Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. #21
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Kruemel24 Beitrag anzeigen
    Ich habe bis zum letzten Jahr auch als Rechtsanwaltsfachangestellte gearbeitet in Hamm, quasi bei dir um die Ecke und mein Gehalt war echt niedrig. Direkt nach der Ausbildung 1000 brutto/40Std. Bin dann in Elternzeit und danach 16Std/Woche für 550 € und ich habe mit 8,5 schon recht gut für diesen Job verdient. Beim Rechtsanwalt zu arbeiten lohnt nicht, es sei denn es ist eine große Kanzlei und man hat Glück. Fremdsprachen haben mir zb nicht weitergeholfen. Für mich war es das sinnvollste die Branche zu wechseln...
    ich habe in ossihausen (cottbus) gelernt und bin direkt nach der prüfung im jahre 2000 nach köln gegangen.
    ostlohn: max. 1.250 euro brutto
    westlohn: ab 1.500 euro brutto + urlaubsgeld + weihnachtsgeld
    (ok, die mieten waren was höher....)

    und heute: unter 2.500 euro brutto für 40 stunden würde ich nicht mehr arbeiten - MEIN tarif liegt bei ca. 2.600 euro mit 30 tagen urlaub + urlaubs + weihnachtsgeld....

    abgesehen davon kann ich vom "anforderungsprofil" nicht nur fremdsprachen bieten (englisch, russisch, italienisch), sondern auch viele andere sachen, wo firmen sich gern fremde kräfte holen (webseiten, serverprogrammierung, hardware einrichten etc....)
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

  2. #22
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Kruemel24 Beitrag anzeigen
    Ich habe bis zum letzten Jahr auch als Rechtsanwaltsfachangestellte gearbeitet in Hamm, quasi bei dir um die Ecke und mein Gehalt war echt niedrig. Direkt nach der Ausbildung 1000 brutto/40Std. Bin dann in Elternzeit und danach 16Std/Woche für 550 € und ich habe mit 8,5 schon recht gut für diesen Job verdient. Beim Rechtsanwalt zu arbeiten lohnt nicht, es sei denn es ist eine große Kanzlei und man hat Glück. Fremdsprachen haben mir zb nicht weitergeholfen. Für mich war es das sinnvollste die Branche zu wechseln...
    Ist ja lustig, ich komme auch aus Hamm *wink*

  3. #23
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von babyjay Beitrag anzeigen
    ich habe in ossihausen (cottbus) gelernt und bin direkt nach der prüfung im jahre 2000 nach köln gegangen.
    ostlohn: max. 1.250 euro brutto
    westlohn: ab 1.500 euro brutto + urlaubsgeld + weihnachtsgeld
    (ok, die mieten waren was höher....)

    und heute: unter 2.500 euro brutto für 40 stunden würde ich nicht mehr arbeiten - MEIN tarif liegt bei ca. 2.600 euro mit 30 tagen urlaub + urlaubs + weihnachtsgeld....

    abgesehen davon kann ich vom "anforderungsprofil" nicht nur fremdsprachen bieten (englisch, russisch, italienisch), sondern auch viele andere sachen, wo firmen sich gern fremde kräfte holen (webseiten, serverprogrammierung, hardware einrichten etc....)
    Ja, das lässt sich aber leider nicht vergleichen. Als Rechtsanwaltsfachangestellte verdient man nunmal normalerweise nicht mehr als hier gesagt wurde, egal was Du als Immobilienkauffrau verdienst und was Du für einen Tarifvertrag hast Sowas gibts bei uns ja gar nicht. Ich krieg 9 Euro/Stunde und das ist schon mehr als die meisten anderen... Aber eine Familie ernähren könnte ich davon alleine nicht.

    Aber ich bin trotzdem zufrieden und beschwere mich nicht, mein Job macht mir Spaß und mein Chef ist wirklich toll. Ich konnte mir die Zeiten frei einteilen, die Atmosphäre auf der Arbeit ist immer super, wenn mal was ist, kann ich ohne Probleme ne Stunde eher gehen..., das ist alles auch viel wert.

  4. #24
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von babyjay Beitrag anzeigen
    ich habe in ossihausen (cottbus) gelernt und bin direkt nach der prüfung im jahre 2000 nach köln gegangen.
    ostlohn: max. 1.250 euro brutto
    westlohn: ab 1.500 euro brutto + urlaubsgeld + weihnachtsgeld
    (ok, die mieten waren was höher....)

    und heute: unter 2.500 euro brutto für 40 stunden würde ich nicht mehr arbeiten - MEIN tarif liegt bei ca. 2.600 euro mit 30 tagen urlaub + urlaubs + weihnachtsgeld....

    abgesehen davon kann ich vom "anforderungsprofil" nicht nur fremdsprachen bieten (englisch, russisch, italienisch), sondern auch viele andere sachen, wo firmen sich gern fremde kräfte holen (webseiten, serverprogrammierung, hardware einrichten etc....)
    Dein Tarif nutzt Dir aber gar nichts, wenn Du in einer Branche bist, wo immer mehr AGs aus dem Arbeitgeberverband aussteigen bzw. gar nicht erst drin sind.

    LG

  5. #25
    Fishkopp ist offline schwarze Witwe

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von babyjay Beitrag anzeigen

    und heute: unter 2.500 euro brutto für 40 stunden würde ich nicht mehr arbeiten
    Und ich würde für 2500 höchstens 22 Stunden arbeiten. aber du kannts doch keine völlig unterschiedlichen Berufe vergleichen.

  6. #26
    Kruemel24 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Isi09 Beitrag anzeigen
    Ist ja lustig, ich komme auch aus Hamm *wink*


    OT: Woher kommst du denn?
    Lg Krümel

  7. #27
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von Fishkopp Beitrag anzeigen
    Und ich würde für 2500 höchstens 22 Stunden arbeiten. aber du kannts doch keine völlig unterschiedlichen Berufe vergleichen.
    Ich habe mein halbes Studium als Anwaltstippse verdient und hab damals prächtig verdient. Gut, das ist lange her.
    Aber als ich vor einigen Jahren aus der Firma meines Mannes raus wollte, aber erst gelegentliche redaktionelle Aufträge hatte, hab ich bei einer großen Anwaltskanzlei angeheuert.
    Und ich hab für 15 (fünfzehn !!) Wochenstunden 1.300 Euro netto verdient bei 14 Gehältern plus Fahrkosten.
    Und ich hab nicht mal den Beruf gelernt und bin wahrlich kein Überflieger.

    Es gibt also beides und es stimmt einfach nicht dass man beim Anwalt immer nur schlecht verdient.

  8. #28
    Kruemel24 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Aber als ich vor einigen Jahren aus der Firma meines Mannes raus wollte, aber erst gelegentliche redaktionelle Aufträge hatte, hab ich bei einer großen Anwaltskanzlei angeheuert.
    Und ich hab für 15 (fünfzehn !!) Wochenstunden 1.300 Euro netto verdient bei 14 Gehältern plus Fahrkosten.
    Und ich hab nicht mal den Beruf gelernt und bin wahrlich kein Überflieger.

    Es gibt also beides und es stimmt einfach nicht dass man beim Anwalt immer nur schlecht verdient.
    Du sagst selbst, dass das in einer großen Kanzlei war. Und du wohnst in München, wenn ich richtig geschaut habe und da sind die Löhne doch eh um einiges höher (dafür aber auch die Lebensunterhaltskosten).

    Trotzdem kann ich das nicht so recht glauben. Damit hättest du definitiv mehr für 15 std verdient als es üblich ist für 40 Std.
    Sofern es doch stimmt (will ja nix unterstellen) bist du da wirklich kein Maßstab sondern die große Ausnahme!

    Zum direkten Vergleich: Ich habe für 16 Std. ca 460 netto gehabt!!! Aus diesem Grunde habe ich den Job nicht behalten. Denn davon kann man nicht leben. (mal hochgerechnet auf 40 Std)
    Lg Krümel

  9. #29
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Schon klar dass das in München nochmal anders ist.
    Es war eine sehr große Kanzlei in bester Lage, von 6 Uhr früh bis ein Uhr nachts besetzt und das war ein Job als Abendsekretärin. Ich hätte aber bei jeder Form von Tagschicht genauso viel gekriegt.

    Diese großen Kanzleien haben ja teils irre Arbeitszeiten. Die Sekretärinnen arbeiten in Schichten, aber die armen Anwälte oft von neun Uhr früh bis Mitternacht.

    Und ja, ich weiss es war ne Ausnahme, ich wollte nur klarmachen: Es gibt da nicht ausschließlich total schlecht bezahlte Jobs

  10. #30
    Avatar von Acorna
    Acorna ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stundenlohn als Schreibkraft beim Anwalt

    Ja, aber fast nur schlecht bezahlte Jobs. Lustig finde ich teilweise, wenn die Anwälte sich beklagen, wie schlecht di enuen Azubis sind...ob da n bischen mehr zahlen hinterher vllcht was ändern würde....:D
    http://by.lilypie.com/jrdGp2/.png

    http://lbyf.lilypie.com/V1HUp1.png

    url=http://lilypie.com]http://lbyf.lilypie.com/wAC0p1.png[/url]

    Ich rechne nie!
    Auf die Art kann`s Schicksal
    mir auch nie einen Strich
    durch die Rechnung machen.
    (Johann Nepomuk Nestroy)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte