Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    TiLo ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Grundrissplanung Ideen gesucht

    Wir (6 Personen, Nr. 7 geplant) werden neu bauen. 1,5 geschossig, Massivhaus, bis 180qm Wf. Kein Keller aber Garage mit HWR. Der Kniestock erhöht auf 1m. und mit ausgebautem Dachboden.
    Wir brauchen 6 Schlafzimmer. Eins auf dem Dachboden, 4 im Obergeschoss und das Elternschlafzimmer hätte ich sehr gerne unten. Und da komme ich ins straucheln.
    Ich möchte eine große Wohnküche mit viel Platz. Dafür darf das Wohnzimmer gerne klein ausfallen. MIR würden da 18qm locker reichen. Ein offener Wohnbereich (Küche/Essen/Wohnzimmer) wäre eine Möglichkeit, aber dann hat man nie einen Rückzugsort. Wenn mein Mann zb. TV guckt kann ich nur noch ins kühle Schlafzimmer ausweichen.
    Wir haben jetzt ein Wohnzimmer von 23qm. Mir zu groß, für meinen Mann genau richtig. Besucher sagen auch, es ist eher klein.
    Beim Schlafzimmer reichen 14qm.
    Es soll einen kleinen Windfang am Eingang geben und die Treppe muss im Haus sein (nicht im Windfang).
    An der Küche hätte ich gerne eine Speisekammer. Der kann ich laut Zeichnung höchstens 2qm. geben. Nur, kann man dann überhaupt was damit anfangen? Oder dann doch besser die Tür sparen und mehr Küchenhochschränke?
    Bis jetzt alles unterzukriegen auf 10x12,5
    Fehlt nur noch ein Bad und das Gästeklo - auf das ich jetzt 15 Jahre verzichtet habe und das mir 15 Jahre gefehlt hat.
    Die Teenies sollen oben ein kleines Duschbad bekommen, unten will ich die Wanne. 6-7qm. braucht es dann. Und das geht nur, wenn ich beim kleinen Wohnzimmer (5x3,5) bleibe.

    Damit Küche und Wohnzimmer groß bleiben, müsste die zweite hälfte vom Dachboden ebenfalls als Kinderzimmer her halten und wir Eltern mit in das Obergeschoss ziehen. So könnten wir unten ein kleines Büro einrichten. was fehlt ist das jegliche Abstellmöglichkeit.
    Drei der Kinder sind schön älter und machen natürlich irgendwann Platz. Aber wann, kann jetzt auch niemand vorhersagen. Daher planen wir sie mal lieber mit ein :-)
    Die kleinen dürfen sich kein Zimmer teilen, zumindest nicht offiziell. (Pflegekinder).

    Hier handelt es sich nun natürlich um ein "Luxusproblem". Aber Grundrisse für Großfamilien sind scheinbar selten, bzw. die Häuser über 250qm. groß.

    Was wäre euch besonders wichtig? Vielleicht habt ihr auch mal mit mehreren Kindern gebaut?

    Liebe Grüße

  2. #2
    sindzusiebt ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Hallo,

    ich habe dir bereits im anderen Forum ausführlich geantwortet :-) aber der Beitrag ging irgendwie verloren *grr*

    Ich bin ja immer für so-viel-Platz-wie-irgendwie-möglich, deshalb hab ich dir dort zur Variante mit der überbauten Garage geraten. Allerdings wäre das für mich nur akzeptabel, wenn das finanziell auch ohne spätere Vermietung realistisch ist, denn Vermietung käme für mich nicht in Frage.

    Die Entscheidung scheint inzwischen aber für die VAriante DAchboden gefallen zu sein.

    Ich habe sonst ähnliche Bedürfnisse wie du ;-) große Küche! Wir haben 35qm und sie ist definitiv zu klein, ich bereue, dass wir nicht noch den angrenzenden Raum dazu genommen haben. Speisekammer habe ich 2 qm, das geht, finde ich besser als zusätzliche Küchenschränke, weil man in die Kammer auch Wasserkästen stapeln kann z. B., größer wäre aber besser :-))

    DAs Wohnzimmer würde mir auch in klein genügen. Unseres ist groß wird aber eigentlich wenig genutzt.

    Wäre denn bei einem Neubau nicht möglich, die Größe so anzupassen, dass du deine Wünsche verwirklichen kannst?

    Was mir in deiner Planung nicht gefällt bzw. was sich in der Praxis als unpraktisch erwiesen hat, ist dass die Pflegekinder auf einer anderen Etage schlafen sollen als das Elternschlafzimmer ist. Das wäre bei uns mehr als schwierig bzw. für mich seeeeehr ungemütlich.

    Was ich als puren Luxus empfinde und aber auf keinen Fall mehr missen möchte ist ein Garderobenzimmer gleich im Eingangsbereich. Also ein Zimmer, in dem Jacken, Schuhe etc. aufgeräumt sind und man die Tür schließen kann. Sehr praktisch! Bei einem Neubau würde ich dieses Zimmer dann ebenfalls mit der Garage verbinden, so dass man von der Garage durch dieses Zimmer ins Haus gelangen kann.

    Wir haben zudem noch einen Toberaum im Erdgeschoss für die kleineren. Wird gerne genutzt und ist wirklich super, aber sicherlich Luxus.

    Ein Abstellraum MUSS sein!! Besonders da ihr völlig ohne Keller bauen wollt. Ich wüsste nicht wo unser ganzes Geraffel hin sollte.

    Also eure Planung wäre mir persönlich zu beengt. Entweder einen größeren Grundriss oder mit Keller oder mit überbauter Garage.

    Ist natürlich immer eine Frage, ob das dann auch finanzierbar ist.

    VG
    szs

  3. #3
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Erster Rat: schaut euxh Grundrisse von Zweifamilienhäusern an, damit seid ihr flexibler und die Raumaufteilung kommt euch evtl entgegen unten 4 zimmer, oben 3Zimmer Wohnung?
    Da hättet ihr die Küche oben als zusätzliches Zimmer, vielleicht kann man da sogar das Wohnzimmer teilen.
    Thema Küche/Esszimmer/Wohnzimmer:
    Ich würde mir eine Küche mit breitem Durchgang zum Essbereich wünschen. Küche reicht mit 12qm, Essbereich sollte mindestens 18 qm haben. Könntet ihr den Wohnbereich mit raumhohen Schiebetüren mit dem Essbereich verbinden? Dann kann der etwas über 20 qm haben, bei Bedarf könnt ihr beides verbinden und habt ein großes Zimmer.
    Speisekammer oder nicht? Geh mal ins Küchenstudio und schaue dir Stauraumlösungen an. Gefallen dir die Lösunge ? Lagerst du viel Obst und Gemüse? Dann doch lieber Speisekammer, es sei denn du willst noch in Kühltechnik investieren. Bäder wurde ich klein lassen. 10qm sind völlig ausreichend, geht auch kleiner (wir haben 2x ca 5qm, 1x mit Dusche , einmal mit Wanne) etwas größer wäre nicht schlecht, aber wir haben nicht neu gebaut). Lieber würde ich das Gäste WC zum weiteren Bad aufpeppen.
    Silm

  4. #4
    TiLo ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Vielen Dank für deine Antwort! Ich finde allerdings im anderen Forum keine von dir, du bist doch nicht "P..."?

    Wir haben vor 15 Jahren mit drei Kindern gebaut. Gute 130qm. die ihren Zweck erfüllten. Die 15qm. große Küche wurde mit 9qm. erweitert und statt einer Garage wurde der HWR angebaut. Großfamilien brauchen viel HWR!
    Dadurch wurde der alte HWR zur reinen Gaderobe (auch liebevoll "Dreckschleuse" genannt). Das ist schon schön, ändert aber nichts daran dass das Haupthaus einfach zu eng wird *g*
    Unsere Küche hat jetzt 24qm. Die müssen es aber auch sein. Euch reichen 35 nicht, oder hast du dich vertippt
    Das Bad muss klein bleiben, dann hält man es auch besser warm. Bei den Kinderzimmern haben uns 15 Jahre lang 12-13 qm. gereicht und das muss heute auch nicht mehr sein. Ebenso das Schlafzimmer. Wir haben immer unten geschlafen, das Haus ist offen und hellhörig. Das war nie ein Problem. Aber ich glaube, davon müssen wir uns verabschieden. Im neuen Grundriss führt ein kleiner HWR zum großen, der dann schon in der Garage ist. Ich denke das geht. Die Garage soll ein kleines Spitzdach bekommen - Stellfläche. Ein Keller ist nicht machbar weil der Boden zu nass ist. Das will ich nicht riskieren.
    In unserem jetzigen Haus ist der Dachboden nicht ausbaubar und nur als Spielfläche zu gebrauchen.
    Ich glaube, die Speisekammer will ich dann doch...an Getränke habe ich gar nicht gedacht.
    Ich plane mal was ohne Schlafraum unten und schau was ich schieben kann.

    Lieben Dank!!

  5. #5
    TiLo ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Hallo Silm, lieben Dank für deine Antwort.

    Wenn ich mich am Grundriss eines Zweifamilienhauses halte, kommen nur gesonderte Bauplätze in Frage. Das Baufenster auf einem normalen Bauplatz gibt ein Zweifamilienhaus nicht her.
    Wir wohnen zwar in einer Gegend mit relativ wenig Baubestimmungen - da gehts dann aber doch los.
    Wenn wir uns von den jetzigen 150 qm. auf 170-180 hocharbeiten und DAZU noch den Dachboden voll nutzen können, ist das für uns schon ein guter sprung. Es muss nur gut durchdacht sein ;-)
    Über Raumhohe Schiebetüren habe ich noch nicht nachgedacht, darüber werde ich mich informieren!
    Danke!!

  6. #6
    sindzusiebt ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    [QUOTE=TiLo;26995743]Vielen Dank für deine Antwort! Ich finde allerdings im anderen Forum keine von dir, du bist doch nicht "P..."?


    Deswegen schrieb ich ja, der Beitrag ging verloren. Wahrscheinlich hab ich statt auf "speichern" auf irgendwas andres geklickt, blöde Technik ;-)

    Viel Spaß beim Planen!

  7. #7
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Zitat Zitat von TiLo Beitrag anzeigen
    Hallo Silm, lieben Dank für deine Antwort.

    Wenn ich mich am Grundriss eines Zweifamilienhauses halte, kommen nur gesonderte Bauplätze in Frage. Das Baufenster auf einem normalen Bauplatz gibt ein Zweifamilienhaus nicht her.
    Wir wohnen zwar in einer Gegend mit relativ wenig Baubestimmungen - da gehts dann aber doch los.
    Wenn wir uns von den jetzigen 150 qm. auf 170-180 hocharbeiten und DAZU noch den Dachboden voll nutzen können, ist das für uns schon ein guter sprung. Es muss nur gut durchdacht sein ;-)
    Über Raumhohe Schiebetüren habe ich noch nicht nachgedacht, darüber werde ich mich informieren!
    Danke!!
    Ein Zweifamilienhaus muss ja nicht größer sein als ein Einfamilienhaus. Könnte auch auf 10mx12 m gehen.
    Silm

  8. #8
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Ich weiß ja nicht, wie alt das Pflegekind sein soll und ob Dauer oder Bereitschaft. Aber hier ist das Schlafzimmer neben den PflegekinderZimmern sehr günstig. Baby will nachts die Flasche. Der Neuzugang brauchte auch hin und wieder Beruhigung. Und ein Kinderbett muss bei uns auch ins Schlafzimmer passen, da Baby wegen gesundheitlicher Probleme doch öfter bei uns schlafen muss. Aber da hat man ja doch häufig mal ein traumatisiertes oder verängstigtes Kind.
    Große Küche finde ich gut. Wir haben eine Diele mit Esstisch und großer Eckbank. Unsere Küche an sich ist sehr klein. 10qm ca. 12-13 qm KinderZimmer finde ich persönlich sehr klein, da bräuchte es für mich noch einen Toberaum oder SpielZimmer.
    Großes Wohnzimmer ist bei uns inzwischen auch nicht mehr nötig. Das Wohnzimmer ist hier kinderfreie Zone. Das ist jetzt unser Raum. Abends sitzen mein Mann und ich immer zusammen. Aber wir hätten als Ausweichmöglichkeit noch die Diele.
    Irgendwas für die Schuhe und Jacken würde ich mir auch wünschen, wenn ich bauen würde. (Würde ich nie, weil ich mir das in der Größenordnung wohl niemals leisten kann und die Grundstücke bei Neubauten meist so klein sind).
    Abstellfläche muss auch sein. Ich wüsste gar nicht wohin mit meinem Klamottenfundus oder den Weihnachtssachen.

  9. #9
    TiLo ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Zitat Zitat von zicke00091012 Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht, wie alt das Pflegekind sein soll und ob Dauer oder Bereitschaft. Aber hier ist das Schlafzimmer neben den PflegekinderZimmern sehr günstig. Baby will nachts die Flasche. Der Neuzugang brauchte auch hin und wieder Beruhigung. Und ein Kinderbett muss bei uns auch ins Schlafzimmer passen, da Baby wegen gesundheitlicher Probleme doch öfter bei uns schlafen muss. Aber da hat man ja doch häufig mal ein traumatisiertes oder verängstigtes Kind.
    Große Küche finde ich gut. Wir haben eine Diele mit Esstisch und großer Eckbank. Unsere Küche an sich ist sehr klein. 10qm ca. 12-13 qm KinderZimmer finde ich persönlich sehr klein, da bräuchte es für mich noch einen Toberaum oder SpielZimmer.
    Großes Wohnzimmer ist bei uns inzwischen auch nicht mehr nötig. Das Wohnzimmer ist hier kinderfreie Zone. Das ist jetzt unser Raum. Abends sitzen mein Mann und ich immer zusammen. Aber wir hätten als Ausweichmöglichkeit noch die Diele.
    Irgendwas für die Schuhe und Jacken würde ich mir auch wünschen, wenn ich bauen würde. (Würde ich nie, weil ich mir das in der Größenordnung wohl niemals leisten kann und die Grundstücke bei Neubauten meist so klein sind).
    Abstellfläche muss auch sein. Ich wüsste gar nicht wohin mit meinem Klamottenfundus oder den Weihnachtssachen.

    Hallo,
    wir haben nach 10 Jahren und 27 PK die BRSP aufgegeben und eine ganze Menge aussortiert und weggegeben.
    Wir haben in der nächsten Woche Termine bei verschiedenen Bauunternehmen, mal sehn was dabei rauskommt :-)

  10. #10
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Grundrissplanung Ideen gesucht

    Ah ok. Ich dachte, ihr wolltet noch ein Kind aufnehmen, wegen der 7. geplanten Person.
    Ich könnte mir aber auch die Quadratmeterzahl schlecht für uns vorstellen. Allerdings sind wir ja auch ein paar mehr.
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015