Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
Like Tree8gefällt dies

Thema: Silbenmethode

  1. #1
    wandelstern Gast

    Standard Silbenmethode

    Schon wieder eine neue Methode, von der die Lehrer hier alle angeblich begeistert sind...
    Tochter kommt ja nach den Ferien in die erste Klasse. Ich habe beim Infoabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler erfahren, dass die Schule seit zwei Jahren mit der Silbenmethode im Deutschunterricht arbeitet - also keine wirkliche Erfahrung damit hat. Ich kann mich von dem Abend nicht erholen.

    Die Kinder müssen die Silben klatschen, mit Füßen treten, die Silben mit einem Stift, der blau und gleichzeitig rot ist, abwechselnd die Silben schreiben , am Ende der 1. Klasse sind sie fähig kurze Texte zu lesen.
    Angeblich wird es ab der ersten Stunde differenziert, d.h. die Kinder, die schneller sind, bekommen den zweiten Teil. Ich frage mich was sie machen, wenn andere klatschen und stampfen? Kriegen sie Ohrenstöpsel?

    Zum Herbst wird entschieden wer in eine Gruppe kommt, die auf das Überspringen vorbereitet wird. Das Überspringen von mehreren Kindern (kein Wunder bei solchem Tempo) in die zweite erfolgt nach Weihnachten.
    Ich habe gehört, dass diese Silbenmethode die Kinder dazu animiert unnatürlich zu sprechen, in betonten Silben halt und dass diese für Förderunterricht bestens geeignet sei, für starke Schüler jedoch ein Alptraum.

    Kennt ihr diese Methode? Bitte beruhigt mich, dass es gar nicht so schlimm ist, wie es sich für mich anhört.

    ichmagkeinegrundschulenichmagkeinegrundschulen
    Geändert von wandelstern (12.06.2013 um 23:10 Uhr)

  2. #2
    -Hedda- Gast

    Standard Re: Silbenmethode








    Jetzt beruhigter?

  3. #3
    wandelstern Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von -Hedda- Beitrag anzeigen







    Jetzt beruhigter?
    Nein. Ich schmiede schon "Fluchtpläne".

    Tochter hält sich beim Klatschen immer die Ohren zu....

  4. #4
    -Hedda- Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von wandelstern Beitrag anzeigen
    Schon wieder eine neue Methode, von der die Lehrer hier alle angeblich begeistert sind...
    Tochter kommt ja nach den Ferien in die erste Klasse. Ich habe beim Infoabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler erfahren, dass die Schule seit zwei Jahren mit der Silbenmethode im Deutschunterricht arbeitet - also keine wirkliche Erfahrung damit hat. Ich kann mich von dem Abend nicht erholen.
    Mach dir mal keine Sorgen. Ich fand die Methode toll. Von unnatürlich lesen keine Spur

    Mein Sohn hat nach der alten Methode gelernt und zog die Wörter anfangs wie Kaugummi: l-eeeeee-s-eeeeeen

    Meine Tochter las LA LU-NA, IL SO-LE und so weiter und konnte die berühmten "kurzen Texte" bis Weihnachten lange lesen
    Es ging viel schneller. Und sie konnte schneller und besser betonen als ihr Bruder, der nach klassischer Methode lesen gelernt hatte.

    Fazit: mach dir keinen Kopf, ist eigentlich egal, ein Kind, das nicht auf den Kopf gefallen ist, lernt so oder so lesen, egal, wie man ihm es beibiegen will

    Übrigens: WAAAAAS? Deine Tochter kann noch nicht lesen????

  5. #5
    wandelstern Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von -Hedda- Beitrag anzeigen
    Mach dir mal keine Sorgen. Ich fand die Methode toll. Von unnatürlich lesen keine Spur

    Mein Sohn hat nach der alten Methode gelernt und zog die Wörter anfangs wie Kaugummi: l-eeeeee-s-eeeeeen

    Meine Tochter las LA LU-NA, IL SO-LE und so weiter und konnte die berühmten "kurzen Texte" bis Weihnachten lange lesen
    Es ging viel schneller. Und sie konnte schneller und besser betonen als ihr Bruder, der nach klassischer Methode lesen gelernt hatte.

    Fazit: mach dir keinen Kopf, ist eigentlich egal, ein Kind, das nicht auf den Kopf gefallen ist, lernt so oder so lesen, egal, wie man ihm es beibiegen will

    Übrigens: WAAAAAS? Deine Tochter kann noch nicht lesen????
    Okey, jetzt hast du mich beruhigt.

    Nein, meine Tochter kann nicht lesen. Ich habe sie nicht dazu animiert und sie mich nicht danach gefragt.
    Sie kennt die Buchstaben, kann etwas schreiben, mehr aber nicht.

    Sie sind 20 Kinder in einer Klasse. Das ist schon mal sehr gemütlich und die beste Freundin ist auch dabei.
    Geändert von wandelstern (12.06.2013 um 23:21 Uhr)

  6. #6
    -Hedda- Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von wandelstern Beitrag anzeigen
    Okey, jetzt hast du mich beruhigt.

    Nein, meine Tochter kann nicht lesen. Ich habe sie nicht dazu animiert und sie mich nicht danach gefragt.
    Sie kennt die Buchstaben, kann etwas schreiben, mehr aber nicht.
    Meine Tochter konnte gar nicht lesen, nur ihren Namen schreiben
    Es ging wirklich gut, ich finde die Methode sehr hilfreich.
    Ich fand das Kaugummiwörterziehen immer blöder, da stimmt auch die Intonation der Worte nicht.
    Und: diese Kinder tun sich nachher viel leichter mit der Worttrennung und der Rechtschreibung, sie haben die Wörter nämlich anders visualisiert.

  7. #7
    zwei-und-eins Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Schließe mich Hedda an.

    Die Worte werden dadurch übersichtlich und m.E. geht es bei den meisten Kindern dadurch schneller und strukturierter zum Lesen und Schreiben - gerade eben auch von längeren Wörtern bzw. von nicht "Auswendig gelernten Wörtern".

    Viele Kinder, die hier Probleme haben (mit Lesen durch Schreiben oder klassischer Fibel) bekommen das Material von der Silbenmethode empfohlen und bekommen den Dreh dann rasch raus.

    War die GS nicht eh eine spezielle und erfahrene etc. und deshalb von Dir ausgesucht? Dann kann doch alles nur super werden!

  8. #8
    wandelstern Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von -Hedda- Beitrag anzeigen
    Meine Tochter konnte gar nicht lesen, nur ihren Namen schreiben
    Es ging wirklich gut, ich finde die Methode sehr hilfreich.
    Ich fand das Kaugummiwörterziehen immer blöder, da stimmt auch die Intonation der Worte nicht.
    Und: diese Kinder tun sich nachher viel leichter mit der Worttrennung und der Rechtschreibung, sie haben die Wörter nämlich anders visualisiert.
    Sie fangen tatsächlich sofort mit der Klein- und Großschreibung an. Das ist ein wahrer Vorteil.
    Beim Sohn, der nach Lesen nach Schreiben gelernt hat, dauerte es lange, bis er fehlerfrei schrieb.

  9. #9
    wandelstern Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von zwei-und-eins Beitrag anzeigen
    Schließe mich Hedda an.

    Die Worte werden dadurch übersichtlich und m.E. geht es bei den meisten Kindern dadurch schneller und strukturierter zum Lesen und Schreiben - gerade eben auch von längeren Wörtern bzw. von nicht "Auswendig gelernten Wörtern".

    Viele Kinder, die hier Probleme haben (mit Lesen durch Schreiben oder klassischer Fibel) bekommen das Material von der Silbenmethode empfohlen und bekommen den Dreh dann rasch raus.

    War die GS nicht eh eine spezielle und erfahrene etc. und deshalb von Dir ausgesucht? Dann kann doch alles nur super werden!
    Okey, ich kann jetzt beruhigt schlafen gehen.

    Ich bin einfach nur sehr skeptisch, was neue Methoden angeht, mit denen man kaum Erfahrung hat. Speziell durch meine Arbeit...

    Ja die Schule ist sehr speziell, liegt aber um die Ecke.
    Geändert von wandelstern (12.06.2013 um 23:30 Uhr)

  10. #10
    -Hedda- Gast

    Standard Re: Silbenmethode

    Zitat Zitat von wandelstern Beitrag anzeigen
    Okey, ich kann jetzt beruhigt schlafen gehen.

    Ich bin einfach nur sehr skeptisch, was neue Methoden angeht, mit denen man kaum Erfahrung hat. Speziell durch meine Arbeit...
    Die Methode ist nicht mehr neu - die Schule wird sich schon damit beschäftigt haben

    Schön, dass du beruhigter bist!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
>
close