Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Lorenzes ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    Hallo liebe Eltern,

    folgende Situation:
    Meine Frau und ich sind derzeit beide in Steuerklasse 4, da wir auch ungefähr gleich viel verdienen. Meine Frau befindet sich nun derzeit im Mutterschutz und wird nach der Geburt unseres Sohnes im April erst einmal für ein Jahr Elterngeld beziehen. Ich arbeite in der Zeit normal weiter.

    Uns ist nun nicht so klar, wie wir es nun in den kommenden 12 Monaten mit den Steuerklassen machen sollten. Das Elterngeld wird ja nicht versteuert, weshalb meine Frau doch in 3 und ich in 5 wechseln könnten, oder spricht etwas dagegen?

    Grüße&Danke
    Sebastian

  2. #2
    bienne07 ist offline Member
    Registriert seit
    20.12.2007
    Beiträge
    135

    Standard Re: Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    Ich denke du meinst es her umgekehrt. Du die 3 und deine Frau die 5. Oder? Ansonsten hättest du ja den größeren Steuerabzug (mit Steuerklasse 5) und ihr wollt eher weniger Steuern zahlen...

    Mit Steuerklasse 3 hättet ihr mehr im Monat müsst aber aufpassen, dass ihr bei der Steuererklärung nachher nicht nachzahlen müsst. Dsa Elterngeld ist zwar Steuerfrei unterliegt aber der Progression. D.h. vereinfacht ausgedrückt euer Steuersatz wird sich erhöhen und im endefekt zahlt ihr etwas mehr Steuern.

  3. #3
    Lorenzes ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard Re: Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    @bienne07: Ja, meinte ich.

    Hmm... das mit dem Progressionsvorbehalt ist ja schon so zu verstehen, dass der Betrag, den meine Frau als Elterngeld auf mein Einkommen draufgerechnet wird? Oder gibt es da auch noch Freigeträge o.ä.?
    Warum sollte denn bei 3/5 eine höhere Nachzahlung drohen, als bei 4/4?

    Grüße
    Sebastian

  4. #4
    bienne07 ist offline Member
    Registriert seit
    20.12.2007
    Beiträge
    135

    Standard Re: Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    Freibeträge gibt es da nicht.
    Da ihr verheiratet seid macht ihr bestimmt eine gemeinsame Erklärung. Dort wird dann das Elterngeld auch angesetzt. Wenn du eine getrennte Veranlagung machst wird es nicht angerechnet. Da dann jeder eine Erklärung für sich macht.
    Der Progressionsvorbehalt ist leider nicht ganz so einfach. Es wird ermittelt wie die Steuer ohne Elterngeld ist und wie die Steuer mit Elterngeld (als wenn es zu versteuern ist) wäre. Dann werden die Steuersätze die entstehen würden gemittelt und daraus ergibt sich dann euer "neuer" Steuersatz.

    Wenn du Klasse 3 hast bezahlst du weniger Lohnsteuer mit Klasse 5 ist der Abzug höher.
    Mal so zu veranschaulichung Z.b. wenn mit 4/4 jeder einen Abzug von 200 Euro hat habt ihr mit 3/5 einen Abzug von 100 (Klasse 3) und 300 (Klasse 5).
    Die Jahreseinkommensteuer ist gleich, egal ob ihr 3/5 oder 4/4 habt. Die Steuerklasse bestimmt nur die Höhe der zu zahlenden Lohnsteuer die auf die später festgesetzte Jahressteuer angerechnet wird. Sozusagen eine monatliche Vorrauszahlung.

  5. #5
    Lorenzes ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard Re: Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    Hallo,

    ich habe mal ein paar Daten durch einen Steuerrechner (http://www.stern.de/wirtschaft/arbei...re/543270.html) gejagt und dabei ist folgendes rausgekommen:

    Jahreseinkommen ist immer 55.000€:
    Mit Steuerklasse 3 habe ich am Jahresende ein Netto von ca. 36.200€. Mit Steuerklasse 4 nur ca. 31.000€.
    Also habe ich es doch mit der 3 besser, oder?

    Grüße
    Sebastian

  6. #6
    bienne07 ist offline Member
    Registriert seit
    20.12.2007
    Beiträge
    135

    Standard Re: Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    Das stimmt schon. Aber es könnte sein, dass ihr aufgrund der Lohnsteuerklasse 3 und dem Elterngeld (da es dem Progressionsvorbehalt unterliegt) für 2008 eine Nachzahlung machen müsst.

    Die Jahreseinkommensteuer ist bei Lohnsteuerklasse 3 oder Lohnsteuerklasse 4 gleich.
    z.B. ein zuversteuerndes Einkommen von 55000 Euro ergibt eine Steuer von 10050 Euro.

    Wenn du mit Lohnsteuerklasse 3 9500 Euro Lohnsteuern abgeführt hast würde das eine Nachzahlung von 550 Euro machen.
    Mit Lohnsteuerklasse 4 hättest du mehr Lohnsteuerabgeführt z.b. 10500 Euro, dann gäbe es eine Erstattung von 450 Euro. (dies sind nur Beispiele)

    Entweder ihr nehmt Klasse 3 und spart sicherheitshalber etwas für den Fall oder ihr nehmt Steuerklasse 4 und führt somit mehr Steuern ab die bei Ausgleich dann angerechnet werden.
    Natürlich kann ich dir nicht sagen, ob ihr eine Nachzahlung machen müsst oder nicht oder wie hoch vielleicht eine Erstattung wird.

    Das müsst ihr für euch selbst entscheiden. Es gibt hier kein richtig oder falsch.

    Lg

  7. #7
    biotonne ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    12

    Standard Re: Welche Steuerklasse(n) bei Elterngeldbezug?

    Hallo,
    wir hatten auch immer 4/4. Mein Sohn ist im Januar 07 geboren und wir haben die Steurklassen auf 3/5 geändert. Dürfen jetzt 1000,-Euro Steuern nachzahlen.
    LG
    Karin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •