Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree1gefällt dies

Thema: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

  1. #1
    Avatar von topino
    topino ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Erzählt mal.
    Zwei Geburten habe ich ja hinter mir, beide mal Blasensprung Nachts immer eine Woche vor ET.
    1. drei Stunden
    2. eine Stunde

    So nu kommt's ich Wehe seid 2 Wochen Abends und Nachts, auch manchmal schon echt stark bis in den Po ziehend und sehr regelmäßig.
    Muttermund ist drei cm offen und Gebärmutterhals verstrichen.
    Ich fühle mich wie ein Vulkan, weiß nur nicht wann er explodiert.
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Ich fühle mich wie eine Erstgebärende ;-)
    Dream9 gefällt dies
    Mädel (09/2004)
    Mädel (07/2008)

    und ein kleiner Bub

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../1wp8eqo5d.png

  2. #2
    Hemera Gast

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Zitat Zitat von topino Beitrag anzeigen
    Erzählt mal.
    Zwei Geburten habe ich ja hinter mir, beide mal Blasensprung Nachts immer eine Woche vor ET.
    1. drei Stunden
    2. eine Stunde

    So nu kommt's ich Wehe seid 2 Wochen Abends und Nachts, auch manchmal schon echt stark bis in den Po ziehend und sehr regelmäßig.
    Muttermund ist drei cm offen und Gebärmutterhals verstrichen.
    Ich fühle mich wie ein Vulkan, weiß nur nicht wann er explodiert.
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Ich fühle mich wie eine Erstgebärende ;-)
    Das hatten wir erst kürzlich. *klick*

    Es schadet bestimmt nicht bei der allerersten eindeutigen Wehe die Hebamme zu rufen.

    Ich habe auch keine Ahnung was mich bei Nr vier erwartet.

  3. #3
    Avatar von Dream9
    Dream9 ist offline Bald 8-fach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Zitat Zitat von topino Beitrag anzeigen
    Erzählt mal.
    Zwei Geburten habe ich ja hinter mir, beide mal Blasensprung Nachts immer eine Woche vor ET.
    1. drei Stunden
    2. eine Stunde

    So nu kommt's ich Wehe seid 2 Wochen Abends und Nachts, auch manchmal schon echt stark bis in den Po ziehend und sehr regelmäßig.
    Muttermund ist drei cm offen und Gebärmutterhals verstrichen.
    Ich fühle mich wie ein Vulkan, weiß nur nicht wann er explodiert.
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Ich fühle mich wie eine Erstgebärende ;-)

    Meine erste Geburt dauerte recht lange...langsam und schleppend..
    Die zweite Geburt war viel zu schnell, Sturzgeburt, nicht gut für mich, nicht gut fürs Kind..

    Die dritte Geburt war so ein Mittelding. Genau richtig. Sehr entspannt.
    Hatte sich auch angekündigt, MuMu 3cm schon wochenlang, GMH verstrichen...
    An einem Abend hatte ich keine Wehen, es war so ruhig, nachts wurde ich dann wach mit
    Geburtswehen. 30min später waren wir im Kreißsaal, da war ich bei 7cm. Alles gut so wie es war.

    Mach dir keinen Kopf. Die erste richtige Wehe spürst du ! Und dann würd ich reagieren.
    Nur weil die zweite Geburt so schnell war, muss es bei der dritten Geburt nicht unbedingt auch so sein :)

    Was ich aber schon öfter beobachtet habe: Es scheint Frauen zu geben, die zu einem Blasensprung vor
    Wehenbeginn neigen. Wenn die 1. und die 2. Geburt damit begonnen hatten, würde ich vorsichtshalber
    erneut damit rechnen.
    -- Unser 8. Wunder hat sich auf den Weg ins Leben gemacht und ist bei 35+4 auf die Welt gepurzelt -- Die Bande 2000 - 2001 - 2003 - 2004 - 2009 - 2012 - 2014 freut sich über die Verstärkung --und die Eltern erst... ---



    http://dfrf.daisypath.com/RNHMp2.png

  4. #4
    Sonnenblumenauge ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Zitat Zitat von topino Beitrag anzeigen
    Erzählt mal.
    Zwei Geburten habe ich ja hinter mir, beide mal Blasensprung Nachts immer eine Woche vor ET.
    1. drei Stunden
    2. eine Stunde

    So nu kommt's ich Wehe seid 2 Wochen Abends und Nachts, auch manchmal schon echt stark bis in den Po ziehend und sehr regelmäßig.
    Muttermund ist drei cm offen und Gebärmutterhals verstrichen.
    Ich fühle mich wie ein Vulkan, weiß nur nicht wann er explodiert.
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Ich fühle mich wie eine Erstgebärende ;-)
    Also bei mir (was natürlich nicht unbedingt übertragbar ist) waren ja schon die beiden ersten Geburten sehr zügig, aber da hatte ich immerhin um die 5 bzw. 3 Stunden spürbare Wehen insg. Beim 3. Kind war der Befund schon mehrere Tage ähnlich wie bei Dir, Gebährmutterhalt verstrichen, Muttermund 2-3cm, das blieb aber so und alles war fein, außer dass wir 8 Tage über Termin waren und mich die vielen Untersuchungen genervt haben. Dann haben wir eines Abends fröhlich Spaghetti gekocht, davon gibts noch Bilder :-), sind schlafen gegangen, und gegen 2h bin ich aufgewacht und dachte - "huch, war das etwa ne Wehe?" Das wurden dann mehr und ca 1 Stunde später sind wir zum KH losgefahren, Fahrzeit ca 10 Minuten, im Auto zitterten meine Oberschenkel schon unkontrollierbar, zum Kreißsaal hat mich mein Mann dann mehr hingeschleift und innerhalb von ca 20 min war das Kerlchen dann geboren.

    Ja also bei Deinen bisherigen Geburten und dem Befund würde ich (außer Du bist der Typ für ne Hausgeburt) jetzt auch eher zügig losfahren, wenn es denn losgeht.

  5. #5
    Limette1 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Zitat Zitat von Dream9 Beitrag anzeigen
    Meine erste Geburt dauerte recht lange...langsam und schleppend..
    Die zweite Geburt war viel zu schnell, Sturzgeburt, nicht gut für mich, nicht gut fürs Kind..

    Die dritte Geburt war so ein Mittelding. Genau richtig. Sehr entspannt.
    Hatte sich auch angekündigt, MuMu 3cm schon wochenlang, GMH verstrichen...
    An einem Abend hatte ich keine Wehen, es war so ruhig, nachts wurde ich dann wach mit
    Geburtswehen. 30min später waren wir im Kreißsaal, da war ich bei 7cm. Alles gut so wie es war.

    Mach dir keinen Kopf. Die erste richtige Wehe spürst du ! Und dann würd ich reagieren.
    Nur weil die zweite Geburt so schnell war, muss es bei der dritten Geburt nicht unbedingt auch so sein :)

    Was ich aber schon öfter beobachtet habe: Es scheint Frauen zu geben, die zu einem Blasensprung vor
    Wehenbeginn neigen. Wenn die 1. und die 2. Geburt damit begonnen hatten, würde ich vorsichtshalber
    erneut damit rechnen.
    Oh ja, hatte ich bei Nr. 1+2. Deshalb gehe ich einfach davon aus, dass es bei Nr. 3 auch so sein wird.
    Auch mal wieder hier.

    LG Limette mit 07/03 02/12 11/13 und einem der fehlt (2/08)

  6. #6
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    1. Kind: Morgens um 6 mit Wehen aufgewacht, Vormittags mal mehr mal weniger, noch nicht zu veramten, ab 16 Uhr starke Wehen, Blasensprung ca. 17 Uhr in der Wanne, nochmal raus, Peridualanästhesie, weil Wehen so heftig, Kind dann um 21 Uhr da. ET+1

    2. Kind: Blasensprung um 19.30, keine Wehen bis 21 Uhr, dann Wehenbeginn sehr schnell, ab in die Wanne, Kind um 22.11 nach 3 Presswehen da. Keine Schmerzmittel, ging ja auch alles viel zu schnell, war etwas überrumpelt, aber insgesamt glücklich. ET+3

    3. Kind: morgens leichte Blutung, bei der Ärztin Mumu bei 2-3 cm. Dann den ganzen Tag in der Stadt rumgelaufen, im Nähladen gewesen, noch was genäht, aufgeräumt, geputzt, usw... nichts passiert. Abends mit meinem Mann noch bis 1 Uhr Filme geguckt, nichts passiert. 1.30 ins Bett, 2 Uhr Wehenbeginn, relativ zügig, gleich ins KH, 3 Uhr in die Wanne, 3:41 hat die Hebamme die Fruchtblase gesprengt, weil die immer vor dem Kopf war und schon zu sehen war, in jeder Wehe, danach kam sofort eine lang anhaltende extreme Presswehe und um 3.45 war das Kind da. ET-1

    Also die erste Geburt etwas gemächlicher, die anderen beiden sehr zügig, einmal mit, einmal ohne Blasensprung und alles rund um ET...
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

  7. #7
    taubenblau ist offline + die 7 Zwerge

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Die Geburten meiner 7 Kinder warn alle sehr ähnlich, haben sich alle langsam angebahnt und nur bei einer ging die Fruchtblase (unter der Geburt) allein kaputt, sonst musste immer geholfen werden. Ich glaube auch, deas es "Geburtstypen" gibt und das es eher immer sehr ähnlich abläuft. Ich an Deiner Stelle würde mich auch zügig auf den Weg machen. Ich sag schon mal: Alles Gute für Dich!!!!! Hört sich ja so an, als würde es nicht behr lange dauern :-)
    Mit meinen sieben Zwergen
    12/98, 6/01, 10/04, 9/05, 10/07, 11/08, 1/10

  8. #8
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Zitat Zitat von topino Beitrag anzeigen
    Erzählt mal.
    Zwei Geburten habe ich ja hinter mir, beide mal Blasensprung Nachts immer eine Woche vor ET.
    1. drei Stunden
    2. eine Stunde

    So nu kommt's ich Wehe seid 2 Wochen Abends und Nachts, auch manchmal schon echt stark bis in den Po ziehend und sehr regelmäßig.
    Muttermund ist drei cm offen und Gebärmutterhals verstrichen.
    Ich fühle mich wie ein Vulkan, weiß nur nicht wann er explodiert.
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Ich fühle mich wie eine Erstgebärende ;-)
    Geburten sind letztlich immer unberechenbar!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  9. #9
    LariFary ist offline Wir können Beides........

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Geburten sind letztlich immer unberechenbar!
    So seh ich das auch! Bei mir war jede unberechenbar und überhaupt nicht vorhersehbar.
    Mein Glück - meine Kinder

    Die Große Vernüftige (10/92)
    Die kluge Abenteuerin (09/01)
    Die zarte Lustige (04/04)
    Die sensible Zuckerpuppe (02/09)
    Und der "Hahn im Korb" (06/10)
    Die süße kleine "Neue" (09/13)

    Und nun sind alle gespannt ob unser "Hahn" Verstärkung bekommt

    Tjaaaaaaaaaaaaa und der "Hahn" wartet weiter..........

  10. #10
    IrgendwieAnders ist offline "Wir können nur Mädchen"

    User Info Menu

    Standard Re: Die dritte Geburt. Unberechenbar ??????

    Bei mir war jede Geburt anders und nicht vorhersehbar, aber die 3. Geburt war die Bilderbuchgeburt schlechthin Ich hoffe mal, die 5. wird auch wieder so
    Liebe Grüße,
    IrgendwieAnders mit 5 Mädels (2002, 2004, 2008, 2011, 2013)


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte