Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree1gefällt dies

Thema: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

  1. #1
    Tigerdame ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Also ich habe Probleme damit, dass meine Schwiegereltern unsere kleine Maus am liebsten ständig sehen wollen.

    Unsere Kleine ist jetzt 17 Monate alt und seit sie auf der Welt ist, würden die Eltern meines Freundes am liebsten so oft sie können bei uns auf der Matte stehen. Es ist ja nicht so, dass ich sie überhaupt nicht verstehe. Und ich bin vor allem auch froh, dass sie die Kleine so gern haben und so stolze Großeltern sind, aber irgendwann hätte ich auch einmal gern etwas Zeit für uns drei.
    Wir studieren beide noch, also haben wir unter der Woche eigentlich immer genug zu tun. Und samstags arbeite ich den ganzen Tag. Da würde ich's dann durchaus schön finden, wenn wir hin und wieder einmal einen Sonntag für uns hätten. Außerdem wohnen die Schwiegereltern nicht einfach so um die Ecke, sondern wir haben immer eine Stunde Fahrzeit zu bewältigen. Das macht die Situation nicht unbedingt einfacher.
    Außerdem habe ich ja auch noch Eltern und Verwandte. Bis jetzt war es aber meistens so, dass meine Verwandten dann länger auf die Kleine verzichten mussten. Ich finde das aber nicht ganz in Ordnung. Mein Partner sieht das aber leider überhaupt nicht ein. Wenn ich das Thema anspreche, schaltet er meistens auf Stur und wir beginnen zu streiten.

    Ich verstehe sie ja auch bis zu einem gewissen Punkt. Mein Freund ist Einzelkind und sie haben eben keine anderen Enkelkinder auf die sie sich stürzen könnten. Und unsere Kleine ist ja wirklich ein Sonnenschein, ich möchte auch am liebsten jede freie Minute mit ihr verbringen, aber es gibt doch auch einmal andere Dinge zu tun. Und meine Schwiegereltern sagen jedes Mal wenn sie die Kleine sehen, dass sie jetzt wieder lachen können und die ganze Woche ohne sie fast nicht auszuhalten war. Und die Mutter hat schon öfters angemerkt, dass die Kleine ihre einzige Lebensfreude ist. Findet ihr das normal?
    Ich bin der Meinung, dass es nicht gut ist, wenn man sich so an sein Enkelkind klammert. Sie sollten doch auch noch etwas anderes zu tun haben, was ihnen Spaß macht. zB irgendein Sport, Kaffee trinken mit Freunden oder auch irgendwas Gemeinsames...

    Jetzt sagt ihr sicha ich soll doch die Kleine einfach allein zu ihnen schicken.
    Doch ich weiß nicht ob das so doll funktionieren würde. Leider hat es schon einige Situationen gegeben, die mich daran zweifeln lassen.
    Als sie noch ganz klein war, wollte der Vater zB ohne ihr was anzuziehn mit ihr hinausgehen (es war Winter und sie hatte nur einen Strampler an), dann wollte er sie mal mit aufgewärmtem Obst-Hipp füttern, gewickelt haben sie sie auch noch nicht wirklich oft, meistens drücken sie mir die Kleine in die Hand wenn sie stinkt....
    Deshalb hätte ich glaub ich keine ruhige Minute wenn sie länger alleine bei ihnen ist. Ich würde einfach gern sehen, dass sie alles allein hinkriegen wenn ich da bin. Dann könnte ich mir sicher sein, dass sie bei ihnen in guten Händen ist.

    Also noch einmal wie macht ihr das?
    Wie oft sehen die Großeltern eure Kinder?
    Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen, Vorschläge für mich.


    Danke im voraus

    Lg

  2. #2
    Avatar von sungaya
    sungaya ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Hi,
    wir haben das Glück das es zu den Großeltern nur 4km und zu dem Uropa 6km sind. Trotzdem sehen alle den Kleinen nur so einmal die Woche.
    Klar würde alle den Kleinen lieber häufiger sehen, nur dazu müsste man ja zu uns kommen

  3. #3
    Avatar von Sweetheart
    Sweetheart ist offline Querulantenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Wir wohnen bei meinen Eltern im Haus, trotzdem sehen sie die Kinder manchmal tagelang nicht (sie arbeiten noch beide).
    Meine SE wohnen zwar 15 (Auto-)Minuten entfernt und kommen mehrmals in der Woche an unserem Haus vorbei. Aber sie sehen die Kinder nur nach Einladung (sozusagen).
    Also an den Geburtstagen, Taufe, Ostern und Weihnachten und ganz selten mal unterm Jahr (und sich dann beschweren, dass die Kinder einen nicht kennen).
    Die Eltern von meinem Ex (dem Erzeuger vom Großen) besuchen wir einmal im Monat, Ausnahme (natürlich Weihnachten und Geburtstag vom Großen).

    Allerdings finde ich, dass man da (vor allem in Richtung SE) noch was drehen könnte.

    Das Enkelkind als alleinigen Lebensmittelpunkt und dann auch noch jede Woche besuchen: Ich gebe zu, das wäre mir wohl zu viel!
    01/03
    10/05
    11/07
    02/10
    02/13

  4. #4
    malsi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    SM wohnt 400 km weit weg, sie sehen sie ca. vier bis fünf Mal im Jahr. Dann allerdings immer für 3 bis 5 Tage.

    Meine Eltern wohnen in der Nähe. Sie sehen sie alle ein bis zwei Wochen. Manchmal auch öfter, manchmal auch nur kurz, weil wir was vorbei bringen. Opa übernimmt auch dankenswerterweise mal die Fahrdienste, Opa-Taxi quasi.

    Früher haben meine Eltern häufig auf die Kinder aufgepasst, da war es zeitweise mehrmals die Woche. Ab und zu übernachteten sie dort, das ist aber inzwischen auch selten geworden.

    Gruß
    Malsi
    Geändert von malsi (17.12.2008 um 20:15 Uhr)
    Wenn immer der Klügere nachgibt, kann nie was Gescheites rauskommen (frei nach M. Rommel).

  5. #5
    Avatar von la.loca
    la.loca ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Meine Eltern wohnen genau 2 Straßen weiter. Sie sehen meinen Zwerg deswegen aber keineswegs täglich. Manchmal hab ich das alleinsein satt, dann geh ich relativ oft bei ihnen vorbei. Manchmal gibts aber auch Zeiten, in denen sehn sie ihn "nur" einmal in der Woche, mindestens aber Sonntags. Das ist unser Familientag und da werden nur sehr ungern anderweitige Verabredungen getroffen.

    Meine Ex-SE sehen den Zwerg ungefähr alle sechs Wochen. Nicht jedoch, weil sie so weit weg wohnen (höchstens 2 km), sondern weil sie einfach nicht öfter hier vorbeikommen.

    Hast du schonmal versucht, deine Schwiegereltern drauf anzusprechen, dass du gern mehr Zeit für euch als Familie hättest?

  6. #6
    lotte78 ist offline irgendwann in Kanada

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    meine Eltern: gar nicht, da tot

    seine Eltern gar nicht, da kein Kontakt und Interesse
    ---------------------------------------
    Psychodrilling von Corsi33 und Martha74

    Jungenkleidung Gr 98
    Jungenkleidung Gr 104
    Timberland-Schuhe, gr 28,5


    Darf man Kindern heute noch Lego schenken???









  7. #7
    Kornblume08 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Meine Eltern sowie Schwiegereltern wohnen auch hier am Ort. Beide sehen die Kindern ca. einmal die Woche. Meistens sind wir dabei alle zusammen, manchmal nehmen sie mir/uns aber auch die Kinder ab, wenn wir mal abends ausgehen wollen etc.
    Ich vertraue ihnen allerdings voll und weiß, dass sie mit den Kindern gut umgehen können und sie sich bei ihnen wohl fühlen. Bei dir scheint das ja nicht so zu sein...
    Ich kann verstehen, dass du genervt bist, andererseits freut man sich ja auch, wenn das Kind den Eltern/Schwiegereltern so viel Freude macht. Es klingt aber schon so, als ob sie sich sehr auf sie fixieren.
    Schwierige Situation, auch weil die Zeit ja deinen Eltern abgeht und du sie gerecht verteilen willst, so wie ich deinen Beitrag verstanden habe.
    Hast du deinen Schwiegereltern schon mal "diplomatisch" gesagt, dass es dir zu viel wird?
    Wenn sie es dann nicht verstehen oder beleidigt reagieren, würde ich es z.B. auf euer Studium schieben, dass ihr eben im Moment deswegen keine Zeit für ein Treffen habt. So stößt du sie nicht vor den Kopf, aber ihr habt auch mal wieder ein bisschen Ruhe und Zeit für euch.
    Im Grunde scheint es deiner Kleinen ja mit ihnen schon zu gefallen und es wäre schade, wenn der Kontakt irgendwann ganz abbricht, weil du den Ärger so lange geschluckt hast, bis dir der Kragen geplatzt ist.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  8. #8
    Swing Gast

    Blinzeln Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Meine Eltern wohnen viele 100km von uns entfernt. Inzwischen verbringen unsere beiden einen Teil ihrer Schulferien bei ihnen.

    Meine SE wohnen nur wenige km von uns entfernt. als unsere beiden kleiner waren wohnten wir weiter weg und sie sahen sie da schon recht selten, weil das Verhältnis miteinander einfach schwierig war. Inzwischen haben weder mein Mann, noch ich KOntakt zu ihnen und somit auch nicht unsere Kinder.

  9. #9
    malve Gast

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Meine Eltern gar nicht. Ist auch gut so. Haben meine beiden Großen schon in der Erziehung sehr negativ verzogen.
    Heute liegen mehrere 100km zwischen uns, so das sie dieses Mal keinen negativen Einfluß mehr haben.

    Und meine SE. auch nicht. Mein Sv. ist tot, und meine Sm. packt die lange Fahrt nicht mehr.

  10. #10
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)

    User Info Menu

    Standard Re: Wie oft sehen eure Eltern/Schwiegereltern ihre Enkelkinder?

    Zitat Zitat von Tigerdame Beitrag anzeigen
    Also ich habe Probleme damit, dass meine Schwiegereltern unsere kleine Maus am liebsten ständig sehen wollen.

    Unsere Kleine ist jetzt 17 Monate alt und seit sie auf der Welt ist, würden die Eltern meines Freundes am liebsten so oft sie können bei uns auf der Matte stehen. Es ist ja nicht so, dass ich sie überhaupt nicht verstehe. Und ich bin vor allem auch froh, dass sie die Kleine so gern haben und so stolze Großeltern sind, aber irgendwann hätte ich auch einmal gern etwas Zeit für uns drei.
    Wir studieren beide noch, also haben wir unter der Woche eigentlich immer genug zu tun. Und samstags arbeite ich den ganzen Tag. Da würde ich's dann durchaus schön finden, wenn wir hin und wieder einmal einen Sonntag für uns hätten. Außerdem wohnen die Schwiegereltern nicht einfach so um die Ecke, sondern wir haben immer eine Stunde Fahrzeit zu bewältigen. Das macht die Situation nicht unbedingt einfacher.
    Außerdem habe ich ja auch noch Eltern und Verwandte. Bis jetzt war es aber meistens so, dass meine Verwandten dann länger auf die Kleine verzichten mussten. Ich finde das aber nicht ganz in Ordnung. Mein Partner sieht das aber leider überhaupt nicht ein. Wenn ich das Thema anspreche, schaltet er meistens auf Stur und wir beginnen zu streiten.

    Ich verstehe sie ja auch bis zu einem gewissen Punkt. Mein Freund ist Einzelkind und sie haben eben keine anderen Enkelkinder auf die sie sich stürzen könnten. Und unsere Kleine ist ja wirklich ein Sonnenschein, ich möchte auch am liebsten jede freie Minute mit ihr verbringen, aber es gibt doch auch einmal andere Dinge zu tun. Und meine Schwiegereltern sagen jedes Mal wenn sie die Kleine sehen, dass sie jetzt wieder lachen können und die ganze Woche ohne sie fast nicht auszuhalten war. Und die Mutter hat schon öfters angemerkt, dass die Kleine ihre einzige Lebensfreude ist. Findet ihr das normal?
    Ich bin der Meinung, dass es nicht gut ist, wenn man sich so an sein Enkelkind klammert. Sie sollten doch auch noch etwas anderes zu tun haben, was ihnen Spaß macht. zB irgendein Sport, Kaffee trinken mit Freunden oder auch irgendwas Gemeinsames...

    Jetzt sagt ihr sicha ich soll doch die Kleine einfach allein zu ihnen schicken.
    Doch ich weiß nicht ob das so doll funktionieren würde. Leider hat es schon einige Situationen gegeben, die mich daran zweifeln lassen.
    Als sie noch ganz klein war, wollte der Vater zB ohne ihr was anzuziehn mit ihr hinausgehen (es war Winter und sie hatte nur einen Strampler an), dann wollte er sie mal mit aufgewärmtem Obst-Hipp füttern, gewickelt haben sie sie auch noch nicht wirklich oft, meistens drücken sie mir die Kleine in die Hand wenn sie stinkt....
    Deshalb hätte ich glaub ich keine ruhige Minute wenn sie länger alleine bei ihnen ist. Ich würde einfach gern sehen, dass sie alles allein hinkriegen wenn ich da bin. Dann könnte ich mir sicher sein, dass sie bei ihnen in guten Händen ist.

    Also noch einmal wie macht ihr das?
    Wie oft sehen die Großeltern eure Kinder?
    Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen, Vorschläge für mich.


    Danke im voraus

    Lg
    Hallo,

    also meine Eltern sehen unsere Tochter mehrmals in der Woche und wie oft sie miteinander telefonieren, erwähne ich hier lieber gar nicht (mehrmals am Tag, grins). Meine Eltern sind in der "Laufgemeinschaft" drin, die unsere Kids von der Schule nach Hause bzw. in den Hort begleiten (unsere Kids sind jetzt 6 Jahre alt und der Schulweg ist gute 4km weit). Von daher ist das schon mal klar, das sie sich fast täglich sehen.

    Wir wohnen auch nur eine Straße auseinander und des weiteren muss ich dazu sagen, das meine Eltern und ich auch ein sehr enges und freundschaftliches Verhältnis zueinander haben, was sich seit meiner Scheidung vor vier Jahren noch mehr gestärkt hat und das auch ich selbst täglich mit meinen Eltern Kontakt halte!!! Ich bin übrigens auch ein Einzelkind... :)

    Dafür sehen aber meine Ex-Schwiegereltern unsere Tochter nur zwei Mal im Jahr und zwar zum jeweiligen Geburtstag der zwei Cousinnen von unserer Tochter. Denn, die Eltern meines Ex-Mannes wollten unsere Tochter bisher nie sehen. Sie erkennen sie auch nicht als Enkelkind an. Was mich allerdings wenig stört, weil wir ein sehr schwieriges Verhältnis zueinander hatten, als ich noch mit meinem Ex-Mann verheiratet war und es damals um das Sorgerecht für den Sohn aus 1. Ehe meines Ex-Mannes ging. Lange und traurige Geschichte...

    Na ja, auf jeden Fall hat unsere Tochter EINE Oma und EINEN Opa, nämlich meine Eltern. Natürlich weiß sie, das die Eltern meines Ex-Mannes auch ihre Großeltern sind. Aber sie nennt sie bei den Vornamen und hat da keinerlei Bedürfniss auf näheren Kontakt. Wahrscheinlich merkt sie, das sie da eh abgelehnt wird, obwohl sie von mir aus nie böses Wort über sie gehört hat!!!!! Ich halte da nicht viel von, Kinder mit rein zu ziehen in solche Geschichten.

    Ich denke, es ist wichtig DAS Kinder Großeltern haben. Aber es müssen nicht immer zwei Omas und zwei Opas sein. Erzwungener Kontakt ist furchtbar und lieber eine super Oma und einen super Opa, als mehrere, die dann aber nicht aus voller Überzeugung Oma und Opa sind, gell?

    LG Nicole

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •