Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
Like Tree23gefällt dies

Thema: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

  1. #11
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Deine SChwiegermutter will keinen Salat machen, dann macht sie halt keinen. Ich weiß nicht, wo da der Aufreger liegt.


    Du warst noch nie in ihrer Wohnung? Vielleicht mag sie dich nicht, vielleicht hat sie nicht aufgeräumt, vielleicht hat sie nicht gerne Gäste. Das ist ihre Entscheidung.

    Bezieh nicht alles auf dich, die Frau ist so und du wirst sie nicht ändern.
    cosima, Gast und _Volker_ gefällt dies.

  2. #12
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Gredel, abgesehen vom Geschriebenen: Prüfe dich mal selbst. Bist du vielleicht - evtl. auch durch die Schwangerschaft- sehr empfindlich? Hättest du, wenn es nicht die Schwiegermutter, sondern eine Freundin wäre, auch so gedacht? Habt ihr alllen Ernstes unangemeldet vor der Tür gestanden?
    Was war so schlimm daran, dass deine SchwiMu einen Tag bei euch war? Lebt sie allein? Vielleicht war sie einsam, brauchte wen?!
    Noch holt sie dein Kind nicht aus der Kita ab. Und bevor sie es tut oder es gar mit nach Hause nimmt, wirst du ihre Wohnung wohl sehen.
    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass man bezüglich der SchwiMu manchmal sehr empfindlich reagiert und nicht objektiv ist. Da muss man selbstkritisch sein. Manches sieht man auch mit Abstand anders. Sei fair, nimm sie, wie sie ist. Das muss sie mit dir ja auch tun.
    Sahasrahla, Gast und Gast gefällt dies.

  3. #13
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    P. S. : Der Titel "immer wieder ÄRGER..." ist etwas übertrieben. Ich hab was ganz anderes, Schwerwiegendes erwartet.

  4. #14
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    P. S. : Der Titel "immer wieder ÄRGER..." ist etwas übertrieben. Ich hab was ganz anderes, Schwerwiegendes erwartet.
    Ich ehrlich gesagt auch.

    Man kann das ja auch mal von der anderen Seite, aus Sicht der Schwiegermutter, her betrachten. Die würde hier wahrscheinlich schreiben:

    Sohn hat ein Mädel kennengelernt und schwupps wird die schwanger, jetzt wird auch noch arg schnell geheiratet. Vielleicht nicht unbedingt das, was ich mir als Mutter immer so für meinen Sohn gewünscht habe, wenn man mal ehrlich ist.

    OK, ich biete an, die Feier in dem Restaurant zu organisieren, wo ich arbeite. Da passt aber dies und jenes dem jungen Paar nicht so recht, also feiern die woanders. Ich bin da jetzt auch ein wenig beleidigt, weil man sich für ein anderes Restaurant entschieden hat, und möchte nun keinen Salat mehr beisteuern, denn die Kinder kommen sonst ja auch gut ohne mich zurecht.

    Meine Schwiegertochter in spe hingegen erwartet, dass man ihr alles abnimmt und ist sauer, wenn man nicht schon per Gedankenübertragung weiß, wo Hilfe benötigt wird. Aber den Mund kriegt sie auch nicht auf. Dabei hab ich doch schon meine Unterstützung bei der Kinderbetreuung angeboten. Aber das ist ja wahrscheinlich auch wieder nicht recht. Und mein Sohn hält sich sowas von raus, nicht mal der fragt seine Mutter, was denn los ist, ob's mir gut geht usw.

    Und dann stehen die auch einfach noch so vor der Tür, dabei ist nicht aufgeräumt und es passt gerade so überhaupt nicht. Naja, wenn sie mich so gerne sehen, dann besuch ich sie doch mal. Schön haben's die beiden dort, aber etwas mehr Zeit könnten sie sich schon nehmen, wenn ich extra komme. Hätten sie andersrum von mir ja auch erwartet.
    cosima, Jocko, Kara^^ und 3 anderen gefällt dies.

  5. #15
    Daara ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Hallo Gredel,

    Anders als die meisten, die sich bisher geäußert haben, kann ich deine Gefühle vollkommen verstehen. Mir würde es in deiner Situation wahrscheinlich auch so gehen. In der Theorie stimmt es ja vielleicht, dass niemand dir bzw. euch helfen muss, oder dass man dich nicht zu sich nach Hause einladen muss. Müssen tut ja kaum einer etwas in der Welt. Aber gewisse Dinge gehören für mich zur einfachen Menschlichkeit dazu. Etwas zuzusagen bzw. zu versprechen (in deinem Fall, dass man euer Hochzetsbuffet unterstützen wird) und dann ohne wirklich triftigen Grund nicht einzuhalten, würde mich auch aufregen. So teuer kann ein Salat nicht sein, dass man den in der konkreten Situation nicht auch mal selbst bezahlen könnte. Und ja, die Hochzeit scheitert sicher nicht daran, aber darum geht es hier auch nicht.
    Ich weiß selbst, wie schwer es ist, wenn man im 7.-8. Monat schwanger ist und auch nur für die eigene Familie kochen muss. Um ehrlich zu sein, wundert es mich, dass du dich bereit erklärt hast, Gäste zu Hause zu bewirten, obwohl ihr vorher im Restaurant feiert. Aber welche Gründe ihr auch immer dafür habt - das ist eure Sache. Und ich finde, die Schwangerschaft sollte dir nicht zum Nachteil ausgelegt werden. Schwanger, also hast du kein Anrecht auf eine Hochzeitsfeier, oder was? So, wie manche sich hier geäußert haben, klang es danach und das finde ich persönlich ziemlich gemein.

    Zum Thema "vielleicht mag dich deine Schwiegermutter nicht": kann ja sein, aber so etwas kann sie dann auf die eine oder andere Weise kommunizeren. Z.B. klar sagen, dass sie es nicht gut findet, wenn ihr so schnell heiratet und ein Kind bekommt. Ihre Meinung zählt sicherlich nicht, da es wichtig ist, was ihr wollt. Aber so würde sie ja klarstellen, woran ihr bei ihr seid. Und Respekt vor der Wahl ihres Sohnes sollte sie auch haben, es ist sein Leben.
    Ich bin gar nicht sicher, ob das alles mit nicht-mögen zu tun hat. Vielleicht geht ihr alles einfach zu schnell und sie kennt dich noch nicht so gut. Vielleicht ist sie etwas eifersüchtig. Wer weiß? Aber auch so, bzw. gerade deshalb, könnte und sollte sie dich ja auch aus eigener Initiative kennenlernen wollen. Auch das ist für mich etwas, was zur normalen menschlichen Interaktion gehört und was ich selbst bisher auch immer so erlebt habe.

    Wie gesagt, ich kann deine Enttäuschung verstehen. Ich denke, du solltest aber auch vorsichtig mit deinem Partner darüber sprechen. Natürlich nicht, indem du deiner Schwiegermutter direkt Vorwürfe machst, aber indem du ihm erzählst, wie du dich in der aktuellen Situation fühlst. Möglicherweise kann er dir das Verhalten seiner Mutter erklären, oder würde mit ihr darüber sprechen.
    Und wenn du mit deinem Partner nicht reden kannst oder willst, dann versuch dir ein dickes Fell anzuziehen und die Schwiegermama nicht zu ernst zu nehmen. Vielleicht taut sie mit der Zeit auf, aber eben nur, wenn sie nicht das Gefühl hat, dass du sie von Anfang an nicht magst. Bleib höflich und zeig ihr, dass du bereit wärst, ihr emotional entgegenzukommen, aber lass sie machen, wie sie will. Entweder löst sich alles mit der Zeit, oder du wirst nicht so enttäuscht, wenn du nicht viel von ihr erwartest.

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Zitat Zitat von Daara Beitrag anzeigen
    Hallo Gredel,

    Anders als die meisten, die sich bisher geäußert haben, kann ich deine Gefühle vollkommen verstehen. Mir würde es in deiner Situation wahrscheinlich auch so gehen. In der Theorie stimmt es ja vielleicht, dass niemand dir bzw. euch helfen muss, oder dass man dich nicht zu sich nach Hause einladen muss. Müssen tut ja kaum einer etwas in der Welt. Aber gewisse Dinge gehören für mich zur einfachen Menschlichkeit dazu.
    Unmenschlich finde ich bei der Geschichte eigentlich niemanden. Nur wenig verständnisvoll und wenig redebereit (beide Seiten). Auch die Threaderstellerin versprüht wenig herzlichkeit und verständnis, so wie sie hier von ihrer Schwiegermutter spricht.

    Etwas zuzusagen bzw. zu versprechen (in deinem Fall, dass man euer Hochzetsbuffet unterstützen wird) und dann ohne wirklich triftigen Grund nicht einzuhalten, würde mich auch aufregen. So teuer kann ein Salat nicht sein, dass man den in der konkreten Situation nicht auch mal selbst bezahlen könnte. Und ja, die Hochzeit scheitert sicher nicht daran, aber darum geht es hier auch nicht.
    Worum geht es dann? Was ist an dem einen salat denn so wichtig? Wenn die TE den Grund, die die Schwiegermutter angibt, nicht nachvollziehen kann oder will, soll sie halt nachfragen und versuchen herauszubekommen, was wirklich dahintersteckt. Reden soll da helfen.

    Ich weiß selbst, wie schwer es ist, wenn man im 7.-8. Monat schwanger ist und auch nur für die eigene Familie kochen muss. Um ehrlich zu sein, wundert es mich, dass du dich bereit erklärt hast, Gäste zu Hause zu bewirten, obwohl ihr vorher im Restaurant feiert. Aber welche Gründe ihr auch immer dafür habt - das ist eure Sache.
    Genau, das ist die Sache der TE und ihre Freundes. Nicht die der Mutter, Schwester oder Schwiegermutter. Und ja, das Paar hat sich das so ausgesucht.

    Und ich finde, die Schwangerschaft sollte dir nicht zum Nachteil ausgelegt werden. Schwanger, also hast du kein Anrecht auf eine Hochzeitsfeier, oder was? So, wie manche sich hier geäußert haben, klang es danach und das finde ich persönlich ziemlich gemein.
    Hä? Wo hast du denn das rausgelesen. Wer verwehrt ihr denn die Hochzeitsfeier? Die wird doch wohl an dem einen Salat weniger nicht scheitern.

    Ich nehme mal an, viele hier waren auch schon das ein oder andere Mal schwanger und haben - vielleicht auch in dieser Zeit - die ein oder andere Feier organisiert und wissen durchaus, wie viel arbeit das sein kann.

    Zum Thema "vielleicht mag dich deine Schwiegermutter nicht": kann ja sein, aber so etwas kann sie dann auf die eine oder andere Weise kommunizeren. Z.B. klar sagen, dass sie es nicht gut findet, wenn ihr so schnell heiratet und ein Kind bekommt. Ihre Meinung zählt sicherlich nicht, da es wichtig ist, was ihr wollt. Aber so würde sie ja klarstellen, woran ihr bei ihr seid. Und Respekt vor der Wahl ihres Sohnes sollte sie auch haben, es ist sein Leben.
    Hört sich das für dich so an, als hätte die TE oder ihr Freund wirklich mal mit der Schwiegermutter ernsthaft gesprochen?

    Ich bin gar nicht sicher, ob das alles mit nicht-mögen zu tun hat. Vielleicht geht ihr alles einfach zu schnell und sie kennt dich noch nicht so gut. Vielleicht ist sie etwas eifersüchtig.
    Ich kann das schon nachvollziehen, wenn jemand so reagiert. Genauso wie ich nachvollziehen kann, dass die TE betroffen ist. Hilft nur keinem so recht weiter.

    Wer weiß? Aber auch so, bzw. gerade deshalb, könnte und sollte sie dich ja auch aus eigener Initiative kennenlernen wollen. Auch das ist für mich etwas, was zur normalen menschlichen Interaktion gehört und was ich selbst bisher auch immer so erlebt habe.

    Wie gesagt, ich kann deine Enttäuschung verstehen. Ich denke, du solltest aber auch vorsichtig mit deinem Partner darüber sprechen. Natürlich nicht, indem du deiner Schwiegermutter direkt Vorwürfe machst, aber indem du ihm erzählst, wie du dich in der aktuellen Situation fühlst. Möglicherweise kann er dir das Verhalten seiner Mutter erklären, oder würde mit ihr darüber sprechen.
    Und wenn du mit deinem Partner nicht reden kannst oder willst, dann versuch dir ein dickes Fell anzuziehen und die Schwiegermama nicht zu ernst zu nehmen. Vielleicht taut sie mit der Zeit auf, aber eben nur, wenn sie nicht das Gefühl hat, dass du sie von Anfang an nicht magst. Bleib höflich und zeig ihr, dass du bereit wärst, ihr emotional entgegenzukommen, aber lass sie machen, wie sie will. Entweder löst sich alles mit der Zeit, oder du wirst nicht so enttäuscht, wenn du nicht viel von ihr erwartest.
    Wenn sie mit ihm nicht reden kann, ist aber nicht die Schwiegermutter das Problem...
    Gast gefällt dies

  7. #17
    Gredel123 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Nach über zwei Jahren hab ich mir diesen post mal wieder durchgelesen.

    Es sind verschiedene Dinge passiert seither.
    Wir haben tatsächlich auch ohne den besagten Salat geheiratet und sind sogar immernoch verheiratet 😂 obwohl ich denke das hier manche gedacht haben das es eine voreilige Entscheidung war so schnell ein Kind zu bekommen und zu heiraten... wenn man sich manche Beiträge mal durchliest!

    Vor ca 4/5 Monaten waren wir auch tatsächlich mal bei der SM zu Besuch! Wahnsinn!!! Sie hatte immer irgendwas, sodass es vorher nie gepasst hat.

    Mein Sohn ist mittlerweile 2 Jahre alt und an Geburtstagen (im Letzten Jahr) kam meine SM auch zu Besuch aber sie hat sich immer abseits gesetzt als wäre sie garnicht da...
    selbst wenn meine Familie sie versucht hat in gespräche einzubinden hat sie immer abgeblockt und hat sich total desinteressiert verhalten! Hat aucu nicht nach ihrem Enkel geguckt.. Was ich wirklich sehr schade finde...


    Mein Sohn ist vor einer Woche 2 Jahre alt geworden und sie hat weder angerufen noch kam sie zum Geburtstag vorbei! Bis heute kein Anruf oder sonstiges... bei uns ist es üblich das man einfach vorbei kommt, wir schicken keine Einladungen raus und das weiß sie auch...

    Auf Grund der ganzen Dinge die in den letzten 3 Jahren passiert sind und Vorallem nach der Aktion von letzter Woche, brauch sie von mir nichts mehr erwarten. Es ist mir schlicht und einfach egal! Welche Gründe sie dafür hat, weiß kein Mensch, weder ich noch mein Mann können es uns erklären..

    Manches muss man einfach so nehmen wie es ist! Manch einer kann’s vielleicht nachvollziehen wie ich denke bzw. gedacht habe..

    In diesem Sinne 💙

  8. #18
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Zitat Zitat von Gredel123 Beitrag anzeigen
    Nach über zwei Jahren hab ich mir diesen post mal wieder durchgelesen.

    Es sind verschiedene Dinge passiert seither.
    Wir haben tatsächlich auch ohne den besagten Salat geheiratet und sind sogar immernoch verheiratet �� obwohl ich denke das hier manche gedacht haben das es eine voreilige Entscheidung war so schnell ein Kind zu bekommen und zu heiraten... wenn man sich manche Beiträge mal durchliest!

    Vor ca 4/5 Monaten waren wir auch tatsächlich mal bei der SM zu Besuch! Wahnsinn!!! Sie hatte immer irgendwas, sodass es vorher nie gepasst hat.

    Mein Sohn ist mittlerweile 2 Jahre alt und an Geburtstagen (im Letzten Jahr) kam meine SM auch zu Besuch aber sie hat sich immer abseits gesetzt als wäre sie garnicht da...
    selbst wenn meine Familie sie versucht hat in gespräche einzubinden hat sie immer abgeblockt und hat sich total desinteressiert verhalten! Hat aucu nicht nach ihrem Enkel geguckt.. Was ich wirklich sehr schade finde...


    Mein Sohn ist vor einer Woche 2 Jahre alt geworden und sie hat weder angerufen noch kam sie zum Geburtstag vorbei! Bis heute kein Anruf oder sonstiges... bei uns ist es üblich das man einfach vorbei kommt, wir schicken keine Einladungen raus und das weiß sie auch...

    Auf Grund der ganzen Dinge die in den letzten 3 Jahren passiert sind und Vorallem nach der Aktion von letzter Woche, brauch sie von mir nichts mehr erwarten. Es ist mir schlicht und einfach egal! Welche Gründe sie dafür hat, weiß kein Mensch, weder ich noch mein Mann können es uns erklären..

    Manches muss man einfach so nehmen wie es ist! Manch einer kann’s vielleicht nachvollziehen wie ich denke bzw. gedacht habe..

    In diesem Sinne ��
    Schön, dass du dich nochmal gemeldet hast.

    Aber wirklich miteinander geredet habt ihr in all der Zeit nicht, oder?
    Kara^^ gefällt dies

  9. #19
    Gredel123 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Mein Mann hat die Tage mit ihr telefoniert, da hat sie erzählt wie toll ihr Urlaub war und und und
    Keine Nachfrage wegen des Geburtstags ihres Enkels...
    mein Mann hat sie drauf angesprochen und sie sagte nur das sie ja so viel arbeiten muss (sie arbeitet 40h/Woche und hatte wie gesagt Urlaub... war zu dem Zeitpunkt auch schon 3 Tage wieder zu Hause)
    Es fällt ihr halt immer irgendwas ein, aber sie sieht den Fehler nicht bei sich?! der Anruf hatte auch nur stattgefunden weil mein Mann ihr neue Winterreifen bestellen soll.

    Also es ist einfach eine verfahrene Sache!

    So muss man es einfach stehen lassen. Sie verhält sich weder wie eine Mutter noch wie eine Oma! Das ist halt so

  10. #20
    _Volker_ ist offline Nicht neu - quak -

    User Info Menu

    Standard Re: Immer wieder Ärger mit der Schwiegermutter

    Zitat Zitat von Gredel123 Beitrag anzeigen
    Sie verhält sich weder wie eine Mutter noch wie eine Oma! Das ist halt so
    Und wie sich eine Mutter und eine Oma verhält, das bestimmst du? Ja, mit dir ist es bestimmt immer sehr entspannt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •