Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree3gefällt dies

Thema: Hausgeburt und Geschwisterkinder

  1. #1
    Avatar von mondfischlein
    mondfischlein ist offline Plüschtigermum
    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    52

    Standard Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Hallo Ihr Lieben,

    das Hausgeburtsforum liegt ja ziemlich danieder, ich hoffe es gibt wenigstens ein paar unsichtbare Mitleserinnen... mit Hausgeburtserfahrung.

    Gibt es Frauen, bei denen die älteren Geschwister dabei / im Haus waren? Wie sind Eure Erfahrungen dazu?

    Es gibt ja bei youtube eine ganze Reihe Videos aus der Kategorie Wasser-/Hypnogeburt und teilweise sind da Kinder zwischenzeitlich oder sogar bei der eigentlichen Geburt zugegen. Ich bin etwas unsicher, wie ich das "handeln" soll, wenn mein Vierjähriger nachts aufwacht...

    Für Tipps sehr dankbar und Erfahrungen :)
    Mein großer lustiger wilder Löwe-Schütze 06/2004
    Der charmante Doppelzwilling 05/2012
    Little Miss Sunshine 10/2016

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Wenn möglich würde ich mir jemanden holen, der sich um die Kinder kümmert. Ich habe bei meiner Schwester auf die Kinder aufgepasst und sie war sehr froh darüber, da sie sich voll auf die Geburt einlassen konnte.
    Wir wollten bei Nr. 3 eine HG, da wäre meine Schwägerin, oder meine Schwester gekommen. Letztendlich war sie BEL, so dass nichts daraus wurde. Ich brauche meinen Mann an meiner Seite und Kinder unbegleitet unter der Geburt dabei, wäre für mich gar nichts - ich hätte ständig Angst gehabt, dass sie aufwachen, überfordert sind,...

  3. #3
    Avatar von mondfischlein
    mondfischlein ist offline Plüschtigermum
    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    52

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Danke Zickzackkind,

    ich habe tatsächlich jetzt ein 24-hours-backup für die Betreuung meines Jüngsten und damit ist mir auch viel wohler.
    Zumal ich mit der Person auch so vertraut bin, dass ihre Anwesenheit unter der Geburt nicht stören würde und ich darauf vertraue, dass sie merkt, wenn es dem Kleinen zuviel wird...
    Gast gefällt dies
    Mein großer lustiger wilder Löwe-Schütze 06/2004
    Der charmante Doppelzwilling 05/2012
    Little Miss Sunshine 10/2016

  4. #4
    Elbeach ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.10.2016
    Beiträge
    2

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Wir haben auch eine Rundum und für alle Fälle gewappnete Betreuung organisiert. Wollten unseren beiden mit 4 und 6 nicht dabei haben,weil wir nicht wussten wie sie damit umgehen, wenn ich Schmerzen habe. Das war auch für uns genau richtig. Die Große war schon ganz blass als sie nur gesehen hat, wie die Hebamme die Nabelschnur nochmal kürzte bei der U1.

  5. #5
    biene1182 ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    4

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Ich habe von 5 Kindern, die letzten 3 zu Hause bekommen und es waren jedes Mal Geschwisterkinder anwesend.
    Wichtig ist eine gute Einbindung in die Vorsorgetermine (sofern möglich wie z.B. die Termine mit der Hebamme zu Hause), eine ausführliche Vorbereitung (also dass Blut und Schmerzen dazu gehören und dies ganz normal ist) und alle Fragen ehrlich beantworten. Wir hatten die Tante der Kinder in Rufbereitschaft, um sich um die Kinder zu kümmern oder sie abzuholen, falls eines der Kinder nicht mehr dabei sein wollte.
    Es hat aber immer super geklappt. Die Geburten dauerten Gott sei dank auch nicht so lange und die Kinder waren begeistert. Als sie die Plazenta und Nabelschnur "untersuchen" durften waren sie sowas von begeistert und fasziniert! Es war unbeschreiblich schön. Die meiste Zeit haben sie teilweise verschlafen oder aufgepasst dass ich schön brav atme :-D Ich würde es immer wieder so machen. Allerdings sollte man sich sein Kind genau anschauen: ist es extrem sensiebel und eher ängstlich oder neugierig und aufgeschlossen... man kennt sein Kind selber am besten um zu entscheiden, ob es das miterleben darf oder nicht.
    Wenn man das selber alles als natürlich und normal sieht, kann man es den Kindern genau so vermitteln... als ein wunderschönes Wunder! Wenn man aber selber ängstlich ist, kann man sie seinen Kindern nur schwer nehmen ;-)

    Achso... vorbereitet haben wir mit Büchern, Gesprächen und einem Film von Willi wills wissen, wo die Babys her kommen. Und das haben wir alles ausführluch besprochen und alle Fragen beantwortet.
    Dave_I_Jones gefällt dies

  6. #6
    Avatar von joschine
    joschine ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    1.712

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Zitat Zitat von biene1182 Beitrag anzeigen
    Ich habe von 5 Kindern, die letzten 3 zu Hause bekommen und es waren jedes Mal Geschwisterkinder anwesend.
    Wichtig ist eine gute Einbindung in die Vorsorgetermine (sofern möglich wie z.B. die Termine mit der Hebamme zu Hause), eine ausführliche Vorbereitung (also dass Blut und Schmerzen dazu gehören und dies ganz normal ist) und alle Fragen ehrlich beantworten. Wir hatten die Tante der Kinder in Rufbereitschaft, um sich um die Kinder zu kümmern oder sie abzuholen, falls eines der Kinder nicht mehr dabei sein wollte.
    Es hat aber immer super geklappt. Die Geburten dauerten Gott sei dank auch nicht so lange und die Kinder waren begeistert. Als sie die Plazenta und Nabelschnur "untersuchen" durften waren sie sowas von begeistert und fasziniert! Es war unbeschreiblich schön. Die meiste Zeit haben sie teilweise verschlafen oder aufgepasst dass ich schön brav atme :-D Ich würde es immer wieder so machen. Allerdings sollte man sich sein Kind genau anschauen: ist es extrem sensiebel und eher ängstlich oder neugierig und aufgeschlossen... man kennt sein Kind selber am besten um zu entscheiden, ob es das miterleben darf oder nicht.
    Wenn man das selber alles als natürlich und normal sieht, kann man es den Kindern genau so vermitteln... als ein wunderschönes Wunder! Wenn man aber selber ängstlich ist, kann man sie seinen Kindern nur schwer nehmen ;-)

    Achso... vorbereitet haben wir mit Büchern, Gesprächen und einem Film von Willi wills wissen, wo die Babys her kommen. Und das haben wir alles ausführluch besprochen und alle Fragen beantwortet.
    (ich misch mich da mal ein)
    toll! würd ich mir auch so wünschen...

    wie alt waren die geschwisterkinder denn bei der geburt?

  7. #7
    biene1182 ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    4

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Zitat Zitat von joschine Beitrag anzeigen
    (ich misch mich da mal ein)
    toll! würd ich mir auch so wünschen...

    wie alt waren die geschwisterkinder denn bei der geburt?
    Bei der ersten Hausgeburt (08/2009) hatten unsere beiden Jungs kurz danach ihren 3.ten (11/2009) und 4.ten (09/2009) Geburtstag.

    Bei der zweiten Hausgeburt (11/2013) waren unsere Jungs dann 8 und kurz vor dem 7.ten Geburtstag und unsere Tochter war gerade 4.

    Jetzt bei der dritten Hausgeburt waren unsere Kinder 11, fast 10, 7 und fast 3.
    Wobei die jüngste alles verschlafen hat.
    joschine gefällt dies

  8. #8
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    55.101

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Zitat Zitat von mondfischlein Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    das Hausgeburtsforum liegt ja ziemlich danieder, ich hoffe es gibt wenigstens ein paar unsichtbare Mitleserinnen... mit Hausgeburtserfahrung.

    Gibt es Frauen, bei denen die älteren Geschwister dabei / im Haus waren? Wie sind Eure Erfahrungen dazu?

    Es gibt ja bei youtube eine ganze Reihe Videos aus der Kategorie Wasser-/Hypnogeburt und teilweise sind da Kinder zwischenzeitlich oder sogar bei der eigentlichen Geburt zugegen. Ich bin etwas unsicher, wie ich das "handeln" soll, wenn mein Vierjähriger nachts aufwacht...

    Für Tipps sehr dankbar und Erfahrungen :)
    Bei einer Bekannten war der ältere Sohn mit in der Wohnung, der hat aber einfach weitergeschlafen.
    War allerdings eine Sturzgeburt, das Kind war noch vor der Hebamme da. Eigentlich sollte die Oma kommen und auf das Geschwisterchen aufpassen, hat aber nicht mehr geklappt.

  9. #9
    Dave_I_Jones ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    4

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Auch wir Planen eine Hausgeburt und sind nun in der Heißen Phase in der es jederzeit losgehen kann. für eine betreuung unserer tochter ist gesgorg und ich hoffe es klappt alles. Jedoch wollen wir ihr die Entscheidung selbst überlassen ob sie direkt dabei sein will oder lieber nicht. Jedoch in der "Austreibungsphase" Selbst glaube ich ist es besser wenn die nicht direkt dabei ist ! Was ist da eure erfahrung ?

  10. #10
    biene1182 ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    4

    Standard Re: Hausgeburt und Geschwisterkinder

    Zitat Zitat von Dave_I_Jones Beitrag anzeigen
    Auch wir Planen eine Hausgeburt und sind nun in der Heißen Phase in der es jederzeit losgehen kann. für eine betreuung unserer tochter ist gesgorg und ich hoffe es klappt alles. Jedoch wollen wir ihr die Entscheidung selbst überlassen ob sie direkt dabei sein will oder lieber nicht. Jedoch in der "Austreibungsphase" Selbst glaube ich ist es besser wenn die nicht direkt dabei ist ! Was ist da eure erfahrung ?
    Unsere Erfahrungen waren da recht positiv.
    Die Kinder haben fast alle mal die Presswehen miterlebt. Sie fanden es lustig, wie ich dabei ausgesehen habe... so ganz konzentriert und angespannt. Sie waren ganz still und haben interessiert und gespannt zugesehen und gewartet. Wenn das Baby dann da war kamen sie direkt zu uns.
    Durch meinen Vierfüßlerstand hatten sie auch keinen direkten Blick auf den Intimbereich und haben es dann einfach als positive und natürliche Erfahrung mitgenommen.
    Sie waren alle erfreut dabei gewesen zu sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •