Ergebnis 1 bis 10 von 10
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Pippi27

Thema: Soziale Ausgrenzung

  1. #1
    Niviflo5 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Soziale Ausgrenzung

    Hallo, mein Mann und ich sind gerade ziemlich am Ende und wir brauchen einfach mal Rat oder vielleicht einfach ein paar nette Worte. Zu uns wir sind eine Großfamilie mit 5 Kindern im Alter von 15, 13, 12, 4 und 2 Jahren. Mein Mann und ich sind Berufstätig, wir verdienen nicht viel aber uns geht es finanziell soweit gut. Vor 4 Jahren beschlossen wir ein Haus auf dem Dorf zu mieten weil es etwas außerhalb größer und günstiger war. Leider haben wir hier nie wirklich Anschluss gefunden es wurde schlimmer als unsere jüngste dann zur Welt kam und auch noch mein Vater nach dem Tod seiner Frau zu uns zog. Wir werden hier ausgegrenzt als Asozial hingestellt etc. Mein Mann ist z. B. seit seiner Kindheit bei der Feuerwehr aber selbst da möchte er nicht mehr hin weil dieses Ignorieren ihn fertig macht. Auf dem Spielplatz spielen die Kinder nicht mit meinen weil es verboten wird. Ich habe sowas noch nie erlebt. Wir sind einfach eine normale Familie aber eben mit einigen Kindern mehr. Bei uns ist es mal laut mal leise wie es eben so ist. Ich habe oft das Gespräch gesucht, fahre aber immer vor Wände. Jetzt ist es soweit das uns auch unser Vermieter los werden will, indem er das Haus in dem wir Wohnen so umbauen möchte das es zum Zweifamilienhaus wird. Einen Umzug können wir uns nicht leisten, wenn er diesen Umbau aber durchsetzt muss mein Vater in ein Pflegeheim ziehen. Sorry für den vielen Text ich bin momentan für jeden Rat dankbar

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    mhh, ich komme ja vom Land und da sind größere Familien ja nicht so ungewöhnlich (mit 5 Kindern fallen mir gleich 3 ein). Und da ihr wahrscheinlich nicht biertrinkenderweise den ganzen Tag auf dem Spielplatz rumhängt, kann ich mir nicht recht vorstellen, dass es um die Familiengröße geht.

    Ist es vielleicht ein Dorf, in dem es wenig Zuzug gibt. Alle irgendwie schon immer da sind und gefühlt alle miteinander verwandt sind? Dann liegt es an eurem Status als Zugezogene.

    Es ist allerdings egal, ob ihr als Großfamilie oder als Zugezogene ausgegrenzt werdet. Haben denn die Kinder Kontakt gefunden?

    Das mit dem Vermieter ist ne andere Sache, der kann nicht einfach beschliessen, jetzt ein Zweifamilienhaus draus zu machen. Holt euch da Hilfe, die Mieterschutzvereine sind meist sehr hilfreich.
    Triceratops gefällt dies

  3. #3
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Naja, Pippi, kommt wohl darauf an, wo.
    Ich komme auch aus dem ländlichen Raum. Bauern haben da auch mal 3 Kinder. Aber in den gutbürgerlichen Ortschaften, die sich zwischen den Höfen in den letzten Jahrzehnten zu kleinen Städten entwickelt haben, ist das eher selten. Da waren wir zu dritt schon "viel" und meine kleine Schwester, die 9 Jahre Altersunterschied zu mir und 13 zu meinem Bruder hat, hielten viele für einen "Unfall" (nein, es war volle Absicht!).
    Mein Heimatort ist inzwischen KURort, wo einem daher viele Ü-60er begegnen. Wenn ich da früher mit meinen Fünfen auf Besuch und mit dem Rad unterwegs war, fielen wir schon auf und es gab durchaus mal Kommentare. Zumal eine Bande jüngerer Kinder mehr rumwuselt und lauter ist. Inzwischen sind sie recht groß, da fällt man nicht so auf.
    Wo ich lebe, ist das anders. Aber das ist auch das Heimatdorf meines Mannes, wo man sich seit Generationen kennt.
    Da fühle ich mich manchmal "außen vor", was zwangsläufig so ist, wenn man in so einer engen Gemeinschaft landet und dabei auch noch aus einer anderen Kultur und Sprache kommt. - Und es ist überhaupt nicht objektiv, denn ich wurde nie ausgegrenzt!

    Ich bin mir daher nicht sicher, ob eure Probleme mit der Anzahl eurer Kinder zu tun haben. Vielleicht liegt es eher am Ort (wie groß?), seiner sozialen Struktur, an der Gegend, eurer Herkunft und nicht zuletzt daran, wie ihr euch präsentiert.
    Wo gehen eure Kinder zur Schule? Im Wohnort? Haben sie Anschluss?
    Grundsätzlich plädiere ich für "in die Offensive gehen". Feuerwehr ist doch eigentlich klasse. Bist du außer Haus bei irgendwas aktiv? Manchmal ist die Kirchengemeinde ein guter Ort für Kontakte oder auch als "Vermittler". Vielleicht braucht es nur etwas Zeit?

  4. #4
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Naja, Pippi, kommt wohl darauf an, wo.
    Ich komme auch aus dem ländlichen Raum. Bauern haben da auch mal 3 K
    Bauern gibts kaum noch . Klassisch für viele Kinder sind Pfarrer, Lehrer, Besserverdiener. Und ab und zu Normalos

  5. #5
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Wo ich herkomme gibt's noch Bauern.
    Außerdem sprach ich von meiner Kindheit und da war das so.
    Inzwischen hat sich das mit den Kindern wohl verschoben, mehrere sind ja wieder 'in". Evtl.ist das aber auch regional?

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    Bauern gibts kaum noch . Klassisch für viele Kinder sind Pfarrer, Lehrer, Besserverdiener. Und ab und zu Normalos
    Bei uns am Ort ist das nicht unbedingt schichtabhängig, sondern bunt gemischt, 3 Kinder sind aber fast schon Durchschnitt, 4 sind nicht ungewöhnlich. Bei 5 Kindern stutzt man kurz mal bewundernd, aber das war's dann auch schon.

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Wo ich herkomme gibt's noch Bauern.
    Außerdem sprach ich von meiner Kindheit und da war das so.
    Inzwischen hat sich das mit den Kindern wohl verschoben, mehrere sind ja wieder 'in". Evtl.ist das aber auch regional?
    Hier gibt's definititv noch ein paar Bauern am Ort (3 auf 4.000 Einwohner). Und 3 Kinder sind "in".

  8. #8
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Wo issi denn hin?!?!

  9. #9
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Wo issi denn hin?!?!
    Das war bei ihrem letzten Thread auch schon so, dass sie abgetaucht ist.

  10. #10
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Soziale Ausgrenzung

    Stimmt! - Vor 2 Jahren zum gleichen Thema!