zum Besuch zwei Tüten Lachgummis, Kinderschoki und Fruchtzwerge eingekauft. Und ich dachte mir, um Himmels willen. Tatsache ist, das war alles total unbegründet und ich hab mir nen Kopf um nichts gemacht.
    Zum einen haben die Kinder die Gummibärchen nur kurz gegessen, dann war eh wieder alles andere interessant. Und auch bei unseren Besuchen waren die süßen Sachen eigentlich uninteressant. Viel schöner war, die Wohnung zu untersuchen und mit Oma und Opa zu spielen, meist wurde nur zum Kaffee mal ein Kuchen mitgegessen und dann gings auch gleich wieder weiter. Nicht die ganze Packung wird immer gleich vernichtet. Und dann finde ich es auch nicht schlimm, wenn das Kind mal solche Dinge bekommt. Bevor es zuviel wird, kannst du ja immer noch eingreifen und die ersten Monate ißt dein Baby ja noch nicht.

    Sieh es so, die Großeltern wollen den Kids eine Freude machen und Süßes ist da halt immer gut. Man kann ja Tipps geben, was Oma und Opa auftischen könnten, was die Kids gerne mögen. Unser Kind liebt Opas Blumenkohl mit Knusperkruste! Wenn wir zu Besuch sind, muß der her.

    Also mach dir nicht soviele Gedanken, das wird schon :-)

  3. #13
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    warum sollte ich Großeltern erziehen - das war Aufgabe der Urgroßeltern.

    Beschwer dich bei denen!
    Andrea40 gefällt dies

  4. #14
    Avatar von Schwobakendle
    Schwobakendle ist offline Pärchenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    vielen Dank für die zumeist konstruktiven Tipps

    @Enja klar bei mir gibts NUR Fleisch :P

  5. #15
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen

    Das ist fuer mich persoenlich ein absolutes No-Go. Bei uns gab und gibt es immer nur, was auf dem Tisch steht. Alles muss zumindest probiert werden, bevor es evtl. verschmaeht wird (was so gut wie nie vorkommt) und Extrawuerste gibt es nicht. Das weiss auch meine SchwieMu und respektiert das. Sie wuerde allerdings auch nie auf die Idee kommen, als Alternative einfach Pudding oder Suesskram anzubieten.
    Siehst, und ich würde als Oma (ich bin schon Oma, deswegen darf ich da mitsenfen) Leute, die meinen, mir sagen zu dürfen, was ich in meinem Haus serviere und anbiete, schlicht für die weitere Zukunft ausladen. Hier musste noch nie jemand essen, was auf dem Tisch stand, bzw. davon probieren - und die Allüren meiner Tochter, wenn es um ihren Sohn (2) geht, ignoriere ich da gepflegt. Mein Haus, meine Regeln.

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    vielen Dank für die zumeist konstruktiven Tipps

    @Enja klar bei mir gibts NUR Fleisch :P
    Was wolltest du denn Konstruktives hören? Du hast ja (noch) kein Problem, und in die Erziehung des Neffen wirst du dich ja auch nicht einmischen können...

    LG

  7. #17
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen

    Das ist fuer mich persoenlich ein absolutes No-Go. Bei uns gab und gibt es immer nur, was auf dem Tisch steht. Alles muss zumindest probiert werden, bevor es evtl. verschmaeht wird (was so gut wie nie vorkommt) und Extrawuerste gibt es nicht. Das weiss auch meine SchwieMu und respektiert das. Sie wuerde allerdings auch nie auf die Idee kommen, als Alternative einfach Pudding oder Suesskram anzubieten.
    Ich bin ja noch nicht Großmutter, aber ich würde mir als Großmutter sehr ungerne solche Vorgaben machen lassen. Nicht mal meine Kinder mussten alles probieren - da werde ich bei den Enkeln sicher nicht damit anfangen.

    Ich finde so starre Regeln, die dann auch noch andere durchsetzen sollen, ganz gräßlich.
    cosima, Pippi27, Jocko und 2 anderen gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  8. #18
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich bin ja noch nicht Großmutter, aber ich würde mir als Großmutter sehr ungerne solche Vorgaben machen lassen. Nicht mal meine Kinder mussten alles probieren - da werde ich bei den Enkeln sicher nicht damit anfangen.

    Ich finde so starre Regeln, die dann auch noch andere durchsetzen sollen, ganz gräßlich.
    Seh ich ähnlich. Und wenn ich Mehl(=Süß)speisen serviere, dann will ich mir da auch nicht reinreden lassen. Zumal's ja nur 1x die Woche ist.

    PS: Ich ess ab und an auch mal lieber einen Joghurt zu Mittag (oder auch mal ein Stück Kuchen).

  9. #19
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Seh ich ähnlich. Und wenn ich Mehl(=Süß)speisen serviere, dann will ich mir da auch nicht reinreden lassen. Zumal's ja nur 1x die Woche ist.

    PS: Ich ess ab und an auch mal lieber einen Joghurt zu Mittag (oder auch mal ein Stück Kuchen).
    Wir hatten mal die Situation, dass es für einen Neffen komplizierte Ernährungsvorschriften gab. Sowieso überhaupt nichts Süßes, klar. Aber auch andere Einschränkungen. Dazu spezielle Tisch-Vorschriften, die ebenfalls durchgezogen werden sollten.

    Das war, bei aller Kompromissbereitschaft, kaum zu ertragen. Es mussten sich nämlich auch alle anderen einschränken, da es schwierig wäre, jemandem den Nachtisch vorzuessen. Wenn es sich um gesundheitliche Einschränkungen gehandelt hätte, hätten wir das vermutlich sogar noch freudig mitgetragen. Aber so war es einfach nur Mist.

  10. #20
    Vassago Gast

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen

    Das ist fuer mich persoenlich ein absolutes No-Go. Bei uns gab und gibt es immer nur, was auf dem Tisch steht. Alles muss zumindest probiert werden, bevor es evtl. verschmaeht wird (was so gut wie nie vorkommt) und Extrawuerste gibt es nicht. Das weiss auch meine SchwieMu und respektiert das. Sie wuerde allerdings auch nie auf die Idee kommen, als Alternative einfach Pudding oder Suesskram anzubieten.
    Wieso das denn? Das wäre der sicherste Weg gewesen, mich zum Erbrechen zu bringen. Warum muss man etwas probieren, dessen Aussehen/Geruch/Konsistenz man nicht mag?
    Ich sehe auch kein Problem darin, wenn ein Kind dann was anderes isst. Deinen Kindern bleibt also die Wahl, etwas zu essen was sie nicht mögen oder zu hungern? Ein entspanntes Verhältnis zum Essen stelle ich mir anders vor.
    cosima und Lore2009 gefällt dies.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •