Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Josy2012 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    jaaa ich glaub er hat nen unterhalts-Titel.... blicke offen gesagt bei dieser unterhaltsgeschichte und der sache mit dem titel und so nicht so recht durch.
    wir haben letztens ein schreiben bekommen (obwohl wir beide von hartz 4 leben), dass er ab 1.2.10 für den großen um die 90 und für den kleinen um die 70 zahlen müsste.
    sein anwalt sagte dazu, dass dies nur dann zutreffen würde, wenn er zahlungsfähig wäre, was er ja aber bei dem "bisschen" geld was uns zur verfügung steht nicht kann.

    ok, verstehe offengesagt zwar nicht wieso sie das dann überhaupt so festsetzen und uns dieses schreiben schicken, denn Jugendamt, die Ex, Ihre Anwältin und Familiengericht wissen ja alle wie seine / unsere finanzielle Situation derzeit ausschaut. aber ich hoffe und denke der anwalt wird schon recht haben mit dem was er sagt. oder seht ihr das anders?

  2. #12
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    Zitat Zitat von Josy2012 Beitrag anzeigen
    jaaa ich glaub er hat nen unterhalts-Titel.... blicke offen gesagt bei dieser unterhaltsgeschichte und der sache mit dem titel und so nicht so recht durch.
    wir haben letztens ein schreiben bekommen (obwohl wir beide von hartz 4 leben), dass er ab 1.2.10 für den großen um die 90 und für den kleinen um die 70 zahlen müsste.
    sein anwalt sagte dazu, dass dies nur dann zutreffen würde, wenn er zahlungsfähig wäre, was er ja aber bei dem "bisschen" geld was uns zur verfügung steht nicht kann.

    ok, verstehe offengesagt zwar nicht wieso sie das dann überhaupt so festsetzen und uns dieses schreiben schicken, denn Jugendamt, die Ex, Ihre Anwältin und Familiengericht wissen ja alle wie seine / unsere finanzielle Situation derzeit ausschaut. aber ich hoffe und denke der anwalt wird schon recht haben mit dem was er sagt. oder seht ihr das anders?

    also die Unterhaltsverpflichet ist nun mal da, und deshalb werden euch, oder besser deinem Partner die neuen Sätze mitgeteilt. Solange ihr nur von ALG2 lebt, muss er nicht zahlen - sobald er allerdings zu Geld kommt, darf er nachzahlen (deshalb auch die Benachrichtigung).

    Und wie gesagt, wenn er Einkommen hat, wird der titulierte Unterhalt abgezogen.

    hier ist ein Rechner Arbeitslosengeld-II-Rechner | geldsparen.de, da kannst du mal ausrechnen, wie hoch euer Anspruch dann in etwa wäre. Beim Einkommen einfach den Unterhalt abziehen.

  3. #13
    Josy2012 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    also jetz habe ich was das angeht wieder etwas licht im dunkeln...
    nun verstehe ich zumindest schon mal wie das mit dem Titel und dem ALGII ist, im Falle von Verdienst und Unterhaltsleistungen. Danke Pippi

    und den rechner...
    werde mal die notwendigen unterlagen (mietvertrag usw.) raussuchen und den mal nutzen. auch ein guter hinweis, auch hierfür dankesehr

    mfg

  4. #14
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    Zitat Zitat von Josy2012 Beitrag anzeigen
    also jetz habe ich was das angeht wieder etwas licht im dunkeln...
    nun verstehe ich zumindest schon mal wie das mit dem Titel und dem ALGII ist, im Falle von Verdienst und Unterhaltsleistungen. Danke Pippi

    und den rechner...
    werde mal die notwendigen unterlagen (mietvertrag usw.) raussuchen und den mal nutzen. auch ein guter hinweis, auch hierfür dankesehr

    mfg
    diese Onlinerechner sidn aber nicht ganz genau - man kann die nur als Anhaltspunkt nehmen.

  5. #15
    wiwi12 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    Hallo Josy,

    „Fakt ist um es noch einmal zusammen zu fassen:
    wir wollen arbeiten (…) jedoch möchten wir auch beide eine angemessene zeit für unsere familie haben.“
    Wo ist eigentlich das Problem? Wenn ihr die entsprechende berufliche Situation habt bzw. bald haben werdet (was ich euch wünsche), ist doch alles in Ordnung?
    Auf der anderen Seite ist es schön und gut zu schreiben „wir möchten“, wichtig ist aber wie die tatsächliche Situation ist. Viele Leute möchten gern bestimmt etwas weniger arbeiten, um mehr Zeit für ihre Kinder, für sich selbst usw. zu haben. Das läßt sich aber verwirklichen, nur wenn man dazu die finanziellen Mittel hat. Wenn es nicht der Fall ist, dann sollte es heißen „wir möchten, aber wir können leider zur Zeit nicht.“
    Außerdem kann jeder etwas anderes unter „angemessene Zeit“ verstehen.

    „sein anwalt sagte dazu, dass dies nur dann zutreffen würde, wenn er zahlungsfähig wäre, was er ja aber bei dem "bisschen" geld was uns zur verfügung steht nicht kann.“

    „ok, verstehe offengesagt zwar nicht wieso sie das dann überhaupt so festsetzen und uns dieses schreiben schicken, denn Jugendamt, die Ex, Ihre Anwältin und Familiengericht wissen ja alle wie seine / unsere finanzielle Situation derzeit ausschaut.“

    Entschuldige, wenn Du den Eindruck hast, daß ich Dich angreife (was ich nicht will), aber angespannte finanzielle Situation oder nicht, sind die Kinder trotzdem da. Anders gesagt, auch bei finanzieller Knappheit müssen sie versorgt, müssen sie essen, brauchen sie Kleidung usw. Finanzielle Probleme sollen nicht bedeuten, „tut mir leid, ich kann für meine Kinder nicht zahlen, ich habe zur Zeit kein Geld.“

    Gruß

  6. #16
    ---jasmin--- Gast

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    @Josy: Wenn ich kein volles sparbuch habe dann kann ich mir es eben einfach nicht leisten zu Hause zu bleiben. In der heutigen Zeit sind, um einen gewissen Lebensstandard zu sichern, einfach 2Einkommen unausweichlich. So schaut die Realität aus. Und Kinder können es eher wegstecken wenn die 1.Hälfte des Tages der Papa da ist und die 2.Tageshälfte nur die Mama als dass sie auf so normale Sachen wie z.B. ne Barbie oder diverse Freizeitbeschäftigungen verzichten müssen. Oder mal Essen gehen bei Mc Donalds - normale Sachen eben worüber sich Kinder freuen. Und wenn man Vollzeit arbeitet(8!!!Std.) sind immer noch 16Std. vom Tag über. Aber ich hab ja im letzten Thread schon bemerkt dass du Beratungsresistent bist

  7. #17
    Josy2012 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    Zitat Zitat von ---jasmin--- Beitrag anzeigen
    @Josy: Wenn ich kein volles sparbuch habe dann kann ich mir es eben einfach nicht leisten zu Hause zu bleiben. In der heutigen Zeit sind, um einen gewissen Lebensstandard zu sichern, einfach 2Einkommen unausweichlich. So schaut die Realität aus. Und Kinder können es eher wegstecken wenn die 1.Hälfte des Tages der Papa da ist und die 2.Tageshälfte nur die Mama als dass sie auf so normale Sachen wie z.B. ne Barbie oder diverse Freizeitbeschäftigungen verzichten müssen. Oder mal Essen gehen bei Mc Donalds - normale Sachen eben worüber sich Kinder freuen. Und wenn man Vollzeit arbeitet(8!!!Std.) sind immer noch 16Std. vom Tag über. Aber ich hab ja im letzten Thread schon bemerkt dass du Beratungsresistent bist
    weißt du, ich möcht mit dir hier nich irgendeinen kleinen diskussionskrieg anfangen. es schien nur so, (schein ich wohl falsch interpretiert zu haben) dass ihr (du und dein mann) euch eigentlich fast täglich abends die klinke in die hand reicht und ihr Gemeinsam also du und er zusammen nur sehr wenig zeit mit eurem kind verbringen könnt. wenn es euch so damit gut geht und euer zwerg damit zurecht kommt, ok, dann freut es mich doch für euch.
    ich bin schon zum teil der selben meinung wie du. die sache mit 2 einkommen für den haushalt etc. Aber für mich persönlich ist es eigentlich ein schrecklicher gedanke so gut wie NIE zeit mit der gesamten familie verbringen zu können. wie schon gesagt, ich werde, sobald meine kleine zum KiGa gehen kann sofort auf den arbeitsmarkt stürmen und mich um arbeit bemühen, und wenn ich putzen geh, damit wir unseren lebensunterhalt irgendwann endlich wieder ohne vaterstaat bestreiten können.

    ich wiederhole mich nochmal, ich will dich nicht angreifen, weil ihr viel arbeitet. ich frage mich nur wie es euch (mal ganz weg vom finanziellen) geht. stelle es mir nicht so schön vor. aber wie schon erwähnt wurde, jeder hat andere vorstellungen und ansichten davon.
    was nützt all das geld wenn man es nicht auch gemeinsam ausgeben und nutzen kann, verstehst du wie ich das meine?
    und bitte, greif mich doch nicht an jedem ende einer deiner antworten an. ok? danke

    nun würd ich gern wieder auf meine ursprünglichen fragen zurückkommen falls noch jemand hinweise hat oder etwas dazu sagen möchte, bitte. denn das oben genannte hat mit meinen fragen nichts mehr zu tun.
    Geändert von Josy2012 (25.01.2010 um 18:49 Uhr)

  8. #18
    ---jasmin--- Gast

    Standard Re: ER: einkommen, ICH: Hartz 4, wieviel bleibt uns wenn er Unterhalt zahlt?!

    Zitat Zitat von Josy2012 Beitrag anzeigen
    weißt du, ich möcht mit dir hier nich irgendeinen kleinen diskussionskrieg anfangen. es schien nur so, (schein ich wohl falsch interpretiert zu haben) dass ihr (du und dein mann) euch eigentlich fast täglich abends die klinke in die hand reicht und ihr Gemeinsam also du und er zusammen nur sehr wenig zeit mit eurem kind verbringen könnt.

    Arbeitszeiten er:7-17/18/19Uhr(je nach Auftragslage) Ich:22-6Uhr ABER: Es gibt da noch 2freie Tage in der Woche - das Wochenende bei ihm und ich je nach Schichtplan.Und uns geht es gut damit - weil wir es akzeptieren dass wir, um uns etwas aufzubauen, abstriche machen müssen!!!Für´s Kind ist immer einer da.Wieso müssen wir auch IMMER zusammen beim Kind sein????Ist ja schwachsinn

    wenn es euch so damit gut geht und euer zwerg damit zurecht kommt, ok, dann freut es mich doch für euch.
    ich bin schon zum teil der selben meinung wie du. die sache mit 2 einkommen für den haushalt etc. Aber für mich persönlich ist es eigentlich ein schrecklicher gedanke so gut wie NIE zeit mit der gesamten familie verbringen zu können. wie schon gesagt, ich werde, sobald meine kleine zum KiGa gehen kann sofort auf den arbeitsmarkt stürmen und mich um arbeit bemühen, und wenn ich putzen geh, damit wir unseren lebensunterhalt irgendwann endlich wieder ohne vaterstaat bestreiten können.

    Das ist ja schön.Und kleiner Tipp: Es gibt auch Tagesmütter die vom JA gestellt werden - günstiger geht´s nicht

    ich wiederhole mich nochmal, ich will dich nicht angreifen, weil ihr viel arbeitet. ich frage mich nur wie es euch (mal ganz weg vom finanziellen) geht. stelle es mir nicht so schön vor. aber wie schon erwähnt wurde, jeder hat andere vorstellungen und ansichten davon.
    was nützt all das geld wenn man es nicht auch gemeinsam ausgeben und nutzen kann, verstehst du wie ich das meine?
    und bitte, greif mich doch nicht an jedem ende einer deiner antworten an. ok? danke

    Was nützt mir wenn ich kein Geld für Schwimmbad, Eis und Co. habe???Was nützt es von fremden Geld zu Leben???

    nun würd ich gern wieder auf meine ursprünglichen fragen zurückkommen falls noch jemand hinweise hat oder etwas dazu sagen möchte, bitte. denn das oben genannte hat mit meinen fragen nichts mehr zu tun.
    .

Seite 2 von 2 ErsteErste 12