Ergebnis 1 bis 8 von 8
Like Tree4gefällt dies
  • 2 Post By Francie
  • 2 Post By Maxie Musterfrau

Thema: 3-Generationen Haushalt

  1. #1
    Avatar von CurlyZucchini
    CurlyZucchini ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard 3-Generationen Haushalt

    Kann das funktionieren?
    Früher war es ja Gang und Gebe, aber heute ist das nahezu unvorstellbar.

    Aber wir sind gerade am Überlegen, weil meine Mutter zunehmend abbaut und mein Opa auch nicht für beide Verantwortung übernehmen kann, da er im Rollstuhl sitzt. Bis jetzt hat es immer geklappt - Sie der "Körper" - er der "Geist", aber nun geht das nicht mehr länger..

    Das Ding ist, dass mein Mann sich noch etwas querstellt. Und in unserem Haus wäre zwar Platz, aber nur den Keller könnte man noch ausbauen, das heißt jemand müsste dort hin ziehen und keiner will das so richtig ..

    Wie geht ihr mit euren Eltern/Großeltern um? Wohnen sie alleine? Im Heim? Bei euch?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Avatar von Francie
    Francie ist gerade online Herzchen

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Kann das funktionieren?
    Früher war es ja Gang und Gebe, aber heute ist das nahezu unvorstellbar.

    Aber wir sind gerade am Überlegen, weil meine Mutter zunehmend abbaut und mein Opa auch nicht für beide Verantwortung übernehmen kann, da er im Rollstuhl sitzt. Bis jetzt hat es immer geklappt - Sie der "Körper" - er der "Geist", aber nun geht das nicht mehr länger..

    Das Ding ist, dass mein Mann sich noch etwas querstellt. Und in unserem Haus wäre zwar Platz, aber nur den Keller könnte man noch ausbauen, das heißt jemand müsste dort hin ziehen und keiner will das so richtig ..

    Wie geht ihr mit euren Eltern/Großeltern um? Wohnen sie alleine? Im Heim? Bei euch?

    Liebe Grüße
    Meine Eltern wohnen in ihrer eigenen Wohnung, ca. 30 km von uns entfernt. Vor kurzer Zeit stand eine Wohnung im sogenannten "betreuten Wohnung" zur Diskussion. Sie haben sich dagegen entschieden und sind lieber in ihrer Wohnung geblieben. Es war ihre Entscheidung, nicht unsere. Und ich denke, das muss man lernen: selbst wenn es nicht mehr so richtig rund läuft im Leben der Eltern, sie sind für sich selbst verantwortlich. In erster Linie ist es ihre Sache, sich Gedanken darüber zu machen, wie es weitergehen kann. Ich weiß, dass das sehr schwierig ist, den Eltern nicht eine Lösung "überzustülpen", aber letztlich ist es ihr Leben. Ich kann nur für mich selbst entscheiden und möchte das auch im Alter beibehalten.
    Weder meine Schwester noch ich hätten sie zu uns genommen. Ist für uns beide keine Option.
    Wenn dein Mann zögert, würde ich das akzeptieren. Ein Zusammenleben mit meinen Schwiegereltern wäre für mich niemals in Frage gekommen.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  3. #3
    Avatar von Susi04277
    Susi04277 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Entschuldigung, Francie, aber das hat doch nichts mit Überstülpen zu tun.. Würdest du deine dementkranken (jetzt mal krass ausgedrückt) Eltern sich zu Hause allein ihrem Schicksal überlassen? Das ist ja fahrlässig und so hast du es sicher auch nicht gemeint ..

    Natürlich muss es nicht gleich ein 3-Gen-Haushalt sein, da stimme ich dir vollkommen zu. Ich würd mir das selbst geschweige denn meinem Partner auch nicht "antun" und ich hoffe er umgekehrt genauso wenig ..
    Wenns bei uns mal soweit ist, also bei unseren Eltern, dann würden wir einen Betreuungsdienst engagieren, das klappt bei den Schwiegereltern meiner Schwägerin auch sehr gut und vielleicht wäre es auch für euch eine Lösung, Susanne? [Link entfernt]
    Geändert von Redaktion ELTERN (27.04.2020 um 14:05 Uhr) Grund: Verstoß gegen die AGB / Werbung

  4. #4
    Avatar von Francie
    Francie ist gerade online Herzchen

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Ich habe von meinen Eltern gesprochen.
    Wenn der Mann der TE von der Idee nicht begeistert ist, dann würde ich nicht empfehlen, die Eltern ins Haus zu holen.
    Maxie Musterfrau und Zwutschgal gefällt dies.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  5. #5
    Avatar von Zwutschgal
    Zwutschgal ist gerade online Hubsiversteher

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Kann das funktionieren?
    Früher war es ja Gang und Gebe, aber heute ist das nahezu unvorstellbar.

    Aber wir sind gerade am Überlegen, weil meine Mutter zunehmend abbaut und mein Opa auch nicht für beide Verantwortung übernehmen kann, da er im Rollstuhl sitzt. Bis jetzt hat es immer geklappt - Sie der "Körper" - er der "Geist", aber nun geht das nicht mehr länger..

    Das Ding ist, dass mein Mann sich noch etwas querstellt. Und in unserem Haus wäre zwar Platz, aber nur den Keller könnte man noch ausbauen, das heißt jemand müsste dort hin ziehen und keiner will das so richtig ..

    Wie geht ihr mit euren Eltern/Großeltern um? Wohnen sie alleine? Im Heim? Bei euch?

    Liebe Grüße
    Früher war das so, ja. Und auch damals war das in den meisten Fällen nicht Friede, Freude, Eierkuchen.

    Dein Mann ist zu Recht wenig begeistert, weil auch Eure Wohnsituation das Zusammenleben offensichtlich gar nicht in dem Ausmaß hergibt, das ihr bräuchtet. Kein Mensch will und sollte im Keller wohnen müssen. Für den Rollifahrer ist das ohnehin unmöglich.

    Ich würde eine geeignete Wohnung für beide in meiner Nähe suchen, so kann ich schnell da sein, einen Pflegedienst gäbe es aber trotzdem.

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Kann das funktionieren?
    Früher war es ja Gang und Gebe, aber heute ist das nahezu unvorstellbar.
    Ja, das hat auch einen Grund, weshalb das heute für viele unvorstellbar ist. Ich kenne nur wenige Familien, wo das wirklich reibungslos funktioniert hat.

    Aber wir sind gerade am Überlegen, weil meine Mutter zunehmend abbaut und mein Opa auch nicht für beide Verantwortung übernehmen kann, da er im Rollstuhl sitzt. Bis jetzt hat es immer geklappt - Sie der "Körper" - er der "Geist", aber nun geht das nicht mehr länger..

    Das Ding ist, dass mein Mann sich noch etwas querstellt. Und in unserem Haus wäre zwar Platz, aber nur den Keller könnte man noch ausbauen, das heißt jemand müsste dort hin ziehen und keiner will das so richtig ..
    Was genau sind die Bedenken deines Mannes? Ist geregelt, wer sich um deine Eltern kümmert, wer die Versorgung übernimmt und die Pflege? Wie sieht's finanziell aus? Wie sieht's zeitlich aus? Wie groß sind die Einschränkungen, die ihr dafür in Kauf nehmt, räumlich wie sonstig?


    Wie geht ihr mit euren Eltern/Großeltern um? Wohnen sie alleine? Im Heim? Bei euch?

    Liebe Grüße
    Meine Großmutter hat bis zu ihrem Tod bei uns gewohnt. Sie hatte in meinem Elternhaus ihre eigene kleine Wohnung und hat sich quasi selbst versorgt. Und trotzdem war das nicht immer einfach für meine Mutter, die Schwiegertochter. Das haben auch wir Kinder deutlich mitbekommen. Und genau so kenn ich das von Bekannten auch. Wenn man sich bewusst ist, was man da tut und es auch akzeptiert. Und zwar alle Beteiligten.

    Meine Eltern leben nicht mehr und meine Schwiegermutter wird, wenn's Zeit dafür ist ist, in ein Heim ziehen.
    viola5 und Kara^^ gefällt dies.

  7. #7
    Mumpitz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Kann das funktionieren?
    Früher war es ja Gang und Gebe, aber heute ist das nahezu unvorstellbar.

    Aber wir sind gerade am Überlegen, weil meine Mutter zunehmend abbaut und mein Opa auch nicht für beide Verantwortung übernehmen kann, da er im Rollstuhl sitzt. Bis jetzt hat es immer geklappt - Sie der "Körper" - er der "Geist", aber nun geht das nicht mehr länger..

    Das Ding ist, dass mein Mann sich noch etwas querstellt. Und in unserem Haus wäre zwar Platz, aber nur den Keller könnte man noch ausbauen, das heißt jemand müsste dort hin ziehen und keiner will das so richtig ..

    Wie geht ihr mit euren Eltern/Großeltern um? Wohnen sie alleine? Im Heim? Bei euch?

    Liebe Grüße
    Ob das funktionieren kann, hängt doch total von den Räumlichkeiten und dem Verhalten der Beteiligten ab. Wir haben z.B. gar keinen Platz- d.h., kein Gästezimmer. Theoretisch könnte meine Tochter auf den Speicher und meine Mutter in ihr Zimmer, aber das Bad ist in einer anderen Etage und mein Sohn hätte dann keinen Platz, wenn er in den Semesterferien und am Wochenende kommt. Hätten wir Platz, hätte es mit meinem Vater vielleicht funktioniert. Er war immer lieb und duldsam, hat auch noch bis kurz vor seinem Tod ab und an mal Witze gemacht usw. Meine Mutter ist dement und hochgradig nervig. Will immer alles besser wissen, jammert, klammert, ist depressiv, geht an alles dran, hört nicht auf uns.....Sie war zweimal mit uns in Urlaub und schon die 2 Wochen haben mich wahnsinnig gemacht. Mit ihr könnte ich nicht zusammenleben.

  8. #8
    Pfauchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3-Generationen Haushalt

    Zitat Zitat von Zwutschgal Beitrag anzeigen
    Früher war das so, ja. Und auch damals war das in den meisten Fällen nicht Friede, Freude, Eierkuchen.

    Dein Mann ist zu Recht wenig begeistert, weil auch Eure Wohnsituation das Zusammenleben offensichtlich gar nicht in dem Ausmaß hergibt, das ihr bräuchtet. Kein Mensch will und sollte im Keller wohnen müssen. Für den Rollifahrer ist das ohnehin unmöglich.

    Ich würde eine geeignete Wohnung für beide in meiner Nähe suchen, so kann ich schnell da sein, einen Pflegedienst gäbe es aber trotzdem.
    Das klingt vernünftig. So würde ich auch verfahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •