Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78
  1. #11
    pixeline Gast

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Zitat Zitat von tufle Beitrag anzeigen
    Kann ich mal wieder genau so unterschreiben. Oh Mann, ich bin zur Zeit krank, zwei der Kinder auch und beim Lesen deines Post ( das von Knetschi) musste ich echt lachen!!
    Aber wer weiss, wenn mein Jüngstes so alt ist, wie jetzt das Jüngste von Agnes ( 2,5) denke ich wahrscheinlich ( hoffentlich) so entspannt wie Agnes.

    Ansonsten: Träum weiter:z
    Ja, ich musste auch etwas grinsen, weil uns doch schon ein paar mal Kinder dazu gestellt wurden (auf Schulfest, übern Gartenzaun gehoben, ...) mit den Worten: Auf eins mehr aufpassen kommts doch nicht an

    Genau

    GUTE BESSERUNG

    @TE: Nicht bös gemeint, ich wollte doch auch viele Kinder und zum Glück ist K4 zum abgewöhnen und ich bin jetzt mit meinem Mann dakor was die Familienplanung betrifft. Wenn es so ein Anfängerbaby wie K3 gewesen wäre, hätte ich noch ein paar gewollt Ich bin jetzt geheilt – aber das haben hier ja auch schon einige behauptet ...

  2. #12
    doertemaus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Wenn sie klein sind, mag das stimmen, aber warte einmal ab, wenn sie ins Schulalter kommen:
    Hobbys, Termine hier und da, dann wirst du spätestens merken, dass es stressiger wird. :) Und teurer :D
    Aber auch schön, große Kinder sind was Tolles. :)

  3. #13
    enomis678 ist offline VierMädelHaus

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Zitat Zitat von knetschi Beitrag anzeigen
    Guten Morgen, ihr Lieben!

    Hatte die Tage eine Diskussion beim Spielkreis, wobei es um die Mehrarbeit ging, wenn man viele Kinder hat.

    Ich selber habe 2 Kinder und würde aber gerne noch mind. 1 weiteres Kind haben. Ich stelle mir das so vor, dass zwar mehr Wäsche ansteht, aber ansonsten seh ich nicht unbedingt den großen Mehraufwand! Ob ich nun für 4 oder 5 Familienmitglieder einkaufen gehe, Hausputz mache etc., da spielt eins mehr oder weniger doch wirklich keine Rolle oder?
    Und vom Spielen her, beschäftigen sich die Kinder doch auch untereinander, sodass ich eher mal 5 min Zeit für ne Tasse Kaffee habe... oder seh ich das ganz verklärt, weil ich eben so Fan von vielen Kindern bin:z?

    Naja, ihr versteht bestimmt was ich meine und könnt mir vielleicht mal eure Sicht schildern, wo es in euren Augen schwieriger oder einfacher mit mehreren Kindern ( also 3 + Kinder) wird!

    Liebe Grüße, knetschi
    Wenn es so einfach wäre, dann hätten wohl mehr Leute viele Kinder

    Ganz im Ernst: Wie hier schon gesagt wurde, hebt sich vieles gegeneinander auf, wenn man mehrere Kinder hat. Sie spielen zusammen, die Älteren achten vielleicht mal ein paar Minuten auf die Kleinen.... Aber da muss man auch erstmal hinkommen. Und gerade, wenn man die Kinder mit geringem Altersabstand bekommt, sind die ersten Jahre schon sehr sehr anstrengend. Vor allem körperlich, wie ich finde. Ich bin schon sehr gespannt wie es bei uns laufen wird, wenn Nr.4 da ist und ich nach 6 Monaten wieder anfange zu arbeiten. Es ist momentan schon ein deutlicher Unterschied ob man am Morgen das Haus mit einem oder zwei Kindern in aller frühe verlassen muss. Da merkt man ganz bestimmt wenn da noch eines dazu kommt.

    Also ganz so easy wie du dir das gerade vorstellst, ist es sicher nicht. Soll dich aber nicht von der Familienplanung abhalten

    6/95, 4/08, 6/10, 12/12

  4. #14
    Dashik ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Ich glaub man wächst an den Anforderungen. Einkaufen mit meiner Großen als Baby hab ich nur allernotfalls gemacht, als sie ein Baby war. Heute gilt Einkaufen nur mit dem Baby als wertvolle Freizeit

    Aber: von einen Käffchen in Ruhe, während die lieben Kleinen idyllisch miteinander spielen sind wir noch einige Jahre entfernt, würd ich mal sagen.

  5. #15
    granger35 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Ja, Termine, Kostenaufwand, Dreck usw. werden mehr! Vor allem die Termine nerven mich Manchmal denke ich, wenn ich nur bei einem Kind geblieben wäre, wäre ich wieder längst am arbeiten, alles wäre relativ entspannt und die Zukunft sicherer. ABER: Es wäre auch todlangweilig Und das ist nix mehr für mich. Ich finde es toll mit den dreien, auch wenn es manchmal echt Nerven kostet. Aber trotzdem bin ich bei jedem Kind mehr auch gelassener als damals nur mit einem. Sie geben mir sehr viel und dadurch lerne ich auch wieder mich besser kennen mit meinen Grenzen und Bedürfnissen. Das ist es echt wert finde ich.
    Viele Grüße von Granger mit

    Profikicker (5/03)
    Bettgespenst (8/07)
    Frohnatur (3/11) und
    süßer Maus (4/13)


  6. #16
    sindzusiebt ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Ich finde schon, dass man jedes Kind merkt. Ohne das positiv oder negativ zu werten.
    Am nervigsten finde auch ich die Termine. Weil sie sich oft überschneiden. Und das, obwohl unsere Kinder im Vergleich zu anderen echt sehr wenig Termine haben.
    Und naja, beim Einkauf macht es schon einen Unterschied, ob ich für Eltern plus 2 Kinder oder für Eltern plus 5 Kinder einkaufe. Je älter die Kinder werden, desto mehr natürlich. Da fühle ich mich manchmal wie ein Packesel und frage mich, ob wir das WIRKLICH alles essen? Aber nach ein paar Tagen gehts wieder los, weil die Schränke leer sind. Das Ranschleppen und Einräumen nervt schon manchmal.
    Dann ist es bei mir so, dass ich viel mehr darauf achte, dass jedes Kind zu seiner Qualitytime ;-) kommt, da ich auch gaaanz sicher gehen möchte, dass keines das GEfühl bekommt, es käme zu kurz. So brauchts dann natürlich schon viel mehr Zeit als bei nur zweien.
    Ach, ich könnte endlos schreiben, was anders ist.
    Das Wichtigste jedoch: es ist toll viele Kinder zu haben!!!
    Es ist manchmal wirklich harte Arbeit und faul und bequem sollte man als Mama wirklich nicht sein, aber ich für mich würde es auf keinen Fall anders haben wollen! Ich würde an Langeweile wohl eingehen, hätte ich nur 2 oder 3 Kinder.

  7. #17
    DANI08 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    das kann ich so unterschreiben und es geht ja wirklich auch um die Bedürfnissejedes einzelnen Kindes, und ich sage seit einem JAhr immer wieder zu vielen Leuten:"ich kann nicht bestätigen, dass man das 3. Kind kaum merkt, sowas sagen nur Menschen, die selber keine 3 haben"*g*

    im ersten Jahr war der Schlafentzug extrem anstrengend, und auch die Wäsche des dritten, der BAbybrei, der gekocht werden will,das Kinderzimmer, das aufgeräumt werden muss,fallen alle mit Zeit ins Gewicht, abgesehen davon, dass man dann halt 3mal oder mehr Feiern in verschiedenen Einrichtungen hat, Arzttermine, Freundeverabredungen, Hausaufgabenbetreuung,etc.etc. wenn sie ganz klein sind fällt das noch nicht so auf aber gerade bei unserem Großen ballt sich da schon einiges und Nr.2 zieht so langsam nach mit Hobbys und Freunden,etc. man halt dann doch alles mal 3, aber ich stimme agnes zu, es gibt auch viele Synergieeffekte
    "Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus!"

    aller guten Dinge sind drei(05/08/11)

  8. #18

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Haushalt (Wäsche, aufräumen, etc.) finde ich tatsächlich nicht viel anstrengender mit dreien als mit zweien. Im Gegenteil: Ich bin mit jedem Kind in der Organisation besser geworden. Hier ist es sauberer und aufgeräumter als damals nur mit einem Kind

    Aber vom "nebenher laufen", von dem viele beim Dritten sprechen merke ich absolut nichts. Unser Zwerg ist genauso anspruchsvoll wie es die beiden Großen waren. Und es wird sicher nicht einfacher, wenn beim Großen (unsere sind ja alle noch recht klein: fast 5, 3 und 7 Monate) Schule und bei den beiden Älteren ab September das gemeinsame Turnen dazu kommt.
    Ich liebäugele (zeitweise ) mit einer Nummer 4, aber gerade die Termine und auch das Finanzielle (Schule plus Freizeiten, Hobbys, von einem größeren Auto und einem auszubauenden Dachgeschoß ganz zu schweigen) will ich nicht auf die leichte Schulter nehmen. und ich bezweifle einfach mal, daß Nummer 4 "nebenher" laufen würde.
    Mit der Rasselbande: September '07, Mai '09 und Dezember '11

    Wenn nicht in Weisheit, so in Liebe geborgen und ich mach' mit Liebe alles falsch so gut ich kann.
    Reinhard Mey

  9. #19
    tufle ist offline Fernwehgeplagte

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Zitat Zitat von MamavonJeremias Beitrag anzeigen
    Haushalt (Wäsche, aufräumen, etc.) finde ich tatsächlich nicht viel anstrengender mit dreien als mit zweien. Im Gegenteil: Ich bin mit jedem Kind in der Organisation besser geworden. Hier ist es sauberer und aufgeräumter als damals nur mit einem Kind

    Aber vom "nebenher laufen", von dem viele beim Dritten sprechen merke ich absolut nichts. Unser Zwerg ist genauso anspruchsvoll wie es die beiden Großen waren. Und es wird sicher nicht einfacher, wenn beim Großen (unsere sind ja alle noch recht klein: fast 5, 3 und 7 Monate) Schule und bei den beiden Älteren ab September das gemeinsame Turnen dazu kommt.
    Ich liebäugele (zeitweise ) mit einer Nummer 4, aber gerade die Termine und auch das Finanzielle (Schule plus Freizeiten, Hobbys, von einem größeren Auto und einem auszubauenden Dachgeschoß ganz zu schweigen) will ich nicht auf die leichte Schulter nehmen. und ich bezweifle einfach mal, daß Nummer 4 "nebenher" laufen würde.

    Gerade finanziell ist es ein himmelweiter Unterschied ob 3 oder 4.
    Als das dritte kam, war noch keiner in der Kita ( Kitagebühren) keiner hatte ein Hobby ( jetzt haben die Mädchen jeder 2), ganz zu schweigen von den unzähligen Geburtstagseinladungen, Ausflügen und dem zusätzlichen Kredit für den 7-Sitzer.

    Was auch Viele vergessen:
    In der kalten Jahreszeit ist es ein Unterschied, ob 2 oder gleich mehrere Kinder krank sind, am besten noch Magen-Darm oder was, was komplizierte Medikamentenvergabe bedeutet. Ich hatte letzten Winter 5 verschiedene Personen und deren Antiobiotiken zu überwachen...+Hausaufgaben und Haushalt
    Das Quartett:
    2005, 2007, 2008, 2011

  10. #20
    Avatar von Rabenkopf
    Rabenkopf ist offline Almdudler

    User Info Menu

    Standard Re: Je mehr Kinder, desto einfacher/schwieriger wird es?!?

    Wäsche, Putzen, Kochen, Einkaufen - das ist wirklich kaum Mehraufwand.

    ABER jedes dieser kleinen Menschlein ist ein Individuum und braucht Zuwendung, Zeit, Verständnis, Trost, Ansprache, Förderung...
    DAS ist der eigentlich anstrengende Teil mit Kindern finde ich. Die Wäsche kann ich mal Wäsche sein lassen und zur Not tuts auchmal eine Tifkühlpizza, aber ein unglückliches Kind, ein Klaviervorspiel, ein Kind mit Bauchweh, ein Kostüm das fürs Faschingsfest her muss: DA braucht mich ein Kind ganz und unmittelbar. Und da merke ich tatsächlich JEDES Kind.
    LG Rabenkopf


    mit Tochter *2005 und Sohn *2007 und Tochter *2009 und Sohn *2012

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte