Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Julianchen ist offline Maikäfer-Mami

    User Info Menu

    Standard Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    Hallo,

    ich habe eine Frage, die hier sicherlich schon mehrmals so ähnlich gestellt wurde, würde mich aber trotzdem über Antworten freuen, da mir die Elterngeldstelle keine genaue Info dazu geben konnte.

    Meine Situation:
    Mein Sohn wurde am 07.05.2009 geboren. Ich bin darauf für zwei Jahre in Elternzeit gegangen und habe mir das Elterngeld auf diese zwei Jahre aufteilen lassen. Außerdem stehe ich nach wie vor in einem Arbeitsverhältnis, bin aber während der Elternzeit nicht arbeiten gegangen.
    Im Mai erwarten wir unser zweites Kind, Geburtstermin fällt zufällig auf den 07.05.2011.
    Wie errechnet sich dann das Elterngeld fürs zweite Kind?
    Bekomme ich nur den Regelsatz von 300€ plus Geschwisterbonus, obwohl ich noch in einem Arbeitsverhältnis stehe?

    Danke im Voraus für Eure Beiträge.

  2. #2
    familie08 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    Zitat Zitat von Julianchen Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe eine Frage, die hier sicherlich schon mehrmals so ähnlich gestellt wurde, würde mich aber trotzdem über Antworten freuen, da mir die Elterngeldstelle keine genaue Info dazu geben konnte.

    Meine Situation:
    Mein Sohn wurde am 07.05.2009 geboren. Ich bin darauf für zwei Jahre in Elternzeit gegangen und habe mir das Elterngeld auf diese zwei Jahre aufteilen lassen. Außerdem stehe ich nach wie vor in einem Arbeitsverhältnis, bin aber während der Elternzeit nicht arbeiten gegangen.
    Im Mai erwarten wir unser zweites Kind, Geburtstermin fällt zufällig auf den 07.05.2011.
    Wie errechnet sich dann das Elterngeld fürs zweite Kind?
    Bekomme ich nur den Regelsatz von 300€ plus Geschwisterbonus, obwohl ich noch in einem Arbeitsverhältnis stehe?

    Danke im Voraus für Eure Beiträge.
    So viel ich weiß zählt das Einkommen im Jahr vor der Geburt. Ob du noch in einem Arbeitsverhältnis stehst ist glaube ich nicht entscheidend, sondern ob du gearbeitet hast (z.B. Teilzeit ) und etwas verdient hast. Ruf aber am Besten mal bei der Elterngeldstelle an, die können dir bestimmt weiterhelfen.
    "Ich will einfach so sein, wie ich will!"Zitat Töchterchen 14.04.2011


    Bub2005
    Mädel2008
    Bub2010
    Mädel2014
    und Sternchen ganz fest im Herzen28.6.2013

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/92390.gif

  3. #3
    katrijn ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    HAllo,

    es zählt allein das Gehalt in den 12 Monaten vor der Geburt, wenn Monate mit Mutterschutz oder Elternzeit mit Elterngeldbezug darin liegen, wird jeweils ein Monat vor dem 1. Kind genommen. Da du ja nicht arbeiten gegangen bist, kriegst du also die 300+75 Geschwisterbonus.

    Daher lohnt es sich, nach dem 1.Jahr teilzeit zu arbeiten, dann ist das Elterngeld beim 2. höher. Oder einen kurzen Abstand, dann kriegt man fast das gleiche Geld.....

    katrijn
    Geändert von katrijn (31.08.2010 um 10:18 Uhr) Grund: Satzteil fehlte, ups.
    L'homme n'est rien d'autre que ce qu'il se fait par ses actes. Sartre


    Ich liebe meine Kampfzwergis :liebe: :liebe: :liebe:

  4. #4
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    Zitat Zitat von katrijn Beitrag anzeigen
    HAllo,

    es zählt allein das Gehalt in den 12 Monaten vor der Geburt, wenn Monate mit Mutterschutz oder Elternzeit mit Elterngeldbezug darin liegen, wird jeweils ein Monat vor dem 1. Kind genommen. Da du ja nicht arbeiten gegangen bist, kriegst du also die 300+75 Geschwisterbonus.

    Daher lohnt es sich, nach dem 1.Jahr teilzeit zu arbeiten, dann ist das Elterngeld beim 2. höher. Oder einen kurzen Abstand, dann kriegt man fast das gleiche Geld.....

    katrijn
    Also bei einer 2. Geburt 12 Monate nach der 1. würden die 12 Monate Mutterschutz und EG gestrichen, und es würde das Jahr vor der Geburt des 1. Kindes zählen?
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  5. #5
    zicke80 Gast

    Standard Re: Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    Zitat Zitat von Evliya Beitrag anzeigen
    Also bei einer 2. Geburt 12 Monate nach der 1. würden die 12 Monate Mutterschutz und EG gestrichen, und es würde das Jahr vor der Geburt des 1. Kindes zählen?
    jepp. geht bis fast 14 monate nach kind 1, da man ja noch mutterschutz hat. Bei mir Kind 1 geboren im Juli 09, also Elterngeld bis Juli 10, ab August 10 wieder im Mutterschutz, da nur volle Monate zählen, bekomme ich volles Elterngeld (also die 12 Monate vor Geburt von Nr. 1 zählen)+Geschwisterbonus.
    Im obigen Fall gibt es nur 300 Euro+Geschwisterbonus.

  6. #6
    katrijn ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    Zitat Zitat von Evliya Beitrag anzeigen
    Also bei einer 2. Geburt 12 Monate nach der 1. würden die 12 Monate Mutterschutz und EG gestrichen, und es würde das Jahr vor der Geburt des 1. Kindes zählen?
    Ja, bei mir sind es 18 Monate, also habe ich 3 Monate mit Teilzeitgehalt und 9 Monate vor Nummer 1, sind genau 40 Euro weniger EG, aber durch den Geschwisterbonus wieder mehr als ausgeglichen ;=). Das war für uns auch "Mitgrund", so schnell hintereinander die Kinder zu kriegen, da das erste Jahr das finanziell engste ist, da ich dann ab dem 2. Jahr mit Teilzeit wieder losmache. Von daher sind wir sehr dankbar für das Elterngeld, es ersetzt wirklich das ausfallende Gehalt für das erste Jahr, und das soll es ja auch....

    katrijn :)
    L'homme n'est rien d'autre que ce qu'il se fait par ses actes. Sartre


    Ich liebe meine Kampfzwergis :liebe: :liebe: :liebe:

  7. #7
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Elterngeld für 2.Kind im Anschluss an Elternzeit

    Zitat Zitat von katrijn Beitrag anzeigen
    Ja, bei mir sind es 18 Monate, also habe ich 3 Monate mit Teilzeitgehalt und 9 Monate vor Nummer 1, sind genau 40 Euro weniger EG, aber durch den Geschwisterbonus wieder mehr als ausgeglichen ;=). Das war für uns auch "Mitgrund", so schnell hintereinander die Kinder zu kriegen, da das erste Jahr das finanziell engste ist, da ich dann ab dem 2. Jahr mit Teilzeit wieder losmache. Von daher sind wir sehr dankbar für das Elterngeld, es ersetzt wirklich das ausfallende Gehalt für das erste Jahr, und das soll es ja auch....

    katrijn :)
    Das ist eine interessante Perspektive. 18 Monate ist ja schon fast wieder "realistisch" (im Gegensatz zu 12) und ich persönlich finde ja kurze Abstände für Kinder auch schön. Mein Bruder ist fast 4 Jahre älter als ich, und es hat sehr lange gedauert, bis wir miteinander was anfangen konnten.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif