Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    emkaleniti ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Hallo,
    ich weiß, dass dieses Thema hier schon mehr als oft aufgekommen ist, aber da ich und 2 Kids krank darnieder liegen und zusätzlich heute morgen unsere Heizung incl Warmwasser ausgefallen ist, bin ich zugegebenermaßen gerade etwas 'faul' alles zu durchforsten...

    Unser Problem: Vor ein paar Tagen habe ich unser (einziges) Auto, einen Sharan, zu Schrott gefahren. Wir warten zwar noch auf den Bericht des Sachverständigen, gehen aber von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.
    Da mein Schwiegervater uns eine Finanzspritze zugesichert hat, werden wir uns wohl auf jeden Fall ein neues Auto anschaffen. Und jetzt geht es los.
    Der Sharan (altes Modell) war nie wirklich unser Traumauto, hat sich aber doch bestens bewährt. Geträumt haben wir eigentlich immer von einem Bus (Multivan), am liebsten einer zum Campen.

    Jetzt, wo es akut wird merke ich, dass doch Zweifel in mir hoch kommen, ob ein Bus wirklich so super ist. Mittlerweile wohnen wir städtischer und ich fahre den ganzen Tag die Kids hin und her. Ist ein Bus hierfür nicht etwas übertrieben? (Kinder sind 5,7 u nd 9)
    Jetzt kreiseln sich meine Gedanken von Auto zu Auto und ich weiß garnicht mehr was ich will...

    Meine Gedanken gehen von doch wieder ein Sharan, über Nummer kleine Touran/Zafira, Kastenwagen (Caddy und Co) bis hin zu doch einem Bus. Am liebsten wirklich einer, in dem man auch mal übernachten kann.

    Aber mit 3 Kinder campen im Bus??? Geht das überhaupt? Hat jemand Erfahrung damit? Die meisten Busse sind ja ausgelegt für 4 Personen und haben oft auch nicht mehr Sitze...
    Dann wollen wir auch nicht so einen ganz alten, mit dem man bald nirgends mehr rein fahren darf...

    Dann Überlegung: kleines Auto und doch nen älteren, günstigen Bus für den Sommer? Aber 2 Autos brauchen wir nicht und ist teuer zu unterhalten...

    Wichtig wäre mir, dass man auch mal andere Kinder mitnehmen kann. Meine Jungs machen Triathlon, d.h., wenn sie dabei bleiben und die Kleine dann auch, dann haben wir öfter die Räder zu transportieren. Muss ich ja jetzt schon 1/Woche zum Radtraining. Da wäre ein Bus natürlich super. Aber ein Fahrradträger würde es vll ja auch tun. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrungen wie prakltikabel das ist/wäre.
    Vom Multivan sind wir dann auch abgekommen auf eine evtl günstigere Variante ( Opel Vivaro oder der von Ford) Aber die drehbaren Sitze vom Multivan sind schon echt super und die habe ich mir schon öfter herbeigewünscht.

    Hat jemand einen Vergleich Multivan - günstigere Bus Variante. Bus - Sharan, Ist ein Bus wirklich so viel größer als ein Sharan? Oder wirkt das nur so? Kastenwagen...

    Ihr seht, meine Gedanken wirren durcheinander und ich bin für jeden Erfahrungsbericht oder Ratschlag, insbesondere Buscamping mit 3(oder mehr) Kindern absolut dankbar!

  2. #2
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Zitat Zitat von emkaleniti Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich weiß, dass dieses Thema hier schon mehr als oft aufgekommen ist, aber da ich und 2 Kids krank darnieder liegen und zusätzlich heute morgen unsere Heizung incl Warmwasser ausgefallen ist, bin ich zugegebenermaßen gerade etwas 'faul' alles zu durchforsten...

    Unser Problem: Vor ein paar Tagen habe ich unser (einziges) Auto, einen Sharan, zu Schrott gefahren. Wir warten zwar noch auf den Bericht des Sachverständigen, gehen aber von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.
    Da mein Schwiegervater uns eine Finanzspritze zugesichert hat, werden wir uns wohl auf jeden Fall ein neues Auto anschaffen. Und jetzt geht es los.
    Der Sharan (altes Modell) war nie wirklich unser Traumauto, hat sich aber doch bestens bewährt. Geträumt haben wir eigentlich immer von einem Bus (Multivan), am liebsten einer zum Campen.

    Jetzt, wo es akut wird merke ich, dass doch Zweifel in mir hoch kommen, ob ein Bus wirklich so super ist. Mittlerweile wohnen wir städtischer und ich fahre den ganzen Tag die Kids hin und her. Ist ein Bus hierfür nicht etwas übertrieben? (Kinder sind 5,7 u nd 9)
    Jetzt kreiseln sich meine Gedanken von Auto zu Auto und ich weiß garnicht mehr was ich will...

    Meine Gedanken gehen von doch wieder ein Sharan, über Nummer kleine Touran/Zafira, Kastenwagen (Caddy und Co) bis hin zu doch einem Bus. Am liebsten wirklich einer, in dem man auch mal übernachten kann.

    Aber mit 3 Kinder campen im Bus??? Geht das überhaupt? Hat jemand Erfahrung damit? Die meisten Busse sind ja ausgelegt für 4 Personen und haben oft auch nicht mehr Sitze...
    Dann wollen wir auch nicht so einen ganz alten, mit dem man bald nirgends mehr rein fahren darf...

    Dann Überlegung: kleines Auto und doch nen älteren, günstigen Bus für den Sommer? Aber 2 Autos brauchen wir nicht und ist teuer zu unterhalten...

    Wichtig wäre mir, dass man auch mal andere Kinder mitnehmen kann. Meine Jungs machen Triathlon, d.h., wenn sie dabei bleiben und die Kleine dann auch, dann haben wir öfter die Räder zu transportieren. Muss ich ja jetzt schon 1/Woche zum Radtraining. Da wäre ein Bus natürlich super. Aber ein Fahrradträger würde es vll ja auch tun. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrungen wie prakltikabel das ist/wäre.
    Vom Multivan sind wir dann auch abgekommen auf eine evtl günstigere Variante ( Opel Vivaro oder der von Ford) Aber die drehbaren Sitze vom Multivan sind schon echt super und die habe ich mir schon öfter herbeigewünscht.

    Hat jemand einen Vergleich Multivan - günstigere Bus Variante. Bus - Sharan, Ist ein Bus wirklich so viel größer als ein Sharan? Oder wirkt das nur so? Kastenwagen...

    Ihr seht, meine Gedanken wirren durcheinander und ich bin für jeden Erfahrungsbericht oder Ratschlag, insbesondere Buscamping mit 3(oder mehr) Kindern absolut dankbar!
    Ein Bus ist viel größer als ein Sharan. Wir hatten mit drei Kindern einen Alhambra. Jetzt haben wir einen T5, aber Transporter. Campen-keine Ahnung. Wäre mir zu eng. Wir waren immer mit Wohnwagen und/oder Zelt los.
    Mir haben die variablen Sitze im Alhambra gefallen. Wir hatten da immer zwei ausgebaut in der der mittleren Reihe.
    Städtisch finde ich den T5 etwas nervig. Wir haben eine Großstadt hier, die hat irgendwie nur niedrige Parkhäuser. Nirgendwo kommt man mit dem Ding rein. In engen Straßen bekomme ich regelmäßig eine Krise, weil ich Angst um die Spiegel habe. In der anderen Großstadt geht es besser. Kofferraum im VW ist natürlich super. Wir bekommen, obwohl wir nur einen kurzen Radstand haben, Fahrradanhänger und Kinderwagen rein. Im Urlaub ist der voll, aber es reicht.
    Billigere Alternative zu VW- ich wäre da schon für. Mein Mann weniger. VW ist halt irgendwie unkaputtbar. Kosten aber auch eine Menge. Ich möchte eigentlich in zwei Jahren einen Vivaro, mein Mann eher einen T5. den T6 gibt es nicht mit langem Radstand, oder wir haben ihn noch nicht gefunden.
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015

  3. #3
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Zitat Zitat von zicke00091012 Beitrag anzeigen
    Ein Bus ist viel größer als ein Sharan. Wir hatten mit drei Kindern einen Alhambra. Jetzt haben wir einen T5, aber Transporter. Campen-keine Ahnung. Wäre mir zu eng. Wir waren immer mit Wohnwagen und/oder Zelt los.
    Mir haben die variablen Sitze im Alhambra gefallen. Wir hatten da immer zwei ausgebaut in der der mittleren Reihe.
    Städtisch finde ich den T5 etwas nervig. Wir haben eine Großstadt hier, die hat irgendwie nur niedrige Parkhäuser. Nirgendwo kommt man mit dem Ding rein. In engen Straßen bekomme ich regelmäßig eine Krise, weil ich Angst um die Spiegel habe. In der anderen Großstadt geht es besser. Kofferraum im VW ist natürlich super. Wir bekommen, obwohl wir nur einen kurzen Radstand haben, Fahrradanhänger und Kinderwagen rein. Im Urlaub ist der voll, aber es reicht.
    Billigere Alternative zu VW- ich wäre da schon für. Mein Mann weniger. VW ist halt irgendwie unkaputtbar. Kosten aber auch eine Menge. Ich möchte eigentlich in zwei Jahren einen Vivaro, mein Mann eher einen T5. den T6 gibt es nicht mit langem Radstand, oder wir haben ihn noch nicht gefunden.
    Das wurde ja leider abgeschafft. Im neuen Modell kann man die Sitze nur flachlegen, aber nicht mehr ausbauen. Das fand ich vorher VIEL besser. Wir haben einen uralten Sharan (den ich meistens fahre) und einen neuen Alhambra (Firmenwagen meines Mannes). Angeblich ist der neue ja größer, defakto ist das aber so nicht, weil durch die nicht mehr ausbaubaren Sitze einfach Raum verloren geht. Die Sitze sind quasi hinten versenkbar und mittig umklappbar.
    Zuladung im neuen Sharan/Alhambra ist daher also weniger möglich, als im alten.
    Mit 4 Kindern brauchen wir ne große Dachbox, für den Urlaub.
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

  4. #4
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Zitat Zitat von lilofee75 Beitrag anzeigen
    Das wurde ja leider abgeschafft. Im neuen Modell kann man die Sitze nur flachlegen, aber nicht mehr ausbauen. Das fand ich vorher VIEL besser. Wir haben einen uralten Sharan (den ich meistens fahre) und einen neuen Alhambra (Firmenwagen meines Mannes). Angeblich ist der neue ja größer, defakto ist das aber so nicht, weil durch die nicht mehr ausbaubaren Sitze einfach Raum verloren geht. Die Sitze sind quasi hinten versenkbar und mittig umklappbar.
    Zuladung im neuen Sharan/Alhambra ist daher also weniger möglich, als im alten.
    Mit 4 Kindern brauchen wir ne große Dachbox, für den Urlaub.
    Und ich finde, das ist neben den SChiebetüren einer der ganz großen Vorteile, endlich hat man alle Sitze dabei und kann sie spontan eben hochklappen. :D

    Allerdings finde ich ihn für 4 Kinder nicht günstig, in die letzte Sitzreihe zu kommen ist lästig, und der Kofferraum dann gar nicht mal so groß. Und gescheit Gepäck laden und sichern kann man so auch nicht.

    Aber die TE hat ja nur drei Kinder - für Innenstadt und viele Kurzstrecken wäre mir der Bus zu riesig.
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  5. #5
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Zitat Zitat von lilofee75 Beitrag anzeigen
    Das wurde ja leider abgeschafft. Im neuen Modell kann man die Sitze nur flachlegen, aber nicht mehr ausbauen. Das fand ich vorher VIEL besser. Wir haben einen uralten Sharan (den ich meistens fahre) und einen neuen Alhambra (Firmenwagen meines Mannes). Angeblich ist der neue ja größer, defakto ist das aber so nicht, weil durch die nicht mehr ausbaubaren Sitze einfach Raum verloren geht. Die Sitze sind quasi hinten versenkbar und mittig umklappbar.
    Zuladung im neuen Sharan/Alhambra ist daher also weniger möglich, als im alten.
    Mit 4 Kindern brauchen wir ne große Dachbox, für den Urlaub.
    Na das ist ja blöd. Wir fahren immer alte Autos und hatten natürlich einen älteren Alhambra.
    Die Schiebetür möchte ich auch nicht mehr missen. Das nächste Auto muss definitiv wieder eine haben.

    Für nur drei Kinder wäre mir ein Bus einfach zu unhandlich. Ich fahre unseren kaum. Ich bekomme drei Kinder locker und vier irgendwie in mein Auto. Das reicht oft. Und da ich einen Kombi habe, habe ich auch genügend Kofferraum.

    An eine Dachbox haben wir beim T5 auch schon gedacht, aber dann kommen wir nicht mehr in den Zoo. Das Parkhaus ist nur 2,10 m. Mit dem Aufbau könnte wir das vergessen.
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015

  6. #6
    Avatar von Apfelsini
    Apfelsini ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Wir haben einen T5 und einen Caddy. Da ich (noch) meist nur mit drei Kindern unterwegs bin, finde ich den Caddy super praktisch. Allerdings nervt das Anschnallen, da es zwischen den drei Sitzen sehr eng ist und die beiden Kleinen das noch nicht alleine können, bzw. die Große manchmal versehentlich den Kindersitz des ganz Kleinen beim Anschnallen abschnallt. Dafür ist es eben in der Stadt nicht so eng. Beim Bus ist natürlich mehr Platz. Das Parken ist dank Einparkhilfe weniger das Problem, enge Straßen machen mich da schon unruhiger. Für den Urlaub hat der Kofferraum beim Caddy bis jetzt immer gereicht, den finde ich beim Caddy echt riesig. Die Sitzplatzsituation allerdings ist im Bus im Urlaub jetzt viel entspannter, auf längeren Fahrten gibt es kein Theater mehr und viel weniger Streit. Die verschiedenen günstigeren Varianten zum Multivan erwiesen sich für uns als kein so großer Unterschied. Wir haben einen Jahreswagen mit eher Basic Ausstattung gewählt, darüber lässt sich schon einiges am Preis drehen. Mit drei Kindern in der Stadt würde ich aber eher Caddy (evtl Maxiversion?) fahren.
    http://global.thebump.com/tickers/tt1cfc9c
    Mit großem Sohn (01/96), mittelgroßer Schwester (06/08),
    kleinem Handwerker (01/12) & der Sahnehaube (07/13)

  7. #7
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Und ich finde, das ist neben den SChiebetüren einer der ganz großen Vorteile, endlich hat man alle Sitze dabei und kann sie spontan eben hochklappen. :D

    Allerdings finde ich ihn für 4 Kinder nicht günstig, in die letzte Sitzreihe zu kommen ist lästig
    , und der Kofferraum dann gar nicht mal so groß. Und gescheit Gepäck laden und sichern kann man so auch nicht.

    Aber die TE hat ja nur drei Kinder - für Innenstadt und viele Kurzstrecken wäre mir der Bus zu riesig.
    Ja, eben. Das ist beim alten viel besser. Da habe ich ganz hinten nur einen Sitz drin und da kann mein Mittlerer locker einfach reinlaufen.
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

  8. #8
    oneboymum ist offline Meister vom Ritual

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Hallo!
    Zitat Zitat von emkaleniti Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Unser Problem: Vor ein paar Tagen habe ich unser (einziges) Auto, einen Sharan, zu Schrott gefahren. Wir warten zwar noch auf den Bericht des Sachverständigen, gehen aber von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.
    Da mein Schwiegervater uns eine Finanzspritze zugesichert hat, werden wir uns wohl auf jeden Fall ein neues Auto anschaffen. Und jetzt geht es los.
    Der Sharan (altes Modell) war nie wirklich unser Traumauto, hat sich aber doch bestens bewährt. Geträumt haben wir eigentlich immer von einem Bus (Multivan), am liebsten einer zum Campen.
    Mit einem Campingbus und 3 Kindern musst Du davon ausgehen, dass ein Kind immer ins Zusatzzelt darf/muss. Ein Camper, der alltagstaugliche Abmaße hat, hat nur 4 Schlafplätze, außerdem ist das Platzangebot durch die Campingausstattung deutlich eingeschränkt und der Camper hat auch höchstens 5 Sitzplätze. Von den Anschaffungskosten mal ganz abgesehen.
    Es kann gehen, mit 3 Kids zu campen, jedoch geht ohne Vorzelt für längere Zeit da mal sehr wenig. (Hochgerechnet von 2 auf 3...) Man wird gut darin, Waschsalons heimzusuchen oder gleich Campingplätze mit Waschmaschine anzusteuern, da für sämtliche Kleidung und Zubehör nur noch wenig Platz ist. Ich habe halt bislang nur Erfahrung mit Bus und 2 Kids.

    Zitat Zitat von emkaleniti Beitrag anzeigen
    Meine Gedanken gehen von doch wieder ein Sharan, über Nummer kleine Touran/Zafira, Kastenwagen (Caddy und Co) bis hin zu doch einem Bus. Am liebsten wirklich einer, in dem man auch mal übernachten kann.
    [...]
    Wichtig wäre mir, dass man auch mal andere Kinder mitnehmen kann. Meine Jungs machen Triathlon, d.h., wenn sie dabei bleiben und die Kleine dann auch, dann haben wir öfter die Räder zu transportieren. Muss ich ja jetzt schon 1/Woche zum Radtraining. Da wäre ein Bus natürlich super. Aber ein Fahrradträger würde es vll ja auch tun. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrungen wie prakltikabel das ist/wäre.
    Vom Multivan sind wir dann auch abgekommen auf eine evtl günstigere Variante ( Opel Vivaro oder der von Ford) Aber die drehbaren Sitze vom Multivan sind schon echt super und die habe ich mir schon öfter herbeigewünscht.

    Hat jemand einen Vergleich Multivan - günstigere Bus Variante. Bus - Sharan, Ist ein Bus wirklich so viel größer als ein Sharan? Oder wirkt das nur so? Kastenwagen...

    Ihr seht, meine Gedanken wirren durcheinander und ich bin für jeden Erfahrungsbericht oder Ratschlag, insbesondere Buscamping mit 3(oder mehr) Kindern absolut dankbar!
    Camper und andere Kinder mitnehmen schliesst sich dann aus. Daher würde ich sagen: einen Bus mit einzelnen Sitzplätzen (schau auch mal in der Nutzfahrzeugabteilung des jeweiligen Herstellers, das ist dann nicht Top-Class aber robust und günstiger) oder einen Kastenwagen in der L-Version. Hier kann man durchaus hinten eine Matratze reinwerfen und mit einem Vorzelt versehen wird der Wagen dann auch zur "Übernachtungsmöglichkeit". Was Du dann jedoch nicht hast sind externer Stromanschluss, Herd und Kühlschrank. Solange das aber nicht gebraucht wird, weil vollautarkes Campen eh nicht so Eures ist, dann reicht die Möglichkeit. Eine Standheizung lässt sich leicht nachrüsten oder bereits bei vielen Herstellern konfigurieren, die ist zum Campen/Übernachten echt empfehlenswert.
    Vom Thema Stehhöhe müsstet Ihr Euch dann auch verabschieden, das gibt es nur mit Klapp- oder Hubdach. Wenn Euch eine Campingausstattung wichtig ist, schaut mal bei den Anbietern von Modulsystemen rein.

    Auch im Hinblick auf das Thema Fahrradtransport und Materialschlacht würde ich deutlich zum Bus oder Kastenwagen tendieren.

    Ob die guten Ratschläge weiterhelfen, weiss ich nicht, hoffe es aber.
    Grüße
    Obm
    Sometimes when I'm working I look at the sky, And part of my heart takes a tow
    Then somebody taps on my shoulder, And I quickly get out of my plane
    When they see the grin and they aks where I've been I don't even try to explain
    E. Kilbourne

  9. #9
    sindzusiebt ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Wir hatten bereits einen T4 Multivan. Da haben wir mit 2 Erwachsenem und einem Kind drin geschlafen, ist allerdings sehr eng, geht mal für ne Nacht. Mit mehreren Kindern unmöglich, diese müssten ins Zelt. Ein T4 / T5 mit Campingausstattung hat dann natürlich weniger Sitzplätze so dass man nicht mehr Kinder mitnehmen kann.
    Wir haben jetzt einen T5 mit langem Radstand, damit fahre ich auch in die Stadt, Tiefgaragen sind manchmal nicht möglich. Passt halt ordentlich was ins Auto, dafür ist das Außenmaß etwas größer, klar ;-)
    Außerdem haben wir noch einen Caddy. Den nutze ich nur, wenn ich max. 2-3 Kinder dabei habe, max. 2 mit Sitz. Ich finde das sonst zu mühselig mit dem Anschnallen. Großer Kofferraum, Schiebetüren!

    Ich würde euch ja zu einem T4 / T5 raten. Wenns nicht die Drehsitze sein müssen, dann evtl. als Caravelle, ist halt dann auch günstiger, dafür aber geräumig.

  10. #10
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Qual der Wahl... Autosuche/ Campingbus mit 3 Kindern

    Zitat Zitat von emkaleniti Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich weiß, dass dieses Thema hier schon mehr als oft aufgekommen ist, aber da ich und 2 Kids krank darnieder liegen und zusätzlich heute morgen unsere Heizung incl Warmwasser ausgefallen ist, bin ich zugegebenermaßen gerade etwas 'faul' alles zu durchforsten...

    Unser Problem: Vor ein paar Tagen habe ich unser (einziges) Auto, einen Sharan, zu Schrott gefahren. Wir warten zwar noch auf den Bericht des Sachverständigen, gehen aber von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.
    Da mein Schwiegervater uns eine Finanzspritze zugesichert hat, werden wir uns wohl auf jeden Fall ein neues Auto anschaffen. Und jetzt geht es los.
    Der Sharan (altes Modell) war nie wirklich unser Traumauto, hat sich aber doch bestens bewährt. Geträumt haben wir eigentlich immer von einem Bus (Multivan), am liebsten einer zum Campen.

    Jetzt, wo es akut wird merke ich, dass doch Zweifel in mir hoch kommen, ob ein Bus wirklich so super ist. Mittlerweile wohnen wir städtischer und ich fahre den ganzen Tag die Kids hin und her. Ist ein Bus hierfür nicht etwas übertrieben? (Kinder sind 5,7 u nd 9)
    Jetzt kreiseln sich meine Gedanken von Auto zu Auto und ich weiß garnicht mehr was ich will...

    Meine Gedanken gehen von doch wieder ein Sharan, über Nummer kleine Touran/Zafira, Kastenwagen (Caddy und Co) bis hin zu doch einem Bus. Am liebsten wirklich einer, in dem man auch mal übernachten kann.

    Aber mit 3 Kinder campen im Bus??? Geht das überhaupt? Hat jemand Erfahrung damit? Die meisten Busse sind ja ausgelegt für 4 Personen und haben oft auch nicht mehr Sitze...
    Dann wollen wir auch nicht so einen ganz alten, mit dem man bald nirgends mehr rein fahren darf...

    Dann Überlegung: kleines Auto und doch nen älteren, günstigen Bus für den Sommer? Aber 2 Autos brauchen wir nicht und ist teuer zu unterhalten...

    Wichtig wäre mir, dass man auch mal andere Kinder mitnehmen kann. Meine Jungs machen Triathlon, d.h., wenn sie dabei bleiben und die Kleine dann auch, dann haben wir öfter die Räder zu transportieren. Muss ich ja jetzt schon 1/Woche zum Radtraining. Da wäre ein Bus natürlich super. Aber ein Fahrradträger würde es vll ja auch tun. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrungen wie prakltikabel das ist/wäre.
    Vom Multivan sind wir dann auch abgekommen auf eine evtl günstigere Variante ( Opel Vivaro oder der von Ford) Aber die drehbaren Sitze vom Multivan sind schon echt super und die habe ich mir schon öfter herbeigewünscht.

    Hat jemand einen Vergleich Multivan - günstigere Bus Variante. Bus - Sharan, Ist ein Bus wirklich so viel größer als ein Sharan? Oder wirkt das nur so? Kastenwagen...

    Ihr seht, meine Gedanken wirren durcheinander und ich bin für jeden Erfahrungsbericht oder Ratschlag, insbesondere Buscamping mit 3(oder mehr) Kindern absolut dankbar!
    Also Camping ist nicht mein Ding. Egal ob alleine oder mit meinen Kindern.
    Es gibt beim VW-Bus ja nicht nur den Multivan. Die anderen Varianten von VW sind um einiges günstiger als der Multivan. Drehsitze braucht man nicht unbedingt. Das gibt bei mehr als 2 Kindern eh nur gezicke wer drauf sitzen darf. Der Ford Transit Euroliner hat auch drehbare Sitze.
    Wieviel größer ein Bus als ein Sharan ist weiß ich nicht. Wir hatte nie einen Sharan.
    Fahrradträger beeinflussen das Fahr- und vorallem das Bremsverhalten des Autos. Da ist dann besondere Vorsicht geboten.
    Wir geben unseren Bus (aktuell Cirtroen Jumper) nicht mehr her. Davor hatten wir einen T4 Transporter.
    Andrea

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte