Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 94
Like Tree27gefällt dies

Thema: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

  1. #31
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Sonnenblumenauge Beitrag anzeigen
    Stimmt schon, wir haben unsere gemeinsame Zeit auch immer sehr intensiv gelebt, Urlaube, Wochenenden, Abende (an denen es für niemandem feste Schlafenszeiten oä gab dafür herrliche Spiel- und Quatschabende).
    Genau so hab ich meine Kindheit in Erinnerung.

    Ob man aber bei exakt gleichem Pensum etwas als sich Aufreiben empfindet oder Erfüllung, das ist mE vor allem eine Frage der inneren Einstellung.
    Richtig. Und nur die innere Einstellung bringt einen dann dazu, wenn nötig an den äußeren Umständen zu drehen, damit's wieder für alle passt.

    Aber natürlich gab's auch früher schon schon Väter/Mütter, die sich aufgerieben haben, die überfordert waren. Die Männer waren dann aber die tollen Hengste, die was weggeschafft haben (und abends im stillen Kämmerlein ihr Bier über die Maßen genossen, Frau und Kinder nach ihrer Pfeife tanzen ließen, um den Frust abzubauen, o.ä.), die Frauen galten halt als überspannt oder nervös.

    Gab's alles, zugegeben aber weniger, weil die Arbeitswelt und die Anforderungen der Gesellschaft andere waren, hieß nur früher anders und wurde nicht so in die Öffentlichkeit getragen.

    LG

  2. #32
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Tamarie Beitrag anzeigen
    Ja es hat sich nicht viel geändert. Wobei die beiden Großen mittlerweile immerhin so weit sind, dass sie im Haushalt mit einigen Sachen ab und zu helfen können und tatsächlich auch schon eine echte Hilfe sind. Ich mag das aber nicht überstrapazieren. Sie sind ja noch Kinder. Und was sich auch positiv geändert hat ist, dass wir letztes Jahr geschafft haben den Dachboden auszubauen, damit hat jetzt jedes Kind ein Zimmer und wir endlich ein eigenes Schlafzimmer. Das ist schon prima, da ich dadurch endlich eine Rückzugsmöglichkeit habe. Echt Gold wert für versommergrippte Mütter :-).

    Ansonsten weiß ich mir keinen anderen Rat als so weiter zu machen. Immerhin müsste in 5 Jahren auch unser Haus abbezahlt sein. Damit würde eine große finanzielle Belastung wegfallen. Dann sollte es für mich auch möglich sein Teilzeit zu arbeiten.

    Vielleicht ist für mich die Lösung momentan auch einfach auf Arbeit etwas dickfälliger zu sein und nicht so viel an mich ranzulassen. Das Umschalten von der Arbeit auf die Kinder und zu Hause finde ich immer sehr schwer. Zum Teil musste ich in den vergangenen Monaten auch abends zu Hause arbeiten oder mit krankem Kind zu Hause als Telearbeit. Dann lässt es sich gar nicht mehr trennen. Telearbeit wird ja so oft als familienfreundlich angepriesen. Ich finde das schrecklich, diese "halbe Anwesenheit", körperlich beim kranken Kind und geistig in der Telko mit 4 Projektpartnern immer hoffend, dass sich der Kleine die nächste halbe Stunde ruhig verhält. Echte Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt es nicht. Und so vieles was mit Gleichstellung und toller Familienfreundlichkeit gelobt wird, bringt hauptsächlich Vorteile für Arbeitgeber, v.a. für befristete und projektbasierende Arbeitsverhältnisse.

    Wobei ich manchmal denke, dass es früher für Frauen noch schwerer war. Meine Mutter hat auch immer gearbeitet. Damals ging die Arbeitswoche noch bis Samstag und wir waren bis Samstag Mittag auch in der Schule. Es gab keine Geschirrspüler, keine Wäschetrockner usw. Und trotzdem ging es irgendwie.
    Tja, was soll man da sagen? Alles scheiße aber nicht änderbar? Mei, dann falll halt vom Stangerl

    Ich bleibe dabei: ihr habt euch zu viel in zu kurzer Zeit vorgenommen und Dein Mann ist ein Problem. Wenn Du das so haben willst: bitte, schön. Dann versteh ich aber nicht, warum Du jammerst.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

  3. #33
    Avatar von marie5
    marie5 ist offline kinder-reich

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Eine Frage...warum habt Ihr denn das mit dem Abbezahlen des Hauses so relativ schnell anberaumt? Zahlt doch weniger ab, dann bleibt so mehr übrig. Ich weiß nicht, wie alt Ihr seid, aber ein abbezahltes Haus...das reicht doch mit 50 oder so auch noch

    Mir wäre Dein/Euer Pensum zu viel, v.a. wenn die Kinder auch schon unglücklich sind.
    LG Marie
    Nimm Dir Zeit zu träumen, es ist der Weg zu den Sternen.

  4. #34
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Tamarie Beitrag anzeigen
    Und er geht zum Beispiel mehrmals im Jahr mit allen dreien auf einmal zum Zahnarzt, wofür er von den Schwestern dort mächtig bewundert wird :-)
    Ist ja doll... Ich finde das völlig normal!

    Hilf mir mal auf die Sprünge: Wenn ihr doch beide voll arbeitet, warum teilt ihr euch den Kinderkram nicht auch "gerecht" auf?
    Und: Warum kann dein Mann keine Aushänge lesen?

    Alles in allem klingst du so wie jemand der ab und zu mal hören möchte, wie toll er das alles macht, wieviel Arbeit das doch alles ist und wie unersetzlich er ist.
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  5. #35
    Kardamonkaffee Gast

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    [...] Dann versteh ich aber nicht, warum Du jammerst.
    Sie möchte wohl einafch mal Frust rauslassen.

  6. #36
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Kardamonkaffee Beitrag anzeigen
    Sie möchte wohl einafch mal Frust rauslassen.
    Und das hilft weiter? - Also wenn ich den Frust hätte, dann würde ich versuchen, etwas zu ändern, das halte ich für zielführender.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

  7. #37
    Kardamonkaffee Gast

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Und das hilft weiter? - Also wenn ich den Frust hätte, dann würde ich versuchen, etwas zu ändern, das halte ich für zielführender.
    Ja, ich auch.
    Das heißt aber nicht, daß ich Leuten, die einfach mal jammern wollen, eins überbügle; wenn sie mich nerven, höre ich ihnen eben nicht zu. Und ansonsten leihe ich ihnen mein Ohr; vielleicht brauche ich ja irgenwann mal einfach nur eine Schulter statt des Hinweises, ich sei selbst schuld und solle doch jetzt gefälligst Ruhe geben.
    bagira gefällt dies

  8. #38
    Kardamonkaffee Gast

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    sorry, doppelt

  9. #39
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Sonnenblumenauge Beitrag anzeigen
    Entgegen der hier wohl überwiegenden Meinung seh ich das mittlerweile gar nicht mehr so kritisch und glaube eher an immer mal wieder auftretende Zwischentiefs bei grundsätzlich guter Perspektive: Ihr habt Veränderungen an der Wohnsituation geschafft und damit eine deutliche Verbesserung - Deine Zusatzbelastung wegen Vertretung und Stress auf Arbeit geht absehbar dem Ende zu, die Kinder werden älter und selbständiger - Dein Mann wird auf absehbare Zeit sein eigener Chef (ich geh mal davon aus dass das tatsächlich so und in dem Zeitrahmen auch stattfinden wird) und ob das nun mehr Geld bringt oder noch mehr Arbeit.... ist letztlich egal, sein eigenes Unternehmen zu haben und sich dort etwas aufzubauen ist einfach eine tolle Sache! - und Eure Haus wird ungefähr zeitgleich abbezahlt sein, ziemlich früh, alle Achtung!

    Den vielbeschworenen Zusammenbruch, burnout, wieauchimmer.... seh ich ja nicht, das ist einfach Typsache und wenn Du bisher Euer Pensum gut durchgeahlten hast, wird das auch so bleiben! Wie gesagt: Menschen sind viel belastbarer als oft angenommen, lass Dir da nichts einreden. Klar wenn Dir akut alles zuviel wird, schau was sich ändern lässt. Habt Ihr ja auch schon gemacht, siehe Wohnsituation. Oder lass mal Druck ab über das "Jammerventil", das tut ja auch gut, das darf ja auch mal sein. Aber stell deswegen nicht alles infrage, ich seh es so, dass Ihr eine ganze beachtliche Menge schafft und das wohl Eurer Art zu leben einfach entspricht.

    Gerade Deinen letzten Absatz deute ich so, dass Dir als Kind genau dieses Leben auch vorgelebt wurde. Und so kenn ich es auch: beide Eltern haben immer Vollzeit gearbeitet (und zwar nicht schlappe 38,5 Stunden) mit drei Kindern, Haushalt und lebhaftem Drumherum ... und waren bis auf gelegentliche Hänger immer sehr fröhlich und zuversichtlich und haben ohne den neuerdings grassierenden Burnout bis 65 gearbeitet und sich an ihrer eigenen Leistungsfähigkeit erfreut. Das muss nicht jeder so machen, aber man kann sehr sehr gut so leben!
    Das ist doch jetzt wirklich zynischer Mist den du schreibst.
    Wenn jemand bisher nicht zusammengebrochen ist wird er das auch in Zukunft nicht tun - alles klar, träum weiter

  10. #40
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Kinder und Vollzeit arbeiten - bin k.o.

    Zitat Zitat von Kardamonkaffee Beitrag anzeigen
    Ja, ich auch.
    Das heißt aber nicht, daß ich Leuten, die einfach mal jammern wollen, eins überbügle; wenn sie mich nerven, höre ich ihnen eben nicht zu. Und ansonsten leihe ich ihnen mein Ohr; vielleicht brauche ich ja irgenwann mal einfach nur eine Schulter statt des Hinweises, ich sei selbst schuld und solle doch jetzt gefälligst Ruhe geben.
    Du, ich hab nicht sofort eins übergebügelt. Meine ersten Postings waren recht normal-freundlich.
    Aber wenn jemand dann immer nur sagt geht nicht, geht nicht, und weiter jammert, dann finde ICH das blöd. Dann muss ich mir nämlich nicht die Mühe machen und konstruktiv auf das Problem eingehen.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte