Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Estrella25 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    1.900

    Standard Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Hi ihr Lieben,

    ich hätte mal eine Frage, und zwar: ab wann sagen Kinder denn im Allgemeinen "ich" statt z.B. "Marie", wenn sie sich selbst meinen?
    Hintergrund ist, dass ich eine Freundin habe, deren Sohn mit 3.5 immer noch nicht "ich" sagt, also nie, meine ich. Er spricht auch im Allgemeinen nicht besonders gut, er sagt so etwas wie "N. essen jetzt" usw. ICH wäre da total alarmiert, muss ich sagen, meine Freundin ist noch recht gelassen...ich überlege jetzt aber, noch mal mit ihr darüber zu reden (außer, ihr sagt jetzt, ich übertreibe), denn was er jetzt verpasst, das kann er später nicht mehr gut nachholen...
    Ich weiß natürlich, dass es da eine Riesenbandbreite gibt - aber 3.5 find ich schon arg spät.
    Habe gelesen, dass der Gebrauch des Wortes "ich" damit zusammenhängt, dass man erst begreifen muss, dass man eine separate, eigenständige Person ist - aber das muss er als Kindergartenkind doch schon verstehen?
    (Meine eigenen Kinder sagten ab 1.5 "ich" und sprachen beide recht früh recht gut, deswegen hab ich da keine Erfahrung).
    LG
    Julia

  2. #2
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    20.926

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Oh, da muss man sich entspannen. Meine Jüngste ist nun 2,5 und wechselt zwischen "ich" und ihrem Namen hin und her.
    (Wobei sie ja auch zweisprachig ist, daher wechselt sie in Wahrheit zwischen "ich", ihrem Namen und "me" hin und her . Das ist auch ne gute Entschuldigung, ein wenig später dran zu sein.)
    1,5 ist auf jeden Fall früh, damit darfst du nicht vergleichen. Der Sohn deiner Freundin ist sicher spät, aber noch nicht alarmierend spät, finde ich.

    Ist er im KiGa, und sind die Erzieherinnen brauchbar? Die sehen ja die ganze Bandbreite, daher kann man sich, was Sprachentwicklung angeht, schon auf die verlassen. (Meine Erfahrung von einem guten Kindergarten.)

    Kurzum, als Mutter des Kindes fänd ich ein Auge drauf angebracht - aber es ist noch nicht so schockierend, dass du was tun musst. (Wobei ich nicht sage, dass du dich raushalten sollst - kommt auf euer Verhältnis an.)
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  3. #3
    Avatar von 4Kitten
    4Kitten ist offline Vollzeitmama
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.021

    Beitrag Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Unsere haben auch mit 1,5 - 2 Jahren ichverwendet.

    Unser Kleinster hat nie seinen Namen in Sätzen genannt. Er hat gleich " i au" (ich auch) gesagt
    GLG 4Kitten

    Naschkatze 2004 Kater 2006 Kätzchen 2009 Schmusekater 2010
    aus Gottes Hand in Gottes Hand unser * 10.01.2013 (5./6.SSW ELSS)

  4. #4
    Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    12.112

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Von meinen hat auch keiner von sich selbst in der dritten Person gesprochen. Die haben immer "ich" verwendet
    Dafür hat einer von meinen Kindern auch erst nach dem zweiten Geburtstag überhaupt erstmal ein Wort gesprochen. Vorher kam nichts. Gar nichts. Wir wussten nichtmal, ober er überhaupt sprechen kann...Da wurde ich auch etwas unruhig. Aber es kam dann :)
    Kinder bringen Farbe ins Leben


    Paul 06/02, Lea-Maria 08/03, Kurt und Johann 02/05,
    Gustav 04/07 und Clara-Louisa 02/09

  5. #5
    Avatar von Maja73
    Maja73 ist offline glücklich mit 4 Jungs
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    1.218

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Mein 3. hat nie von sich inder dritten Person gesprochen sonder schon mit weniger als 1,5 Jahren (er ist in allem etwas schneller) Ich gesagt.
    bei den ersten beiden kann ich mich nicht genau erinnern aber das war auf jeden Fall vor dem Kiga

    Kd nr. 4 ist erst 23 Monaten und recht sparsam mit dem Sprechen. Ich wäre froh wenn er seinen namen sagen würde-aber vll ist der auch schwer manchmal sagt er etwas was in die Richtung geht wie sein Name ... Ist sowieso seltsam "Kakau Haben" geht locker über seine Lippen aber ein Hund ist immer noch Wawa Aber ich mach mir da vor 2,5 keinen Kopf...
    Zu dem Kind in deiner Frage: Erkennt es sich selbst im Spiegel-dann ist das bewußtsein das er eine eigenständige Person ist da.
    Hat es (mehrere) größere Geschwister? Vll sagt er nur seinen Namen weil es die anderen auch tun.
    Es gibt Kinder die sagen "DU auch " wenn sie "Ich auch " meinen weil die Anderen sie auch mit "Du" ansprechen.
    Ich würde meinem Bauchgefühl folgen wenn es mir sagt, sprich die Mutter an, weiß ja auch nicht, wie gut ihr befreundet seid.
    Meine Bino ist Bimafe:liebe:


    http://lb3f.lilypie.com/TikiPic.php/5oUdWyZ.jpghttp://lb3f.lilypie.com/5oUdp2.png
    http://swlf.lilyslim.com/6xICp2.png


    http://lbym.lilypie.com/QBJUp2.png
    http://lbym.lilypie.com/3672.png

    http://lbym.lilypie.com/h6mJp2.png


    Bilder und Texte von mir dürfen keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt,in anderen Medien veröfffentlicht oder an Dritte weiterrgegeben werden.

  6. #6
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    7.946

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Hi,

    um den ersten Geburtstag herum entwickelt sich das Ich-Bewusstsein. Mit zwei Jahren sollten Kinder schon ein bewusstes "ich" aussprechen, wenn sie dann schon sprechen können/wollen.

    Ich fände es bedenklich, wenn ein Kind mit 3,5 Jahren so schlecht spricht.

    VG

    Zitat Zitat von Estrella25 Beitrag anzeigen
    Hi ihr Lieben,

    ich hätte mal eine Frage, und zwar: ab wann sagen Kinder denn im Allgemeinen "ich" statt z.B. "Marie", wenn sie sich selbst meinen?
    Hintergrund ist, dass ich eine Freundin habe, deren Sohn mit 3.5 immer noch nicht "ich" sagt, also nie, meine ich. Er spricht auch im Allgemeinen nicht besonders gut, er sagt so etwas wie "N. essen jetzt" usw. ICH wäre da total alarmiert, muss ich sagen, meine Freundin ist noch recht gelassen...ich überlege jetzt aber, noch mal mit ihr darüber zu reden (außer, ihr sagt jetzt, ich übertreibe), denn was er jetzt verpasst, das kann er später nicht mehr gut nachholen...
    Ich weiß natürlich, dass es da eine Riesenbandbreite gibt - aber 3.5 find ich schon arg spät.
    Habe gelesen, dass der Gebrauch des Wortes "ich" damit zusammenhängt, dass man erst begreifen muss, dass man eine separate, eigenständige Person ist - aber das muss er als Kindergartenkind doch schon verstehen?
    (Meine eigenen Kinder sagten ab 1.5 "ich" und sprachen beide recht früh recht gut, deswegen hab ich da keine Erfahrung).
    LG
    Julia

  7. #7
    enomis678 ist offline VierMädelHaus
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    3.362

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Meine Kinder haben nie in der 3. Person von sich gesprochen. Es gibt deshalb auch regelmässig verwirrte Blicke, wenn Schwiemu fragt:"Soll die Oma der L. noch ein Stück Kuchen geben?" Das arme Kind guckt mich dann immer nur fragend an :D

    Zu dem Sohn deiner Freundin: Geht er in den KiGa? Da wird doch sicher auf seine Sprachentwicklung geachtet und entsprechende Schritte mit der Mutter besprochen. Was mich auch wundert: Wenn die Mutter doch sieht (oder hört) wie deine Kinder sprechen.... vergleicht sie da nicht selbst mit ihrem Kind und sieht die Defizite?

    6/95, 4/08, 6/10, 12/12

  8. #8
    Sonnenblumenauge ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    1.682

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Ich könnte das jetzt aus der Erinnerung nicht beantworten bzw ich hab keine Ernnerung mehr daran, dass und wann die größeren Kinder sich selbst mit Namen bezeichnet hätten, Lotta (20 Mon) ist auf jeden Fall "isch" (wir eben im Rheinland), "mia" und "meina".
    Ich glaub bei der Sprachentwicklung gibt es riesige Unterschiede und es kommt sehr drauf an, wie die Umgebung mit einem Kind spricht, wenn zB die Eltern es in der 3.Person benennen, so wie enomis das von ihrer Schwiemu berichtet, das könnte schon einiges erklären.
    Da bei den Us und im Kindergarten nach meiner Erfahrung sehr auf die zeitgemäße Sprachentwicklung geachtet und mit den Eltern darüber gesprochen wird, würde ich es von Dir aus nicht thematisieren. Ich hab es bei einer Freundin erlebt, die hat sich eine zeitlang regelrecht tyrannisiert gefühlt von all den gutgemeinten Ratschlägen, als ihr Sohn spät, undeutlich und schlecht sprach. Dabei hatte sie bereits therapeutische Schritte ergriffen, wollte das aber nicht jedem auf die Nase binden und wollte vor allem vermeiden, dass sich ihr Kind irgendwie "minderbemittelt" fühlt, das war eine richtige Krise. Da bin ich selbst auch mal schön ins Fettnäpfchen getreten und hab da meine Lektion gelernt.

  9. #9
    Avatar von Murksi
    Murksi ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    8.518

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    Zitat Zitat von Estrella25 Beitrag anzeigen
    Hi ihr Lieben,

    ich hätte mal eine Frage, und zwar: ab wann sagen Kinder denn im Allgemeinen "ich" statt z.B. "Marie", wenn sie sich selbst meinen?
    Hintergrund ist, dass ich eine Freundin habe, deren Sohn mit 3.5 immer noch nicht "ich" sagt, also nie, meine ich. Er spricht auch im Allgemeinen nicht besonders gut, er sagt so etwas wie "N. essen jetzt" usw. ICH wäre da total alarmiert, muss ich sagen, meine Freundin ist noch recht gelassen...ich überlege jetzt aber, noch mal mit ihr darüber zu reden (außer, ihr sagt jetzt, ich übertreibe), denn was er jetzt verpasst, das kann er später nicht mehr gut nachholen...
    Ich weiß natürlich, dass es da eine Riesenbandbreite gibt - aber 3.5 find ich schon arg spät.
    Habe gelesen, dass der Gebrauch des Wortes "ich" damit zusammenhängt, dass man erst begreifen muss, dass man eine separate, eigenständige Person ist - aber das muss er als Kindergartenkind doch schon verstehen?
    (Meine eigenen Kinder sagten ab 1.5 "ich" und sprachen beide recht früh recht gut, deswegen hab ich da keine Erfahrung).
    LG
    Julia
    Find ich nicht tragisch. Mein Mittlerer hat bis zu seinem 4. Geburtstag so gut wie gar nicht geredet. Der Kinderarzt sagte mir, ich solle ihn bloß Zeit lassen. Als er dann loslegte, sprach er gleich richtig und oj´hne Pause. Und wenn andere auch reden stört es ihn nicht, er versucht es zu übertönen :-)
    Meine liebste Bino Tixe
    Planie Bino Diamondgirl
    Meine April Bino 2009: Mariesolveigh

  10. #10
    Estrella25 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    1.900

    Standard Re: Mit 3,5 Jahren noch den Namen sagen?

    @alle: Hab gerade ganz wenig Zeit, daher erstmal nur Danke für eure Antworten, ich denke, ich werde mit meiner Freundin erst noch einmal darüber reden, wenn er dann im Kindergarten ist (kommt im September rein).
    Sie war ja bei allen U's und der Kinderarzt sieht anscheinend keinen Handlungsbedarf...
    Ich finde nur immer so schlechtes Sprechen problematisch bezüglich sozialem Umgang, und bei diesem Kind ganz besonders (er ist ein totaler Eigenbrötler, sehr schüchtern, spielt nicht mit anderen Kindern, und dazu kommt halt auch noch die Sprache).
    Aber er ist ja nicht MEIN Kind und obwohl wir uns sehr gut kennen, möchte ich mich da natürlich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen...
    Ich werde sie das mit dem Spiegelbild mal fragen - aber das kapiert er sicher auf jeden Fall schon, er wird halt dann "N." zu seinem Spiegelbild sagen, glaube ich!

    LG
    Julia

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •