Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
Like Tree3gefällt dies

Thema: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

  1. #1
    Avatar von berberitze
    berberitze ist offline neu hier...

    User Info Menu

    Frage Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Da bei uns ja im nächsten Jahr ein Umzug in eine Stadt ansteht, die wir noch kaum kennen und in der wir noch keine Freunde oder Bekannte haben:

    Worauf habt ihr geachtet, als ihr eure Wohnung / euer Haus gesucht habt?

    Lage? Und was macht für euch eine Lage perfekt?
    Größe?
    Garten?
    Nähe zum Arbeitsplatz?
    Stadt oder Land?
    Mieten oder kaufen?
    Oder ganz was anderes?

    Gibt es etwas, was euch superwichtig war und worauf ihr nicht mehr verzichten wollt? Wofür ihr vielleicht auch Nachteile in Kauf nehmt?
    Oder vermisst ihr vielleicht etwas und sagt, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann... ?

    Klar, man muss immer Kompromisse schließen (und bezahlbar muss es ja auch noch sein) - aber ich bin ganz gespannt auf eure Prioritäten!

  2. #2
    Avatar von Apfelsini
    Apfelsini ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Wir wohnen in einem gekauften Haus am Stadtrand. Ich finde Garten super wichtig und genieße es wirklich, nicht mehr auf irgendwelche Spielplätze rennen zu müssen. Wir haben ausreichend Zimmer, sie sind allerdings teilweise sehr klein, aber die Kinder wohnen ja nicht ewig zu Hause und was soll ich dann mit einem 200qm Haus? Wichtig finde ich auch, dass ein Supermarkt fußläufig zu erreichen ist, da kann man im Notfall noch mal schnell was holen. Ist zwar ein teurer Edeka, aber die Großeinkäufe bei Aldi macht man ja eh mit dem Auto. Ach ja, und die Lage der nächsten Schulen ist auch wichtig!
    http://global.thebump.com/tickers/tt1cfc9c
    Mit großem Sohn (01/96), mittelgroßer Schwester (06/08),
    kleinem Handwerker (01/12) & der Sahnehaube (07/13)

  3. #3
    -smartie- Gast

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Zitat Zitat von berberitze Beitrag anzeigen
    Da bei uns ja im nächsten Jahr ein Umzug in eine Stadt ansteht, die wir noch kaum kennen und in der wir noch keine Freunde oder Bekannte haben:

    Worauf habt ihr geachtet, als ihr eure Wohnung / euer Haus gesucht habt?

    Lage? Und was macht für euch eine Lage perfekt?
    Größe?
    Garten?
    Nähe zum Arbeitsplatz?
    Stadt oder Land?
    Mieten oder kaufen?
    Oder ganz was anderes?

    Gibt es etwas, was euch superwichtig war und worauf ihr nicht mehr verzichten wollt? Wofür ihr vielleicht auch Nachteile in Kauf nehmt?
    Oder vermisst ihr vielleicht etwas und sagt, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann... ?

    Klar, man muss immer Kompromisse schließen (und bezahlbar muss es ja auch noch sein) - aber ich bin ganz gespannt auf eure Prioritäten!

    das allerwichtigste für uns ist ausreichend platz.
    darunter verstehen wir, dass jedes kind ein eigenes zimmer hat, dass die räume groß genug sind (wir stehen nicht so sehr auf ölsardinenfeeling ) so brauchen wir z.b. mindestens einend zum in den ein vernünftiger esstisch passt ( wir haben genügend häuser angesehen, bei denen es genau daran scheiterte) und, ganz wichtig, ausreichend stauraum.
    desweiteren würden wir NIE in die walachei ziehen.
    ich muss nicht unbedingt in einer großstadt wohnen, aber
    am popo der welt, wo sich fuchs und has gute nacht sagen, möchte ich auch nicht tot überm zaun hängen
    außerdem sind solche wohngegenden eine zumutung für die kinder.
    der wohnort muss so beschaffen sein, dass die kinder selbstständig und möglichst unabhängig von den eltern ihr soziales leben führen können.


    garten ist auch wichtig, wobei der nicht groß sein muss.


    die weiteren ansprüche hängen ganz davon ab, ob es sich um ein mietobjekt oder um eigentum handelt. an eigentum habe ich andere ansprüche als an ein gemietetes haus. bei miete sind kompromisse möglich, beim kauf nicht.


    wir sind grade ins eigenheim gezogen, da es bei meinen minimalforderungen (ausreichende größe) hier vor ort (im schulbusbereich) einfach keinen für uns geeigneten wohnraum zum mieten gab.


    wir fanden dann nach 1 jähriger suche (hatten die kündigung wg eigenbedarf ) zufällig und unerwartet unser traumhaus, welches aber nur zum verkauf stand.

    da haben wir zugeschlagen


    ausschlaggebend für die kaufentscheidung war, dass sich das haus in einer sehr guten und auch immer nachgefragten, zentralen wohnlage in unserer kleinstadt befindet.
    sämtliche schulen/kiga sind fußläufig erreichbar.
    einkaufsmgl., kWh, ärzte etc alles in unmittelbarer nähe.
    denn all das erhöht den wiederverkaufswert, und den sollte man immer im auge behalten, wenn man eigentum erwirbt


    und es handelt sich nicht um eines der aktuellen neubaugebiete, in denen alles furchtbar eng und eintönig ist, sondern um eine gewachsene siedlung.
    das ist für mich persönlich wichtig, da ich diese neubausiedlungen in denen alle furchtbar eng und überschaubar ist, wo man den nachbarn direkt auf den frühstückstisch gucken kann, weil die bepflanzung noch fehlt und natürlich selber genauso auf dem präsentierteller wohnt, und wo alle gleich alt sind und alle kleine kinder haben und man ständig an irgendwelchen sozialen nachbarschaftsaktivitäten (tupperparty, gemeinschaftliches kranzbinden, schützenfest, hölzerne hochzeit, straßenfest usw.) teilnehmen muss, absolut nicht leiden kann.

    als die kinder klein waren haben wir 10 jahre in so einer neubausiedlung gelebt, da passte das und wir haben uns trotz gewisser nachbarschaftlicher "verpflichtungen" *g* eigentlich ganz wohl gefühlt.
    und es war ja auch ganz praktisch mit kleinen
    kindern in einer solchen nachbarschaft zu leben *zugeb*
    Trilllian gefällt dies

  4. #4
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Also was die Lage angeht, fall ich hier wohl raus.
    Wir wohnen auf dem Land. Also relativ, Bushaltestelle ist vor der Tür, ebenso eine Autobahnzufahrt. Nach hinten raus ist Naturschutzgebiet. Der nächste Supermarkt ist 2km weg, Ärzte etc. mind. 4km. Unser Kindergarten liegt im Nachbarort und ist ebenfalls über 4 km weg. Grundschule ist allerdings nur etwas über 1 km, das schaffen die Kids locker. Wir haben zwei Kleinstädte innerhalb von 6 km und eine kleine Großstadt in 20 km Entfernung.
    Uns ist eigentlich noch zu viel los. Ich bin seeeehr ländlich aufgewachsen. 2500 qm Grundstück, dafür 2 km bis zur nächsten Bushaltestelle, wo stündlich, wenn man Glück hatte, mal ein Bus fuhr. Zur nächsten Kleinstadt waren das 35 km, zu nächsten Großstadt ca. 80 km.
    Unser Traum, den wir uns hoffentlich die nächsten Jahre verwirklichen werden: älteres, saniertes Bauernhaus, mit vielen Zimmern, einer Spielscheune und mehr Garten als unsere 750 qm Mini-Garten.
    Neubausiedlungen sind mir ein Graus. Lieber Alleinlage. Ich hab früher mit dem Fahrrad alle Freundinnen erreicht, oder halt mit dem Bus. Bei meiner Tochter ist es momentan auch so. Notfalls fährt man die Kids halt.
    Genug Platz für uns bald 7 und meine Schwiegereltern sollte sein. Also jedes Kind ein Zimmer + Arbeitszimmer für mich. Bezahlbar sollte das Ganze sein. Hier gehen die Häuser gerade weg wie warme Semmeln. Wir leben in einer recht billigen Gegend. Wollen aber halt noch etwas ländlicher, aber auch dort sind die Preise recht erschwinglich.
    Also Lage, ja ländlich
    Größe :sehr wichtig, was sollen wir mit einem Standard 120 qm Haus, wo wir uns stapeln müssen.
    Garten:Pflicht, aber bitte größer als ein Sandkasten und eine Schaukel.
    Nähe zum Arbeitsplatz: geht so, ich fahr auch ein Stück.
    Land und kaufen. In der Größe findet man kaum bezahlbare Mietshäuser, die alle Kriterien erfüllen. Schwiegereltern, davon kranke Schwiegermutter, die möglichst behindertengerecht wohnen muss, müssen halt mit.
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015

  5. #5
    Sonnenblumenauge ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Zitat Zitat von berberitze Beitrag anzeigen

    Lage? Und was macht für euch eine Lage perfekt?
    Größe?
    Garten?
    Nähe zum Arbeitsplatz?
    Stadt oder Land?
    Mieten oder kaufen?
    Oder ganz was anderes?

    Gibt es etwas, was euch superwichtig war und worauf ihr nicht mehr verzichten wollt? Wofür ihr vielleicht auch Nachteile in Kauf nehmt?
    Oder vermisst ihr vielleicht etwas und sagt, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann... ?
    Wir hatten zunächst eine zeitlang nur in dem Stadtteil gesucht, in dem wir damals lebten und uns sehr wohl fühlten, es sollte ein freistehendes Haus sein, mind 200qm, zum Kauf und es sollte bei uns irgendwie *klick* machen, also etwas sehr Charmantes oder für uns eben Besonderes sein. Dann sollte meine Arbeitsstätte gut erreichtbar sein und für meinen Mann musste Autobahn/Bahnhof/Flughafen gut erreichbar sein. Schulen und Kitas gibt es hier im ganzen Stadtgebiet, das war kein extra-Kriterium. Ca ein Jahr haben wir gesucht und nichts gefunden und wir haben ohne Preislimit gesucht. Achso: eine andere Stadt oder generell unsere Stadt zu verlassen war gar keine Option.

    Dann haben wir angefangen den Suchradius zu erweitern und letztlich hat mein Mann nach Häusern zur Miete gesucht, weil er meinte, egal dann mieten wir eben ein Haus aber wir brauchen mehr und besser verteilten Platz (hatten vorher 2 Wohnungen in einem MFH bewohnt) Dann hat er "unser" Haus gefunden - zur Miete, mitten in der Großstadt, Altbau, wunderschön, riesengroß, superzentrale aber nicht ruhige Lage, in einem sehr schönen, gewachsenen Gebiet mit bester Infrastruktur. Wir waren sehr angetan, sind kurzentschlossen eingezogen und nach einiger Zeit mit dem vormaligen Eigentümer in Verkaufsverhandlungen getreten. Das zog sich ein bisschen, wir hatten aber auch keine Eile, und letztlich haben wir es dann gekauft. Und zwar bevor die Immobilienpreise hier so gestiegen sind. Im Nachhinein einfach richtig doll Glück gehabt.

  6. #6
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Zitat Zitat von berberitze Beitrag anzeigen
    Da bei uns ja im nächsten Jahr ein Umzug in eine Stadt ansteht, die wir noch kaum kennen und in der wir noch keine Freunde oder Bekannte haben:

    Worauf habt ihr geachtet, als ihr eure Wohnung / euer Haus gesucht habt?

    Lage? Und was macht für euch eine Lage perfekt?
    Größe?
    Garten?
    Nähe zum Arbeitsplatz?
    Stadt oder Land?
    Mieten oder kaufen?
    Oder ganz was anderes?

    Gibt es etwas, was euch superwichtig war und worauf ihr nicht mehr verzichten wollt? Wofür ihr vielleicht auch Nachteile in Kauf nehmt?
    Oder vermisst ihr vielleicht etwas und sagt, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann... ?

    Klar, man muss immer Kompromisse schließen (und bezahlbar muss es ja auch noch sein) - aber ich bin ganz gespannt auf eure Prioritäten!
    1. Die Lage
    2. Ausreichend Platz
    3. Garten
    Schlüsselsucher gefällt dies
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  7. #7

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Am wichtigsten war mir die Lage. Ortskern einer Kleinstadt in Fahrradnähe zu einer Großstadt.
    Dass es ein schöner Altbau ist, war das Bonbon. Der Garten war mir erst weniger wichtig, jetzt weiß ich ihn mehr zu schätzen. Den Platz fand ich erst zuviel, aber man gewöhnt sich schnell. Zum Arbeitsplatz braucht mein Mann eine Viertelstunde mit dem Auto, der Große mit Bahn oder Fahrrad zur Schule auch. Ein kleinerSupermarkt ist gegenüber, alles was man sonst so braucht in Fuß- oder Fahrradnähe, Wald und Feld ist auch nicht weit...
    Ja, ist perfekt für uns, aber es war ziemliche Glückssache, sowas bezahlbar zu bekommen.
    LG
    Schlüsselsucherin



  8. #8
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Zitat Zitat von berberitze Beitrag anzeigen
    Da bei uns ja im nächsten Jahr ein Umzug in eine Stadt ansteht, die wir noch kaum kennen und in der wir noch keine Freunde oder Bekannte haben:

    Worauf habt ihr geachtet, als ihr eure Wohnung / euer Haus gesucht habt?

    Lage? Und was macht für euch eine Lage perfekt?
    Größe?
    Garten?
    Nähe zum Arbeitsplatz?
    Stadt oder Land?
    Mieten oder kaufen?
    Oder ganz was anderes?

    Gibt es etwas, was euch superwichtig war und worauf ihr nicht mehr verzichten wollt? Wofür ihr vielleicht auch Nachteile in Kauf nehmt?
    Oder vermisst ihr vielleicht etwas und sagt, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann... ?

    Klar, man muss immer Kompromisse schließen (und bezahlbar muss es ja auch noch sein) - aber ich bin ganz gespannt auf eure Prioritäten!
    Unverzichtbar: große Küche. Eine Wohnküche ist ein zusätzlicher Aufenthaltsraum und ich will keinen Esstisch im Wohnzimmer.
    Ziemlich unverzichtbar: für jedes Kind ein Zimmer. Die dürfen auch klein sein, auch das Schlafzimmer darf klein sein.
    Mitentscheidend aber nicht unverzichtbar: eine Kammer.

    Für uns wäre aufs Land ziehen keine Option gewesen, Nähe zum Arbeitsplatz ist nicht unwichtig, aber letztlich auch nicht ausschlaggebend (ausgehend davon, dass ich vermutlich länger in der Wohnung lebe als ich einen Arbeitgeber habe. Ein ganzes Leben lang den selben Arbeitgeber zu haben ist ja heute eher unwahrscheinlich).
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

  9. #9
    elcata ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Ob man eine Immobilie kaufen oder mieten soll:

    -wie hoch soll die zukünftige Mobilität sein/bleiben? Alles unter 10 Jahren ist bei Kauf eher ein Verlust (außer man erwischt ein absolutes Schnäppchen in aufsteigender Lage)
    -wie hoch sind meine Eigenmittel: Faustregel: Kauf ab 1/3 Eigenkapital
    -eine Frage des Alters.
    -eine kleine Hochrechnung anstellen: den Mietpreis gegenüberstellen dem verzinsten Kapital!

    Die Kriterien für eine Immobilie abgesehen von emotionalen Aspekten:

    - LAGE!!!!! - der einzige werterhaltende Faktor, der auch nicht verändert werden kann!
    -Variabilität des Grundrisses: es lohnt sich, wenn der Grundriss nicht passt, vom Fachmann drüberschauen zu lassen, ob mit vertretbarem Aufwand die nöigen Änderungen machbar sind.
    -genau hinschauen, man sieht verborgene Mängel schon: Wasserflecken, frisch gestrichene Bereiche, Kondensat,....
    - immer daran denken, dass sich die Wohnbedürfnisse ca alle 10 Jahre verändern: super, wenn ich mit halbwüchsigen Kindern viel Platz habe, aber sie werden groß und ziehen aus oder wollen eigene Bereiche - Abtrennmöglichkeiten von Wohnungen!!

  10. #10
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist euch beim Wohnen wirklich wichtig?

    Zitat Zitat von berberitze Beitrag anzeigen
    Worauf habt ihr geachtet, als ihr eure Wohnung / euer Haus gesucht habt?

    Lage? Und was macht für euch eine Lage perfekt?
    Größe?
    Garten?
    Nähe zum Arbeitsplatz?
    Stadt oder Land?
    Mieten oder kaufen?
    Oder ganz was anderes?

    Gibt es etwas, was euch superwichtig war und worauf ihr nicht mehr verzichten wollt? Wofür ihr vielleicht auch Nachteile in Kauf nehmt?
    Oder vermisst ihr vielleicht etwas und sagt, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann... ?
    1. Lage: für uns: Stadt, alles in Fußgehentfernung oder höchstens Fahrradentfernung. Jedenfalls die alltäglichen Dinge wie Schule, Kindergarten, Einkaufen, Arbeitsplatz, Freunde...

    2. Größe: Nach der Geburt von Nr. 3 hat zwar nicht jeder sein eigenes Zimmer, aber ein Zimmer ist so groß, dass es geteilt werden kann.

    3. Balkon statt Garten: ohne Balkon würden wir keine Wohnung mehr mieten. Wir mögen beide keine Gartenarbeit, deswegen brauchen wir auch keinen!

    Uns war eine bestimmte Gegend in unserer Stadt als Standort superwichtig. Leider werden hier Häuser und Wohnung total überteuert verkauft, darum sind wir jetzt zu überzeugten Mietern geworden.
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
>
close