Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
Like Tree9gefällt dies

Thema: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

  1. #11

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von marianie Beitrag anzeigen
    Wir wollten auch für uns nicht zu alt sein, um Kinder zu bekommen. Ganz vom biologischem Hintergrund (das es vernünftiger ist "jung" Kinder zu bekommen) möchte ich den Kindern später aber auch nicht zur Last fallen. Klar ist Alter nicht gleich Alter, aber das Risiko ist einfach höher. Ich hatte im Studium jemanden, wo Mutter berits verstorben war und sie sich noch um den pflegebedürftigen Vater kümmern musste. DAS finde ich echt hart! Nur weil Eltern vielleicht! ihr eigenes Leben so lange wie möglich ohne Verantwortung genießen wollen. DU bist ja aber noch jung. Ich würde mir an deiner Stelle eher Gedanken machen, ob ich mit dieser Mehrbelastung eventueller Pflegefall und weniger Gehalt klar kommen würde. In dem Lebensabschnitt können Kinder noch mal richtig teuer werden.
    Ob ich den Kindern mal zur Last falle hängt aber doch nicht vom Zeitpunkt ab, zu dem ich sie bekomme. Angenommen, jemand wird mit 80 lästig und hat nicht anders vorgesorgt, dann sind die Kinder halt entweder 60 oder erst 35 wenn er ihnen zur Last fällt.
    LG
    Schlüsselsucherin



  2. #12
    Avatar von marianie
    marianie ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von Schlüsselsucher Beitrag anzeigen
    Ob ich den Kindern mal zur Last falle hängt aber doch nicht vom Zeitpunkt ab, zu dem ich sie bekomme. Angenommen, jemand wird mit 80 lästig und hat nicht anders vorgesorgt, dann sind die Kinder halt entweder 60 oder erst 35 wenn er ihnen zur Last fällt.
    Ich finde, es ist schon ein Unterschied, ob ich in Ausbildung bin oder die Familienplanung schon hinter mir habe und dann meine Eltern betüdeln muss. Wäre mir damals und aktuell einfach zuviel.

  3. #13
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von marianie Beitrag anzeigen
    Ich finde, es ist schon ein Unterschied, ob ich in Ausbildung bin oder die Familienplanung schon hinter mir habe und dann meine Eltern betüdeln muss. Wäre mir damals und aktuell einfach zuviel.
    Mh, was heißt denn betüdeln genau, was kann ich mir darunter vorstellen?

    Mal ganz abgesehen davon, dass man ja nie weiß, ob das überhaupt möglich ist - sooo ungewöhnlich, dass man beispielsweise nicht in der selben Stadt lebt wie die Eltern ist es ja auch nicht.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

  4. #14
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Mh, was heißt denn betüdeln genau, was kann ich mir darunter vorstellen?

    Mal ganz abgesehen davon, dass man ja nie weiß, ob das überhaupt möglich ist - sooo ungewöhnlich, dass man beispielsweise nicht in der selben Stadt lebt wie die Eltern ist es ja auch nicht.
    Die Sorge um die Eltern hast du aber trotzdem, egal, wie weit du bist. Einfacher macht's eine große Entfernung oft auch nicht.

    Andererseits ist's vielleicht von Vorteil, wenn man nur die Sorge umd die Eltern zu tragen hat, ohne sich bereits schon um die eigenen Kinder kümmern zu müssen.

    LG

  5. #15
    Avatar von Strandente
    Strandente ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure Antworten! Es spricht mir noch viel mehr Mut zu!
    Mein Mann kennt meinen Wunsch... und ich musste erst gestern schmunzeln, als ich wieder meine alten Beiträge hier angeschaut habe!
    Als unser 2. Kind grad mal 8 Monate alt war, hätte er sogar auf Verhütung verzichten wollen! Aber da war ich noch nicht so weit! Wobei wir das beide eigentlich auch so sahen, dass der Abstand zu einem 3. Kind evtl. etwas größer wird. Gut, ich hätte mir immer so 3-4 Jahre gewünscht...wenn wir jetzt los legen, wären es halt 5. Was ich aber auch noch voll ok finde!

    Wir wollten ja beide immer 3 Kinder. Aber mein Mann ist beruflich die letzten Jahre immer mehr eingespannt worden, dass er meinte, ihm reichen zwei!

    Wir hatten es erst am Wochenende wieder darüber. Ein wirkliches NEIN sagt er ja auch nicht! (Buggy will er auch nicht verkaufen, wir hatten jemand der ihn wollte ) Vielleicht ändert sich das berufliche baldmöglichst. Es ist ja nun mal so, dass ich einfach nicht mehr länger warten will, gerade wegen seinem Alter! :(

    Ich halte euch auf dem Laufenden!!! :)
    "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
    weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache."

    KAY *1978-2000


    http://lbdf.lilypie.com/BNpjp2.png

  6. #16
    Avatar von Strandente
    Strandente ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Die Sorge um die Eltern hast du aber trotzdem, egal, wie weit du bist. Einfacher macht's eine große Entfernung oft auch nicht.

    Andererseits ist's vielleicht von Vorteil, wenn man nur die Sorge umd die Eltern zu tragen hat, ohne sich bereits schon um die eigenen Kinder kümmern zu müssen.

    LG
    Ich glaube, egal in welchem Lebensabschnitt man gerade ist. Ob in der Ausbildung oder schon mit Kindern... es ist immer schwer für einen, die Pflege/Sorge um die Eltern. Aber es ist natürlich auch richtig, dass man mit zunehmendem Alter auch mehr oder anders denkt/handelt.
    So ist es bei mir zumindest!
    "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
    weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache."

    KAY *1978-2000


    http://lbdf.lilypie.com/BNpjp2.png

  7. #17
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Die Sorge um die Eltern hast du aber trotzdem, egal, wie weit du bist. Einfacher macht's eine große Entfernung oft auch nicht.

    Andererseits ist's vielleicht von Vorteil, wenn man nur die Sorge umd die Eltern zu tragen hat, ohne sich bereits schon um die eigenen Kinder kümmern zu müssen.

    LG
    Das ist mir alles klar, aber ich verstehe trotzdem nicht so recht, inwiefern das im Alter X angeblich besser zu wuppen ist als im Alter Y.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

  8. #18
    zwergenmama123 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Andererseits ist's vielleicht von Vorteil, wenn man nur die Sorge umd die Eltern zu tragen hat, ohne sich bereits schon um die eigenen Kinder kümmern zu müssen.

    LG
    Es ist aber auch ein Vorteil, dass sich die Sorge um die Eltern dann auf mehr Kinder verteilt und somit weniger Belastung für den einzelnen ist.
    zwergenmama123

    mit
    Herbstkind 2003, Winterkind 2006, Spätsommerkind 2007, Frühlingskind 2011, Frühlingskind 2014
    und... Oktobermäuschen 2016

  9. #19
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Das ist mir alles klar, aber ich verstehe trotzdem nicht so recht, inwiefern das im Alter X angeblich besser zu wuppen ist als im Alter Y.
    Ist es auch nicht. Wollt's nur in die Diskussion werfen, dass es von der Situation abhängt, weniger vom Alter.

    LG

  10. #20
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wunsch nach 3. Kind ...Papa mit 50?

    Zitat Zitat von zwergenmama123 Beitrag anzeigen
    Es ist aber auch ein Vorteil, dass sich die Sorge um die Eltern dann auf mehr Kinder verteilt und somit weniger Belastung für den einzelnen ist.
    Ich glaub, mir ist diese Denkweise total fremd.
    Bei der Überlegung, wann, ob und wieviele Kinder ich bekomme habe ich ganz sicher nicht darüber nachgedacht, wann es für die (zukünftigen) Kinder am angenehmsten wäre dass ich gebrechlich bin.
    Schlüsselsucher und zicke00091012 gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
>
close