Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
Like Tree66gefällt dies

Thema: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

  1. #11
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    wie dreist kann man sein ?

    Deine Mutter WILL nicht. Reicht dir das nicht?

    Sie möchte nicht vermieten, sie möchte nicht ausziehen.
    Wie wäre es wenn ihr schlicht und ergreifend ihre Entscheidung akzeptiert.

    Und wie soll das bitte auch gehen? Du bekommst das Haus geschenkt und deine Geschwister verzichten auch gleich mal ganz offiziell auf ihren Erbanteil?
    Am Rande: Haben die einen Erbanteil, wenn die Mutter das Haus zu Lebzeiten verschenkt?

  2. #12
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von Chris2019 Beitrag anzeigen
    Gegen eine größere Wohnung spricht dass es keine (beahlbaren) gibt und dass ich für meine Kinder gerne einen Garten hätte.
    Dafür müsste ich sehr weit von der Stadt weg auf's Land ziehen. Dies will wiederum meine Frau nicht.

    Ich wäre froh wenn meine Kinder später mein Haus übernehmen würden und ich in eine Wohnung ziehen könnte!
    Warum solltest du, wenn du igerne n deinem Haus wohnst , dir das Wohnen dort leisten kannst und auch ansonsten (körperliche Gebrechen etc.) keinen Grund hast umzuziehen, denn froh drüber sein, dass du in eine Wohnung ziehen kannst? Ich meine, wie kommst du drauf, dass du da später mal froh wärst?
    cosima, Alina73 und Gast gefällt dies.

  3. #13
    Avatar von bizzie
    bizzie ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Am Rande: Haben die einen Erbanteil, wenn die Mutter das Haus zu Lebzeiten verschenkt?
    Wenn zwischen Schenkung und Erbfall 10 Jahre vergangen sind, nein. Sind es weniger als 10 Jahre, evtl. anteilig.

  4. #14
    MataHari2.0 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von Chris2019 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    zunächst mal möchte ich mich bzw. meine Familie vorstellen:
    Meine Frau und ich haben zwei Kinder (2 und 4) und überlegen aktuell ein drittes Kind.
    WIr verdienen beide nicht schlecht und haben jeweils auf 30h/Woche reduziert und teilen uns die Kindererziehung.

    Wir suchen nun schon seit 4 Jahren ein Haus. Am liebsten ein Einfamilienhaus, ist aber kein muss, DHH oder RH oder eine Wohnung mit Garten wäre auch ok.

    Zur Zeit leben wir in einer rel. kleinen 3-Zi Wohnung zur Miete.
    Meine Mutter wohnt seit dem Tod meines Vaters alleine in einem ca. 180 qm großen Haus mit über 800qm Grund.
    Ich habe schon oft Interesse an dem Haus bekundet und gesagt dass es doch ideal für eine junge Familie sei.
    Da ich noch zwei Geschwister habe die beide kein Interesse am Haus haben wäre es aus meiner Sicht ideal wenn sich meine Mutter eine Wohnung suchen würde und wir in das Haus ziehen könnten. Direkt kaufen können wir das Haus nicht, da ca. 750.000 € wert ist. Unser Budget liegt bei max. ca. 500.000 €.
    Finanziell könnte man es z.B. so machen, dass sie sich eine Wohnung mietet und uns das Haus vermietet. Oder aber sie überschreibt mir das Haus und wir kaufen ihr eine Wohnung, die dann aber später nur meine Geschwister erben würden (evtl. verbunden mit einer Zusatzzahlung an meine Geschwister um eventuelle finanzielle Nachteile auszugleichen).

    Meine Geschwister wären mit beidem einverstanden, meine Mutter will die Sache mit dem Mieten nicht, weil es ihr zu "unsicher" ist (was auch immer das genau heissen mag...) und das mit dem Kaufen ist ihr zu teuer...

    Zusätzlich gibt sie uns immer Tipps für Wohnungen in der Nähe die wir doch kaufen oder mieten könnten - i.d.R. 4-Zi-Wohnungen. Auf meinen Einwand, dass das zu klein sei meint sie "das reicht euch doch für's erste" usw.

    Ich habe jetzt schon vieles versucht meine Mutter zu überreden, aber leider hat nichts geholfen.
    Ich will sie auch nicht aus dem Haus werfen, es ist ja ihr gutes Recht, aber ich denke mir nur wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich froh sein das Haus an mein Kind übergeben und in eine kleinere Wohnung ziehen zu können.

    Habt ihr vielleicht Tipps wie ich sie dennoch überzeugen könnte?
    Danke vorab!
    Sie will nicht, würde ich wenn ich an dem haus hänge auch nicht wollen.
    Wenn mein Kind mich immer wieder damit nerven würde würde es eine klare Ansage bekommen.

    Ich würde auf Wohnraum verzichten wollen aber keinesfalls auf den Garten und Gründstück...nein....nie und nimmer würde ich das tun was du vorschlägst.
    Zwutschgal und Gast gefällt dies.

  5. #15
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    also das ist doch total egoistisch von deiner Mutter.

    Sitzt da in ihrem Haus und schenkt es euch nicht.









    Wahh, wie kommst du auf diesen falschen Dampfer. Ihr habt einmal gefragt, dass ist ja ok. Sie will nicht und das Thema ist erledigt.
    cosima, Tine1974, Kara^^ und 3 anderen gefällt dies.

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von Chris2019 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    zunächst mal möchte ich mich bzw. meine Familie vorstellen:
    Meine Frau und ich haben zwei Kinder (2 und 4) und überlegen aktuell ein drittes Kind.
    WIr verdienen beide nicht schlecht und haben jeweils auf 30h/Woche reduziert und teilen uns die Kindererziehung.

    Wir suchen nun schon seit 4 Jahren ein Haus. Am liebsten ein Einfamilienhaus, ist aber kein muss, DHH oder RH oder eine Wohnung mit Garten wäre auch ok.

    Zur Zeit leben wir in einer rel. kleinen 3-Zi Wohnung zur Miete.
    Meine Mutter wohnt seit dem Tod meines Vaters alleine in einem ca. 180 qm großen Haus mit über 800qm Grund.
    Ich habe schon oft Interesse an dem Haus bekundet und gesagt dass es doch ideal für eine junge Familie sei.
    Da ich noch zwei Geschwister habe die beide kein Interesse am Haus haben wäre es aus meiner Sicht ideal wenn sich meine Mutter eine Wohnung suchen würde und wir in das Haus ziehen könnten. Direkt kaufen können wir das Haus nicht, da ca. 750.000 € wert ist. Unser Budget liegt bei max. ca. 500.000 €.
    Finanziell könnte man es z.B. so machen, dass sie sich eine Wohnung mietet und uns das Haus vermietet. Oder aber sie überschreibt mir das Haus und wir kaufen ihr eine Wohnung, die dann aber später nur meine Geschwister erben würden (evtl. verbunden mit einer Zusatzzahlung an meine Geschwister um eventuelle finanzielle Nachteile auszugleichen).

    Meine Geschwister wären mit beidem einverstanden, meine Mutter will die Sache mit dem Mieten nicht, weil es ihr zu "unsicher" ist (was auch immer das genau heissen mag...) und das mit dem Kaufen ist ihr zu teuer...

    Zusätzlich gibt sie uns immer Tipps für Wohnungen in der Nähe die wir doch kaufen oder mieten könnten - i.d.R. 4-Zi-Wohnungen. Auf meinen Einwand, dass das zu klein sei meint sie "das reicht euch doch für's erste" usw.

    Ich habe jetzt schon vieles versucht meine Mutter zu überreden, aber leider hat nichts geholfen.
    Ich will sie auch nicht aus dem Haus werfen, es ist ja ihr gutes Recht, aber ich denke mir nur wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich froh sein das Haus an mein Kind übergeben und in eine kleinere Wohnung ziehen zu können.

    Habt ihr vielleicht Tipps wie ich sie dennoch überzeugen könnte?
    Danke vorab!
    Wenn sie jetzt nicht will, will sie nicht. Zumal dein Vorschlag an einigen Stellen recht abenteuerlich ist und z.B. den Pflegefall in keinerster Weise berücksichtigt. Ein Erbverzicht ist dazu eine höchst komplizierte Sache.
    Gast gefällt dies

  7. #17
    Avatar von Jocko
    Jocko ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von Chris2019 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    zunächst mal möchte ich mich bzw. meine Familie vorstellen:
    Meine Frau und ich haben zwei Kinder (2 und 4) und überlegen aktuell ein drittes Kind.
    WIr verdienen beide nicht schlecht und haben jeweils auf 30h/Woche reduziert und teilen uns die Kindererziehung.

    Wir suchen nun schon seit 4 Jahren ein Haus. Am liebsten ein Einfamilienhaus, ist aber kein muss, DHH oder RH oder eine Wohnung mit Garten wäre auch ok.

    Zur Zeit leben wir in einer rel. kleinen 3-Zi Wohnung zur Miete.
    Meine Mutter wohnt seit dem Tod meines Vaters alleine in einem ca. 180 qm großen Haus mit über 800qm Grund.
    Ich habe schon oft Interesse an dem Haus bekundet und gesagt dass es doch ideal für eine junge Familie sei.
    Da ich noch zwei Geschwister habe die beide kein Interesse am Haus haben wäre es aus meiner Sicht ideal wenn sich meine Mutter eine Wohnung suchen würde und wir in das Haus ziehen könnten. Direkt kaufen können wir das Haus nicht, da ca. 750.000 € wert ist. Unser Budget liegt bei max. ca. 500.000 €.
    Finanziell könnte man es z.B. so machen, dass sie sich eine Wohnung mietet und uns das Haus vermietet. Oder aber sie überschreibt mir das Haus und wir kaufen ihr eine Wohnung, die dann aber später nur meine Geschwister erben würden (evtl. verbunden mit einer Zusatzzahlung an meine Geschwister um eventuelle finanzielle Nachteile auszugleichen).

    Meine Geschwister wären mit beidem einverstanden, meine Mutter will die Sache mit dem Mieten nicht, weil es ihr zu "unsicher" ist (was auch immer das genau heissen mag...) und das mit dem Kaufen ist ihr zu teuer...

    Zusätzlich gibt sie uns immer Tipps für Wohnungen in der Nähe die wir doch kaufen oder mieten könnten - i.d.R. 4-Zi-Wohnungen. Auf meinen Einwand, dass das zu klein sei meint sie "das reicht euch doch für's erste" usw.

    Ich habe jetzt schon vieles versucht meine Mutter zu überreden, aber leider hat nichts geholfen.
    Ich will sie auch nicht aus dem Haus werfen, es ist ja ihr gutes Recht, aber ich denke mir nur wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich froh sein das Haus an mein Kind übergeben und in eine kleinere Wohnung ziehen zu können.

    Habt ihr vielleicht Tipps wie ich sie dennoch überzeugen könnte?
    Danke vorab!
    Ich finde dich unverschämt:
    Ihr seid erwachsen, verdient Geld und habt ein Budget von 500000€.
    Also kümmert euch selber um ein Haus.Dann werdet ihr sicher Kompromisse machen müssen,der Markt ist ja ziemlich abgegrast.
    Aber das,was ihr wollt, bietet für die nächsten Jahre eine derartige Menge an Konfliktpotenzial mit Mutter und Geschwistern, das ist nicht zu überblicken.
    Und wenn ihr hundertmal denkt, dass das Haus für deine Mutter zu groß ist: Es ist ihre Entscheidung!!!
    Ich würde mir die Möglichkeit, über mein Haus verfügen zu können, nicht aus der Hand nehmen lassen.
    Und schon garnicht mit diesem von dir erdachten Konstrukt.
    Und Tipps, wie du deine Mutter überreden, überzeugen, bequatschen,also manipulieren kannst?
    Versuchs mal auf Augenhöhe,das geht auch mit alten Menschen.
    Ich würde meinem Sohn einen Vogel zeigen, wenn er mit "gutgemeinten" Vorschlägen unser Leben bestimmen wollte.
    cosima, Tine1974 und Kara^^ gefällt dies.
    Jocko

  8. #18
    Avatar von Zwutschgal
    Zwutschgal ist offline Hubsiversteher

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    sag bitte, dass du nicht echt bist.

    im EP heißt es noch, ihr verdient nicht schlecht, aber zum kaufen ist alles zu teuer

  9. #19
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von Zwutschgal Beitrag anzeigen
    sag bitte, dass du nicht echt bist.

    im EP heißt es noch, ihr verdient nicht schlecht, aber zum kaufen ist alles zu teuer
    Geschenkt ist billiger
    cosima, Enja44 und Zwutschgal gefällt dies.

  10. #20
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mutter/Oma will Haus nicht überschreiben/vermieten

    Zitat Zitat von Zwutschgal Beitrag anzeigen
    sag bitte, dass du nicht echt bist.

    im EP heißt es noch, ihr verdient nicht schlecht, aber zum kaufen ist alles zu teuer
    also DAS kann ja durchaus sein - es gibt sehr teure Gegenden, da ist es selbst mit gutem Verdienst schwer bis unmöglich.
    Vor allem wenn man Ansprüche hat wie der TE, großes Haus, Garten, zentral gelegen etc.
    Das ist die eierlegende Wollmilchsau, die gibt es nicht, schon gar nicht mit begrenztem Budget.

    Und ich finde es auch in Ordnung wenn man EINMAL innerhalb der Familie redet, die Mutter fragt, kann ja sein dass sie auch am Überlegen ist was sie in Zukunft mit dem großen Haus macht.
    Aber wenn sie nein sagt muss es auch gut sein. Es ist ihr Haus und fertig, sie kann so lange drin bleiben wie sie mag, sie kann mit ihrem Haus machen was sie mag
    Pippi27, rastamamma, Alina73 und 7 anderen gefällt dies.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •