Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
Like Tree19gefällt dies

Thema: Von Familie im Stich gelassen

  1. #1
    Niphredil ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Von Familie im Stich gelassen

    Hallo zusammen, langsam bin ich ziemlich verbittert und weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt oder einen Ratschlag...
    Unser Knubbel ist jetzt vier Monate alt. Meine Familie wohnt hundert Kilometer entfernt, die Schwiegereltern nur 20 min Fahrt. Seit der Geburt klappern wir quasi wöchentlich die Verwandten ab, damit der Kleine sie sieht. Wenn wir mal nicht kommen, wird gleich gefragt, warum wir denn nicht da waren etc. Bei meiner Familie (mit zwei meiner Geschwister habe ich ebenfalls sehr engen Kontakt) waren wir auch vor der Geburt sehr regelmäßig, die Schwiegereltern kamen öfter mal bei uns vorbei und wir bei ihnen, vor allem seit dem Tod meines Schwagers. Langsam steht es mir aber bis sonst wohin.
    Im Wochenbett kam niemand mal vorbei um Essen zu bringen, mal ne Wäsche zu machen oder auch nur den Kleinen zu schieben, damit man mal duschen kann. Auch danach, kein Besuch. Gerade während der Schübe hingen wir teilweise echt in den Seilen, und dann opfert man noch die Wochenenden, um die Großeltern zu sehen... Niemand hilft mal, aber ungebetene Ratschläge kommen von allen Seiten gratis.
    Ich muss dazu sagen, meine Eltern sind wirklich liebe Menschen. Sie haben jede Menge Enkel, sind aber beide in Rente, hätten also eigentlich Zeit. Genauso die Schwiegereltern. Besonders traurig bin ich dann an Tagen wie heute, wenn wir mal wieder da waren und erfahren, dass sie die letzten Tage eh öfter mal in der Nähe waren, essen gehen, bei den anderen Enkeln die in der gleichen Stadt wohnen wie wir, wasweisichwo - nur hier lassen sie sich nicht blicken.
    Ich kapiere es nicht. Ich würde so gern einfach sagen, dann bleibt es halt, aber ich möchte doch, dass der Kontakt zu den Großeltern da ist. Bei den Schwiegereltern hat mein Mann es heute mal direkt angesprochen, da kam nur Verteidigungshaltung und dass wir das falsch wahrnehmen, ob wir "nicht einfach ein bisschen dünnhäutig" sind... Ich bin echt bedient.

    Wie war das bei euch so?

  2. #2
    bby2004 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Zitat Zitat von Niphredil Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, langsam bin ich ziemlich verbittert und weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt oder einen Ratschlag...
    Unser Knubbel ist jetzt vier Monate alt. Meine Familie wohnt hundert Kilometer entfernt, die Schwiegereltern nur 20 min Fahrt. Seit der Geburt klappern wir quasi wöchentlich die Verwandten ab, damit der Kleine sie sieht. Wenn wir mal nicht kommen, wird gleich gefragt, warum wir denn nicht da waren etc. Bei meiner Familie (mit zwei meiner Geschwister habe ich ebenfalls sehr engen Kontakt) waren wir auch vor der Geburt sehr regelmäßig, die Schwiegereltern kamen öfter mal bei uns vorbei und wir bei ihnen, vor allem seit dem Tod meines Schwagers. Langsam steht es mir aber bis sonst wohin.
    Im Wochenbett kam niemand mal vorbei um Essen zu bringen, mal ne Wäsche zu machen oder auch nur den Kleinen zu schieben, damit man mal duschen kann. Auch danach, kein Besuch. Gerade während der Schübe hingen wir teilweise echt in den Seilen, und dann opfert man noch die Wochenenden, um die Großeltern zu sehen... Niemand hilft mal, aber ungebetene Ratschläge kommen von allen Seiten gratis.
    Ich muss dazu sagen, meine Eltern sind wirklich liebe Menschen. Sie haben jede Menge Enkel, sind aber beide in Rente, hätten also eigentlich Zeit. Genauso die Schwiegereltern. Besonders traurig bin ich dann an Tagen wie heute, wenn wir mal wieder da waren und erfahren, dass sie die letzten Tage eh öfter mal in der Nähe waren, essen gehen, bei den anderen Enkeln die in der gleichen Stadt wohnen wie wir, wasweisichwo - nur hier lassen sie sich nicht blicken.
    Ich kapiere es nicht. Ich würde so gern einfach sagen, dann bleibt es halt, aber ich möchte doch, dass der Kontakt zu den Großeltern da ist. Bei den Schwiegereltern hat mein Mann es heute mal direkt angesprochen, da kam nur Verteidigungshaltung und dass wir das falsch wahrnehmen, ob wir "nicht einfach ein bisschen dünnhäutig" sind... Ich bin echt bedient.

    Wie war das bei euch so?
    A Wenn du Hilfe gewollt hast hättest du sie einfordern müßen. Meine Mutter hat sich damals bewußt zurückgehalten da sie immer wieder hörte man soll sich in den ersten Wochen nicht aufdrängen.

    Hast du Hilfe direkt eingefordert ? Wobei ich mich frage welche Hilfe man braucht wenn man ein Baby zu versorgen hat...grübel...hast ja keine Zwillinge bekommen.

    Ich würde keine Verwandschaft abklappern, den Stress machst du dir doch selbst.

    Ich würde einer ST mit deiner Einstellung auch was husten und ihr sagen wenn sie alt genug für ein Kind ist sollte sie auch alt genug sein etwas anzusprechen und einzufordern und nicht wie ein kleines kind ihren Mann schicken.
    BRachial, zicke00091012 und Gast gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    1. warum fahrt ihr jedes Wochenende weg - kein Wunder, dass ihr in die Seile hängt
    2. habt ihr mal direkt nach Hilfe gefragt?
    3. Im Wochenbett braucht man Ruhe, keinen Besuch. Essen kann doch dein Partner kochen

  4. #4
    Thori Gast

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Gehe nie zu deinem Fürst wenn du nicht gerufen wirst .

    Ich habe mich ganz bewußt zurück gehalten damit die kleine Familie Zeit hat zusammen zu finden. Dann haben meine Kinder signalisiert das Besuch und Hilfe gewünscht ist und von da an war ich für sie da.

    Thori
    Gast gefällt dies

  5. #5
    Kara^^ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Ich lass dir erstmal die da:
    Es ist schwierig, sich als frische kleine Familie selbst zu finden. Vor allem wenn so ein Druck herrscht, dem Kind ein möglichst gutes Umfeld zu schaffen mit guten Beziehungen.
    Nimm den Druck mal raus. Kümmert euch mal um euch selber. Fahrt 1x im Monat zu Besuch, die anderen Wochenenden im Monat gehören euch. Wenn jemand fragt "warum wart ihr nicht da?" sagst du "weil wir uns ausgeruht haben. Ihr seid herzlich willkommen uns auch mal zu besuchen!" Kommt dann keiner - dann siehst du ja, was den Großeltern an einer guten Beziehung zum Enkelkind liegt. Du kannst das nicht erzwingen.
    Blöde Sprüche gibt's überall. Du hast zwei Ohren, nutze sie: zum einen Ohr rein, zum andern Ohr raus. Es ist schwierig genug, als Paar zu einer einheitlichen Linie zu finden, wie das Familienleben laufen soll, da braucht es nicht auch noch die ungefragt geäußerten Meinungen anderer.
    Gast gefällt dies
    "Some faeries are good, some are bad, like anyone," said Kit. "But that might be too complicated for the Clave."
    "It's too complicated for most people," Ty said.
    - Cassandra Claire, Lord of Shadows

  6. #6
    Gast Gast

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Zitat Zitat von Niphredil Beitrag anzeigen

    Wie war das bei euch so?
    Anders. Ich hab aber nach Hilfe gefragt (nicht eingefordert, das geht nicht, finde ich).

    Liebe Schwiegermutter, würde es Dir was ausmachen, vielleicht einmal die Woche den Kleinen für 2 Stunden zu nehmen? Ich bin am Limit und brauche Zeit für mich?

    Liebe Mutter, und wird es zuviel immer zu Euch zu fahren, könntet ihr bitte auch mal kommen?
    juttapalme, Gast und Gast gefällt dies.

  7. #7
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Ich würde ja sofort die wöchentlichen Besuche canceln, Hilfe. So kommt ihr doch nie zur Ruhe. Und dass nicht die anderen zu euch kommen, ist ja bei dem Pensum auch gleich klar.
    cosima, Alina73, Tine1974 und 1 anderen gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  8. #8
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Zitat Zitat von Niphredil Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, langsam bin ich ziemlich verbittert und weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt oder einen Ratschlag...
    Unser Knubbel ist jetzt vier Monate alt. Meine Familie wohnt hundert Kilometer entfernt, die Schwiegereltern nur 20 min Fahrt. Seit der Geburt klappern wir quasi wöchentlich die Verwandten ab, damit der Kleine sie sieht. Wenn wir mal nicht kommen, wird gleich gefragt, warum wir denn nicht da waren etc. Bei meiner Familie (mit zwei meiner Geschwister habe ich ebenfalls sehr engen Kontakt) waren wir auch vor der Geburt sehr regelmäßig, die Schwiegereltern kamen öfter mal bei uns vorbei und wir bei ihnen, vor allem seit dem Tod meines Schwagers. Langsam steht es mir aber bis sonst wohin.
    Im Wochenbett kam niemand mal vorbei um Essen zu bringen, mal ne Wäsche zu machen oder auch nur den Kleinen zu schieben, damit man mal duschen kann. Auch danach, kein Besuch. Gerade während der Schübe hingen wir teilweise echt in den Seilen, und dann opfert man noch die Wochenenden, um die Großeltern zu sehen... Niemand hilft mal, aber ungebetene Ratschläge kommen von allen Seiten gratis.
    Ich muss dazu sagen, meine Eltern sind wirklich liebe Menschen. Sie haben jede Menge Enkel, sind aber beide in Rente, hätten also eigentlich Zeit. Genauso die Schwiegereltern. Besonders traurig bin ich dann an Tagen wie heute, wenn wir mal wieder da waren und erfahren, dass sie die letzten Tage eh öfter mal in der Nähe waren, essen gehen, bei den anderen Enkeln die in der gleichen Stadt wohnen wie wir, wasweisichwo - nur hier lassen sie sich nicht blicken.
    Ich kapiere es nicht. Ich würde so gern einfach sagen, dann bleibt es halt, aber ich möchte doch, dass der Kontakt zu den Großeltern da ist. Bei den Schwiegereltern hat mein Mann es heute mal direkt angesprochen, da kam nur Verteidigungshaltung und dass wir das falsch wahrnehmen, ob wir "nicht einfach ein bisschen dünnhäutig" sind... Ich bin echt bedient.

    Wie war das bei euch so?

    Das hätte ich an eurer Stelle erst gar nicht angefangen.Wenn die Großeltern ihren Enkel sehen wollen können sie das unter rechtzeitiger vorheriger Anmeldung bei euch tun. Wenn einer anruft wir sind in 5 Min da habt ihr halt keine Zeit.
    Andrea

  9. #9
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Zitat Zitat von Niphredil Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, langsam bin ich ziemlich verbittert und weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt oder einen Ratschlag...
    Unser Knubbel ist jetzt vier Monate alt. Meine Familie wohnt hundert Kilometer entfernt, die Schwiegereltern nur 20 min Fahrt. Seit der Geburt klappern wir quasi wöchentlich die Verwandten ab, damit der Kleine sie sieht. Wenn wir mal nicht kommen, wird gleich gefragt, warum wir denn nicht da waren etc. Bei meiner Familie (mit zwei meiner Geschwister habe ich ebenfalls sehr engen Kontakt) waren wir auch vor der Geburt sehr regelmäßig, die Schwiegereltern kamen öfter mal bei uns vorbei und wir bei ihnen, vor allem seit dem Tod meines Schwagers. Langsam steht es mir aber bis sonst wohin.
    Im Wochenbett kam niemand mal vorbei um Essen zu bringen, mal ne Wäsche zu machen oder auch nur den Kleinen zu schieben, damit man mal duschen kann. Auch danach, kein Besuch. Gerade während der Schübe hingen wir teilweise echt in den Seilen, und dann opfert man noch die Wochenenden, um die Großeltern zu sehen... Niemand hilft mal, aber ungebetene Ratschläge kommen von allen Seiten gratis.
    Ich muss dazu sagen, meine Eltern sind wirklich liebe Menschen. Sie haben jede Menge Enkel, sind aber beide in Rente, hätten also eigentlich Zeit. Genauso die Schwiegereltern. Besonders traurig bin ich dann an Tagen wie heute, wenn wir mal wieder da waren und erfahren, dass sie die letzten Tage eh öfter mal in der Nähe waren, essen gehen, bei den anderen Enkeln die in der gleichen Stadt wohnen wie wir, wasweisichwo - nur hier lassen sie sich nicht blicken.
    Ich kapiere es nicht. Ich würde so gern einfach sagen, dann bleibt es halt, aber ich möchte doch, dass der Kontakt zu den Großeltern da ist. Bei den Schwiegereltern hat mein Mann es heute mal direkt angesprochen, da kam nur Verteidigungshaltung und dass wir das falsch wahrnehmen, ob wir "nicht einfach ein bisschen dünnhäutig" sind... Ich bin echt bedient.

    Wie war das bei euch so?
    Von welchen Schüben im Wochenbett sprichst du denn? Duschen und Co sind mit einem Neugeborenen echt keine Hexerei, das läuft einem ja eh nicht nach und rüttelt an der Tür der Duschkabine ....

    Ernsthaft, wenn jemand von mir wollte, dass ich Essen vorbeibringe, müsste er was sagen. Auf die Idee käme ich als fünffache Mutter und dreifache Großmutter jetzt nicht.

    Ansonsten würde ich raten, dass ich du einfach mal was SAGST in Richtung "ihr könnt auch vorbeikommen".

    Würdest du mich mit Enkel jede Woche besuchen, käme ich nicht auf die Idee, da selbst noch vorbeizukommen.

  10. #10
    Jana_76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Von Familie im Stich gelassen

    Hallo,

    Ihr macht Euch selbst zuviel Streß. Ihr habt Euch ein Idealbild in den Kopf gesetzt und tut alles, damit ihr das umsetzt. Das ist an sich gut, aber ihr habt vergessen Eure Familien in Euer Idealbild einzuweihen und zu fragen, ob sie das auch so sehen.
    Ihr möchtet Hilfe? Fragt doch einfach. "Xy, uns/mir würde es sehr helfen, wenn Ihr 1xWoche oder alle 2 Wochen vorbeikommt, damit ich mal/wir mal...".
    "Wir möchten gern, dass unser Kleiner einen engen Kontakt zu Euch hat. Wie wollen wir das machen?"

    Nehmt sie mit ins Boot und findet eine Regelung, die allen Beteiligten gefällt.

    Alles Gute
    rastamamma und Gast gefällt dies.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •