Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
Like Tree21gefällt dies

Thema: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

  1. #1
    TiNi2613 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Hallo zusammen,

    ich befinde mich gerade in folgender Situation.

    Meine Tochter ist 14 Monate alt und fremdelt total. Sie ist nur bei Mama und Papa glücklich und entspannt.
    Wenn wir Besuch bekommen oder irgendwo hin fahren braucht sie ihre Zeit um warm zu werden, obwohl sie die Personen alle von Geburt an kennt.
    Wenn sie dann warm geworden ist, brabbelt sie auch oder spielt mit den Personen. Selbst bei Oma und Opa ist es so, obwohl sie da sogar schon ein paar mal geschlafen hat.
    Sobald wir oder ich den Raum verlassen, schreit sie wie am Spieß.

    Nun hat die Oma vorgeschlagen das sie die kleine mal regelmäßig nimmt damit sie sich dran gewöhnt.
    Das war nun 2 mal und jedes Mal hatte ich danach ein komplett aufgelöstes Kind, weil sie nur geweint hat.
    Ich zweifle ein wenig ob das der richtige Weg ist, sie dazu jetzt zu zwingen obwohl sie sich so sehr dagegen wehrt. Ich denke es könnte das vielleicht sogar noch schlimmer machen und das Vertrauen in andere komplett zerstören. Zumindest für die nächste Zeit. Irgendwann wird sie ja älter und dann ist es ja vielleicht auch anders.

    Ich selbst hatte keine sonderlich liebevolle Kindheit und hab Angst das meine Tochter davon einen Knacks bekommt (ziemlich übertrieben ausgedrückt, ich weiß).

    Ist es richtig so, oder bin ich zu empfindlich (das wurde mir auch schon oft genug von der Oma gesagt)

    Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüße

  2. #2
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Zitat Zitat von TiNi2613 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich befinde mich gerade in folgender Situation.

    Meine Tochter ist 14 Monate alt und fremdelt total. Sie ist nur bei Mama und Papa glücklich und entspannt.
    Wenn wir Besuch bekommen oder irgendwo hin fahren braucht sie ihre Zeit um warm zu werden, obwohl sie die Personen alle von Geburt an kennt.
    Wenn sie dann warm geworden ist, brabbelt sie auch oder spielt mit den Personen. Selbst bei Oma und Opa ist es so, obwohl sie da sogar schon ein paar mal geschlafen hat.
    Sobald wir oder ich den Raum verlassen, schreit sie wie am Spieß.

    Nun hat die Oma vorgeschlagen das sie die kleine mal regelmäßig nimmt damit sie sich dran gewöhnt.
    Das war nun 2 mal und jedes Mal hatte ich danach ein komplett aufgelöstes Kind, weil sie nur geweint hat.
    Ich zweifle ein wenig ob das der richtige Weg ist, sie dazu jetzt zu zwingen obwohl sie sich so sehr dagegen wehrt. Ich denke es könnte das vielleicht sogar noch schlimmer machen und das Vertrauen in andere komplett zerstören. Zumindest für die nächste Zeit. Irgendwann wird sie ja älter und dann ist es ja vielleicht auch anders.

    Ich selbst hatte keine sonderlich liebevolle Kindheit und hab Angst das meine Tochter davon einen Knacks bekommt (ziemlich übertrieben ausgedrückt, ich weiß).

    Ist es richtig so, oder bin ich zu empfindlich (das wurde mir auch schon oft genug von der Oma gesagt)

    Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüße
    Ohne Not würde ich mein Kind niemals bei jemandem lassen, bei dem es entweder nicht bleiben möchte oder völlig aufgelöst beim Abholen ist.
    Francie, viola5, Kara^^ und 2 anderen gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  3. #3
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Ich schließe mich an und würde auf mein Herz hören. Ein Kompromiss wäre eventuell eine „Eingewöhnung“, also ganz langsam und Schritt für Schritt. Ersteinmal regelmäßig zusammen zur Oma, dann mal im Raum zurückziehen und lesen während die Oma mit Deiner Tochter spielt, knetet,... dann den Raum für 10 Minuten verlassen,... und immer wenn sie weint einen Schritt zurückgehen.


    99/02/07/13

  4. #4
    Kara^^ ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich an und würde auf mein Herz hören. Ein Kompromiss wäre eventuell eine „Eingewöhnung“, also ganz langsam und Schritt für Schritt. Ersteinmal regelmäßig zusammen zur Oma, dann mal im Raum zurückziehen und lesen während die Oma mit Deiner Tochter spielt, knetet,... dann den Raum für 10 Minuten verlassen,... und immer wenn sie weint einen Schritt zurückgehen.
    Nicht mal das. Warum denn? Warum dauernd austesten ob es jetzt geht? Oma und Enkelin können doch wunderbar Zeit miteinander verbringen solange Mama oder Papa im Raum sind und das Kind sich sicher fühlt. Warum absichtlich austesten? Kurze Zeit weg ist man doch eh dauernd: Man geht aufs Klo, holt sich was zu Trinken oder sowas. Das reicht doch.

    @TE: Lass dich von deiner Mutter da nicht kirre machen - du bist nicht zu empfindlich, sondern eure Tochter braucht euch halt noch. Es gibt Kinder, die sind einfach so.
    Pippi27 und viola5 gefällt dies.
    "Some faeries are good, some are bad, like anyone," said Kit. "But that might be too complicated for the Clave."
    "It's too complicated for most people," Ty said.
    - Cassandra Claire, Lord of Shadows

  5. #5
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Zitat Zitat von Kara^^ Beitrag anzeigen
    Nicht mal das. Warum denn? Warum dauernd austesten ob es jetzt geht? Oma und Enkelin können doch wunderbar Zeit miteinander verbringen solange Mama oder Papa im Raum sind und das Kind sich sicher fühlt. Warum absichtlich austesten? Kurze Zeit weg ist man doch eh dauernd: Man geht aufs Klo, holt sich was zu Trinken oder sowas. Das reicht doch.

    @TE: Lass dich von deiner Mutter da nicht kirre machen - du bist nicht zu empfindlich, sondern eure Tochter braucht euch halt noch. Es gibt Kinder, die sind einfach so.
    Natürlich muss man das nicht - meine Kinder wollten jahrelang nicht bei Oma und Opa bleiben. Meine Kinder waren auch erst ab Drei fremdbetreut.

    Aber da habe ich im Nachhinein gedacht, dass ich das eventuell auch mehr hätte forcieren können, da ich so auch keine Auszeiten nehmen, oder sie die Kinder übernehmen konnten. Das ging auch so - aber man hätte vermutlich auch eine Beziehung zu den Großeltern anbahnen können, die trotzdem positiv für die Kinder erlebt worden wären. Natürlich hat sich das irgendwann von allein gegeben und sie haben eine sehr enge Beziehung, sind irgendwann auch gerne alleine bei ihnen geblieben, aber es gab Zeiten, da hätte ich mir gewünscht, dass Oma und Opa mir mal ein oder zwei Stündchen Pause vom Kleinkind hätten ermöglichen können.


    99/02/07/13

  6. #6
    Avatar von viola5
    viola5 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Zitat Zitat von TiNi2613 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich befinde mich gerade in folgender Situation.

    Meine Tochter ist 14 Monate alt und fremdelt total. Sie ist nur bei Mama und Papa glücklich und entspannt.
    Wenn wir Besuch bekommen oder irgendwo hin fahren braucht sie ihre Zeit um warm zu werden, obwohl sie die Personen alle von Geburt an kennt.
    Wenn sie dann warm geworden ist, brabbelt sie auch oder spielt mit den Personen. Selbst bei Oma und Opa ist es so, obwohl sie da sogar schon ein paar mal geschlafen hat.
    Sobald wir oder ich den Raum verlassen, schreit sie wie am Spieß.

    Nun hat die Oma vorgeschlagen das sie die kleine mal regelmäßig nimmt damit sie sich dran gewöhnt.
    Das war nun 2 mal und jedes Mal hatte ich danach ein komplett aufgelöstes Kind, weil sie nur geweint hat.
    Ich zweifle ein wenig ob das der richtige Weg ist, sie dazu jetzt zu zwingen obwohl sie sich so sehr dagegen wehrt. Ich denke es könnte das vielleicht sogar noch schlimmer machen und das Vertrauen in andere komplett zerstören. Zumindest für die nächste Zeit. Irgendwann wird sie ja älter und dann ist es ja vielleicht auch anders.

    Ich selbst hatte keine sonderlich liebevolle Kindheit und hab Angst das meine Tochter davon einen Knacks bekommt (ziemlich übertrieben ausgedrückt, ich weiß).

    Ist es richtig so, oder bin ich zu empfindlich (das wurde mir auch schon oft genug von der Oma gesagt)

    Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüße
    Es scheint keinen Grund/Notwendigkeit zu geben, dass Dein Kind jetzt schon bei den Großeltern schlafen müsste.

    Lasst ihr die Entwicklungszeit, die sie braucht, bis sie so weit ist, dass sie das will und kann.

    Zwangsgewöhnung rächt sich durchaus immer wieder mal in späteren Jahren. Zeig ihr, dass sie bei Dir und ihrem Papa sicher ist und da keine Großmutter sich hineindrängen kann mit einem vermutlich egoistischen "Anspruch" aufs Enkelkind.

    Ich bin übrigen 4fache Oma, habe da durchaus Erfahrungen mit phasenweise verweigernden Enkelkindern - die ohne, dass wir sie gedrängt haben, später freiwillig und gerne bei uns übernachten.
    Kara^^ gefällt dies

  7. #7
    TiNi2613 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten.

    Es handelt sich in der Tat sogar um meine Schwiegermutter. Meine Mutter wohnt leider nicht ums eck und deswegen bin ich froh sie hier zu haben.
    Sie hat auch noch 4 weitere Enkelkinder, also hab ich eh keine Probleme ihr meine Tochter anzuvertrauen.

    Ich will meine Tochter auch nicht auf Zwang abgeben, nur leider muss ich das jetzt langsam können.
    Sei es für einen Arzttermin, Bewerbungsgespräch etc. Als sie kleiner war und noch nicht laufen konnte, was das kein Problem. Aber sie ist ein kleiner Wirbelwind und somit fällt es flach, sie zb mit zum Zahnarzt zu nehmen.
    Mein Mann arbeitet nun nach 2 Monaten kurzarbeit wieder voll und kann sich definitiv nicht frei nehmen, wenn mal irgendwie sowas ansteht und das steht an.

    Ich denke der Vorschlag mit der Eingewöhnung und das ist erstmal immer mit dabei bin ist der beste Weg dann.

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Zitat Zitat von TiNi2613 Beitrag anzeigen
    Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten.

    Es handelt sich in der Tat sogar um meine Schwiegermutter. Meine Mutter wohnt leider nicht ums eck und deswegen bin ich froh sie hier zu haben.
    Sie hat auch noch 4 weitere Enkelkinder, also hab ich eh keine Probleme ihr meine Tochter anzuvertrauen.

    Ich will meine Tochter auch nicht auf Zwang abgeben, nur leider muss ich das jetzt langsam können.
    Sei es für einen Arzttermin, Bewerbungsgespräch etc. Als sie kleiner war und noch nicht laufen konnte, was das kein Problem. Aber sie ist ein kleiner Wirbelwind und somit fällt es flach, sie zb mit zum Zahnarzt zu nehmen.
    Mein Mann arbeitet nun nach 2 Monaten kurzarbeit wieder voll und kann sich definitiv nicht frei nehmen, wenn mal irgendwie sowas ansteht und das steht an.

    Ich denke der Vorschlag mit der Eingewöhnung und das ist erstmal immer mit dabei bin ist der beste Weg dann.
    Ich nehme mal an, euer Kind hatten in den letzten 2 Monaten überhaupt kaum Kontakte zu anderen Personen. Da braucht's Geduld und eine lange Eingewöhnungsphase. Vielleicht kannst du bis dahin auch deine Termine in die Randzeiten legen, sodass doch dein Mann einiges davon abfedern kann.
    Kara^^ gefällt dies

  9. #9
    TiNi2613 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Richtig, aber das geht tatsächlich schon länger so mit meiner Tochter.

    Das ist leider kaum möglich, da mein Mann von morgens 6 Uhr bis abends mindestens 18 Uhr ausser Haus ist.

    Mal schauen wie wir es hin bekommen. Ich hoffe die Zeit wird etwas positives zeigen.

  10. #10
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kind 14 Mon. zwingen bei Oma zu bleiben

    Zitat Zitat von TiNi2613 Beitrag anzeigen
    Richtig, aber das geht tatsächlich schon länger so mit meiner Tochter.

    Das ist leider kaum möglich, da mein Mann von morgens 6 Uhr bis abends mindestens 18 Uhr ausser Haus ist.

    Mal schauen wie wir es hin bekommen. Ich hoffe die Zeit wird etwas positives zeigen.
    Bestimmt - sie ist ja wirklich noch klein.


    99/02/07/13

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •