Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34
  1. #11
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Bloksi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    kann mir jemand einen Anhaltspunkt geben, was man als Schreibkraft beim Anwalt verlangen kann. Ich würde das ganz gerne während meiner Elternzeit machen. Ich bin gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte, habe aber die letzten 14 Jahre in einem anderen Bereich einer großen Firma gearbeitet.

    Gruß
    Steffi
    wieviel willst du denn arbeiten? 400-euro-minijob? oder auf lohnsteuerkarte, wenn ja, welche steuerklasse?

    im minijob würde ich nie mehr als 12 stunden arbeiten (= 8,25 euro netto), generell darfst du auf minijob-basis nur unter 15 stunden arbeiten, sonst darf der chef dich nicht nur pauschal versichern.

    und auf steuerkarte solltest du dir ausrechnen, was du bekommst. 600 euro auf steuerkarte klasse 5 sind um 400 euro netto. aber du zahlst halt selbst in rente und kv ein, und bist nicht mehr familienversichert.

    hier ein link, den nutze ich schon seit vielen jahren:
    Lohn- und Einkommensteuerberechnung
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

  2. #12
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Ganztags verdient man da so ca. 1400 Euro brutto.
    Das verdient eine Freundin von mir im gleichen Job fuer eine 25 Std-Woche. Hintergrund: 37 Jahre alt, kfm. Ausbildung, lebt in Muenchen, war bevor sie dort anfing ein paar Monate arbeitslos. Sie spricht fliessend englisch, aber das war keine Bedingung fuer den Job.

    1400 Euro fuer Vollzeit erscheint mir wirklich arg wenig. Ist das der regulaere Tariflohn?

  3. #13
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen
    Das verdient eine Freundin von mir im gleichen Job fuer eine 25 Std-Woche. Hintergrund: 37 Jahre alt, kfm. Ausbildung, lebt in Muenchen, war bevor sie dort anfing ein paar Monate arbeitslos. Sie spricht fliessend englisch, aber das war keine Bedingung fuer den Job.

    1400 Euro fuer Vollzeit erscheint mir wirklich arg wenig. Ist das der regulaere Tariflohn?
    Anwälte zahlen in der Regel besch... Ich hab für 100 Stunden 900 Euro brutto verdient - das sind bei 160 Stunden 1440 Euro, kommt also gut hin. Jetzt verdien ich etwas mehr, aber auch noch wenig. Dafür macht die Arbeit Spaß und das ist ja auch was wert.

  4. #14
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen

    1400 Euro fuer Vollzeit erscheint mir wirklich arg wenig. Ist das der regulaere Tariflohn?
    Anwältskanzleien sind in der Regel nicht im Arbeitgeberverband, also gibt's da auch keine Tariflöhne zu zahlen.

    LG

  5. #15
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Anwältskanzleien sind in der Regel nicht im Arbeitgeberverband, also gibt's da auch keine Tariflöhne zu zahlen.

    LG
    Hab' ich wieder was dazu gelernt. Aber ich bleibe dabei. 1400 Euro/Monat fuer einen Vollzeitjob, fuer den man auch noch die entsprechende Ausbildung hat, ist wenig.

  6. #16
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen
    Hab' ich wieder was dazu gelernt. Aber ich bleibe dabei. 1400 Euro/Monat fuer einen Vollzeitjob, fuer den man auch noch die entsprechende Ausbildung hat, ist wenig.
    Da wird Dir niemand widersprechen :)

  7. #17
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen
    Hab' ich wieder was dazu gelernt. Aber ich bleibe dabei. 1400 Euro/Monat fuer einen Vollzeitjob, fuer den man auch noch die entsprechende Ausbildung hat, ist wenig.
    Natürlich ist das wenig, aber durchaus üblich.

    LG

  8. #18
    Tijana ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von babyjay Beitrag anzeigen
    ganztags 1.400 euro brutto ist ziemlich frech (zumindest für hier) im osten kann ich mir das durchaus vorstellen...
    Südwesten von Deutschland.
    GRUSS Tijana

  9. #19
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Südwesten von Deutschland.
    das ist echt wenig.

    1.400 euro brutto würde ich hier (dortmund) für ca. 25 stunden für meinen job (immobilienkauffrau) verlagen... in anlehnung an meinen tariflohn für 40 stunden: liegt bei ca. 2.600 euro brutto, aber dann mit 30 tagen urlaub + urlaubsgeld + weihnachtsgeld
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

  10. #20
    Kruemel24 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von babyjay Beitrag anzeigen
    das ist echt wenig.

    1.400 euro brutto würde ich hier (dortmund) für ca. 25 stunden für meinen job (immobilienkauffrau) verlagen... in anlehnung an meinen tariflohn für 40 stunden: liegt bei ca. 2.600 euro brutto, aber dann mit 30 tagen urlaub + urlaubsgeld + weihnachtsgeld
    Ich habe bis zum letzten Jahr auch als Rechtsanwaltsfachangestellte gearbeitet in Hamm, quasi bei dir um die Ecke und mein Gehalt war echt niedrig. Direkt nach der Ausbildung 1000 brutto/40Std. Bin dann in Elternzeit und danach 16Std/Woche für 550 € und ich habe mit 8,5 schon recht gut für diesen Job verdient. Beim Rechtsanwalt zu arbeiten lohnt nicht, es sei denn es ist eine große Kanzlei und man hat Glück. Fremdsprachen haben mir zb nicht weitergeholfen. Für mich war es das sinnvollste die Branche zu wechseln...
    Lg Krümel

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
>
close