Like Tree191gefällt dies

Thema: ~*~ Adventskalender 2012 ~*~

  1. #11
    Avatar von hase_ck
    hase_ck ist offline Josie's Mama
    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    1.832

    Standard Türchen Nummer 10

    Das Christkind und der Weihnachtsmann
    Die können sich nicht leiden
    Das merkt man deutlich schon daran
    Dass sie sich immer meiden

    Was sehen wir an diesem Fall
    Was kann er uns beweisen?
    Familienkrach gibt´s überall
    Sogar in besten Kreisen




    Ein Foto wird zum Lampenschirm

    Ich bin beim Durchstöbern des www auf eine tolle Bastelei gestossen.
    Da ich die Idee umwerfend finde, habe ich schon die Weihnachtsgeschenke
    gebastelt und für euch dabei eine Anleitung erstellt.

    Wir brauchen:
    Foto(s), je nach Lust, Laune und Ideenreichtum
    einen Kopierer bzw. Farbdrucker
    ein Laminiergerät und passende Folien
    Speiseöl und einen Pinsel
    Küchenpapier
    einen Locher
    Bänder, div. Deko

    Die Fotos werden auf normalem Kopierpaier ausgedruckt. Ich hab zwei
    verschiedene in A6 genommen. Die Größen der Fotos bleiben euch überlassen.
    Je größer das Format, desto größer wird der Lampenschirm.



    Dann legt ihr die Fotos mit der bedruckten Seite nach unten auf
    Küchenpapier und pinselt die Rückseite mit normalem Speiseöl ein.
    (So wird das Foto durchscheinend.)
    Das lasst ihr mindestens 2 Stunden trocknen.
    Wie ihr seht, das ist kinderleicht. :)


    Dann werden die Fotos ggf. zugeschnitten und einlaminiert.




    Bei mir wird es ein viereckiger Lampenschirm, daher 4 Bilder.
    (Bilder im Querformat könnten z.B. auch einen runden Lampenschirm ergeben.)


    Diese werden nun an den Rändern gelocht. Dabei empfiehlt es sich,
    die jeweiligen Bilder, die nachher zusammengebunden werden, gemeinsam zu lochen.
    So stimmen die Löcher perfekt überein.



    Ich habe meine Bilder nur mit Geschenkband zusammengebunden. Man kann natürlich
    auch Kordel, diverse andere Bänder, Dekoblümchen usw. nehmen. Eurer Kreativität
    sind da keine Grenzen gesetzt.


    Gefüllt wird die Lampe mit Licht nach euren Wünschen. Ich habe auf dem Bild
    eine Kerze genommen. Gut vorstellen könnt ich mir auch Gläser mit Lichterketten.
    Da kommen wieder euer Geschmack und eure Ideen zum Zug.


    Ich hoffe euch gefällt die Idee genau so gut wie mir und wünsche viel Spaß
    beim Nachbasteln.

  2. #12
    Avatar von FrolleinTongTong
    FrolleinTongTong ist offline Bald zu sechst ;-)
    Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    1.041

    Standard Türchen Nummer 11

    Der Stern


    Hätt einer auch fast mehr Verstand
    als wie die drei Weisen aus Morgenland
    und ließe sich dünken, er wär wohl nie
    dem Sternlein nachgereist wie sie;
    dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
    seine Lichtlein wonniglich scheinen läßt,
    fällt auch auf sein verständig Gesicht,
    er mag es merken oder nicht,
    ein freundlicher Strahl
    Des Wundersternes von dazumal.

    Wilhelm Busch


    Easy-Peasy Ohrenwärmer für den Fahrradhelm


    Bei uns passen die gekauften Fleece-Hauben einfach nicht gut unter den Helm, alles sitzt eher schlecht und zudem wird der Helm durch das ganze Konstrukt auch "rutschig" auf dem Kopf. Also wurden ein paar Ohrenwärmer genäht und weil ich nirgens dazu eine Anleitung fand, dachte ich, ich lasse euch daran teilhaben.

    Bereit? Los gehts:

    Man nehme: besagten Fahrradhelm, Stift und Papier. Und wenn man noch einen hat, dann auch einen Luftballon. Diesen dann einfach aufpusten, lustiges Gesicht draufmalen (fakultativ ;-) ), Blatt Papier auf den Ballon und in den Helm gesteckt. So bekommt man besser die Rundung hin. Wenn man sich aber etwas Mühe gibt, geht es auch ohne Ballon.


    Auf das Blatt den Verlauf der Gurte zeichnen, alles wieder aus dem Helm basteln und das "Roh-Schnittmuster" ewas aufhübschen. Sieht dann etwa so aus:


    Nun basteln wir uns das "Schnittmuster": An den lila gekennzeichneten Kanten jeweils noch ca 0,75 bis 1 cm Nahtzugabe mit einfügen, an der oberen Kante bei Muster Nr 1 ca. 0,5 cm und bei Nr 2 ca. 1,5 cm.


    Ich habe erst vorgehabt, Jersey, Sweat o.ä. zu verwenden und Außenstoff und Futter zu nähen, stellte aber fest, dass mir die Nähte dann zu viel auftrugen. Also reduzierte ich das ganze dann auf eine easy-peasy Fleece-Variante:

    Ich habe hier Doubleface-Fleece mit dazwischen liegender Membran verwendet, damit es möglichst winddicht und kuschelig ist, normaler Fleece geht aber natürlich auch.

    Die "Schnittmuster" jeweils zweimal aus Fleece zuschneiden (Nahtzugaben sind ja enthalten, darum brauch man auch nichts auf dem Fleece markieren), dabei darauf achten, dass man 1x gespiegelt zuschneidet (man hat ja quasi 2 Ohren ;oP ).


    Und weil man die Schnittmuster dann eh nicht mehr braucht, nimmt man Nr. 2 und malt darauf noch eine "Klappe" und schneidet diese aus (darauf achten, dass je ca. 1 cm von der Oberkante an den Seiten weggenommen wird). Die Klappe 4x zuschneiden.


    Pause machen, Plätzchen essen, Tee trinken.

    Je zwei Klappenteile rechts auf rechts aufeinander legen und die Seiten und die Unterkante zusammennähen, wenden und knappkantig absteppen. Die Oberkante kann offen bleiben.


    Die Kanten mit Schrägband einfassen, dabei die "Schrägen" aber frei lassen.Ggf. die oberen Ecken etwas abrunden, dann geht das Einfassen leichter.

    Auf dem größeren Schnittteil die Klappe mit Stecknadeln fixieren und alles zuammen mit Schrägband einfassen. Übrigens nähe ich Schrägband NIE erst aufgeklappt und dann nochmal umgeklappt an, sondern lege es immer um die Kante und nähe es alles auf einmal.


    Jetzt noch die Schnitteile rechts auf rechts aufeinander legen, an den Schrägen zusammennähen. Wenden und Druckknöpfe/Kam Snaps anbringen.


    Wer mag, kann natürlich auch Klett nehmen, diesen dann natürlich vor dem Zusammensetzen aufnähen.
    Andere Seite genauso nähen, an den Helm basteln, FEDDISCH!


    Als alles fertig war, stellte ich fest, dass das mit zwei Kams ja schon fast wie ein Gesicht aussieht. Wer mag kann aus dem Grundschnitt also auch Elefanten, Affen und Co zaubern. Stelle ich mir auch ganz witzig vor.



    Habt eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!
    Euer Frollein
    maesra, HiHiHi, KL1206 und 5 anderen gefällt dies.
    LG vom Frollein

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../tb8ika407.pnghttp://alterna-tickers.com/tickers/g.../c63f20eks.png
    http://lbdf.lilypie.com/LOR1.png

    * 04/11

    Freut sich mit: Muffirella

    Mein Blog:
    http://frolleintongtong.blogspot.com/

    Ich erkläre hiermit, dass sämtliche Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst/veröffentlich wurden, keinesfalls vervielfältigt/in anderen Medien veröffentlich/weitergeben werden dürfen.

  3. #13
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.057

    Standard Tag 12

    Ich wünsch euch einen schönen 12 Adventstag!



    mein Klassiker für Weihnachten --> klick und klick

    und jetzt noch was für die Hüften...


    Brünette



    als Maß nehm ich einen großen Kaffebecher mit 200ml Fassungsvermögen

    1/2 Becher Mehl
    1 1/4 Becher Grieß (fein)
    2 TL Backpulver
    1 TL Zimt (zu Advent kann man auch Lebkuchengewürz nehmen)
    3-5 TL Kakaopulver (je nachdem wie schokoladig man es mag)
    1 Becher Zucker
    1/4 Becher Rapsöl (oder sonstiges geschmacksneutrales Öl)
    6 Eier
    1 Becher gehackte Nüsse (was man bevorzugt)


    Eier aufschlagen und verquirlen, dann Zucker zufügen, nacheinander die restlichen Zutaten unterühren. In ein tiefes mit Öl ausgepinseltes Backblech füllen und im Ofen bei 175°C 30min backen. Wenn das Backblech sehr groß ist kann es evtl. sein das der Kuchen schon vorher gar ist. Stäbchenprobe machen.

    Währen der Kuchen im Ofen ist den Sirup vorbereiten.
    2 Becher Zucker
    2 Becher Wasser
    1 EL Zitronensaft

    in einen Topf geben und 5 min lang sprudelnd kochen lassen. Wer mag kann einen Teil des Wassers gegen frisch gepressten Orangensaft tauschen, das macht das ganze etwas fruchtiger.


    Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 15min auskühlen lassen und mit einem Messer den Kuchen einschneiden, die Stücke aber nicht zu groß machen, denn die werden sehr mächtig Danach mit einer Schöpfkelle den Kuchen langsam und gleichmässig mit dem Sirup tränken. Und JA da soll der GANZE Sirup drauf Den Kuchen min. 3-4 Stunden ziehen lassen. fertig :) wer das ganze noch toppen mag kann etwas Sahne oder einen Becher Mascarpone mit etwas Joghurt und Vanillemark aufschlagen und dazu reichen.


    (ps. Bild stammt nicht von mir. Meine Kamera hat grad den Geist aufgegeben. Bild stammt von hier)
    HiHiHi, lucillaminor, -BINKI- und 2 anderen gefällt dies.
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  4. #14
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    70.880

    Standard Türchen Nummer Dreizehn

    Schenke groß oder klein,
    Aber immer gediegen.
    Wenn die Bedachten
    Die Gaben wiegen,
    Sei dein Gewissen rein.

    Schenke herzlich und frei.
    Schenke dabei
    Was in dir wohnt
    An Meinung, Geschmack und Humor,
    So dass die eigene Freude zuvor
    Dich reichlich belohnt.


    Schenke mit Geist ohne List.
    Sei eingedenk,
    Dass dein Geschenk
    Du selber bist.


    (Joachim Ringelnatz)


    13. Dezember - Höchste Zeit, die Geschenke zu besorgen!
    Und jedes Jahr gibt es da Leute, bei denen man einfach keine gute Idee hat. Die haben irgendwie schon alles. Oder brauchen nix.
    Für solche Fälle gibt es eine Lösung, eine original Bücherwurm-für-Leute-die-schon-alles-haben-Geschenkidee. Und zwar ein Lesekissen.

    Das ist eines dieser Dinge, die die Welt eigentlich nicht braucht, die sie aber ein bisschen schöner und in diesem Fall vor allem bequemer machen. Keine müden Arme mehr beim Schmökern im Bett, keine Eselsohren mehr in den Lieblingen, weil man auf dem Sofa irgendwie eine Stütze fürs Buch gebraucht hat ...
    Und dann auch noch selbstgemacht!

    Ihr braucht:

    ca 50 cm Popeline oder anderen glatten Stoff
    Klettverschluss zum Annähen, ca. 30 cm.
    Gummiband, 1-2 cm breit, ca 50 cm
    Satinband, ca 30 cm
    Styroporkügelchen o.ä., Sitzsack- oder Stillkissenfüllung, ca. 3 Liter
    dünne Pappe (z.B. die Rückseite eines Blocks)


    Als erstes müsst ihr euch das Schnittmuster für die Basis, das Kissen, erstellen:

    Dazu zeichnet ihr auf ein weißes Blatt Papier eine Linie (hier die grüne), die etwa 7 cm länger sein sollte als das Buchformat, das ihr am liebsten lest. Ein guter Anhaltspunkt sind 30 cm.
    In der Mitte dieser Linie zieht ihr nun im rechten Winkel eine Linie (hier die rote), die halb so lang ist wie die grüne.
    Und nun die Eckpunkte der Linien so verbinden, dass eine mandelartige Form entsteht.
    Schneidet die Form aus dem Papier aus und dann vier Mal aus eurem Stoff (mit Nahtzugabe!)

    Nun kommt das Schnittmuster für die Buchhülle, die nachher am Kissen befestigt wird:

    Messt das dickste Buch aus eurer Sammlung aus, und zwar den gesamten Umschlag, inklusive Rücken. In meinem Fall ergibt das 37 cm in der Länge und 22 cm in der Breite.
    Daraus ergibt sich die Größe des Stoffstreifens, den ihr für die Buchhülle braucht:
    (Länge plus 2 cm) mal 2 ist die Länge des Streifens
    (Breite plus 2 cm) ist die Breite des Streifens.
    In meinem Fall also 78 cm lang und 24 cm breit.

    Nun könnt ihr das Befestigungsmaterial anpassen:
    Der Flausch des Klettverschlusses muss so lang sein wie die grüne Linie auf eurem Ellipsen-Schnittmuster.
    Der Haken des Klettverschlusses muss so lang sein, wie eure Stoffstreifen breit ist.
    Das Gummiband muss in zwei Stücke geschnitten werden, jedes etwas länger, als der Stoffstreifen breit ist.
    Das Satinband sollte 5-10 cm länger sein, als der Stoffstreifen breit ist.

    So sollte eure Materialsammlung nun aussehen:


    Ein Stoffstreifen, 78*24 cm.
    Vier Stoffellipsen, 30 cm hoch, 15 cm breit
    Klettverschluss: Flausch 30 cm, Haken 24 cm
    Zwei Gummibänder, je 28 cm
    Satinband, 30 cm.

    Jetzt geht es ans Nähen. Wir beginnen mit der Buchhülle:

    Zuerst legt ihr den Stoffstreifen hälftig aufeinander und bügelt den Kniff. Auf diese Linie auf die rechte Stoffseite den Haken vom Klettverschluss aufnähen; am oberen Rand des Stoffstreifens das Satinband so mitfassen, dass es vom Stoff wegläuft.
    Anschließend legt ihr den Stoffstreifen ausgebreitet mit der rechten Stoffseite nach oben hin. Jetzt legt ihr die beiden Ränder zur Mitte hin, sodass sie sich über dem Klettverschluss treffen. Die Ränder ca. 1 cm zurückklappen.

    Die Gummibänder auf beiden Seiten jeweils ca. 5 cm vom Falz entfernt zwischen die Stofflagen legen (wie ihr an der Naht seht, ist mir das hier zu spät eingefallen ...). Dabei darauf achten, dass sich nichts verdreht!


    Jetzt an beiden langen Seiten absteppen. Dabei werden die Gummibänder mitgefasst. Vorsicht: Nicht das Satinband irgendwo mitfassen!
    Die Ecken abschrägen, die Buchhülle wenden. Die Ecken gut ausformen und bügeln. Die Gummibänder liegen auf der Innenseite, also da, wo die offenen Ränder sind:

    Jetzt kommt die Pappe zum Einsatz. Sie dient dazu, die Buchhülle zu verstärken. Ich nehme gern die Rückseite eines Schreibblocks. Man könnte aber sicher auch Schabracken-Einlage oder Ähnliches nehmen.
    Schneidet die Pappe in zwei Stücke, die etwas schmaler sind als die Buchhüllen-Breite und gut 3 cm kürzer als die halbe Buchhüllen-Länge.
    Nun schiebt ihr die Pappestücke links und rechts in die Hülle:

    Um ein Herausrutschen der Pappe zu verhindert, wird nun, wenn die Pappe ganz drin ist, noch einmal neben der Pappe abgesteppt. Ich steppe dabei auch die Kanten oben und unten am Buchhüllen-Rücken ab, damit es von außen sauberer aussieht.
    In der Vergrößerung sieht man die schwarze Naht.

    Jetzt ist die Hülle fertig, und man kann schon mal das Buch hineinstecken, indem man die Buchdeckel unter die Gummibänder schiebt. Das Satinband kann als Lesezeichen benutzt werden.




    Und nun zum Stützkissen:
    Zuerst näht ihr den Klettverschluss-Flausch auf eine der Stoff-Ellipsen:



    Jetzt immer zwei Stoff-Ellipsen rechts auf rechts legen und an einer Kante zusammennähen. Dabei darauf achten, dass die Nähte in der Mitte der Ellipsen beginnen!

    Jetzt sind es zwei Teile.
    Diese werden jeweils zur Hälfte aufgeklappt ...

    ... und dann ebenfalls rechts auf rechts aufeinander gelegt und an der einlagigen Seite ebenfalls zusammengenäht. Hier darauf achten, dass die Anfänge der Nähte genau zusammentreffen:

    Jetzt ist es schon fast ein Ball:

    Die beiden letzten offenen Kanten aufeinander legen und zusammensteppen. Dabei in der Mitte der Rundung eine Wende- und Füllöffnung lassen:

    Die Kissenhülle wenden.

    Jetzt geht es ans Füllen. Da ich das mit den Styroporkügelchen extrem fummelig finde, behelfe ich mir gerne mit einem selbstgebastelten Trichter. Dazu steckt man einen Gefrierbeutel durch eine leere Klorolle...

    ... schneidet den Beutel unten auf, schlägt ihn um und befestigt ihn mit Klebeband an der Klorolle:

    Diese Konstruktion kann man nun durch die Füllöffnung stecken und in den Beutel fröhlich Kügelchen schütten. Man muss ein bisschen schütteln und eventuell mit einem Stift oder ähnlichem nachhelfen, aber so kommen die Kügelchen nahezu unfallfrei in die Hülle.

    Vorsicht: Man darf die Hülle nicht zu prall füllen. Sie muss noch "knautschbar" sind, damit man das Kissen als Stütze auch anpassen kann. Wenn es sich gut anfüllt (etwa ein Drittel sollte noch Luft sein), die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen.

    Jetzt ist das Kissen fertig, man sieht, dass es noch gut in Form geknautscht werden kann.
    Jetzt einfach die Buchhülle per Klett an das Kissen andocken ...

    ... Buch an der letzten gelesenen Stelle aufklappen, Kissen zurechtknautschen - und LESEN!


    Viel Spaß beim Nachnähen - und natürlich beim Lesen!

    maesra, linus1, jewels und 13 anderen gefällt dies.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  5. #15
    Ma-Manija ist offline Henne im Korb
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    4.037

    Standard Türchen Nummer 14

    Mein Stern

    Ich fragt einen Stern am Himmel:
    Willst du mein Glückstern sein?
    So oft ich ihn sah und fragte,
    Gab er gar lieblichen Schein.

    Ich sah ihn jeden Abend,
    Er lächelte stets mir zu
    Und sandte Trost hernieder
    Und Frieden mir und Ruh.

    Er war mein treuer Begleiter
    Durch manche düstre Nacht,
    Hat meine Pfade beleuchtet,
    Mich immer ans Ziel gebracht.

    Jetzt ist mein Stern verschwunden
    Mit seinem lieblichen Licht.
    Mir glänzen unzählige Sterne,
    Er aber glänzt mir nicht.

    Von all den unzähligen Sternen
    Warst du, mein Liebchen, mein Stern,
    Einst meinem Herzen so nahe,
    Und jetzt so fern, so fern!
    (Hoffmann von Fallersleben)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Sternengirlande

    Heute geht es mal wieder in die Küche, zumindest für die Zutaten.

    Ihr braucht eine Packung Reispapier und Stern-Ausstechformen (Schablonen aus Papier oder Pappe gehen auch)



    Zuerst zeichnet ihr viele, viele Sterne in verschiedenen Grössen auf (ich mache das mit dem Trickmarker)



    und schneidet sie vorsichtig (!) aus, am besten immer von der äusseren Spitze nach innen, damit die Sterne nicht zerbrechen



    Für den nächsten Schritt dürft ihr jetzt an den Nähkasten, ihr braucht eine dünne Nadel und Faden.
    Damit fädelt ihr die ausgeschnittenen Sterne vorsichtig (!) auf.



    Um mir die lästige Knoterei zu ersparen, nehme ich einen langen Faden für mehrere Sterne. So kann man auch die Abstände noch verändern.

    Das macht ihr bis alle Sterne aufgefädelt sind.

    Jetzt müsst ihr die Girlanden nur noch aufhängen und fertig!





    Achtung!
    Das Reispapier verträgt keine Feuchtigkeit. Hängt die Girlande also nicht an ein Fenster, das oft beschlägt.
    Geändert von Ma-Manija (14.12.2012 um 10:02 Uhr)
    LG
    Ma-Manija
    mit Ma (03/04), Ni (12/05) und Ja (04/08)

  6. #16
    LydiaRose ist offline Veteran
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    1.567

    Standard Türchen Nr. 15



    Weihnachten wird es für die Welt!


    Weihnachten wird es für die Welt!
    Mir aber - ist mein Lenz bestellt,
    Mir ging in solcher Jahresnacht
    Einst leuchtend auf der Liebe Pracht!
    Und an der Kindheit Weihnachtsbaum
    Stand Englein gleich der erste Traum!
    Und aus dem eiskrystall'nen Schooß
    Rang sich die erste Blüte los -
    Seitdem schau' ich nun jedes Jahr
    Nicht was noch ist - nur was einst war!

    Adele Schopenhauer


    Ostpreußischer Honigkuchen

    Zutaten:
    300 g Honig
    150 g Zucker
    100 g Schmalz
    2 Eier
    335 g Mehl
    125 g Weizenin
    1 Backpulver
    reichlich Nelken
    gem. Piment
    gem. Kardamom
    Zimt
    1 Prise gem. Ingwer

    Verzierung:

    Zitronat
    Mandeln
    1 Verquirltes Ei

    Honig mit Zucker und Schmalz zerlassen und abkühlen lassen; Eier verquirlen, Mehl mit Weizenin und Backpulver mischen und sieben, zu dem Honig geben, würzen und Masse gut verarbeiten.
    Teig in das gefettete Backblech geben glatt streichen.
    Mit Ei bepinseln, die Einteilung leicht markieren und mit Mandeln und Zitronat verzieren. Bei mäßiger Hitze (ca. 170 °C) etwa 30 Minuten backen, herausnehmen, etwas abkühlen lassen und sofort schneiden.
    Momo73, Muffirella und -BINKI- gefällt dies.

  7. #17
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.057

    Standard 16. Türchen


    Ich wünsche euch einen wunderschönen 3. Advent! Nur noch eine Woche dann ist Weihnachten. Zeit genug um noch kleine besondere Geschenke herzustellen. Heute schenke ich euch ein kleines Tutorial. Zeit für echte Handarbeit

    Vorher noch was besinnliches für die Ohren --> Klick

    Täschchen mit gesmokten Blumen




    Ihr braucht
    Außenstoff
    Futterstoff
    Reißverschluss
    Nähgarn
    Nähnadel
    Perlen
    kariertes Papier
    Stift
    Lineal
    evtl. Fingerhut


    Ich hab für dieses Täschchen Köper genommen weil es einen schönen Stand hat. Ihr könnt auch normale Baumwolle nehmen, diese dann aber am besten verstärken.

    Und los gehts!

    Zuerst macht ihr euch eine Vorlage. Ich glaube das Bild ist selbsterklärend. Ihr nehmt ein kariertes Blatt Papier und macht 2,5x2,5cm große Kästchen. Insgesamt 7 x 5. Ihr könnt natürlich auch das Maß verändern wenn ihr ein größeres Täschchen wollt, vom Prinzip her bleibt es gleich. Rundherum macht ihr einen 3cm breiten Rand. An den Linien knickt ihr das Papier ein. Ihr markiert die Kästchen wie auf dem Bild.


    Schneidet jetzt ein Stück Stoff nach eurer Vorlage zu. Knickt das Papier nach hinten ab und malt auf die rechte Stoffseite an den Knotenpunkten kleine Punkte an.






    Als nächstes braucht ihr Nadel, Faden und kleine Perlen. Achtet darauf das eure Nadel durch die Perle durchgeht.



    So es geht los. Ihr fangt in dem ersten markierten Quadrat in der Ecke links unten an. Macht einen Knoten in euren Faden und zieht ihn durch diesen Punkte. Näht dann durch die obere linke Ecke von rechts nach links. Achtung! Kleine Stiche machen!



    Als nächstes näht ihr die rechte obere Ecke, dann die rechte untere Ecke und zum Schluss wieder die untere linke Ecke. Dann habt ihr ein Quadrat. Zieht jetzt den Faden langsam und Ecke um Ecke zusammen und näht alles mit ein paar feinen Stichen zusammen.



    Zum Schluss setzt ihr noch eine Perle drauf. Zieht den Faden mitten durch die Blume und führt ihn zum nächsten markierten Quadrat (das mit dem X, ein Quadrat bleibt also leer). Zieht ihn dort durch den ersten Punkt und macht einen kleinen Knoten.



    Wiederholt das für alle mit x markierten Quadrate auf eurer Vorlage.


    So sieht das aus wenn alle fertig sind. Zieht den Stoff aus den Falten heraus damit daraus schöne Blütenbläter entstehen.



    Jetzt geht es an die Feinarbeit, wir bearbeiten den Rand. Drückt das Blütenblatt nach draußen und nehmt es zwischen eure Finger. Dann drückt es nach unten und näht es mit ein paar Stichen an der Nahtzugabe fest. Vom Prinzip her wie eine Kellerfalte.



    Das sieht dann so aus.



    Wenn ihr das gemacht hat sieht es schon wieder recht gerade aus.



    Und so sieht es aus wenn ihr alle Seiten fertig habt.


    Nehmt die Maße ab und macht euch daraus eine weitere Vorlage


    Schneidet die Rückseite und das Futter zu. Natürlich darf auch der Reißverschluss nicht fehlen. Ich nehme Meterware.


    Ab jetzt wird es ganz normal wie jedes andere Täschchen genäht. Näht bitte nicht füsschenbreit sondern nur 0,5 cm. Eine schöne Videoanleitung findet ihr zum Beispiel hier --> Klick

    Viel Spaß beim Nacharbeiten! Ich freu mich über Bilder eurer Werke!
    Momo73, Johanni2801, KathiBW und 10 anderen gefällt dies.
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  8. #18
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    1.315

    Standard 17. Türchen

    Heute mal kein Rilke...

    It's Weihnachts-Time

    When the snow falls wunderbar
    And the children happy are,
    When the Glatteis on the street,
    And we all a Glühwein need,
    Then you know, es ist soweit:
    She is here, the Weihnachtszeit
    Every Parkhaus ist besetzt,
    Weil die people fahren jetzt
    All to Kaufhof, Mediamarkt,
    Kriegen nearly Herzinfarkt.
    Shopping hirnverbrannte things
    And the Christmasglocke rings.
    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...
    Mother in the kitchen bakes
    Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
    Daddy in the Nebenraum
    Schmückt a Riesen-Weihnachtsbaum
    He is hanging auf the balls,
    Then he from the Leiter falls...
    Finally the Kinderlein
    To the Zimmer kommen rein
    And es sings the family
    Schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
    And the jeder in the house
    Is packing die Geschenke aus.
    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...
    Mama finds unter the Tanne
    Eine brandnew Teflon-Pfanne,
    Papa gets a Schlips and Socken,
    Everybody does frohlocken.
    President speaks in TV,
    All around is Harmonie,
    Bis mother in the kitchen runs:
    Im Ofen burns the Weihnachtsgans.
    And so comes die Feuerwehr
    With Tatü, tata daher,
    And they bring a long, long Schlauch
    An a long, long Leiter auch.
    And they schrei - "Wasser marsch!",
    Christmas is - now am - Ar...ch!
    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...



    und diesmal keine Plätzchen, dafür Trüffel.

    Man nehme

    125 ml Schlagsahne
    200 g weiße Kuvertüre
    50 g Kokosfett
    100 g Kokosraspel

    [IMG][/IMG]

    Die Sahne erwärmen und die Kuvertüre und Kokosfett drin schmelzen lassen.

    [IMG][/IMG]

    Dann Kokosraspel untermischen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Wenn die Masse festgeworden ist, mit Teelöffel kleine Kugel abstechen und in Kokosraspel wälzen. Kühlstelle und genießen.

    [IMG][/IMG]
    Wenn keine Kinder und Schwangere mitnaschen, könnte man etwas Sahne mit Rum ersetzen.
    LG
    Momo


    mit S(04/08) und T(02/11)

  9. #19
    Avatar von msc027882
    msc027882 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    3.852

    Standard 18. Türchen

    Das Weihnachtsfest

    Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
    ein milder Stern herniederlacht;
    vom Tannenwalde steigen Düfte
    und kerzenhelle wird die Nacht.

    Mir ist das Herz so froh erschrocken,
    das ist die liebe Weihnachtszeit!
    Ich höre fernher Kirchenglocken,
    in märchenstiller Herrlichkeit.

    Ein frommer Zauber hält mich nieder,
    anbetend, staunend muss ich stehn,
    es sinkt auf meine Augenlider,
    ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.
    (Theodor Storm)


    Weihnachtliche Mini-Wimpelkette

    Diese Wimpelkette habe ich schon mehrfach genäht und auch verschenkt. Ich habe eine im Fenster hängen, man könnte sie aber, wenn man das Schrägband lang genug macht, auch für den Weihnachtsbaum machen.

    Was Ihr braucht:

    • Reste von schönen weihnachtstauglichen Stoffen
    • Schrägband (fertiges, günstiges vom Stoffmarkt)
    • Weihnachtliches Webband
    • Eventuell Vliesofix
    • Schnittmuster falls Ihr keine Lust und Zeit habt, selbst zu zeichnen
    • Schere und natürlich eine Nähmaschine


    Dann geht’s zur Stoffauswahl:



    Jetzt schönes Webband und Applikationen vorbereiten:



    Das Herz und die Zuckerstange hab ich aufgezeichnet, der Stern ist einfach ein abgemaltes Ausstechförmchen. Ich habe alles für Euch in das Schnittmuster-Dokument gepackt, wenn Ihr mögt, könnt Ihr das verwenden.



    Die Wimpel-Dreiecke (Vorlage im Schnittmuster) haben eine Größe von 8x9cm, die Nahtzugabe ist nicht enthalten.

    Nun die schönen Applikationen aufbringen:





    Ich hab das Vliesofix gespart und nur mit Nadeln gesteckt. Es wäre auch möglich nur mit Vliesofix zu arbeiten und sich den folgenden Geradstich zu sparen. Man muss nur etwas aufpassen, dass man die Appli schön mittig positioniert und nicht zu weit unten positioniert, sonst könnte es passieren, dass ein Teil der Appli beim Zusammennähen in der Nahtzugabe verschwindet.



    Nun die Applikationen einfach mit Geradstich aufnähen oder auch mit Zickzack – ganz nach Geschmack. Ich habe abwechselnd Applikationen, Webband oder Blanko-Wimpel.




    Wimpelspitze gut zurückschneiden, damit nach dem Wenden eine schöne Spitze entsteht. Ich hab sie mit einer Wendenadel vorsichtig herausgedrückt,



    Nach dem Wenden bügeln und die Wimpel knappkantig absteppen, dann bleiben sie schön flach.



    Ich fasse die Wimpel in einem Abstand von 3,5-4cm mit dem Schrägband ein. Die Enden habe ich eingeschlagen und dann als Schlaufe genäht, damit ich es an Haken aufhängen kann. Vorn und hinten habe ich mehr Platz gelassen – ca. 15-17cm.



    Fertig! Schnell aufhängen! Werk bestaunen! Freuen!

    War jetzt was Einfaches und für einige von Euch bestimmt nix neues, aber ich hoffe es gefällt Euch trotzdem!
    Geändert von msc027882 (18.12.2012 um 10:14 Uhr)
    HiHiHi, jewels, Lydi1981 und 8 anderen gefällt dies.
    Stefanie mit Tochterkind 12/02 und Mini-Tochter 9/09

    FB-Fanseite: buntfrosch

  10. #20
    Arina ist offline Poweruser
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    8.695

    Standard Re: Türchen Nummer 9

    Heute bin ich dran!!(passt ja gut das ich krank bin und nicht in der Schule rumhocke)

    vorweg ersteinmal mein absolutes Lieblingslied für dieses Jahr (und das nicht nur weil ich ein Fan der "alten" Herrn bin,sie aus meiner stadt kommen und ein Teil des Videos hier in H aufgenommen wurde-ich sag nur unsere "schöne U-Bahn)

    Aktuelle Videos: ffn TV, Nachrichten und mehr! - radio ffn Niedersachsen

    Sooo aber was machen wir heute....wir BASTELN!!!

    also das brauchen wir:

    http://img138.imageshack.us/img138/5783/pc192435.jpg



    Uploaded with ImageShack.us

    -Zangen und Schere und evt. ein Lineal
    -buntes festes Papier oder wenn ihr faul seid wie ich fertige Pappstreifen
    -Draht
    -Perlen in versch. Größen
    -Stanzer oder fertig gestanzte Teilchen(ihr wisst,die Faulheit)
    -wenn gewünscht Bommel und glitzersteinchen etc.

    wenn ihr mit kleinen nervigen...ähhh süßen Kindern arbeitet noch das:

    http://img834.imageshack.us/img834/5688/pc192440.jpg

    also zuerst schneidet ihr euch Pappstreifen zu,meine (fertigen) sind meist so 2cm, 1,5 cm, 1 cm.

    dann sucht ihr euch 4 große Streifen und 4 kleine streifen aus.

    http://img15.imageshack.us/img15/2000/pc192444.jpg

    Uploaded with ImageShack.us

    in jeden Pappstreifen macht ihr 3 kleine Löcher:

    http://img254.imageshack.us/img254/34/pc192445.jpg

    Uploaded with ImageShack.us

    dann nehmt ihr euch einen Draht und macht unten eine schlaufe rein:

    http://img248.imageshack.us/img248/522/pc192441.jpg

    Uploaded with ImageShack.us

    auf diese Schlaufe kommt eine Perle und ein Stanzteilchen:


    Uploaded with ImageShack.us

    dann fädelt ihr eure Pappstreifen im mittleren loch auf....die großen Streifen zuerst,die kleinen oben drauf.Drauf achten,dass die schöne Seite unten liegt,die soll nämlich später außen sein:



    Uploaded with ImageShack.us

    jetzt fädelt ihr 13 kleine Perlen auf:



    Uploaded with ImageShack.us

    jetzt beginnt ihr die Pappstreifen an den enden aufzufädeln,dabei beginnt ihr mit denen die oben liegen:



    Uploaded with ImageShack.us

    schön dabei die streifen sortieren,dann sollte es jetzt so aussehen:



    Uploaded with ImageShack.us

    wieder ein stanzteilchen und eine Perle drauf:



    Uploaded with ImageShack.us

    "knoten" rein:



    Uploaded with ImageShack.us

    und fertig!!

    wer mag kann oben aus Pappstreifen noch eine Schleife machen und unten Bommel ranhängen oder mit Glitzersteinchen bekleben....



    Uploaded with ImageShack.us

    Uploaded with ImageShack.us
    kijala, KathiBW, Lydi1981 und 4 anderen gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •