Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51
Like Tree55gefällt dies

Thema: Wir sehen unser Enkelkind selten

  1. #1
    omaratlos ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Wir sehen unser Enkelkind selten

    Hallo liebe Forumsleser,
    vielleicht könnt ihr uns weiterhelfen.
    Unser einziges Enkelkind ist mittlerweile fast 8 Monate alt, und wir haben die Kleine noch vieleicht zehn mal gesehen. Seit der Geburt ist unsere Schwiegertochter ganz anders geworden. Es hat zwar vorher auch schon ein paar kleinere Respektlosigkeiten uns gegenüber gegeben. Aber jetzt ist die Situation anders. Ich bin bisher immer bereit gewesen zu helfen, wenn die Schwiegertochter Hilfe brauchte, egal worin.
    Bei der Kleinen habe ich versucht mich möglichst neutral zu verhalten und ungebetene Ratschläge zu vermeiden. Ich hab immer gefragt ob ich die Kleine aufnehmen darf, ob sie den Schnuller haben darf, wie ich sie wickeln soll. Kurz, ich habe versucht mich zurückzunehmen. Ich hänge unheimlich an der Kleinen.
    Am Tag der Taufe durfte ich sie kein einziges mal nehmen. Ich hab natürlich wieder gefragt ob ich sie nehmen darf, meine Schwiegertochter hat es verneint. Unser Sohn war nicht dabei. Kurz drauf sah ich unser Enkelkind auf dem Arm der anderen Oma. Das tat ganz schön weh. Sie hat auch ziemlich bestimmt wer das Kind nehmen darf. Mein Mann wollte mit der Kleinen kurz spazieren gehen. Er hätte es nur mit der anderen Oma gedurft.
    Die Respektlosigkeiten uns gegenüber haben sich gehäuft, auch in der Ausprägung. Seit wir uns bei unserem Sohn beschwerten wegen der Taufe, hat er mit ihr eine Auseinandersetzung gehabt. Seitdem ist sie sehr distanziert.
    Mein Mann und ich sind sehr mitgenommen, und ich bin jetzt soweit, dass ich nicht mehr mag und mich zurückziehen will. Dan bekomme ich nicht mehr mit wie Sohn, Schwiegertochter und Enkelin oft mit den anderen Großeltern zusammen sind.
    Gibt es da draussen jemanden der ein ähnliches Schicksal hat, oder einfach jemanden der einen Ratschlag weiss?

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von omaratlos Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Forumsleser,
    vielleicht könnt ihr uns weiterhelfen.
    Unser einziges Enkelkind ist mittlerweile fast 8 Monate alt, und wir haben die Kleine noch vieleicht zehn mal gesehen. Seit der Geburt ist unsere Schwiegertochter ganz anders geworden. Es hat zwar vorher auch schon ein paar kleinere Respektlosigkeiten uns gegenüber gegeben. Aber jetzt ist die Situation anders. Ich bin bisher immer bereit gewesen zu helfen, wenn die Schwiegertochter Hilfe brauchte, egal worin.
    Bei der Kleinen habe ich versucht mich möglichst neutral zu verhalten und ungebetene Ratschläge zu vermeiden. Ich hab immer gefragt ob ich die Kleine aufnehmen darf, ob sie den Schnuller haben darf, wie ich sie wickeln soll. Kurz, ich habe versucht mich zurückzunehmen. Ich hänge unheimlich an der Kleinen.
    Am Tag der Taufe durfte ich sie kein einziges mal nehmen. Ich hab natürlich wieder gefragt ob ich sie nehmen darf, meine Schwiegertochter hat es verneint. Unser Sohn war nicht dabei. Kurz drauf sah ich unser Enkelkind auf dem Arm der anderen Oma. Das tat ganz schön weh. Sie hat auch ziemlich bestimmt wer das Kind nehmen darf. Mein Mann wollte mit der Kleinen kurz spazieren gehen. Er hätte es nur mit der anderen Oma gedurft.
    Die Respektlosigkeiten uns gegenüber haben sich gehäuft, auch in der Ausprägung. Seit wir uns bei unserem Sohn beschwerten wegen der Taufe, hat er mit ihr eine Auseinandersetzung gehabt. Seitdem ist sie sehr distanziert.
    Mein Mann und ich sind sehr mitgenommen, und ich bin jetzt soweit, dass ich nicht mehr mag und mich zurückziehen will. Dan bekomme ich nicht mehr mit wie Sohn, Schwiegertochter und Enkelin oft mit den anderen Großeltern zusammen sind.
    Gibt es da draussen jemanden der ein ähnliches Schicksal hat, oder einfach jemanden der einen Ratschlag weiss?
    Um was für Respektlosigkeiten geht es da denn?

  3. #3
    Avatar von AlinaBlubb
    AlinaBlubb ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Ich würde einfach noch einmal ein offenes Gespräch suchen. Am besten ! ohne Vorwürfe! versuchen zu erfragen was die Eltern denn stört. Dann nicht versuchen sich rechtzufertigen, sondern einfach sagen. Oke. Das versuche ich zu beherzigen.

    Wenn sie dann immer noch komisch dir gegenüber sind, dann ist was faul!

    Dann kann man auch mal offen und ehrlich seinen Kummer los werden.
    Das geht nämlich garnicht. Der einen Oma das Kind geben und der Anderen nicht.
    Neige gefällt dies

  4. #4
    Thori Gast

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Um was für Respektlosigkeiten geht es da denn?
    Würde mich auch mal interessieren .
    Thori

  5. #5
    Neige ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von AlinaBlubb Beitrag anzeigen
    Ich würde einfach noch einmal ein offenes Gespräch suchen. Am besten
    Volle Zustimmung, denn warum drumrum reden. Lade sie zum Kaffee ein und bitte um ein offenes Gespräch.

  6. #6
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von AlinaBlubb Beitrag anzeigen
    Ich würde einfach noch einmal ein offenes Gespräch suchen. Am besten ! ohne Vorwürfe! versuchen zu erfragen was die Eltern denn stört. Dann nicht versuchen sich rechtzufertigen, sondern einfach sagen. Oke. Das versuche ich zu beherzigen.

    Wenn sie dann immer noch komisch dir gegenüber sind, dann ist was faul!

    Dann kann man auch mal offen und ehrlich seinen Kummer los werden.
    Das geht nämlich garnicht. Der einen Oma das Kind geben und der Anderen nicht.
    selbstverständlicht "geht" das - es steht den Eltern schlicht frei zu entscheiden wann sie wem das Kind überlassen.
    Von ganz oft bis gar nicht. Da braucht es keine paritätische Regelung und das müssen Eltern nicht mal erklären
    Francie, schokobanane79 und juttapalme gefällt dies.

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von AlinaBlubb Beitrag anzeigen
    Das geht nämlich garnicht. Der einen Oma das Kind geben und der Anderen nicht.
    Wieso sollte das nicht gehen?
    cosima gefällt dies

  8. #8
    Thori Gast

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Ich finde es immer schwierig bei so einem Thema zusagen was richtig oder falsch ist .
    Traurig finde ich es nur das Kinder dann als Machtinstrument eingesetzt werden .

    Meine Mutti hatte es auch nicht einfach mit ihrer Schwiegermutter . Da spielte seitens meiner Oma Eifersucht ( die hat mir meinen Sohn genommen )
    und Frust ( Oma hatte bereits für Vati eine nette streng katholisch gläubige Frau ausgesucht ) eine sehr große Rolle .
    Dazu kam dann noch das mein Opa meine Mutti sehr gern hatte und froh über die Wahl seines Sohnes war .

    Trotzdem wäre es meiner Mutti nie in den Sinn gekommen den Kontakt mit Oma zu unterbinden . Sie selbst ist halt nicht mehr zu den Schwiegereltern gefahren . Ich habe sie dann mit Vati allein besucht .
    Irgendwann hat dann auch Oma eingelenkt. Gute Freundinnen sind sie nie geworden aber es reichte um einen normalen Umgang zu pflegen .

    In dem Fall der TE finde ich es schon krass der einen Oma das Baby zu verweigern um es dann nur 5 Minuten später der anderen Oma in den Arm zu legen.Ich hätte die Taufe wohl ganz schnell verlassen .

    Thori

  9. #9
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************

    User Info Menu

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von omaratlos Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Forumsleser,
    vielleicht könnt ihr uns weiterhelfen.
    Unser einziges Enkelkind ist mittlerweile fast 8 Monate alt, und wir haben die Kleine noch vieleicht zehn mal gesehen. Seit der Geburt ist unsere Schwiegertochter ganz anders geworden. Es hat zwar vorher auch schon ein paar kleinere Respektlosigkeiten uns gegenüber gegeben. Aber jetzt ist die Situation anders. Ich bin bisher immer bereit gewesen zu helfen, wenn die Schwiegertochter Hilfe brauchte, egal worin.
    Bei der Kleinen habe ich versucht mich möglichst neutral zu verhalten und ungebetene Ratschläge zu vermeiden. Ich hab immer gefragt ob ich die Kleine aufnehmen darf, ob sie den Schnuller haben darf, wie ich sie wickeln soll. Kurz, ich habe versucht mich zurückzunehmen. Ich hänge unheimlich an der Kleinen.
    Am Tag der Taufe durfte ich sie kein einziges mal nehmen. Ich hab natürlich wieder gefragt ob ich sie nehmen darf, meine Schwiegertochter hat es verneint. Unser Sohn war nicht dabei. Kurz drauf sah ich unser Enkelkind auf dem Arm der anderen Oma. Das tat ganz schön weh. Sie hat auch ziemlich bestimmt wer das Kind nehmen darf. Mein Mann wollte mit der Kleinen kurz spazieren gehen. Er hätte es nur mit der anderen Oma gedurft.
    Die Respektlosigkeiten uns gegenüber haben sich gehäuft, auch in der Ausprägung. Seit wir uns bei unserem Sohn beschwerten wegen der Taufe, hat er mit ihr eine Auseinandersetzung gehabt. Seitdem ist sie sehr distanziert.
    Mein Mann und ich sind sehr mitgenommen, und ich bin jetzt soweit, dass ich nicht mehr mag und mich zurückziehen will. Dan bekomme ich nicht mehr mit wie Sohn, Schwiegertochter und Enkelin oft mit den anderen Großeltern zusammen sind.
    Gibt es da draussen jemanden der ein ähnliches Schicksal hat, oder einfach jemanden der einen Ratschlag weiss?
    Das ist von außen immer schwer zu beurteilen, finde ich.

    Ich kann aber meine Sichtweise als Schwiegertochter schildern.
    Mal vorne weg, meine Schwiegermutter ist toll.
    Trotzdem hatte ich anfangs ein Problem damit, ihr mein Baby zu geben.
    Rückblickend lag es wohl daran, daß ich zu meiner Mutter mehr vertrauen hatte.
    Ist ja irgendwie logisch, es ist meine mutter.
    Ich wusste genau, wem ich mein Baby da gebe.
    Als Kind 1 dann so ca. 1,5 Jahre alt wurde, habe ich mir einen Ruck gegeben.
    Heute bin ich froh wenn sie mir einen der beiden mal abnimmt und das sie mir verhalten am Anfang nicht übel genommen hat.

    Bei euch scheint aber mehr im argen zu liegen.
    Was meinst du mit respektlos?

  10. #10
    Thori Gast

    Standard Re: Wir sehen unser Enkelkind selten

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Das ist von außen immer schwer zu beurteilen, finde ich.

    Ich kann aber meine Sichtweise als Schwiegertochter schildern.
    Mal vorne weg, meine Schwiegermutter ist toll.
    Trotzdem hatte ich anfangs ein Problem damit, ihr mein Baby zu geben.
    Rückblickend lag es wohl daran, daß ich zu meiner Mutter mehr vertrauen hatte.
    Ist ja irgendwie logisch, es ist meine mutter.
    Ich wusste genau, wem ich mein Baby da gebe.
    Als Kind 1 dann so ca. 1,5 Jahre alt wurde, habe ich mir einen Ruck gegeben.
    Heute bin ich froh wenn sie mir einen der beiden mal abnimmt und das sie mir verhalten am Anfang nicht übel genommen hat.

    Bei euch scheint aber mehr im argen zu liegen.
    Was meinst du mit respektlos?
    Kann mich deinem Beitrag nur anschließen .
    Thori

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •