Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree3gefällt dies

Thema: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

  1. #1
    Avatar von CurlyZucchini
    CurlyZucchini ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Hallo,

    ich habe letztens vorm Babynahrungsregal in einer Drogerie gestanden und habe ernsthaft überlegt warum die Preisunterschiede so groß sind!
    Bebivita soll ja zum Beispiel eine Tochterfirma von Hipp sein, Milasan soll zu Alete gehören usw

    Kann mir jemand sagen ob dass dann wirklich eins zu eins die gleichen Produkte sind und warum die das machen?
    Und was kauft ihr?
    Achtet ihr auf die Namen?

    Grüße

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe letztens vorm Babynahrungsregal in einer Drogerie gestanden und habe ernsthaft überlegt warum die Preisunterschiede so groß sind!
    Bebivita soll ja zum Beispiel eine Tochterfirma von Hipp sein, Milasan soll zu Alete gehören usw

    Kann mir jemand sagen ob dass dann wirklich eins zu eins die gleichen Produkte sind und warum die das machen?
    Und was kauft ihr?
    Achtet ihr auf die Namen?

    Grüße
    Die Marken werden z.T. in denselben werken produziert und abgefüllt, bestehen aber aus unterschiedlichen Rezepturen und Zutaten. Also da wird nicht dasselbe Hipp-Pulver in zweierlei Packungen gefüllt.

    Gerade im Lebensmittelbereich gehören viele Firmen/Marken zusammen. Das heißt aber nicht, dass die 1:1 dasselbe produzieren.

    Ich hab soweit verfügbar immer möglichst bio gefüttert, wenn ich nicht gleich selbst gekocht habe. Bei Milchnahrung war's mir wichtig, dass mein Kind sie gut verträgt und sie einfach erhältlich ist..

  3. #3
    Avatar von Linzilla
    Linzilla ist offline Tanzbärchenmami

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Leider sind ja laut Ökotest alle Babymilchnahrungen mangelhaft, aber was will man machen wenn es nicht anders geht. Deswegen würde ich auch danach schauen ob das Kind es verträgt und trinkt. Egal wie welcher Preis.
    4. IVF - Negativ, Negativ, Negativ
    Wie geht es weiter?????



    Bino Nadifar


  4. #4
    winterlady ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Einer der wichtigsten Gründe ist sicherlich eine Überproduktion. D.h. wenn ein Betrieb Käse herstellt, dann wird er, völlig egal wie viel er herstellt, trotzdem nur die Menge verkaufen, die ihm die Abnehmer abnehmen. Markenprodukte werden nicht von allen Kunden gekauft, da zahlt man neben der Qualität eben auch immer für die Marke mit, also Werbekosten etc.
    In dem man die Überproduktion dann als No-Name-Produkt verkauft, wird man sie trotzdem noch los, macht Gewinn, wenn auch etwas weniger. Schau mal, hier gibt es einen ausführlicheren Artikel dazu, auch mit einer Liste von Markenprodukten die man auch als No-Name-Produkte kriegt.
    Ich achte da schon drauf, am Ende des Jahres lässt sich so einiges sparen.
    elina2 und Gast gefällt dies.

  5. #5

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe letztens vorm Babynahrungsregal in einer Drogerie gestanden und habe ernsthaft überlegt warum die Preisunterschiede so groß sind!
    Bebivita soll ja zum Beispiel eine Tochterfirma von Hipp sein, Milasan soll zu Alete gehören usw

    Kann mir jemand sagen ob dass dann wirklich eins zu eins die gleichen Produkte sind und warum die das machen?
    Und was kauft ihr?
    Achtet ihr auf die Namen?

    Grüße
    Das ist eine Marketingstrategie. Man versucht, über verschiedene Produktmarken mehrere Zielgruppen abzugreifen.

    Zu Babymilch kann ich dir nicht viel sagen, aber bei anderen Produkten kaufe ich nicht unbedingt Marke. In den meisten Fällen zahlt man primär Image und weniger tatsächliche Produktqualität.
    Gast gefällt dies

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Zitat Zitat von winterlady Beitrag anzeigen
    Einer der wichtigsten Gründe ist sicherlich eine Überproduktion. D.h. wenn ein Betrieb Käse herstellt, dann wird er, völlig egal wie viel er herstellt, trotzdem nur die Menge verkaufen, die ihm die Abnehmer abnehmen. Markenprodukte werden nicht von allen Kunden gekauft, da zahlt man neben der Qualität eben auch immer für die Marke mit, also Werbekosten etc.
    In dem man die Überproduktion dann als No-Name-Produkt verkauft, wird man sie trotzdem noch los, macht Gewinn, wenn auch etwas weniger. Schau mal, hier gibt es einen ausführlicheren Artikel dazu, auch mit einer Liste von Markenprodukten die man auch als No-Name-Produkte kriegt.
    Ich achte da schon drauf, am Ende des Jahres lässt sich so einiges sparen.
    Bei Milchnahrung sieht's etwas anders aus. Die wird tatsächlich getrennt produziert, da unterscheiden sich auch die Inhaltsstoffe. Kann man ja genau auf der Packung vergleichen.

  7. #7
    Börbs.H ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Zielgruppe 1 kauft ein Produkt nach hohem Preis/Image/sozialer Akzeptanz.
    Zielgruppe 2 kauft ein Produkt nach günstigem Preis/bestem Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Wenn man nun Hersteller ist und beide Zielgruppen mit sehr ähnlichen Produkten bedienen kann, macht es nur Sinn das zu tun. Discounter wie Aldi und Lidl bieten bei Hausmarken vielleicht nicht die beste Marge/Artikel aber eine gigantische Absatzmenge.

  8. #8
    Queen Bee ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Die werden oft an einem Ort produziert und meistens ist da auch das gleiche drin.

    Und durch die Makre können sie halt mehr Gewinn für das gleiche Produkt erzielen.
    Da sich das aber ja nicht alle leisten wollen, wird das noch als No-Name Produkt verkauft.

  9. #9
    verena.schr ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Keiner weiß das genau, ob die Rezeptur gleich ist oder unterscheidet sich bei den Marken- und Nonameprodukten. Wenn ein Unternehmen mehrere Marken anbietet - so werden unterschiedliche Zielgruppen erreicht und mehr Umsatz gemacht. Mit Nonameprodukten macht ein Unternehmen auch Gewinne, die werden nicht unter Produktionskosten verkauft. Hier fallen Kosten für die Werbung, etc. weg.

  10. #10
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Warum werden Markenprodukte als No-Name-Produkte verkauft?

    Zitat Zitat von CurlyZucchini Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe letztens vorm Babynahrungsregal in einer Drogerie gestanden und habe ernsthaft überlegt warum die Preisunterschiede so groß sind!
    Bebivita soll ja zum Beispiel eine Tochterfirma von Hipp sein, Milasan soll zu Alete gehören usw

    Kann mir jemand sagen ob dass dann wirklich eins zu eins die gleichen Produkte sind und warum die das machen?
    Und was kauft ihr?
    Achtet ihr auf die Namen?

    Grüße

    Die Babynahrungshersteller sind an mir (trotz 5 Kinder) nicht reich geworden.
    Grundsätzlich achte ich beim Einkaufen auf den Preis. Es gibt Dinge da kaufe ich nur Noname bzw. Eigenmarke dann gibt es Dinge da kaufe ich nur Marke. Einfach weil mir das entsprechende Produke einfach besser schmeckt. Bei manchen Dingen sehe ich einfach nicht ein warum ich mehr bezahlen soll. Die verdienen alle noch genug an mir.
    Hier kannst du nachsehen was zu wem gehört. https://www.wer-zu-wem.de/handelsmarken/no-name-suche/
    Andrea

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte