Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
Like Tree20gefällt dies

Thema: Essen bei den Großeltern

  1. #1
    Avatar von Schwobakendle
    Schwobakendle ist offline Pärchenmama

    User Info Menu

    Standard Essen bei den Großeltern

    Hallo,

    ich bin momentan schwanger mit meinem 1. Kind und verstehe mich super mit meinen Schwiegereltern.
    Mein Schwager (Bruder meines Mannes) hat bereits einen knapp 4 Jahre alten Sohn, der 1x die Woche bei diesen Großeltern ist.

    Jedes Mal wenn wir dort sind und der Kleine auch fällt mir auf, dass er kaum etwas 'normales' (nicht süßes) isst. Also wenn wir am Tisch sitzen dann isst er schonmal kaum mit, Beispiel von einer Bratwurstschnecke 4-5 Kleine Stückchen, ansonsten mag er gerne Tomätchen oder Erdbeeren, aber halt einfach alles was süß ist.

    Die Oma ist halt eine richtige Oma die den Kleinen gerne verwöhnt und kommt dann mit so Sätzen wie: wenn Du jetzt noch 2 Bissen isst gibt es auch einen Nachtisch.
    (Opa und alle anderen verdrehen dann schon die Augen weil man muss dem Kleinen ja nicht auch noch unter die Nase reiben, dass es bald wieder was süßes gibt).
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Vor uns wird dann von Oma immer behauptet, dass er sonst ja gaaanz normal essen würde.
    (Hab ich aber echt noch nie gesehen!)

    Ich will mich da auch nicht weiters einmischen (obwohl ich ihr, wie die anderen Verwandten auch, schon öfter gesagt habe dass ich denke dass es zu viel Schoko ist was er bekommt)
    will einfach mal nur interessehalber von euch wissen:
    - wie viel essen denn Kinder in dem Alter (3-4 Jahre) so?
    - wie 'erzieht' man Großeltern dazu nicht so viel Süßes zu geben?

    Ich mach mir natürlich Gedanken wie es bei meinem Kind wird, will nicht dass es so viel Süßes bekommt wie der Kleine jetzt!
    Klar bei den Großeltern ist es immer was anderes und besonderes, war bei mir auch so - aber alles in Maßen *find*

    Danke schonmal fürs lesen und antworten

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin momentan schwanger mit meinem 1. Kind und verstehe mich super mit meinen Schwiegereltern.
    Mein Schwager (Bruder meines Mannes) hat bereits einen knapp 4 Jahre alten Sohn, der 1x die Woche bei diesen Großeltern ist.

    Jedes Mal wenn wir dort sind und der Kleine auch fällt mir auf, dass er kaum etwas 'normales' (nicht süßes) isst. Also wenn wir am Tisch sitzen dann isst er schonmal kaum mit, Beispiel von einer Bratwurstschnecke 4-5 Kleine Stückchen, ansonsten mag er gerne Tomätchen oder Erdbeeren, aber halt einfach alles was süß ist.

    Die Oma ist halt eine richtige Oma die den Kleinen gerne verwöhnt und kommt dann mit so Sätzen wie: wenn Du jetzt noch 2 Bissen isst gibt es auch einen Nachtisch.
    (Opa und alle anderen verdrehen dann schon die Augen weil man muss dem Kleinen ja nicht auch noch unter die Nase reiben, dass es bald wieder was süßes gibt).
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Vor uns wird dann von Oma immer behauptet, dass er sonst ja gaaanz normal essen würde.
    (Hab ich aber echt noch nie gesehen!)

    Ich will mich da auch nicht weiters einmischen (obwohl ich ihr, wie die anderen Verwandten auch, schon öfter gesagt habe dass ich denke dass es zu viel Schoko ist was er bekommt)
    will einfach mal nur interessehalber von euch wissen:
    - wie viel essen denn Kinder in dem Alter (3-4 Jahre) so?
    - wie 'erzieht' man Großeltern dazu nicht so viel Süßes zu geben?

    Ich mach mir natürlich Gedanken wie es bei meinem Kind wird, will nicht dass es so viel Süßes bekommt wie der Kleine jetzt!
    Klar bei den Großeltern ist es immer was anderes und besonderes, war bei mir auch so - aber alles in Maßen *find*

    Danke schonmal fürs lesen und antworten
    Wegen 1 Tag von 7 in der Woche (sprich 6 bis 8 Stunden) würde ich keinen Aufriss machen. und schon gar nicht, wenn's nicht mal mein eigenes Kind betrifft.

    LG
    Habibi007 und Vassago gefällt dies.

  3. #3
    Kara^^ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    So Omas gibt es. Wir haben auch so eine. Solange die Kinder daheim anständiges Essen kriegen, ist das auch nicht weiter schlimm. Wir haben darauf geachtet dass die Kinder nicht alleine bei Oma gegessen haben bis sie aus dem Beikostalter draußen waren, somit haben wir im ersten Jahr ungefähr die Zufuhr an Süßem selbst in der Hand gehabt. Bei Kuchen und Schokolade für fünf Monate alte Babys bin ich nämlich auch eher unentspannt.

    Wohnt ihr bei deinen Schwiegereltern? Wenn nein, dann entspann dich, die paar Stunden Süßes in der Woche hält ein Kind locker aus.

    Konkret zu deinen Fragen:
    - kommt aufs Kind an
    - gar nicht

    "Some faeries are good, some are bad, like anyone," said Kit. "But that might be too complicated for the Clave."
    "It's too complicated for most people," Ty said.
    - Cassandra Claire, Lord of Shadows

  4. #4
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin momentan schwanger mit meinem 1. Kind und verstehe mich super mit meinen Schwiegereltern.
    Mein Schwager (Bruder meines Mannes) hat bereits einen knapp 4 Jahre alten Sohn, der 1x die Woche bei diesen Großeltern ist.

    Jedes Mal wenn wir dort sind und der Kleine auch fällt mir auf, dass er kaum etwas 'normales' (nicht süßes) isst. Also wenn wir am Tisch sitzen dann isst er schonmal kaum mit, Beispiel von einer Bratwurstschnecke 4-5 Kleine Stückchen, ansonsten mag er gerne Tomätchen oder Erdbeeren, aber halt einfach alles was süß ist.

    Die Oma ist halt eine richtige Oma die den Kleinen gerne verwöhnt und kommt dann mit so Sätzen wie: wenn Du jetzt noch 2 Bissen isst gibt es auch einen Nachtisch.
    (Opa und alle anderen verdrehen dann schon die Augen weil man muss dem Kleinen ja nicht auch noch unter die Nase reiben, dass es bald wieder was süßes gibt).
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Vor uns wird dann von Oma immer behauptet, dass er sonst ja gaaanz normal essen würde.
    (Hab ich aber echt noch nie gesehen!)

    Ich will mich da auch nicht weiters einmischen (obwohl ich ihr, wie die anderen Verwandten auch, schon öfter gesagt habe dass ich denke dass es zu viel Schoko ist was er bekommt)
    will einfach mal nur interessehalber von euch wissen:
    - wie viel essen denn Kinder in dem Alter (3-4 Jahre) so?
    - wie 'erzieht' man Großeltern dazu nicht so viel Süßes zu geben?

    Ich mach mir natürlich Gedanken wie es bei meinem Kind wird, will nicht dass es so viel Süßes bekommt wie der Kleine jetzt!
    Klar bei den Großeltern ist es immer was anderes und besonderes, war bei mir auch so - aber alles in Maßen *find*

    Danke schonmal fürs lesen und antworten
    Ich hatte nicht das Bedürfnis, "die Oma" zu erziehen. Dort ist dort, hier ist hier, und die Omas meiner Kinder haben die halt gerne verwöhnt - auch mit Süßkram, und ich find das normal und schön.
    Pippi27 und Vassago gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  5. #5
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin momentan schwanger mit meinem 1. Kind und verstehe mich super mit meinen Schwiegereltern.
    Mein Schwager (Bruder meines Mannes) hat bereits einen knapp 4 Jahre alten Sohn, der 1x die Woche bei diesen Großeltern ist.

    Jedes Mal wenn wir dort sind und der Kleine auch fällt mir auf, dass er kaum etwas 'normales' (nicht süßes) isst. Also wenn wir am Tisch sitzen dann isst er schonmal kaum mit, Beispiel von einer Bratwurstschnecke 4-5 Kleine Stückchen, ansonsten mag er gerne Tomätchen oder Erdbeeren, aber halt einfach alles was süß ist.

    Die Oma ist halt eine richtige Oma die den Kleinen gerne verwöhnt und kommt dann mit so Sätzen wie: wenn Du jetzt noch 2 Bissen isst gibt es auch einen Nachtisch.
    (Opa und alle anderen verdrehen dann schon die Augen weil man muss dem Kleinen ja nicht auch noch unter die Nase reiben, dass es bald wieder was süßes gibt).
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Vor uns wird dann von Oma immer behauptet, dass er sonst ja gaaanz normal essen würde.
    (Hab ich aber echt noch nie gesehen!)

    Ich will mich da auch nicht weiters einmischen (obwohl ich ihr, wie die anderen Verwandten auch, schon öfter gesagt habe dass ich denke dass es zu viel Schoko ist was er bekommt)
    will einfach mal nur interessehalber von euch wissen:
    - wie viel essen denn Kinder in dem Alter (3-4 Jahre) so?
    - wie 'erzieht' man Großeltern dazu nicht so viel Süßes zu geben?

    Ich mach mir natürlich Gedanken wie es bei meinem Kind wird, will nicht dass es so viel Süßes bekommt wie der Kleine jetzt!
    Klar bei den Großeltern ist es immer was anderes und besonderes, war bei mir auch so - aber alles in Maßen *find*

    Danke schonmal fürs lesen und antworten
    Das Problem ist, dass die anderen alle keine Ahnung haben. Da du aber jetzt schwanger bist, weißt du natürlich ganz genau, wie man mit so einem Kind umgehen muss. So dumm und uneinsichtig wie die anderen sind, wirst du sie aber kaum überzeugen können. Da hilft nur, dein künftiges Kind streng von ihnen fernzuhalten.

    Wobei ich auch mal vermute, dass dein Kind so toll erzogen werden wird, dass es ausschließlich Bratwurst isst und nicht etwa verwerflicherweise Tomaten und Erdbeeren.

  6. #6
    xander ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Ich glaube jede Oma ist so, bei der darf man alles :) Bei uns war es so das meine Mutter streng bei Süßigkeiten war und als sie Oma wurde durften die kleinen bei ihr alles und oft auf süßes essen :)

  7. #7
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wegen 1 Tag von 7 in der Woche (sprich 6 bis 8 Stunden) würde ich keinen Aufriss machen. und schon gar nicht, wenn's nicht mal mein eigenes Kind betrifft.

    LG
    Schließe mich an.

    Und vermerke außerdem, dass man ja nicht einmal pro Woche mit dem Kind zur Oma zum Essen gehen muss, wenn einen stört, was dort serviert wird.

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Schließe mich an.

    Und vermerke außerdem, dass man ja nicht einmal pro Woche mit dem Kind zur Oma zum Essen gehen muss, wenn einen stört, was dort serviert wird.
    Danke für die Ergänzung. Schwager und Schwägerin, also die Eltern des Kindes, scheint es ja auch nicht zustören.

    LG

  9. #9
    Wasserfall-7 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin momentan schwanger mit meinem 1. Kind und verstehe mich super mit meinen Schwiegereltern.
    Mein Schwager (Bruder meines Mannes) hat bereits einen knapp 4 Jahre alten Sohn, der 1x die Woche bei diesen Großeltern ist.

    Jedes Mal wenn wir dort sind und der Kleine auch fällt mir auf, dass er kaum etwas 'normales' (nicht süßes) isst. Also wenn wir am Tisch sitzen dann isst er schonmal kaum mit, Beispiel von einer Bratwurstschnecke 4-5 Kleine Stückchen, ansonsten mag er gerne Tomätchen oder Erdbeeren, aber halt einfach alles was süß ist.

    Die Oma ist halt eine richtige Oma die den Kleinen gerne verwöhnt und kommt dann mit so Sätzen wie: wenn Du jetzt noch 2 Bissen isst gibt es auch einen Nachtisch.
    (Opa und alle anderen verdrehen dann schon die Augen weil man muss dem Kleinen ja nicht auch noch unter die Nase reiben, dass es bald wieder was süßes gibt).
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Vor uns wird dann von Oma immer behauptet, dass er sonst ja gaaanz normal essen würde.
    (Hab ich aber echt noch nie gesehen!)

    Ich will mich da auch nicht weiters einmischen (obwohl ich ihr, wie die anderen Verwandten auch, schon öfter gesagt habe dass ich denke dass es zu viel Schoko ist was er bekommt)
    will einfach mal nur interessehalber von euch wissen:
    - wie viel essen denn Kinder in dem Alter (3-4 Jahre) so?
    - wie 'erzieht' man Großeltern dazu nicht so viel Süßes zu geben?

    Ich mach mir natürlich Gedanken wie es bei meinem Kind wird, will nicht dass es so viel Süßes bekommt wie der Kleine jetzt!
    Klar bei den Großeltern ist es immer was anderes und besonderes, war bei mir auch so - aber alles in Maßen *find*

    Danke schonmal fürs lesen und antworten
    Normales Essen ass meiner mit 3 - 4 wenige Gabeln voll z.B: ein halbes Würstchen, ein Fischstäbchen mit einem Esslöffel Kartoffelbrei oder einer kleinen Kartoffel. So groß sind da die Portionen noch nicht. Mein jetzt 7 jähriger isst wenn wir bei dem essen bleiben ein Würstchen mit einem Esslöffel Gemüse oder zwei Fischstäbchen jetzt meist ohne was das reicht ihm.
    Süße haben wir selten zu Hause.
    Frühstück ist meist so 150 g Naturjougrt oder eine halbe Semmel.

  10. #10
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Essen bei den Großeltern

    Nun bekomm erst mal in Ruhe Dein Baby und bleib entspannt. Sich ueber ungelegte Eier den Kopf zerbrechen bringt nichts.

    Kinder verstehen sehr gut, dass es an verschiedenen Orten verschiedene Regeln gibt, sei es zuhause, bei den Grosseltern, bei Freunden, in der Schule... und wissen sich dementsprechend anzupassen. Wenn es bei Oma und Opa mehr Suessigkeiten gibt, wissen die Kinder sehr wohl, dass dies etwas Besonderes ist und kein Normalzustand. Deshalb halte ich meinen Mund, wenn bei meiner SchwieMu nach der Packung Smarties noch eine Tuete Chips geoeffnet wird.

    Hier haette ich allerdings etwas gesagt.
    Zitat Zitat von Schwobakendle Beitrag anzeigen
    Wenn er mal gar nichts vom Tisch essen mag gibt meist 'Monte' oder gesüßtes Joghurt oder einfach irgendwelche Schokolade.
    Das ist fuer mich persoenlich ein absolutes No-Go. Bei uns gab und gibt es immer nur, was auf dem Tisch steht. Alles muss zumindest probiert werden, bevor es evtl. verschmaeht wird (was so gut wie nie vorkommt) und Extrawuerste gibt es nicht. Das weiss auch meine SchwieMu und respektiert das. Sie wuerde allerdings auch nie auf die Idee kommen, als Alternative einfach Pudding oder Suesskram anzubieten.

    Ansonsten kann ich Dir nur sagen:
    Als ich noch keine Kinder hatte, habe ich auch andere Eltern mit ihren Kindern beobachtet und so manches Mal innerlich meinen Kopf geschuettelt und gedacht, das wuerde ich ganz anders (und natuerlich besser) machen. Mittlerweile habe ich zwei Kinder (8 und 7 Jahre alt) und habe meine Einstellung in vielen Dingen geaendert, sehe vieles lockerer als vorher. Theorie und Praxis
    Schwobakendle gefällt dies
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •