Ergebnis 1 bis 8 von 8
Like Tree11gefällt dies
  • 4 Post By Wikapis
  • 2 Post By Maxie Musterfrau
  • 4 Post By Jana_76
  • 1 Post By Wikapis

Thema: Ärger mit Oma

  1. #1
    MelJay ist offline Stranger

    User Info Menu

    Unglücklich Ärger mit Oma

    Hallöchen,

    ich habe schon länger (seitdem meine Tochter vor 4,5 Jahren geboren wurde) Probleme mit meiner Mutter. also eigentlich auch schon davor, aber seit die Kinder da sind (der kleine ist jetzt 17 Monate alt) ist es um meine Nerven nicht mehr gut bestellt.
    Auslöser dieser Frage ist folgendes:
    Ich bin diese Woche zu Hause, weil mein Sohn krank ist. Und in dem Fall kann ich natürlich auch meine Tochter aus der Kita abholen, was ich auch sehr gerne mache, da ich die Kinder sonst nur morgens hinbringen kann um halb sieben, weil ich abends erst um halb sieben nach Hause komme.
    Nun wollte ich sie gestern auch abholen. Als ich um 15 Uhr in der Tür stand, wollte meine Tochter partout nicht mitkommen. Die Erzieherin meinte noch, dass ich ja bestimmt jetzt die Reiterkinder (meine Mutter betreibt eine kleine Reitschule) abhole. Davon wusste ich natürlich nichts. Daraufhin meinte ich nur, dass ich eigentlich nur meine Tochter abholen möchte, von was anderem wüsste ich jetzt nichts. Die Erzieherin total perplex, wusste erst nicht, was sie sagen sollte und meinte dann, dass ich natürlich mein Kind abholen könnte. Tja, meine Tochter hat das nicht so gesehen, weil anscheinend in der Kita schon den ganzen Tag lang und breit erklärt wurde, dass nachmittags ja Reitstunde wäre und sich alle Kinder, die daran teilnehmen, dann Eis essen gehen.
    Für mich ist das (die Reitstunde am Donnerstag) eher eine sporadische Sache, dass meine Tochter daran teilnimmt. und eigentlich nimmt sie nur daran teil, weil die Oma die Kinder (also meine beiden) fast täglich abholt und dann Donnerstags natürlich auch mit zur Reitstunde nimmt.
    Dann musste ich meine weinende Tochter aus der Kita schleppen, da kommt doch tatsächlich meine Mutter an und meinte, ihr blute das Herz, dass meine Tochter jetzt weinen MUSS. Woraufhin ich meinte, dass ich das alles nicht verstehe, mit mir wäre gar nichts abgesprochen und dass ganz klar wäre, dass ich sie diese Woche abhole. Ihr schien ja irgendwas versprochen worden zu sein, was mit mir nicht abgesprochen war und dass ich ja auch Pläne mit meinen Kindern habe. und dass sie ja meine Tochter ist.
    Nun stehe ich vor meiner Tochter, vor der Kita und vor den Reiterkindern und meiner Mutter wie der Buhmann da, obwohl ich einen Schönen Nachmittag mit meinen Kindern verbringen wollte. Ich hatte dann nur noch schlechte Laune und der Nachmittag war leider im Ar***.
    Ich hätte meine Tochter auch gerne mit zur Reitstunde gegeben, wenn ich denn irgendeine Ahnung gehabt hätte bzw. wenn ich mal gefragt worden wäre und nicht wie der letzte Depp dagestanden hätte. Ich wohne mit meiner Mutter auf einem Hof und wir hatten uns am Vormittag noch unterhalten. Also die Gelegenheit wäre da gewesen, mich zu fragen oder mich wenigstens zu informieren.

    Oft ist es so, dass meine Mutter meiner Tochter was verspricht und ich dann der Buhmann bin, weil ich was anderes vorhatte. Mittlerweile ist es so, dass mein Vater zu meiner Mutter auch ständig meint, sie solle mich erst fragen statt dem Kind was zu versprechen, was Oma nicht halten kann.

    Und es ist auch so, dass ich das Gefühl habe, das ein Keil zwischen mich und meine Tochter getrieben wird. Meiner Mutter ist das nicht ganz bewusst, aber ich habe mich schon viele Male mit ihr darüber unterhalten und auch gestritten und sie sieht es irgendwie einfach nicht ein, dass sie an der Sache was ändern muss.

    Will damit sagen, dass es sehr oft vorkommt, dass ich in eine solche Situation gerate.

    Also: meine Tochter scheint wirklich auf dem Weg zu sein, mich zu hassen, weil ich ständig nein sagen muss, weil Oma was verspricht und ich dem nicht zusage.

    Was soll ich tun? Ich weiß, dass ist jetzt nur ne Lappalie, aber es gibt ständig Streit wegen sowas und auch deswegen, dass ich halt die einzig strenge auf dem Hof bin und die Zügel für alles was hier gemacht und entschieden werden muss, in der Hand halte.
    Ich weiß nicht mehr so richtig weiter. Und ich will nicht meine Tochter verlieren (an meine Mutter)...

  2. #2
    Wikapis ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Hallo,

    Also so ganz verstehe ich dein Problem nicht wirklich.

    Wenn ich es richtig verstanden habe arbeitest du immer bis halb sieben abends und aus dem Grund passen deine Eltern dann bis dahin nach dem Kindergarten auf deine Kinder auf.

    Das erste was ich dazu zu sagen hätte ist , dass du dich da glücklich schätzen kannst und das deine Eltern ja nun für dich machen und wenn man die Großeltern so stark mit einbindet in die Betreuung das sie an den meisten Tagen mehr Zeit mit den Kindern verbringen als du, dann muss man ihnen auch ma ein paar Freiheiten in Bezug auf Entscheidungen oder versprechen lassen finde ich.

    Du schreibst ja gar nicht was für Versprechungen das sind, wenn deine Mama zu deiner Tochter so was sagt“ klar kauft deine Mama dir das große playmobil Puppenhaus Nächte Woche“ ist das natürlich etwa was nicht geht. Ist es aber sowas wie „klar können wir Dienstag reiten gehen wenn ich dich abhole“ dann finde ich das okay. Immerhin verbringen sie den ganzen Tag dann zusammen und wollen vielleicht auch ma was unternehmen, und sich den Tag selbst einteilen.

    Das du jetzt mal deine Kinder selbst abholen willst verstehe ich auch sehr gut. Es kann doch aber auch sein das deine Mama da im Kindergarten gar nichts gesagt hat und die Erzieherin einfach nur dachte du holst die Kinder alle ab weil das sonst deine Mama immer Donnerstag macht und nicht gekommen ist. Da muss es ja keine Absprache gegeben haben, vielleicht war es nur eine einfache falsche Annahme der Erzieherin.

    Warum du deine Tochter nicht zum reiten lässt erschließt sich mir auch nicht.
    Sascha, rastamamma, _Ilex_ und 1 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Warum genau durfte deine Tochter nicht mit zum Reiten, wenn sie das anscheinend doch recht gerne und regelmäßig macht? Hattest du das VORHER auch so mit ihr abgesprochen?

    Ehrlich, als knapp 5jährige würde ich ja lieber nachmittags reiten als mit dem kranken Bruder daheim zu sein. Da bräuchte die Oma überhaupt nichts sagen.
    Sascha und rastamamma gefällt dies.

  4. #4
    Jana_76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Blöde Frage, aber hast DU Deiner Mutter im Laufe der letzten Tage mal irgendwann ganz deutlich gesagt, dass du deine Tochter heute abholst? Und hast DU Deiner Tochter mal DEINE Pläne für den heutigen Nachmittag gesagt bzw. sie gefragt, was sie möchte?

    Ich verstehe, dass Du die Gelegenheit nutzt und sie selbst abholst, aber ich kann nicht erkennen, dass Du irgendjemanden in Deine Pläne einbezogen hast. Und ich kann verstehen, dass deine Tochter sauer ist. Sie hat damit gerechnet, dass alles so ist wie immer und dann kommst Du mit bestimmt tollen Plänen, aber das war eben nicht das, worauf sie sich gefreut hat.

    Ich würde hier ganz klar mehr kommunizieren und auch mehr miteinander sprechen.
    Sascha, _Ilex_, Gast und 1 anderen gefällt dies.


  5. #5
    Petzi02 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Man oh Man, Sorry deine Logik verstehe ich nicht! Du arbeitest von morgens bis abends und Oma versorgt die Kinder? Da gibt es Abläufe, Termine usw... und dann denkst du wenn Du mal zu Hause bist muss es so laufen wie du willst? Das funktioniert niemals.

    Bleibt doch einfach zu hause bei den kleinen Kindern und kümmert Euch um sie das ist es was Kinder brauchen![
    Ich kann und werde es nicht verstehen das wir alle nur diesem Scheiss Staat hinter her rennen Kinder in Fremd Betreuung geben und sie erziehen lassen nach dessen Gedanken. Kinder brauchen Vorbilder und das sind im Normalfall die Eltern. In Deinem Fall Erzieher und Oma.
    Also bitte beschwer Dich nicht sondern sei Dankbar was Oma da alles leistet für Deine Kinder und Dich.
    Ich hatte nie das Glück Großeltern zu haben, die sind alle sehr früh verstorben. Aber ich war immer für meine Kinder da!
    Ich finde Dein Verhalten Deiner Tochter und Oma gegenüber nicht okay, was wäre dabei gewesen sie da mit zu lassen weil es ihr Leben ist das sie sich aufgebaut haben in dem fall ohne Dich weil Du bist ja nur da um ins Bett zu bringen und mal am Wochenende anwesend zu sein. Ganz ehrlich Deine Tochter sieht Oma als Bezugsperson, sie ist anscheinend für sie da. Du bist NUR MUTTER!!!!!

    ch habe schon länger (seitdem meine Tochter vor 4,5 Jahren geboren wurde) Probleme mit meiner Mutter. also eigentlich auch schon davor, aber seit die Kinder da sind (der kleine ist jetzt 17 Monate alt) ist es um meine Nerven nicht mehr gut bestellt.
    Auslöser dieser Frage ist folgendes:
    Ich bin diese Woche zu Hause, weil mein Sohn krank ist. Und in dem Fall kann ich natürlich auch meine Tochter aus der Kita abholen, was ich auch sehr gerne mache, da ich die Kinder sonst nur morgens hinbringen kann um halb sieben, weil ich abends erst um halb sieben nach Hause komme.
    Nun wollte ich sie gestern auch abholen. Als ich um 15 Uhr in der Tür stand, wollte meine Tochter partout nicht mitkommen. Die Erzieherin meinte noch, dass ich ja bestimmt jetzt die Reiterkinder (meine Mutter betreibt eine kleine Reitschule) abhole. Davon wusste ich natürlich nichts. Daraufhin meinte ich nur, dass ich eigentlich nur meine Tochter abholen möchte, von was anderem wüsste ich jetzt nichts. Die Erzieherin total perplex, wusste erst nicht, was sie sagen sollte und meinte dann, dass ich natürlich mein Kind abholen könnte. Tja, meine Tochter hat das nicht so gesehen, weil anscheinend in der Kita schon den ganzen Tag lang und breit erklärt wurde, dass nachmittags ja Reitstunde wäre und sich alle Kinder, die daran teilnehmen, dann Eis essen gehen.
    Für mich ist das (die Reitstunde am Donnerstag) eher eine sporadische Sache, dass meine Tochter daran teilnimmt. und eigentlich nimmt sie nur daran teil, weil die Oma die Kinder (also meine beiden) fast täglich abholt und dann Donnerstags natürlich auch mit zur Reitstunde nimmt.
    Dann musste ich meine weinende Tochter aus der Kita schleppen, da kommt doch tatsächlich meine Mutter an und meinte, ihr blute das Herz, dass meine Tochter jetzt weinen MUSS. Woraufhin ich meinte, dass ich das alles nicht verstehe, mit mir wäre gar nichts abgesprochen und dass ganz klar wäre, dass ich sie diese Woche abhole. Ihr schien ja irgendwas versprochen worden zu sein, was mit mir nicht abgesprochen war und dass ich ja auch Pläne mit meinen Kindern habe. und dass sie ja meine Tochter ist.
    Nun stehe ich vor meiner Tochter, vor der Kita und vor den Reiterkindern und meiner Mutter wie der Buhmann da, obwohl ich einen Schönen Nachmittag mit meinen Kindern verbringen wollte. Ich hatte dann nur noch schlechte Laune und der Nachmittag war leider im Ar***.
    Ich hätte meine Tochter auch gerne mit zur Reitstunde gegeben, wenn ich denn irgendeine Ahnung gehabt hätte bzw. wenn ich mal gefragt worden wäre und nicht wie der letzte Depp dagestanden hätte. Ich wohne mit meiner Mutter auf einem Hof und wir hatten uns am Vormittag noch unterhalten. Also die Gelegenheit wäre da gewesen, mich zu fragen oder mich wenigstens zu informieren.

    Oft ist es so, dass meine Mutter meiner Tochter was verspricht und ich dann der Buhmann bin, weil ich was anderes vorhatte. Mittlerweile ist es so, dass mein Vater zu meiner Mutter auch ständig meint, sie solle mich erst fragen statt dem Kind was zu versprechen, was Oma nicht halten kann.

    Und es ist auch so, dass ich das Gefühl habe, das ein Keil zwischen mich und meine Tochter getrieben wird. Meiner Mutter ist das nicht ganz bewusst, aber ich habe mich schon viele Male mit ihr darüber unterhalten und auch gestritten und sie sieht es irgendwie einfach nicht ein, dass sie an der Sache was ändern muss.

    Will damit sagen, dass es sehr oft vorkommt, dass ich in eine solche Situation gerate.

    Also: meine Tochter scheint wirklich auf dem Weg zu sein, mich zu hassen, weil ich ständig nein sagen muss, weil Oma was verspricht und ich dem nicht zusage.

    Was soll ich tun? Ich weiß, dass ist jetzt nur ne Lappalie, aber es gibt ständig Streit wegen sowas und auch deswegen, dass ich halt die einzig strenge auf dem Hof bin und die Zügel für alles was hier gemacht und entschieden werden muss, in der Hand halte.
    Ich weiß nicht mehr so richtig weiter. Und ich will nicht meine Tochter verlieren (an meine Mutter)... [/QUOTE]

  6. #6
    Wikapis ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Was du schreibst Petzi02 ist anmaßend.

    Natürlich kann ich nicht die Großeltern so sehr einspannen und dann erwarten das alles nach meinem Willen läuft da gebe ich dir Recht das hatte ich auch geschrieben.

    Der TE allerdings zu erzählen das sie nicht arbeiten soll, nun ja klar kann man auf Kosten von allen anderen leben aber ich finde gut das sie arbeitet.

    Sie hat keine Hintergrund Infos geben ob es einen Vater zu den Kindern gibt oder ob sie alleinerziehend ist, ob sie Vollzeit arbeitet oder Teilzeit. Vielleicht macht sie morgens auch den Haushalt und arbeitet erst ab Mittag und deshalb immer bis halb sieben und ja vielleicht arbeitet sie auch von 8-18 Uhr und mag ihre Karriere, was ich auch okay finde.

    Man ist keine schlechte Mutter nur weil man arbeitet, sowas zu unterstellen finde ich mehr als daneben.
    Gast gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Riekje
    Riekje ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Hallo Meljay.

    Ich kann deinen Unmut da absolut verstehen. Auch in kleinen Dingen ist es wirklich unschön, zum Neinsager verdonnert zu sein. In unserer Nachbarschaft lebt auch eine Ersatzoma für meine Große. Sie hat das auch sehr oft so drauf. Das Geringste dabei ist noch, wenn sie mich im Beisein der Tochter etwas fragt, was ich aber verneinen muss. Das ist in jeder einzelnen Situation blöd und schürt natürlich die unnötige Wut der Kinder auf einen selbst.

    Ich kann deine Langzeitbedenken da auch absolut verstehen. Ich bin mit einer wesentlich älteren Frau eng befreundet, die genau das erlebt hat. Sie ist so eine tolle, gebildete und reflektierte Frau. Ich wünschte, ich hätte so eine tolle Mutter gehabt. Ihr erstes Kind hat sie sehr jung bekommen und lebte alleinerziehend mit ihrer Mutter zusammen. Die Oma also hat sich auch sehr in die Erziehung eingemischt und sich konträr zur Mutter verhalten. Deutlich später bekam meine Freundin noch drei Kinder in zweiter Ehe.

    Die Beziehung zu den drei Kindern aus zweiter Ehe, die sie ohne die Oma aufzog, (heute alle um die 30) ist innig und herzlich. Das Verhältnis zur ersten Tochter hat sie wirklich verloren. Es besteht regelmäßiger Kontakt aber eine herzliche Bindung besteht nicht. Die Tochter ist sehr distanziert.

    Ich möchte nicht mit dir tauschen. Vermutlich hast du kaum Möglichkeiten etwas zu ändern? Dich selber mehr kümmern, wäre das möglich? Deine Mutter wird sich vermutlich nicht viel ändern.

    Alles Gute

  8. #8
    Pfauchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Ärger mit Oma

    Zitat Zitat von Jana_76 Beitrag anzeigen
    Blöde Frage, aber hast DU Deiner Mutter im Laufe der letzten Tage mal irgendwann ganz deutlich gesagt, dass du deine Tochter heute abholst? Und hast DU Deiner Tochter mal DEINE Pläne für den heutigen Nachmittag gesagt bzw. sie gefragt, was sie möchte?

    Ich verstehe, dass Du die Gelegenheit nutzt und sie selbst abholst, aber ich kann nicht erkennen, dass Du irgendjemanden in Deine Pläne einbezogen hast. Und ich kann verstehen, dass deine Tochter sauer ist. Sie hat damit gerechnet, dass alles so ist wie immer und dann kommst Du mit bestimmt tollen Plänen, aber das war eben nicht das, worauf sie sich gefreut hat.

    Ich würde hier ganz klar mehr kommunizieren und auch mehr miteinander sprechen.
    Ganz wichtige Sache für Beziehungen jeglicher Art: Kommunikation. Ohne oder mit falscher funktioniert es einfach nicht, wie hier erzählt wurde.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •